Archiv für die Kategorie Manipulation

EXIT ante Portas: Die Lügengebäude des Imperiums zerfallen

Neue Forschungswelten_Ulfkotte_Gekaufte_Journalisten

Der unsererseits erwartete EXIT des (noch) herrschenden Imperiums dreht noch eine Warteschleife. Dennoch ist er in vollem Gange. Wir müssen uns nur eingestehen, dass ein Jahrtausendereignis nicht deterministisch wie ein Uhrwerk abläuft. Im sich ständig verändernden Spiel der Kräfte brauchen Entwicklungen ihre Zeit, um das erforderliche Momentum des großen Wandels zu generieren. Dessen Sinn werden wir vielleicht später erkennen. Wir sehen immer nur kleine Ausschnitte eines großen und sehr komplexen Gesamtbildes.

Werfen wir anlässlich des Jahreswechsels ein paar Lichtspots auf aktuelle Ereignisse, um den Stand der Dinge zu ergründen.

Realität und Scheinrealität

Wir wissen, dass selbst die Wahrnehmung des Faktischen extrem unterschiedlich sein kann. Der konditionierte Verstand ist ein heimtückischer Wahrnehmungsfilter für die Schaffung von Scheinrealitäten. Festgefahrene Glaubenskonzepte sind dabei die hartnäckigsten Widersacher beim Erkennen auch offensichtlicher Realitäten und „Wahrheiten“. Wobei Wahrheit in der Zeit- und Raumdimension auch immer nur relativ sein kann. Aber das wäre ein eigenes Thema.

Symptomatisches Beispiel:
Die Delegierten des CDU-Parteitages begrüßten Merkel mit tosendem Applaus. Das war sicherlich auch ein für die Medien inszeniertes Spektakel. Aber einer Volksverräterin und Mitglied einer kriminellen Vereinigung (Begründung nachstehend) in dieser Weise demonstrativ Beifall zu klatschen, kann nur als ein Akt notorischer Speichellecker in einer sektiererischen Vereinigung verstanden werden. Das wäre ja an sich noch gar nicht so tragisch. Jeder darf in seiner Scheinwelt träumen. Tragisch ist, dass diese rückgratlosen Funktionäre größtenteils auch noch als sog. „Volksvertreter“ Verantwortung tragen für die Geschicke unseres Landes.

Ist der ehemalige Schlachtruf der Grün-Alternativen Liste (GAL) „Deutschland verrecke“ die neue interne Leitkultur der Merkelschen CDU? Deren derzeitige Politik lässt dies vermuten.

Was noch tragischer ist: In Diktaturen ist sich jeder bewusst, dass öffentliche politische Veranstaltungen Theaterstücke und ihre Funktionäre willige Marionetten sind. Im vorgenannten Beispiel wird jedoch der Selbstbetrugs-Wahnsinn als solcher sowohl von den Akteuren als auch vom Publikum (zumindest größtenteils) nicht wahrgenommen, weil dieser – gemäß dem bekannten Brecht-Zitat – unsichtbar wird, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat. Diktatur mit demokratischer Tarnkappe.

Zwar sorgen schockierende Ereignisse und Enthüllungen zunehmend für einen Erkenntnis- und Ernüchterungsprozess, aber immer noch zu viele scheinen unheilbar eingeschränkt in ihrer Denk- und Wahrnehmungsfähigkeit zu sein. Diese Krankheit verbreitet sich viral und wird täglich über die Massenmedien im Verbund mit dem herrschenden politischen System verbreitet. Das absurde dabei: Die von dem Virus befallenen Kranken bezeichnen die noch nicht oder wenig Infizierten als krank. Sie werden wie Aussätzige behandelt, diffamiert, ausgegrenzt, gemoppt, erpresst, existenzell vernichtet und – wenn sie gefährlich werden – heimtückisch „verunfallt“ oder auch ermordet.

Diese Mechanismen funktionieren seit Jahrtausenden, immer in etwas anderer Erscheinungsform. Wichtigste Elemente hierbei sind immer die Angst und die Erpressung durch Abängigkeiten. Es sind die Instrumente einer machtbesessenen teuflischen Elite, welche in geheimen Zirkeln und hinter scheinheiligen Masken ihre Netzwerke flechten. Vor 2000 Jahren wurde damit der größte Weisheitslehrer aller Zeiten ans Kreuz genagelt. Heute würde er – auch von den Kirchen – massiv diffamiert und vielleicht eines „unerklärlichen“ Todes sterben. Die Resistenz unserer Spezies gegen Erkenntnis ist schon enorm.

Heutzutage funktioniert die Psychologie der Massen etwas raffinierter als früher, aber die Grundprinzipien der Macht und der Manipulation sind die gleichen. Selbst hochintelligente Menschen verfallen ihr massenweise. Es zeigt, dass Wahrheitsfindung nicht unbedingt etwas mit Intelligenz sondern viel mehr mit Mut, DeMut und Geisteshaltung zu tun hat. Es erfordert Mut, die angenehmen Lügen des Mainstreams zu hinterfragen. Es erfordert Mut, die wohlige Geborgenheit der Schafherde zu verlassen und demzufolge von den im Geist eingeschränkten als Sonderling und Nestbeschmutzer ausgegrenzt zu werden.

Das geschieht nicht per sachlicher Auseinandersetzung sondern per Denkschablonen. Viele der als „Ausländerfeind“, „Verschwörungstheoretiker“, „Rechtspopulisten“ oder „Rassisten“ Diffamierten werden am Ende die eigentlichen Helden sein. Sie sind es, die den Lügnern, Verführern und scheinheiligen Gutmenschen Paroli bieten und versuchen, der Selbstvernichtung Einhalt gebieten.

Die Konfrontation zwischen Lüge und Erkenntnis

Dieses Thema ist existenziell. Es geht uns alle an. Die spätere Entschuldigung, davon nichts gewusst zu haben, gilt im Informationszeitalter schon lange nicht mehr. Wer den so schmackhaft gemachten Scheinrealitäten glaubt und diesen folgt, ist schlichtweg auf dem „Highway to Hell“. Wer diesen auch noch fördert ist im Dienst des Höllenfürsten – bewusst oder unbewusst. Noch nie zeigte der Antichrist seine Fratze so deutlich wie heute und noch nie war es so leicht, diese zu erkennen.

Demzufolge leben wir in einer Zeit der existenziell entscheidenden Konfrontation zwischen Lüge und Erkenntnis. Es ist ein historischer Kulminationspunkt mit Endzeitcharakter.

Auf der einen Seite sehen wir die extreme Entfremdung von der Wahrheit des Seins mit seinen Folgen des Absturzes in die Dekadenz und Selbstzerstörung. Auf der anderen Seite gibt es aber auch – äußerlich etwas leiser und unscheinbarer – eine immer stärker werdende Wahrheitsbewegung, ein „Erwachen der Macht“ unserer Selbstbestimmung. Ein Zeichen des letzteren ist der stetig wachsende Erfolg der alternativen Nachrichtenmedien zu Lasten der etablierten Propagandisten des Imperiums. Es tobt ein schicksalhafter Informationskrieg um die Vorherrschaft im Bewusstsein.

Es ist unsere historische (Überlebens-)Aufgabe und Verantwortung, in unserem Denken die Muster der dunklen Matrix zu erkennen und den Mut zu haben, sich davon zu befreien. Gemäß dem legendären Matrix-Film die rote Pille zu schlucken, wonach das Erkennen der Realität und der Wahrheit wichtiger sind als Wunschdenken und Selbstbetrug. Sich den lebenslangen Selbstbetrug einzugestehen, kann schmerzlich sein, ist aber am Ende sehr befreiend.

Selbst für aufgeklärte Bürger ist es immer wieder hilfreich, sich der permanenten Berieselung mit Halbwahrheiten und Lügen bewusst zu werden. Denn die tägliche Gewöhnung an den Wahnsinn macht stumpfsinnig.

Das ganze Spektrum der Lügen aufzulisten, würde Bücher füllen. Es reicht, ein paar exemplarische aktuelle Beispiele unter die Lupe zu nehmen, um z.B. die ätzenden Scheinrealitäten und Lügen auf der politischen Ebene zu erkennen:

Lügenbeispiel 1:
Irreale Sanktionen gegen Russland zwecks Selbstzerstörung

Seit zwei Jahren verhängt die EU Sanktionen gegen Russland. Warum weiß eigentlich keiner mehr so genau. Anlass war der Ukraine-Konflikt, den das US-gesteuerte Machtkartell durch einen Putsch per Geheimdienste und US-NGO’s selbst inszeniert hat. Russland bestrafen für ein selbst inszeniertes Problem? Wie krank ist das denn?

Der Hauptzweck des Ukraine-Konfliktes, der künstlichen Russland-Feindschaft und der Sanktionen ist, den natürlichen Schulterschluss Europas mit Russland zu verhindern. Die Sanktionen schaden in erster Linie Deutschland und helfen Russland sogar noch, seine Unabhängigkeit zu stärken. Fazit: Die Sanktionen sind reine Selbstzerstörung im Dienste der US-Besatzer. Mittlerweile wird die Ukraine von mafiösen und kriminellen Strukturen regiert, die immer noch auf höchster politischer Ebene auch von Merkel hofiert werden. Zudem ist das Land mittlerweile bankrott und es herrscht unsägliches Leid in der Bevölkerung. Im Donbass ist es bereits eine humanitäre Katastrophe, die nur durch die Hilfslieferungen aus Russland etwas abgemindert wird.

Lügenbeispiel 2:
Allianz mit Terror-Schutzmächten

Aufgeklärten Menschen ist schon seit langem klar, dass die IS-Terrormilizen und alle ihre Vorgänger und Ableger stellvertretende Machtinstrumente des USraelischen Imperiums sind, wozu auch Saudi-Arabien, Israel und jetzt ganz offensichtlich auch die Türkei gehört.

Jetzt ist bewiesen, dass der NATO-Staat Türkei illegalen Ölhandel mit dem IS betreibt und damit den IS-Terror finanziert. Und davon soll jahrelang der US- und Israel-Geheimdienst nichts gewusst haben? Wer glaubt denn sowas? Jetzt wurde auch bekannt, dass die Türkei nach Aussage von zwei türkischen Abgeordneten (die jetzt des Landesverrats angeklagt werden) in 2013 das Sarin-Gas für eine False-Flag-Attacke in Syrien lieferte. Diesen Anschlag, der 1400 Zivilisten das Leben kostete, hatte man Assad in die Schuhe geschoben, um einen vereinten Krieg gegen Syrien anzuzetteln, welcher durch das diplomatische Geschick Russlands verhindert werden konnte. – Also war die bisherige, von den USA geführte „Anti-Terror-Allianz“ nur ein Scheingefecht, um letztlich den IS-Terror zu schützen.

Indirekt gehört somit auch unsere Bundesregierung zur Schutzmacht des IS-Terrors, den sie jetzt so scheinheilig bekämpfen wollen. Aktuell wird der IS-Terror über die Merkelsche „Willkommenskultur“ bewusst nach Deutschland und Europa importiert.

Wie wirksamer Anti-Terror-Kampf geht, wird seit Oktober in Syrien von Russland bewiesen. Eine schallende Ohrfeige für die Schutzmächte des IS-Terrors!

Hier manifestiert sich bereits für alle sichtbar der historische Wandel des weltpolitischen Machtgefüges. Bislang konnte keine Macht der Welt dem USraelischen Staatsterrismus Einhalt gebieten, weil keine Macht der Welt bereit und in der Lage war, der US-Kriegsmafia Paroli zu bieten. Das hat sich jetzt mit Russlands neuer Stärke und seinem Einsatz in Syrien geändert.

Jetzt ist auch bekannt, dass Russland militärisch eine Supermacht ist, dessen Waffentechnologie der des Westens teilweise weit überlegen ist, wie es in diesem Bericht vom Kollegen Nick zusammengefasst ist. Lesenswert! Allein diese Tatsache zeigt: EXIT ante Portas für die Staatsterroristen und ihrer Verbündeten im Kanzleramt.

Lügenbeispiel 3:
Die Flüchtlingsinvasion: Der „intelligenteste Vernichtungskrieg aller Zeiten“

Um vorneweg Missverständnisse zu vermeiden: Hilfsbedürftigen Flüchtlingen soll geholfen werden. Das soll hier nicht in Frage gestellt werden. Es sind größtenteils auch Opfer, die instrumentalisiert werden.

Was aber hierzulande und in ganz Europa bezüglich Flüchtlinge – und ganz massiv seit Anfang 2015 – abgeht, ist in Wirklichkeit ein Vernichtungskrieg mittels Flüchtlingsinvasion. Wer glaubt, dass eine Verzehnfachung der Asylanten innerhalb eines Jahres plötzlich wie ein Naturereignis einfach so über uns hereinbricht, dem ist in seiner Gutgläubigkeit nicht mehr zu helfen.

All die hilfsbereiten aber naiven Gutmenschen sind somit letztlich dumme Helfer ihrer eigenen Vernichtung. Es gibt mittlerweile viele Beweise dafür, dass die Flüchtlingsinvasion und die dazugehörige „Willkommenskultur“ inszeniert ist, um dieses Land und Europa zu destabilisieren, die bestehende Kultur und die ethnische Homogenität zu zerstören und den menschenfeindlichen Islam mitsamt gewaltbereiter Islamisten und IS-Terroristen hier einzuschleusen.

Diese Aussagen brauchen wir nicht mehr begründen, denn die Beweise dafür sind offenkundig. Zu denken geben sollte allein schon die Tatsache, dass in den Systemmedien und seitens der Politikdarsteller peinlich darauf geachtet wird, politisch korrekt nicht über die Ursachen zu sprechen sondern nur über das „Flüchtlingsproblem“ und über die politisch korrekte „Willkommenskultur“ mit Druck auf die Tränendrüse.

Oberste Erfüllungsgehilfin dieser zerstörerischen Invasion ist auch hier Bundeskanzlerin Merkel. Es gibt einen EU-Staatsmann, der diesen Wahnsinn im Interesse seines Landes nicht mitmacht und deswegen entsprechend angefeindet wird:
Der ungarische Staatspräsident Viktor Orbán. Er spricht ebenfalls von einer „Invasion“ und einem „Schlachtfeld“ und davon, dass wir bisher nur die Spitze des Eisberges gesehen haben. Zitat:

Die Völkerwanderung gefährdet die Sicherheit des europäischen Menschen, da sie eine exponentiell zunehmende Terrorgefahr bedeutet. Und schon allein ein Terrorist ist zu viel. Zu Tausenden, Zehn- und Hunderttausenden kommen auf dem Gebiet Europas Menschen an, über die wir nichts wissen. Woher sie in Wirklichkeit kommen, wer sie sind, was sie wollen, ob sie eine Ausbildung erhalten haben, ob sie über Waffen verfügen, ob sie Mitglied in irgendeiner Organisation sind? . . .

Wie konnte dies passieren? Es ist deutlich sichtbar, dass das, was geschieht, kein Zufall, kein Unfall, keine Verkettung unbeabsichtigter Folgen ist, sondern ein geplanter und gesteuerter Prozess. Eine bizarre große Koalition ist entstanden: Die Koalition der Menschenschlepper, der Menschenrechtsaktivisten und der Brüsseler Bürokraten. Diese Koalition arbeitet nicht daran, die Völkerwanderung zu beenden, ganz im Gegenteil: Sie arbeitet daran, damit sie die Migranten sicher, schnell und legal hierher transportieren und unter uns ansiedeln kann. Es ist ein zweifelhafter Ruhm, dass unter jenen, die dies ersonnen haben und die die Fäden ziehen, offen, zugegebenermaßen und als Programmgeber auch unser Land durch einen ihrer berühmten und berüchtigten Söhne [Anm.d.Red.: gemeint ist George Soros] vertreten ist.

Hier weitere sehr lesenswerte Auszüge aus seiner Rede am 13.12.15 auf dem Kongress des Ungarischen Bürgerbundes.

Warum hört man solche Aussagen nicht von einem Staatsvertreter unseres Landes? Oder in den Systemmedien? Die Antwort darauf ist nicht schwer zu finden. Hierzulande herrscht eine Meinungsdiktatur der Verleugnung. Polizei und Hilfskräfte erhalten Maulkörbe, um über die Realität z.B. in den Flüchtlingsheimen zu schweigen. Es ist eine Zeitbombe, die explodieren wird. Die Frage ist nur, wann. Die Lunte brennt.

Lügenbeispiel 4:
Das „Klimawunder“ von Paris

Es ist unbestritten, dass es einen Klimawandel gibt, wie es diesen in der Erdgeschichte schon immer gegeben hat. Es ist auch unbestritten, dass die Schadstoffe in der Luft reduziert werden müssen. Insbesondere muss die systematische Vergiftung der Luft durch das sogenannte Geoenginierung per Flugzeuge („Chemtrails“) gestoppt werden.

Aber wussten Sie, dass wir Erdgeschichtlich derzeit den niedrigsten CO2-Gehalt in der Luft haben und dass dieser nur 0,039 % beträgt? Der von Menschen verursachte Anteil bewegt sich somit im Hundterttausendstel-Bereich, konkret nur lächerliche 0,00046 %. Die Verringerung dieses mikroskopisch kleinen Anteils soll das Weltklima retten?? Das ist einfach nur ein Witz. Oder daraus einen „Treibhauseffekt“ zu konstruieren?? Oder dass das Furzen der Kühe den Treibhauseffekt verstärkt. Geht’s noch? Vielleicht sollte man zum Ausgleich die Kühe weniger und die Kängurus mehr furzen lassen, denn die Darmwinde der letzteren enthalten kein Methangas. Nun wird tatsächlich geprüft, das Känguru-Darmbakterium bei Rindern anzusiedeln, damit diese auch klimaneutral furzen.

Die Eisbären sterben aus? Es gab noch nie so viele, wie zur Zeit! Die Polkappen schmelzen? Die antarktische Eisbedeckung wächst von Jahr zu Jahr von einem Allzeit-Hoch zum nächsten! Und in der Arktis nimmt das Eis nicht ab, sondern in Rekordtempo zu! Alle Extremwetterereignisse, jeder Tornado, jede Flut, jede Hitzewelle, jeder Schneesturm ist heute mit einem Aufruf verbunden, den Klimawandel zu stoppen.

Man muss kein Wissenschaftler sein, um bei denen, die solche Zusammenhänge mit wissenschaftlichem Anstrich konstruieren, einen Hirnschaden zu vermuten. Aber das kann bei so viel Intelligenz eigentlich nicht sein. Also bleibt nur noch der Schluss, dass sie willige Diener mächtiger Interessengruppen sind, wo sehr viel Geld und Macht im Spiel ist.

„Follow the money“ führt in der Regel zu den wahren Hintergründen: Mit dem Emissionshandel werden Milliarden gemacht. Damit wird die geradezu euphorische Berichterstattung über den „historischen“ Klimagipfel in Paris vom 14.12.15 verständlich. Die wirklichen klimatologischen Fachleute sind fassungslos und wissen nicht, ob sie lachen oder weinen sollen. Werden sie zu laut, riskieren sie ihren Job. Einer von ihnen ist Roger Pielke Jr., Professor für Umweltforschung an der Universität von Colorado. Er hat das politisch unkorrekte Buch geschrieben „The Rightful Place of Science: Disasters and Clokate Change. Eine interessante Buchbesprechung in Deutsch finden Sie hier.

Wer sich fachlich fundiert über den Klimaschwindel informieren will, findet z.B. hier ausreichend Material.
Oder auch hier etwas einfacher mit Argumentationshilfen.

Jeder kann für sich diese Beispielreihe des Lügenkartells unendlich fortsetzen. Es ist erschreckend, mit welchen dreisten Lügen wir leben gelernt haben. Dabei gehören die genannten noch zu den harmlosesten, weil sie leicht aufzudecken sind. So wie z.B. auch diese schamlose Lüge in der Bildzeitung, als das NATO-Mitglied Türkei den russischen Kampfjet abschoss. Siehe diese Schlagzeile:

BILD-Hetze-Putin-Türkei-620x330

Das ist Volksverhetzung und plumpe Kriegspropaganda.

Die wirklich großen Lügen sind so groß und unglaublich, dass sie unfassbar sind. Dazu gehören sicherlich auch die dreisten Lügen über den 9/11 Terroranschlag. Jeder, der die Bilder mit normalem Hausverstand betrachtet, erkennt die professionelle Sprengung der beiden Türme. Wer sich erlaubt das zu denken bekommt Denkverbot als „Verschwörungstheoretiker“. So einfach funktionieren Denkschablonen.

Warum ist es verboten, eine Tatsache anzuzweifeln?

Es gibt eine von allen als unbestritten anerkannte Tatsache, bei der es aber unter Strafe verboten ist, diese anzuzweifeln: Der Holocaust. Wir zweifeln den Holo nicht an, weil dies als ausreichend bewiesen gilt. So haben wir es zumindest in der Schule gelernt und so müssen wir es auch als Wahr anerkennen. Oder etwa nicht?

Sehr Merkwürdig ist dabei, wie es Bloggerfreund Nick formuliert, warum man eine als allgemein gültige Tatsache unter Strafe nicht hinterfragen bzw. leugnen darf. Wenn die Faktenlage klar ist, sind die „Verleugner“ doch nur hirnverbrannte Idioten, die sich selbst diskreditieren.

So ein hirnverbrannter Idiot scheint Gerard Menuhin, der Sohn des jüdischen Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin, zu sein. In seinem Buch „Sag die Wahrheit, auch wenn sie weh tut“ (bislang nur in englisch erhältlich) schreibt er z.B.:

„Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte. Deutschland hat keine Schuld am Zweiten Weltkrieg und Adolf Hitler war der einzige Staatsmann der Welt, der die Welt vor der plutokratisch-jüdischen Gefahr hätte retten können, um den unterjochten Planeten wieder zu befreien.“

Menuhin schreibt in seinem Buch weiter:

„Allein schon die Tatsache, dass man den jüdischen ‘Holocaust‘ nicht in Frage stellen darf und dass jüdischer Druck demokratischen Gesellschaften Gesetze aufgezwungen hat, um unerwünschte Fragen zu verhindern – während derselbe angeblich unbestreitbare ‘Holocaust‘ ständig propagandistisch aufgewärmt und der Glaube an ihn durch Indoktrinierung gefestigt wird –, verrät schon alles. Sie beweist, dass er eine Lüge sein muss. Warum wäre es denn sonst nicht erlaubt, ihn in Frage zu stellen? Weil dies die ‘Überlebenden‘ beleidigen könnte? Weil es ‘das Andenken an die Toten schmäht?‘ Kaum hinreichende Gründe, um eine Diskussion zu verbieten! Nein; solche Gesetze wurden verabschiedet, weil die Entlarvung dieser größten aller Lügen Fragen über so viele andere Lügen nach sich ziehen und den Zusammenbruch des ganzen brüchigen Gebäudes heraufbeschwören könnte.“

Das ist harter Tobak und hat bereits entsprechend heftige Reaktionen hervorgerufen. Der Fall ist extrem pikant für die Schweizer Behörden. Gerard Menuhin ist Schweizer Staatsbürger und pominenter Jude. Eine strafrechtliche Verfolgung ist kaum vorstellbar.

Den Mut zum Hinterfragen hatte auch der Videoblogger Conrebbi. Er analysierte viele der sogenannten Holo-Fotos und kam zu ganz erstaunlichen Ergebnissen, die Menuhins Aussagen teiweise bestätigen würden. Hier sein sehenswerter Beitrag, der bereits einmal seitens YouTube gesperrt wurde.

Zu den scheinbar Hirnverbrannten gehört hierzulande auch Frau Haverbeck, die in diesem Zusammenhang von „der größten und nachhaltigsten Lüge der Geschichte“ spricht.

Es gibt noch eine sehr besondere Quelle, die ins gleiche Horn bläst: Die „Billionen Dollar-Lüge“ in den „Phönix-Journalen“.

Jeder ist aufgefordert, die Aussagen der vorgenannten Quellen zu prüfen und – wenn möglich – auch zu widerlegen. Sollten diese aber tatsächlich der Wahrheit entsprechen, würde dies das bestehende Meinungsbild über die sogenannte deutsche Vergangenheit bis auf die Grundfesten erschüttern. Nicht nur das. Es würde auch bestehende Geschichts- und Weltbilder zum Einsturz bringen.

Fundierte Aussagen in diesem Bereich  sollten zumindest zu einer „barrierefreien“ (= denkverbotfreien) Auseinandersetzung führen mit den nachweisbaren historischen Fakten inkl. Öffnung vieler immer noch verschlossener Geheimarchive.

„Die Wahrheit wird Euch frei machen“ heißt es so verheißungsvoll in Joh. 8:32. Im Umkehrschluss wird die Lüge uns knechten und versklaven. Freiheit oder Knechtschaft. Wir haben die Wahl.

Den Weg der bequemen Lügen und des Selbstbetrugs haben wir nun Jahrtausende lang bis zum Exzess ausgekostet. Selbst die starken Christusbotschaften und all die großen Weisheitslehrer konnten das nicht verhindern. Wir haben uns damit von der Quelle allen Seins radikal entfremdet und in der Folge unsägliches Leid selbst verschuldet. Wir haben unser Geburtsrecht auf das Wahre, Schöne, Gute, auf die Freiheit und die Liebe verraten bis zum geht nicht mehr. Es sollte eigentlich genug sein.

Aber offenbar braucht es eine noch höhere Dosis an leidvollen Erfahrungen, damit auch die immer noch sehr zahlreichen notorischen Tiefschläfer den Antichristen im Außen und im Inneren erkennen. Das verlängert leider auch die Leidenszeit der bereits Aufgewachten.

Sicher ist, dass die Macht des Lichtes der Wahrheit bereits den Siegeszug angetreten hat und wir bereits von Woche zu Woche die immer größer werdenden Risse in den Lügengebäuden erkennen können. Jeder kann zur Beschleunigung beitragen. Der EXIT des Lügensystems mitsamt der damit zusammenhängenden Machtstrukturen steht jetzt auf der kosmischen Agenda.

Weitere sensationelle Enthüllungen werden die Lügengebäude letztlich zum Einsturz und die Wahrheit ans Licht bringen. „Möge die Macht (der Wahrheit) mit uns sein“.

Es liegt an jedem Einzelnen, diese zu erkennen und den Befreiungsprozess auch bei sich selbst zu vollenden. Wir brauchen eine neue „Willkommenskultur“ für das, was uns im Innersten zusammenhält. „Gloria in Excelsis Deo“.

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Lesern und Freunden ein erkenntnisreiches und befreiendes Jahr 2016. Es ist Zeit, sich zu erheben.

18 Kommentare

Massen-Schocktherapie: Die Masken der Volksverräter in Politik und Medien fallen

Aktueller Hinweis am 6.11.14: Es verdichten sich die Anzeichen, dass wir bald einen „Aufprall“ erleben, der die Welt – vielleicht schon bis Weihnachten 2014 – erschüttern wird. Stellen Sie sich darauf ein! Derweil tobt ein finaler kalter Krieg, der hoffentlich nicht mehr in die heiße Phase eskaliert.
=====================================================

Es kocht. Der Druck im Dampfkessel steigt. Wir sind im freien Fall, dem bekanntlich ein Aufprall folgt. Die Dreistigkeit, mit der Politiker und „LeiDmedien“ ihren manipulativen Verrat am Volk betreiben, ist beispiellos. Der Irrsinn regiert.

Doch die Masken fallen. Ein Shitstorm der Enthüllungen gewinnt an Fahrt und damit auch an Macht. Der Gestank kriecht nun auch in die Wohnzimmer. Der neue Bestseller von Udo Ulfkotte „Gekaufte Journalisten“ und sein sensationeller weltweiter Erfolg ist beispielhaft dafür. Siehe dazu z.B. diesen Blog-Beitrag mit ein paar weiteren enthüllenden Fakten über unsere politische Kaste.

arschkriecher
Shit happens! Hinter dem karnevalistischen Spaß über die politische Position von Frau Merkel steckt bitterer Ernst.

Wir befinden uns in einem Welt-Krieg, nicht nur militärisch, sondern primär ein Psycho- und Wirtschaftskrieg um die Vorherrschaft im Bewusstsein der Bürger und in den Führungsetagen von Politik, Ökonomie und Bildung. Ein imperialistischer Machtwahn zeigt global immer deutlicher sein diabolisches Gesicht. Wer sich dem Machtdiktat nicht unterwirft, wie z.B. Russland, wird  zum Feind erklärt – , oder vernichtet, siehe Irak, Libyen, Syrien, oder per „Farbenrevolution“ auf Kurs gebracht.

Was lange als „Verschwörungstheorie“ währt, wird endlich Fakt und bestätigt sich als politische Realität („Verschwörungstheoretiker“ sind lt. Studie die „vernünftigen“). Zu lange hat die getäuschte Mehrheit naiv an die moralische Integrität in den politischen und medialen Führungsetagen geglaubt. Zu lange wurden die vielen Mahner verlacht und verhöhnt. Jetzt kommt es knüppeldick. Man reibt sich die Augen.

„Wir wären ja blöd, wenn wir ein Abkommen machen würden, denen alle 28 Staaten zustimmen müssen“, sagt EU-Kommissar Günter Oettinger zum Thema Freihandelsabkommen TTIP und CETA.

Das ist exemplarisch für das Demokratieverständnis der EU-Junta, die sich anschickt, den Totalitarismus in Europa zur neuen Staats- und Regierungsform zu machen. „TTIP und CETA degradieren den Bundestag zu einer Folklore-Veranstaltung“ schreibt die DWN treffend.
„Entschieden wird woanders“ und nicht im Parlament bestätigt auch EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy das EU-Machtgehabe. Die geheimen Verhandlungen zu den folgenschweren Freihandelsabkommen beweisen, dass Van Rompuy mit seiner Aussage in diesem Fall die Wahrheit sagt.

Wie weit die EU-Diktatur schon fortgeschritten ist, bleibt dem naiven Konsument der „LeiDmedien“ noch verborgen.

Beteiligen Sie sich deshalb bitte auch an der europaweiten TTIP/CETA-Bürgerinitiative von 250 Organisationen und zeigen auch Sie, dass wir uns nicht länger für dumm verkaufen lassen.
Denn durch TTIP will das US-Regime verhindern, dass sich Deutschland und Europa der Eurasischen Wirtschaftsunion angliedert – weil dadurch das Terrorkartell USA/NATO absaufen würde. Das ist einer der Hintergründe für das völlig irrationale Feindschaftsgehabe gegenüber Russland.

Derweil wird sich der Shitstorm der Polit-Dekadenz weiter fortsetzen.
Wie z.B. mit dieser aktuelle Posse aus Brüssel: 165 Mill. EUR werden jetzt dafür ausgegeben, dass Obst und Gemüse direkt nach dem Pflücken kompostiert werden können – statt diese nach Russland zu exportieren. Schuld daran ist natürlich Russland, weil Putin böse ist.
Warum, weiß keiner so recht aber Hauptsache man tut, was „Big US-Brother“ befiehlt. Ja, gehorsamst, Putin ist böse und muss bestraft werden, koste es was es wolle. Mehr Infos dazu hier in der Junge Welt.

Die Einblicke in die Abgründe der Perversion in Politik, Medien, Medizin und Wissenschaft sind erst am Anfang. Wenn bald z.B. auch noch die Verstrickungen höchster politischer und klerikaler Kreise in Kindesmissbrauch, Pädophilie und sonstigen Abscheulichkeiten beweiskräftig öffentlich werden, sollte man Kotztüten bereit halten. Hier, Hier oder hier zeigen sich bereits erste kleine Einblicke in ein weltweites Gruselkabinett. (Aktualisierung: Nov. hier oder bezügl. Papst hier)

Gerade aktuell: Zu den Putschisten von Kiew, die von unserer Bundesregierung unterstützt werden, gibt es durch den Junta-Präsident Poroschenko, der wiederum vom Oligarchen Igor Kolomojski kontrolliert wird, direkte Verbindungen zu den Massengräbern, Massakern, Folterungen und Leichenschändungen in der Ukraine,

Die Niedertracht und seine Auswirkungen wird unübersehbar bis es jeden (be-)trifft – ohne Ausnahme. Niemand wird mehr die Augen verschließen oder wegschauen können. Denn ab einem gewissen Ausmaß tangiert es das eigene Leben, das eigene Wohlergehen, die eigene Sicherheit, usw. – Men denke dabei z.b. nur daran, wenn das Finanzsystem kollabiert, die schleichende Enteignung heftig spürbar wird, die soziale Destabilisierung durch Islamisierung und bewusst eingschleuste extremistische Flüchtlinge bedrohlich wird oder wir tatsächlich in einen europäischen Krieg hineingetrieben werden.
Aktuell: Mittlerweile ist der Bürgerkrieg auch in Deutschland angekommen. Eingeschleuste Extremisten bekämpfen sich in deutschen Städten, oder trainieren in Straßburg mit Waffen-Attrappen für den Dschihad

Wir brauchen jetzt die Augen zum Weinen, weil wir sie viel zu lange nicht zum Sehen genutzt haben. Wer nicht hören – und sehen – will, muss fühlen. Oder anders gesagt:

Eine Schocktherapie historischen Ausmaßes ist im Gange!

Sie wird in der Erkenntnis münden, dass wir uns – überspitzt gesagt – in einer politischen Irrenanstalt befinden. Das hört sich krass an, wird aber leider durch immer mehr Fakten bestätigt. Es ist der Irrglaube der amtierenden Politikdarsteller an eine scheinbar omnipotente Macht im Hintergrund, deren willige Diener sie sind – bewusst oder unbewusst, freiwillig, wegen Erpressung, aus purem finanziellem Eigennutz, etc. Dazu gehört auch Angela Merkel samt der Bundesregierung und alle Parlamentarier – mit ganz wenigen Ausnahmen, wie z.B. Willy Wimmer, (hier im Interview zum Thema Souveränität), ehem. Abgeordneter der CDU/CSU-Fraktion.

Wer das noch nicht wahrhaben will, dem sei – neben dem bereits oben erwähnten Buch „Gekaufte Journalisten“ von Udo Ulfkotte – das neue Meisterstücke von der “ Anstalt“ empfohlen über die Kriegsberichterstattung in der Ukraine.
Das ist für viele immer noch eine bitter Pille.

Aber warum ist es für viele so schwer, diese zu schlucken?

Angesichts dieses irren Treibens in den höchsten politischen und medialen Etagen fragt man sich, wie es möglich war und immer noch möglich ist, dass sich zumindest ein Großteil der Bevölkerung, in dem es so viele intelligente Leute gibt, wieder einmal so gewaltig hat verführen und manipulieren lassen? Warum der absolutistische Glaube an eine Staatsreligion so tief verwurzelt ist? Denn Mahner und unzählige beweiskräftige Informationen (dank Internet) gab und gibt es genug.

Was steckt hinter der sprichwörtlichen Obrigkeitshörigkeit?

Warum können so viele Menschen offensichtliche Fakten und Tatbestände nicht annehmen bzw. verstehen und glauben lieber den jahrelang gewohnten Lügen oder Halbwahrheiten? Das hat psychologische Gründe.

Alles was Neu ist und eine Gefahr für jahrzehntelang gelernte Gewohnheiten und Glaubenskonzepte ist, wird zunächst abgelehnt. Dem widersprechende Fakten perlen davon ab wie das Wasser am polierten Autolack. Denn es bedroht das eigene Wohl- und Sicherheitsgefühl – sowohl auf persönlicher als auch gesellschaftlicher Ebene. Um dies nicht zu gefährden, haben angenehme Lügen einen höheren Stellenwert als unbequeme Wahrheiten.

Beispiel: Dutzende Bücher und hunderte seriöser Internet-Berichte beweisen unwiderlegbar, dass die offiziellen Aussagen zu 9/11 krasse Lügen oder einfach nur unbegründete Behauptungen sind. Trotzdem glaubt immer noch ein großer Teil an die offiziellen Darstellungen. Warum?

Weil ein Annehmen der Wahrheit in diesem Fall das gesamte bisherige Weltbild grundlegend erschüttern würde. Das ist sehr unbequem und eine sehr bittere Medizin. Denn das Ego müsste sich ja eingestehen, dass man sich jahrelang in die Irre hat führen lassen. Außerdem hätte es die Konsequenz, aus der großen Herde der (Staats-) Gläubigen ausgestoßen zu werden. Siehe die Fabel „des Kaisers neue Kleider“.

Das gleiche gilt z.B. auch für unser Geldsystem. Es ist wie eine absolutistische Religion, die auch an den Unis nicht angezweifelt wird. Es als gigantisches Betrugssystem in Frage zu stellen, würde das bestehende Weltbild zusammenbrechen lassen und das gesamte mafiöse Netzwerk dahinter entlarven. Man will ja kein „Verschwörungstheoretiker“ sein. Igitt!! Der tief verwurzelte Glaube in die Korrektheit des Staates („Vater Staat“) und an den „freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat“ wirkt wie ein Bollwerk. Es kann nicht sein was nicht sein darf! „Das glaub ich einfach nicht!“ ist die oft lapidare Antwort, wenn schockierenden Wahrheiten an der Tür klopfen. Oder es kommen gelernte Totschlagargumente wie „das ist doch Verschwörungstheorie“ oder „das ist doch Rassistisch“, usw.

Die kognitive Dissonanz

Belegbare Fakten, die über jeden Zweifel erhaben sind, werden einfach ignoriert, ausgeblendet oder verleugnet. Es gibt in der Psychologie dafür einen Begriff: Kognitive Dissonanz. Wikipedia

Wenn eine bestimmte Information, auch wenn sie offensichtlich wahr ist, nicht in ein elementares identitätsprägendes Glaubenskonzept passt, wird sie zurückgewiesen. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt laut jüngster Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als „unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird.

Wir sind doch die Guten, leben in einem fortschrittlichen Land, in dem – zumindest einigermaßen – noch Recht und Ordnung herrschen. Das Böse kommt von den Anderen, „böser Putin“. Wir sind die Opfer und müssen uns und die Welt vor Terroristen schützen mit immer neuen „militärischen Friedenseinsätzen“, neuen Überwachungssystemen, usw. – Augen zu und durch, mit Vollgas in den Selbstbetrug, der uns mundgerecht täglich medial serviert wird.

Dass die USA mit über 1000 Militärbasen in über 150 Ländern militärisch präsent sind und spätestens seit dem Vietnamkrieg permanent mordend und vernichtend die Welt terrorisieren, wir einfach totgesvchwiegen. „Willst Du nicht mein Bruder sein, schlag ich Dir den Schädel ein“, ist das ungeschriebene Gesetz der US- und NATO-Politik und kostete nach sehr konservativen Schätzungen seit 1945 ca. 6 Millionen Tote. Aber Pssst! Nicht darüber sprechen! Besser wir halten alle den Mund, sonst wird uns die aufgezwungene „Freundschaft“ gekündigt und die Besatzungsmacht zeigt auch uns ihre tödlichen Zähne.
So wie jetzt der Störfaktor Assad unter dem Deckmantel der ISIS-Bekämpfung platt gemacht werden soll.

Deshalb ist Nachdenken und Hinterfragen des herrschenden von oben bzw. vom BILD-ungssystems verordneten Volksglaubens verboten. Wer das tut, wird von der Herde ausgestoßen, ist ein Aussätziger „Rassist“, „Verschwörungstheoretiker“. „Rechtspopulist“, „Antisemit“, usw. Nein, jeder will doch ein braves und anerkanntes Mitglied der Schafherde sein mit Wohlfühl- und Kuschelfaktor. . . Und wenn man schon mal den Blick hinter die Kulissen der Täuschung gewagt hat, hält man den Mund und verhält sich „politisch korrekt“. Oft auch verständlich, weil es eventuell auch den Job oder den Ruf gefährden könnte. Das ist die Erziehung zum Duckmäusertum, welche bereits in der Schule anfängt. Schöne Freiheit ist das! = DDR 2.0 in etwas anderer Form.

Es ist die Falle, in die die Meisten – bewusst, unbewusst oder unfreiwillig – reingefallen sind. Diese fängt jetzt fürchterlich an zu stinken. Es wird ungemütlich.

Selbst sehr intelligente Menschen erliegen diesem Selbstbetrug und schaffen es nicht, der Wahrheit ins Gesicht zu blicken. Standesdünkel, Gruppenzwang, Karriere, etc. sind oft die äußeren Faktoren. Stolz und letztlich Angst ist der Boden dafür.

Erst Krisen oder starke emotionale Erfahrungen schaffen es, uns aus „der Bahn“ zu werfen, einen evolutionären Erkenntnisprozess in Gang zu setzen. Nicht umsonst wird gesagt, dass Leid auch immer die größten inneren Wachstums- und Entwicklungschancen in sich birgt. Die Biographien großer Künstler und spiritueller Lehrer zeugen sehr oft davon. Philosophen wie Søren Kierkegaart machten die „Grenzerfahrung“ zum wichtigsten Faktor im Erkenntnisprozess.

Der heilende Shitstorm

Vor diesem Hintergrund können wir dem derzeit im Gang befindlichen Shitstorm der politischen Ereignisse auch eine positive Seite abgewinnen. Es sind Ausgeburten der Hölle, die uns einen Spiegel vorhalten!

Unsere Unwissenheit, unsere Gottesferne, unsere Angst, mangelnde Eigenverantwortung, verkopfte geistige Verwirrung, naiver Glaube an Obrigkeiten, etc. haben den destruktiven Kräften Raum und Macht gegeben – insbesondere über uns. Es ist schwer sich das einzugestehen, dass wir klugen Verführern auf den Leim gegangen sind, dass wir dadurch nicht nur Opfer sind, sondern uns auch zu willigen Tätern haben umfunktionieren lassen. Auch als Zaunsitzer. Denn schweigendes Zustimmen oder Wegschauen ist auch eine Form von Mitmachen.

Der Shitstorm der Ereignisse wird helfen – auch wenn’s weh tut – die Augen zu öffnen und Wahrheiten zu erkennen, die lange ignoriert wurden. Auch die Letzten werden aus der angepassten Bahn des gehorsamen und naiven Sklaven geworfen.
Die neue Richtung heißt Selbstermächtigung und Eigenverantwortung. Nicht im Ego-Sinne sondern im Sinne universaler kosmischer Gesetze.

Das ist alles nichts Neues. Historisch gesehen gab es viele Weisheitslehrer und entsprechende Vorbilder und auch immer wieder Anläufe zu respektvollem und liebevollem Miteinander auf allen Ebenen. Auch auf politischer Ebene mit teilweise großen Erfolgen, die zu den Blütezeiten in der Geschichte gehörten, beispielsweise die lange friedvolle Zeit vor dem ersten Weltkrieg. Doch immer wieder gab es die Abstürze in Krieg, Chaos und Zerstörung.

Warum haben die seit Jahrtausenden bekannten Weis- und Wahrheiten niemals dauerhaft den Siegeszug angetreten? Warum hat sich das „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ niemals wirklich durchgesetzt. Als intelligente Spezies auf diesem Planeten drehten wir eine Schleife nach der Anderen und wiederholten das leidvolle Spiel – mit Friedens- und Blütezeiten dazwischen.

Nach Fortschritten gab es wieder Rückschritte usw. Das Reich des Bösen hinter den Kulissen der Macht schien unbesiegbar. Nach wie vor schlagen wir uns gegenseitig die Köpfe ein, führen Kriege und haben den „Kampf“ als selbstverständliches Lebensprinzip verinnerlicht. Sind wir als Spezies nicht lernfähig? Warum lassen wir uns immer wieder zu Krieg und Chaos verführen und instrumentalisieren? Und warum ist es so schwer, diesen Teufelskreis zu durchbrechen?

Die besondere Qualität der aktuellen Ereignisse

Die Schleifen, die wir jetzt gerade drehen, haben eine besondere Qualität. Es ist eine Kulmination mit Dampfkesselcharakter. Noch nie gab es zeitlich so eine Dichte von Ereignissen, so heftige Konfrontationen zwischen konstruktiven und destruktiven Kräften wie heute.

Das Besondere: Durch die technisch mögliche Vernetzung im Web gibt es eine neue Qualität in den Machtverhältnissen. Das klassische „von oben nach unten durchregieren“ funktioniert nicht mehr so wie früher. Prof. Dr. Peter Kruse formulierte dies trefflich bereits 2011 bei der 4. Öffentlichen Sitzung der Enquete Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ im Deutschen Bundestag

Der Einzelne kann seine Stimme erheben und sich von seiner Ohnmacht zumindest teilweise befreien. So wie es z.B. wir hier gemeinsam mit tausenden Bloggern per Internet und sozialer Netzwerke tun – begleitet von einer immer stärker werdenden Schar alternativer Nachrichtenportale. Die sogenannte „Vierte Gewalt“ hat sich neu und netzwerkartig etabliert – abseits der offiziellen „Leit- und Qualitätsmedien“, die auf ganzer Linie versagt haben und zu Sprachrohren der dekadenten Politeliten degenerierten. Sie erhalten bereits die Quittung durch drastischen Leserschwund!

Es entstehen nicht-lineare Systeme, also soziale Netzwerke nach Resonanzgesetzen. Diese sind nicht mehr so leicht kontrollierbar. Den dunklen Eliten entgleitet die Kontrolle. Das ist historisch einzigartig! Es ist ein nicht zu unterschätzender Beschleunigungsfaktor für den (r)evolutionären Erkenntnisprozess. Plötzlich erkennen wir, dass wir viele sind und nicht ohnmächtig.

Diese historische Chance müssen wir jetzt nutzen, bevor durch totale Überwachung und Kontrolle der Sack der NWO gänzlich dicht gemacht wird. Konkrete Maßnahmen zur Einschränkung der Internet-Freiheit gibt es bereits. Damit ein echter Ruck durch das Volk geht, braucht es aber noch ein paar Aufrüttler – die Jeden betreffen!

Das ist gerade in vollem Gange. Die Büchse der Pandorra ist geöffnet. Noch hat der Shitstorm nicht alle erreicht, ist noch nicht in allen Wohnzimmern und Chefetagen angekommen. Aber das ist gerade im Gange und wird auch den letzten Träumer aus seiner Kuschelecke werfen.

Der Ernüchterung und dem Aufwachen müssen konsequenterwise auch folgen:

  • das Ende der geschlossenen Glaubenssysteme (durch Religion, Ideologie, Politik, etc.).
  • das Ende des Führerdenkens, im Sinne von Abgeben der persönlichen Verantwortung an eine Leitfigur, an eine politische Partei, an den Staat, usw.

Dies bedeutet die Befreiung von der Erstarrung in Vorschriften-Katalogen, endlosen Gesetzen von erlaubt/verboten, politisch korrekt/unkorrekt, usw.

Doch dies wäre – isoliert betrachtet –  Anarchie und Gesetzlosigkeit, dem dann wieder eine „neue Ordnung“ von oben folgen würde, also das gleiche Spiel wie bisher nur in einer anderen neuen Verkleidung.

Der Gegenentwurf ist die Wiederherstellung der persönlichen Verbindung mit dem universellen Geist (oder wie man den auch immer nennen mag) als höchste moralische und normative Instanz.

Daraus entsteht eine neue Ordnung, so wie es Saint-Exupéry so treffend beschreibt:

„Das Leben und die Inbrunst und das Streben nach etwas erschaffen Ordnung. Die Ordnung aber erschafft weder Leben noch Inbrunst noch Streben nach etwas.“
Aus „Die Stadt in der Wüste“ von Antoine de Saint-Exupéry.

Das ist also alles nicht neu. Die innewohnende göttliche Instanz gab es schon immer. Sie wurde von vielen Propheten, Weisheitslehrern und großen spirituellen Denkern immer wieder verkündet und war und ist für viele Menschen elementarter Teil der Lebensführung.

Das Problem: Es hatte keine Beständigkeit und Durchsetzungskraft, denn es fehlte die unmittelbare Konsequenz:
Die sogenannten guten wie auch die zerstörerischen Taten hatten keine unmittelbaren Auswirkungen für den „Täter“. Nicht im Sinne von rechtlichen Regelungen sondern in dem Sinne, dass die „Früchte“ sowohl im Positiven als auch im Negativen sich nicht unmittelbar und auch nicht konsequent für den „Verursacher“ auswirkten.
Es gab Schlupflöcher, insbesondere für die destruktiven Kräfte. Ursache und Wirkung hatten eine – so könnte man vielleicht sagen – Sicherheitslücke.

Sicherlich eine gewagte These, die aber angesichts der aufgezeigten Wiederholungen in der leidvollen menschlichen Geschichte durchaus Sinn macht.

Vielleicht haben Sie sich auch schon öfters gefragt, warum z.B. extrem korrupte Politiker, an deren Händen sehr viel Blut klebt, ihre Taten unbehelligt fortsetzen können ohne dass der Fluch ihrer Taten sie einholt?

Die vollkommene Wiederherstellung des Gesetzes von Ursache und Wirkung

Wir machen hier ein Statement, ohne es zu begründen, weil es noch nicht begründet werden kann:
Auf kosmischer Ebene wird das Prinzip von Ursache und Wirkung in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt.
Das ist zunächst eine hypothetische und auch gewagte Aussage.

Aber nehmen wir einmal an, es wäre so. Stellen Sie sich vor was passiert, wenn der Fluch der bösen Tat unmittelbar und persönlich spürbar wird. Und der Segen der guten Tat ebenso. Wenn sich die Energie der guten wie auch der destruktiven Tat unmittelbar auf den Verursacher auswirkt.

Die Tragweite dessen können wir uns jetzt noch nicht vorstellen. Es bedeutet eine gigantische Bereinigung, eine Art von Jüngstem Gericht, wie es bildlich in der Bibel mit vielen symbolischen Bildern dargestellt wird. Es wäre der Grundbaustein des von so vielen erhofften und erwarteten Neuen Zeitalters.

Wenn diese Aussage wahr ist, werden die Auswirkungen auch bald sichtbar werden, sowohl auf der kollektiven Ebene als auch auf der individuellen Ebene.
Aber es ist wie mit einem Baum, den man aus dem Boden reißt. Die Zweige und Blätter merken davon erst noch nichts, bis nach einer gewissen Zeit der Saftnachschub ausbleibt.

Es ist ein aktueller Prozess, der in Verbindung mit der beschriebenen Schocktherapie chaotischer Ereignisse einen Quantensprung in der menschlichen Evolution begründen wird. Davon sind wir überzeugt.

Aber: Evolution passiert nicht per Abrakadabra, wie viele selbsternannte New Age-Apostel und sonstige weichgespülte Aufstiegspropheten es erhofft haben und immer noch vergeblich hoffen. Evolution gibt es nicht zum Nulltarif.

Evolution für unsere mit dem Geschenk der Freiheit ausgestattete Spezies heißt persönliche Entwicklung zum Erwachsensein und dies heißt wiederum persönliche Verantwortung mit allen Qualitäten dessen, was man unter einem eigenverantwortlichen, reifen und liebevollen Menschsein versteht. Weisheit und Reife wird nach wie vor nicht von oben mit dem Löffel oder „Nürnberger Trichter“ eingegeben. Jeder ist der Herr seiner Entwicklung.

Eine wichtige Konsequenz daraus:

Die neue Zeit entsteht nicht durch neuen Führer, einer neuen Ideologie oder einer neuen Religion, etc. Die neue Zeit entsteht durch die Wiederherstellung der ursprünglichen göttlichen Ordnung primär als selbstregulierendes System, ähnlich wie es uns ein funktionierendes Ökosystem vormacht. Nicht endlose Gesetze und Vorschriften sondern die jedem Menschen innewohnende moralische Instanz göttlicher Herkunft bestimmen das Verhalten. Jeder ist sich zuerst selbst sein eigener Richter.

Dazu passend der bekannte Liedermacher Konstantin Wecker, der ab November 2014 auf Tournee geht, in einem aktuellen Interview bei DWN am 5.10-14:

„Ich bin Radikal-Demokrat und Radikal-Pazifist. Es muss möglich sein, dass es auf der Welt verschiedene Ansichten und Lebensweisen gibt. Es gibt nicht eine Ansicht, die allen anderen überlegen ist. Es gibt keine Ideologie, mit der die Welt zu retten ist. Wenn man jedoch glaubt, den anderen die eigene Auffassung aufzwingen zu müssen, ist der Krieg die logische Folge.“

Der Krieg war jahrhundertelang die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln – weil es keine unmittelbare Konsequenz für die Drahtzieher hinter den Kulissen gab. Töte einen Menschen, ist es Mord, töte hunderttausende ist es „Politik“. Macht, Gewalt und Chaos waren ein bisher leider sehr erfolgreiches Geschäftsmodell. Diese Zeit geht nun zu Ende.

Eine Wunschphantasie, eine Utopie?

Die Antwort wird sich alsbald in der sichtbaren Wirklichkeit offenbaren.
Wenn unsere Aussagen wahr sind, stehen wir an einem historischen Wendepunkt. Es wird keine endlosen Wiederholungsschleifen des Ringens um das Licht der Wahrheit und des Kampfes für Frieden und Freiheit mehr geben.
Dazu eine Botschaft aus der kosmischen Region:

„Mein Königreich wird kommen und es wird vollständig auf diesem Planeten errichtet. Ich erkläre, dass alle, die nicht mit dem wahren Göttlichen in Resonanz sind, zugrunde gehen. So sei es.“

Von wem diese Botschaft stammt und ob sie echt ist, muss Jeder selbst herausfinden. Fragen Sie danach – insbesondere in Ihrem Inneren. Gibt es eine Resonanz und wenn ja welche?

Die Zeit des Belehrens und des belehrt werden geht zu Ende. Wir haben lange genug Anderen geglaubt und unsere Macht und Verantwortung abgegeben.

„Niemandes Herr, niemandes Knecht“

hieß vor über 150 Jahren der Wahlspruch einer kleinen Bauerngemeinschaft, der „Künischen (königlichen) Freibauern“ in den Bergen des Böhmerwaldes. Der Heimatdichter Hans Watzlick schrieb dazu 1932:

„Ein deutsches Bauernvolk baierischer Herkunft, . . . wehrt sich, der Freiheit seiner Berge gewohnt, gegen den benachbarten Adel, der es zu knechten versucht und es um seine Rechte bringen will. Es widersetzt sich der Gier der rücksichtslosen, mächtigen Anrainer mit gewehrter Hand und später mit den klugen Waffen des Rechtskampfes so hartnäckig und erfolgreich, bis aus seinem Gewohnheitsrecht ein geschriebenes Recht wird.“

„Niemandes Herr, niemandes Knecht“ könnte auch ein Leitspruch für die neue Zeit sein, die uns verheißen ist. Die Tyrannen auf allen Ebenen müssen abdanken zugunsten unseres ursprünglichen Geburtsrechtes der persönlichen selbstverantwortlichen Freiheit. Der „Götterfunke“ muss in diesem Sinne in uns aus seiner Gefangenschaft befreit werden, als einende Kraft in unendlicher Vielfalt und Kreativität.

Denken wir an die zeitlos wunderbaren Werke unserer großen Dichter, Denker und insbesondere Musiker. Ihre Werke haben etwas verheißungsvolles, etwas was unsere Seele im Innersten berührt und uns schon so lange die Richtung zeigt, wo es lang geht. Ein Beispiel:

„Schwingt freudig euch empor!“ – ein himmlischer Musikgenuss von Johannes Sebastian Bach dem vielleicht größten Musiker aller Zeiten.

Nur: Ein Rezept für den „richtigen Weg“ gibt es nicht, weil die Wege so unterschiedlich sind wie die Menschen. Hauptsache wir sind unterwegs, jeder auf seine ihm eigene Art und Weise, in der richtigen Richtung. Unser historisch einzigartiger Vorteil jetzt: Das Gute, Wahre, Schöne hat zunehmend Rückenwind!

Jetzt aktuell müssen wir uns erst mal des großen Saustalls bewusst werden, in dem wir uns befinden und ihn ausmisten. Happy Shitstorm! Für die Einen erträglich, für die Anderen schrecklich. Aber am Ende immer heilsam.
Das große Aufwachen und Aufräumen hat begonnen. Packen wir’s an.

Dazu ein vielleicht nachdenkenswerter Hinweis, welches ungenutzte Potential in uns noch steckt: Unsere menschliche DNS besteht aus 12 Strängen, wovon nur zwei genutzt werden. Der Rest wird als „Junk-DNS“ bezeichnet. Besteht unsere DNS aus Müll? Warum heißt es Junk-DNS und nicht ungenutztes Potential? ? Es gibt viele außergewöhnliche Menschen, insbesondere auch Kinder, mit etwas weniger „Junk“ in ihrer DNS – mit genialen Fähigkeiten . . . .

Schauen Sies sich z.B. dieses Video an, wo Kinder innerhalb von max. 1 Stunde lernen, ohne Augen zu sehen. Dies ist wieder ein Hinweis, dass gemäß dem Film „Alpahbet“ 98 % der Kinder bis zum Beginn der Schule hochbehabt sind. In der Schule wird ihnen diese Hochbegabung „abtrainiert“ . . . danach sind es nur noch 2 %!

Dann verwundert diese Meldung nicht mehr, wonach die menschliche Intelligenz sich rasant zurückentwickelt. Ein Schelm wer denkt, dass dies gewollt ist. Oder gibt das sehr empfehlenswerte Buch „Dumm wie Brot“ einen Hinweis dazu?

Also höchste Zeit, das Ruder herumzureißen, bevor wir uns zu „Junkies“ degenerieren lassen.

================
Dazu ergänzend unseren rrRing-Flyer, denn es ist Zeit, sich zu erheben.
================

,

6 Kommentare

Willkommen im freien Fall! – Was kommt nach dem Aufprall?

Die tägliche Dosis an Täuschung und Halbwahrheiten per Politik und Systemmedien wirkt wie Opium. Es benebelt die Wahrnehmung. Das ist für die „Süchtigen“ sehr bequem und praktisch, weil die selbstgereche Scheinrealität nicht gestört wird.

Die so Benebelten fühlen sich auf der „richtigen“ Seite im Schutz der elterlichen“Obrigkeit“. Na klar, man ist auch „kritisch“ und schimpft auf die Politik, wie es sich für ein etabliertes Mitglied des „vernünftigen“ und „aufgeklärten“ Bürgertums gehört. Aber letztlich immer schön angepasst innerhalb der vorgegebenen Denkschablonen des „Establishments“. Da empört man sich politisch korrekt und gutmenschlich gegen die bösen Rassisten, Antisemiten, Rechtspopulisten, Ausländerfeinde, Verschwörungstheoretiker, Putinversteher, usw. – Eine sachliche Auseinandersetzung wird tunlichst vermieden. Die Denkschablonen vermitteln Geborgenheit in der Schafherde.

Herzliches Beileid kann man diesen geistig Beschränkten nur sagen. Bitte Schmerztabletten bereit halten, denn das Aufwachen aus dieser Illusion wird traumatisch! Selbst Jenen, die sich bereits auf der Seite der Wissenden und Erkennenden wähnen, wird bald noch jede Menge sehr schwer verdaulicher Wahrheitskost aufgetischt.

Doch vorerst reicht es, wenn wir nur einige der leicht nachprüfbaren Nachrichten aus der politischen Gegenwart betrachten. Das ist ausreichend Denkstoff um zu erkennen, dass wir uns auf einer rasanten Talfahrt befinden. Oder anders ausgedrückt: Wir standen am Abgrund und jetzt sind wir einen Schritt weiter:

Willkommen im freien Fall.

Dass dem so ist, kann man mit langen Zustandsbeschreibungen und Aufzeigen von faktischen Zusammenhängen darlegen. Das haben viele sehr fachkundige Zeitgenossen aus der nonkonformen geistigen und intellektuellen Elite bereits in zahllosen Büchern und Berichten getan. Auch wir in diesem Blog haben einen kleinen Beitrag dazu geleistet.
Gut, man kann sich nicht permanent mit den Abgründen dieser Welt befassen. Das hieße permanente Übelkeit. Die eigene Lebenswelt muss trotzdem positiv im Hier und Jetzt und mit Freude gestaltet werden, stets im maximal möglichen inneren Einklang mit der Schöpferquelle (dazu später mehr).

Wichtig ist das Erkennen und Aufdecken der Lügen bzw. Täuschungen. Denn dadurch entziehen wir den Vor-Gaucklern und kriminellen Eliten ihre Macht über uns. Wir durschauen deren Spiel und ermächtigen uns wieder selbst. Jeder, der vom politisch korrekten „wahren Glauben“ abfällt, ist ein Machtverlust für die Tyrannen im Schafspelz.

Nicht umsonst haben die Systembetreiber so viel Angst davor, dass die breite Volksmasse aufwacht und deren Machenschaften durchschaut. Siehe z.B. die hetzerischen Diffamierungen der Montagsdemos seitens der Politik und der Systemmedien. Dazu auch ein sehr interessantes Interview mit Heiko Schrang bei bewusst.tv.

Oder die geifernden Anfeindungen gegenüber Jedem, der den bestehenden politisch korrekten Glauben hinterfragt. Pro und Kontra gibt es in den „Leitmedien“ nur bei Nebensächlichkeiten, um den Schein von Demokratie und Meinungsvielfalt zu wahren. Das grundsätzliche politische Glaubensverständnis wie z.B. die Zwangsfreundschaft mit den USA oder das Geldsystem wird nicht in Frage gestellt. Das wäre ja „Verschwörungstheorie“ . . . Igitt!

Das Erkennen der Lügen und der Manipulation ist aktiver Friedensdienst.

Zum Glück werden es täglich mehr, die aus der medial inszenierten Täuschung aufwachen und dies auch kundtun.

Wenn Unrecht geschieht, muss es gesehen und benannt werden. Wenn der Brandstifter unerkannt bleibt, wird er sein zerstörerisches Werk weiter betreiben. Wenn Politiker uns glauben machen können, dass z.B. die von ihnen inszenierten oder unterstützten Angriffskriege der Freiheit und der Demokratie dienen, dann können sie ihr zerstörerisches Werk weiter betreiben. Sie können uns selbst groteske Lügen über 9/11 als Wahrheit verkaufen und damit blutige Kriege und flächendeckende Überwachung rechtfertigen.

Jeder der den politischen Gauck-lern glaubt, dass Europa die feudalistischen EU-Bürokraten in Brüssel braucht, um Freiheit und Demokratie zu sichern, macht sich mitverantwortlich für den Weg in ein totalitäres Europa. Suggestiv wird die EU mit Europa gleichgesetzt. Wer gegen die EU ist, ist gegen Europa, wird uns medial eingeimpft. Genau das Gegenteil ist wahr.

Die EU betreibt die systematische Zerstörung Europas. Die Feinde der EU sind in der Regel die Freunde Europas und des Friedens. Zerstörung wird „Rettung“ genannt. Das ist die real existierende Perversion auf höchster politischer Ebene!

———————-

Zwecks Bewusstwerdung des real stattfindenden freien Falls wählen wir exemplarisch 10 Beispiele, welche den politisch verordneten Niedergang von Demokratie, christlichen Werten, Freiheit und Frieden dokumentieren (wer das bereits kennt, kann das überfliegen):

1. Putschisten genießen volle politische Anerkennung
Im Januar dieses Jahres wurde durch einen Putsch in Kiew die demokratisch gewählte Regierung der Ukraine gewaltsam beseitigt, obwohl es eine Vereinbarung gab für eine Übergangsregierung und Neuwahlen. Die Putschisten, darunter auch rechtsradikale Gewalttäter, wurden von den NATO-Staaten sofort politisch anerkannt und als die rechtmäßigen Vertreter des ukrainischen Volkes angesehen. Siehe Eulenspiegel-Blog.
Oder unseren ersten Beitrag zu diesem Thema.

2. Massaker in Odessa als Mittel der Politik wird totgeschwiegen
Am 2. Mai dieses Jahres geschah ein grausames Massaker in Odessa/Ukraine. 114 Menschen wurden Opfer eines gezielt inszenierten Verbrechens, welches nachweislich von politischen Führungskräften des Putsch-Regimes in Kiew gesteuert und inszeniert wurde. Es wurde von der BRD-Politik und den Systemmedien totgeschwiegen, weil es den politischen Interessen der Destabilisierung diente. Siehe Eulenspiegel-Blog.

3. Ein Krimineller an der Spitze der Ukraine
Jetzt wurde in der Ukraine ein Oligarch an die Spitze der Regierung gewählt, dessen Reichtum kriminelle Wurzeln hat. Petro Poroschenko wird verharmlosend gerne als „Schololadenkönig“ bezeichnet. In Wirklichkeit ist Poroschenko einer der kriminellsten, korruptesten und gierigsten Personen der Ukraine. Waffenhandel, Prostitution und Drogenhandel gehören zu den Geschäftsfeldern dieses Mannes. Steuerhinterziehung, Erpressung und Bedrohung politischer und wirtschaftlicher Gegner gehören zu seinen Geschäftspraktiken. Er war maßgeblich mit viel Geld am Sturz von Janukowitsch beteiligt – in enger Zusammenarbeit mit John Kerry und dem US-Aussenministerium.
Diese und weitere Details über die manipulierten Wahlen in der Ukraine finden Sie im Bericht bei „Schall & Rauch“.
Weitere Infos über den ukrainischen Weg in den Faschismus im Blog Hinter der Fichte:

4. Massenüberwachung

Die BRD-Regierung duldet und unterstützt die Massenüberwachung der Bundesbürger durch die NSA. Außer höflichen Scheinprotesten macht man den duckmäuserischen Bückling gegenüber der US-Regierung. Die BRD hat über 200 US-Firmen mit Sonderrechten ausgestattet, damit sie hierzulande nachr
ichtendienstlich unbekümmert arbeiten können. Die deutsche Gesetzgebung schützt also die US-Geheimdienste bei ihren Überwachungsmaßnahmen in diesem Lande. Letzteres wurde sogar in einer „frontal“-Dokumentation im ZDF berichtet.
Trotz dieses faktischen Hochverrats outete sich nun auch die Bundesanwaltschaft als Institution einer Bananenrepublik. Generalbundesanwalt Harald Range ist nach Medienberichten der Auffassung, es stünden weder Zeugen noch Dokumente zur Verfügung, um Ermittlungen gegen die NSA-Spionage einzuleiten. Die flächendeckende Bespitzelung wird einfach für nicht existent erklärt. Recht und Gesetz waren gestern. Heute regiert auch in der Justiz die Willkür nach politischen Vorgaben.

Jetzt hat der Chaos Computer Club (CCC) Strafanzeige gegen alle Mitglieder der Bundesregierung erstattet mit dem Vorwurf der verbotenen geheimdienstlichen Tätigkeit oder Beihilfe dazu.

5. Unterwanderung und Destabilisierung durch unkontrollierte Einwanderung
Es ist nichts einzuwenden gegen die Einwanderung rechtschaffener und friedliebender Menschen, die das Rechtssystem und die Kultur des Gastgeberlandes achten und ihren Beitrag an der Gemeinschaft leisten. Stattdessen ermöglicht und fördert die Bundesregierung die Zuwanderung krimineller und religiös extremistischer Menschen, die auf Kosten der Steuerzahler den sozialen Frieden zerstören und ein Land von innen aushöhlen.
In Deutschland beträgt der Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund übrigens nicht 8 Prozent sondern 19,5 Prozent laut statistischem Bundesamt von 2011. Tendenz stark steigend. Davon haben 62 Prozent keinen Schulabschluss. 80 Prozent der jugendlichen Straftäter in Berlin haben Migrationshintergrund, in Essen sind es 90 Prozent. Wer dem kritisch gegenübersteht, wird ohne Diskussion mit der Denkschablone „Rassist“ und „Ausländerfeind“ mundtot gemacht.

6. Plünderung der Staatskassen und Enteignung der Bürger
Die Bundesregierung hat dem finanzpolitischen Selbstmord durch den ESM-Vertrag (Fiskalpakt) zugestimmt. Er bedeutet die Aufgabe der Finanzhoheit zugunsten demokratisch nicht legitimierten Gouverneure in Brüssel, die zudem noch rechtliche Immunität genießen. Es ist nichts anderes als die Lizenz zum bedingungslosen Plündern. http://www.stop-esm.org/

Jetzt soll es auch dem Sparer an den Kragen gehen. Eine neue Studie des IWF kündigt eine beispiellose Welle von Zwangs-Maßnahmen gegen die Sparer in Europa an. Die Schuldenkrise werde demnach durch eine Mischung aus „Steuern auf Ersparnisse, Verluste der Steuerzahler durch Schuldenschnitte, Inflation, Kapitalverkehrskontrollen und anderen Maßnahmen der finanziellen Repression“ beendet. Die Politiker Europas werden vom IWF aufgefordert, ihre Realitäts-Verweigerung aufzugeben und zu handeln.

7. Zerstörung der Familie
Die Familie ist die Keimzelle der menschlichen Gemeinschaft. Wird sie zerstört, zersetzt man auch das wichtigste Grundgefüge. Liebevolle familiäre Strukturen sind selbstverwaltend und eigenständig, geben dem Individuum Halt, Kraft und Sebstbewußtsein. Das steht dem totalitären Zentralismus entgegen. Dafür braucht man den abhängigen entwurzelten Einheitsmenschen, den auf Folgsamkeit dressierten Sklaven. Deshalb muss die Familie zerstört werden.

Der neue Genderwahn ist der sichtbare Ausdruck dessen. Mann und Frau werden neutralisiert und die Familie als veraltetes Modell über Bord geworfen. Es ist alles „Wurst“. Der Genderwahn hält bereits Einzug in die Schulbücher, Lehrpläne und Kindergärten. Den Kindern wird die Familie madig gemacht. Es findet ein gewaltiges gesellschaftliches Umerziehungsprogramm statt, welches die Voraussetzungen einer freiheitlichen Gesellschaft zerstört und dem Totalitarismus den Weg ebnet. Die Autorin Gabriele Kuby hat dazu ein mutiges Buch geschrieben, das den ganzen Wahn aufzeigt.

8. Zwangsbündnis mit einem Besatzer und Staatsterroristen
Die Bundesregierung pflegt ein Bündnis inklusive pflichtbewusster Unterwerfung mit einem Regime, welches nach einer Studie der angesehenen Princeton Universität keine Demokratie mehr ist sondern eine Oligarchie, in der alle Macht nicht beim Volke, sondern einer reichen Elite liegt.

Zeig mir deine Freunde und ich sag Dir wer Du bist: „Freund“ USA unterhält weltweit über 1000 Militärstützpunkte und terrorisiert alle Staaten, die nicht nach der US-Pfeife tanzen wollen. Zahllose Kriege mit Millionen von Kriegstoten, zerbombten und zerstörten Ländern (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, etc.) sind die Bilanz in der Neuzeit. Eine Blutspur überall wo US-Militär und geheime CIA-Einheiten agieren. Es gehört hierzulande zu den verbotenen Wahrheiten, die Zwangsfreundschaft mit den USA in Frage zu stellen, denn sie sind in Wahrheit seit 1945 unsere Besatzer. Mehr dazu in unserem Blog

Somit darf man vermuten, dass die USA auch bei uns auf „ihrem Territorium“ das praktizieren werden, was sie in ihrem eigenen Land geplant haben.  Oder das gezielte Töten unliebsamer Bürger per Drohnen.
Über 200 militärische Einrichtungen der USA in Deutschland plus vieler CIA-Tarnorganisationen wären dafür schon mal eine ausreichende Operationsbasis.

9. EU-Feudalsystem als Scheindemokratie
In Europa wurde gewählt und nur Dummköpfe glauben, dass dies etwas mit Demokratie zu tun hatte. Die EU-Parlamentarier sind hochbezahlte Statisten, die für rd. 16.000 EUR monatlich so tun, als wären Sie Repräsentanten des Volkes. Ein Parlament ist normalerweise befugt, Gesetze einzubringen und zu verabschieden. Das EU-Parlament kann das nicht. Noch nicht einmal bei der Wahl des Kommissions-Präsidenten haben die Parlamentarier etwas mitzubestimmen. Dieser wird in politischen Hinterzimmern ausgeklüngelt. „Entschieden wird woanders“ bestätigte EU-Ratspräsident Van Rompuy in einem Interview.

Die EU ist in Wahrheit ein totalitäres Feudalsystem. Auf ihrer Agenda steht die Abschaffung der nationalen Souveränität ihrer Mitglieder, was bereits weit fortgeschritten ist. Die „Vereinten Nationen von Europa“ unter der Herrschaft von Brüssel ist das Ziel. Es wird erreicht, in dem man die einzelnen Länder in den Ruin treibt, um sie dann in den Armen einer totalitären EU zu „retten“.
Griechenland, Italien, Spanien sind schon so weit. Jetz
t ist Frankreich daran und Deutschland wird dem alsbald folgen. Vielleicht zündet man noch einen Brandbeschleuniger. Das ist zumindest die aktuelle Agenda. Die Massenverdummung gipfelt darin, von „Europa“ zu sprechen, aber die EU-Bürokratie in Brüssel meint, die sich über historisch gewachsene Kulturen und Strukturen hinwegsetzt wie eine Dampfwalze, die alles platt macht.

10. Das Geldsystem ist ein Ausbeutungssystem
Zu guter Letzt: Das Geldsystem ist die große heilige Kuh, die nicht hinterfragt sondern nur angebetet werden darf. In keinem BWL- oder Volkswirtschaft-Studium wird über das ausbeuterische System des bestehenden Geld- und Bankensystems mit der zentralen FED (amerikanische Notenbank, die in Privathand ist) aufgeklärt.
Es ist wie eine absolutistische Religion, die nicht in Frage gestellt wird. Der Staat zwingt uns dazu, daran zu glauben. Und die Mechanismen sind geheim, weil sie nicht offengelegt werden. Also ist Geld eine geheime Staatsreligion. Dessen Kontrolle und Steuerung ist die Basis der Macht.
Somit merken nur Wenige, dass das Geldsystem ein gigantisches Ausbeutungssystem ist. Es ermöglicht den Systembesitzern (Banken & Co:), Geld aus dem Nichts zu erschaffen und es – Leistungslos ohne eigene Wertschöpfung – gegen Zins und Zinseszins an Staaten, Firmen und Bürger zu verleihen. Betrogen und Ausgebeutet werden jene, die echte Wertschöpfung durch Arbeit und Leistung schaffen. Das ständig proklamierte Credo vom ständigen Wachstum ist in Wirklichkeit ein Krankheitssymptom eines Systems, das wie ein Krebsgeschwür die Realwirtschaft auslaugt und ständig Kriege und Zerstörung braucht, um zu überleben.

Warum das so ist, ist kein Geheimnis. Die Systemgläubigen und ihre Lemminge in Politik, Wissenschaft und Medien schweigen darüber, was schon eine 12-jährige gut verständlich erklären kann.

Aufklärungsbedarf? Hier die Fabel vom Goldschmied Fabian
Was die Reform des Geldsystems betrifft, sind die Schweizer ein großes Stück voraus mit der Volksinitiative für das Vollgeld-System.
—————————-

Diese Auflistung ist nur die Spitze des Eisbergs der Auswirkungen einer diabolischen Täuschungsagenda, die schleichend und von den meisten unbemerkt unsere Kultur und unsere Freiheit zerstört. Es ist ein inszenierter und von uns durch Schweigen und Dummheit ermöglichter Niedergang, dem jetzt ein heftiger Aufprall bevorsteht. Die Lektion wird brutal sein, weil wir die vielen bisherigen deutlichen Lektionen ignoriert haben.

Wann und wie der Aufprall stattfindet, kann man nur vermuten. Das kann kurzfristig in den nächsten Wochen oder Monaten sein. Sicher ist, dass uns der Aufprall unmittelbar bevor steht. Die Lunte brennt.
Wer seine Augen nicht genutzt hat um zu sehen, wird sie brauchen um zu weinen.

Mögliche Auslöser könnten sein:

Anläufe in dieser Richtung gab es schon mehrere, die aber dank mutiger Menschen und Kräfte auf unterschiedlichen Ebenen ausgebremst wurden. Die aktuellen Anläufe dazu werden intensiver und scheinen in eine finale Phase zu kommen.

Aber vielleicht ist es auch ein außergewöhnliches (Natur-)Ereignis, welches die Welt – bildlich gesprochen – aus den Angeln hebt. Wir können darüber derzeit nur spekulieren. Sicher ist, dass es ein auslösendes „Ereignis“ geben wird.

Was passiert dann? Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • a) entweder Update des bestehenden Systems in Richtung totalitäre „Neue Weltordnung“ (NWO)
  • b) oder Reset für eine radikale Erneuerung in Richtung Wiederherstellung der ursprünglichen kosmischen Ordnung.

Möglichkeit (a)
des Updates des bestehenden faschistischen Systems

Die Eliten im Hintergrund brauchen den zerstörenden Aufprall ins Chaos. Der Karren des bestehenden Systems, insbesondere das Finanzsystem, steckt unumkehrbar im eigenen systembedingten Morast fest. Dabei werden auch die Pferde (Spitzenpolitiker) gewechselt, die den Karren in den Dreck gezogen haben.

Dafür gibt es Enthüllungen und Straftatbestände, welche die bestehenden Amtsträger diskreditieren. Das ist sehr praktisch und effizient. Man hat damit auch gleich die Schuldigen, die man der uninformierten wutigen Meute der Enttäuschten „zum Fraß“ vorwirft.
Die eigentlichen Drahtzieher halten sich wie gehabt im Hintergrund und präsentieren ihre neuen Zugpferde als „Retter“ aus dem Chaos auf der politischen Bühne, die dem Volk die Erlösung von den bestehenden Problemen und „radikales Aufräumen“ versprechen. Und täglich grüßt das Murmeltier . . .

Ein Prinzip, welches jahrhundertelang immer wieder mit unterschiedlichen Figuren und Vorzeichen funktionierte. Wird es wieder funktionieren? Werden wir uns wieder täuschen lassen?

Dass es Pläne für eine Weltregierung gibt, bestätigte kürzlich auch der EU-Parlamentarier Bernd Posselt von der CSU. Dazu ein aufschlussreicher Artikel von Oliver Janich. „Verschwörungstheorie“ wird Mainstream.

Möglichkeit (b)
des Resets einer radikalen Erneuerung der göttlichen Art.

Diese kann es nur geben, wenn ein Sprung in der Evolution des menschlichen Bewusstseins stattfindet.

Die Bewusstseins-Evolution muss letztlich in der Erkenntnis münden, dass jeder einzelne die Essenz des Göttlichen in sich trägt und das Verstandes-Ich sehr beschränkt und manipulierbar ist. Es geht also um nichts geringeres als um die Überwindung der Gottesferne und damit die Überwindung der Grundursache des menschlichen Dramas auf diesem Planeten.

Das heißt auch, dass unsere Rettung und Heilung nicht von einem neuen großen politischen Führer oder einem neuen politischen System abhängig ist, sondern dass es primär um das Erkennen unseres innewohnenden göttlichen Potentials und der damit verbundenen Verantwortung geht, in der Art, wie wir es in unserem Beitrag von der Auferstehung der besonderen Art beschrieben haben.

Vergessen Sie bitte auch die kindlichen New Age-Träumer die glauben, es gibt einen „Aufstieg“ zum Nulltarif. Das ist nichts anderes als eine falsche Fährte, um den eigentlichen „Aufstieg“ des Bewusstseins durch Eigenverantwortung zu behindern.

Um den heilenden Bewusstseinssprung zu schaffen, kann uns das entstehende Chaos und das damit verbundene Leid als Erkenntnis-Sprungbrett dienen. Ähnlich wie uns der Schmerz einer Krankheit drängt, zwecks Heilung nach den Ursachen unseres Abweichens von dem Weg der Gesundheit zu suchen.

Dazu müssen wir etwas ganz grundsätzliches verstehen:

Unserer Spezies Mensch wurde auf diesem Planeten das große Geschenk der Freiheit gegeben. Die Freiheit der Entscheidung. Diese Freiheit erfordert Verantwortung, die bestehende Ordnung der Schöpfung zu erkennen und zu respektieren. Die immer wieder gestellte Frage, warum „Gott“ all das Leid zulässt, findet darin eine Antwort. Unser Leid ist das Ergebnis unseres Abweichens von der göttlichen Ordnung. Deshalb bedeutet das Wort „Sünde“ ursprünglich auch „Verfehlen des Ziels“.

Ohne Verantwortung gibt es keine Freiheit, genauso wie man bei Missachtung der Straßenführung im Straßengraben landet. Somit wird Freiheit ohne Verantwortung zum Fluch, zum Fluch der (Selbst-) Zerstörung. Das ist es, was wir uns selbst durch geistige Umnachtung in der Gottesferne geschaffen haben. Großartige Mahner und Weisheitslehrer dazu gab und gibt es genug. Einer der größten war Jesus von Nazareth vor ca. 2000 Jahren.

Er verbrachte 36 Menschenjahre auf diesem Planeten, bevor er in aller Öffentlichkeit seinen letzten Atemzug tat. Es ist die selbstgerechte Unlogik der biblischen Falschversteher, dass dies die von Jesus von vornherein geplante Absicht war. Nein, es war eine Hinrichtung, die durch die niederen Beweggründe aus Neid, Hass, Wut und Angst verursacht wurde. Es war niemals Sein oder Gottes Wille, sondern der Wille der damals herrschenden geistigen und politischen Elite. Er ist nicht für unsere Sünden gestorben sondern wegen dieser.

Hat sich seitdem etwas grundlegendes geändert? Haben wir die urchristlichen Botschaften verstanden? Selbst jene, die sich als Verkünder der christlichen Botschaft bezeichnen, würden sich heute wieder genauso verhalten wie die Pharisäer vor 2000 Jahren und die Verurteilung fordern – unisono mit der geistig degenerierten Mehrheit des Volkes.

Denn die Wahrheit zu gewissen Themen auszusprechen, ist nach wie vor ein revolutionärer bzw. lebensgefährlicher Akt, sobald die herrschende gottesferne Machtelite sich davon bedroht fühlt.

Kriege mit Millionen von Toten werden durch Lügen, Halbwahrheiten und Täuschung gezielt entfacht, um zweckdienliche Machtverhältnisse zu etablieren bzw. störende zu beseitigen. Siehe Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, etc. Die Wahrheit stirbt immer zuerst, wenn der Zweck die Mittel heiligt.
Derzeit erleben wir dieses falsche Spiel vor unserer Haustür in der Ukraine.
Bahnbrechende Lösungen in Medizin, Wissenschaft und Technik werden boykottiert oder deren Erfinder heimtückisch ermordet, wenn die Feudalherren im Hintergrund ihre Pfründe gefährdet sehen.

Unterjochung statt Freiheit, Krieg statt Frieden, Angst statt Hoffnung, Hass statt Liebe, Krankheit statt Gesundheit, Dunkelheit statt Licht, Tod statt Leben. Das sind die herausragenden Merkmale des herrschenden Systems, welches sich gerade weiter vervollkommnet – oder in sich zusammenbricht. Die Büchse der Pandorra ist geöffnet.

Was wäre wenn . . . uns heute wieder ein ähnliches historisches Ereignis bevorstünde wie vor 2000 Jahren?

Fakt ist, dass wir angesichts des aktuellen freien Falls in den Niedergang an dem besagten welthistorischen Scheideweg stehen:

Totalitärer Absturz oder heilsamer Aufstieg.

Jeder kennt es. Meistens sind wir erst durch einschneidende Lebenskrisen oder Leidensdruck bereit, eingefahrene Glaubenskonzepte und Lebensgewohnheiten über Bord zu werfen. Die gegenwärtigen und kommenden Ereignisse auf unterschiedlichsten Ebenen mögen chaotisch und leidvoll sein. Eines sind sie mit Sicherheit: lehrreich und heilsam.

Aus dieser Sicht ist die Frage nach der Parallele zu der Zeit vor 2000 Jahren nicht mehr so abwegig.

Die Zeit, gewohnte Denkspuren zu verlassen, ist günstig. Aufgrund der vielen perversen Entwicklungen, von denen wir oben nur 10 Beilspiele aufgeführt haben, erkennen immer mehr Menschen die Illusion. Die Illusion einer von Angst, Gier, Neid und Hass durchwobenen Schattenrealität, die uns – größtenteils unbewusst – gefangen hält – nicht nur im Außen sondern auch in uns selbst. Wie außen so innen.

Dieses Erkennen könnte den Boden bereiten für ein Wende-Ereignis der besonderen Art. Der Absturz in das Chaos wäre demnach die große Chance für eine heilsame radikale Wende, für einen Reset unseres ursprünglichen göttlichen „Betriebssystems“.

Hilfe zur Selbsthilfe durch eine dritte Macht?

Allerdings benötigen wir dazu Hilfe. Wir haben uns auf diesem Planeten bereits so weit von unserem göttlichen Ursprung entfernt, dass wir aus eigener Kraft einen lupenreinen Reset nicht schaffen würden.

Die noch herrschenden destruktiven Kräfte besitzen Technologien, die den bekannten konventionellen Technologien um viele Jahre bzw. Jahrzehnte voraus sind. Die technischen Möglichkeiten und insbesondere die Möglichkeiten in der Steuerung der menschlichen Psyche (z.B. Mind Control) gehören zu den bestgehüteten Geheimnissen dieser Welt.

Trotzdem ist dank einiger mutiger Whistleblower eine Menge davon bekannt. Aber ohne Vorkenntnisse wird man die Informationen darüber für absoluten Nonsens oder Science Fiction halten. Erst nach einer Schocktherapie von Ereignissen wird es möglich sein, durch eine nachvollziehbare Beweisführung einer breiteren Öffentlichkeit diese fortgeschrittenen Methoden der dunklen Eliten zu präsentieren.

Wir werden also ohne die Unterstützung durch eine dritte Macht nicht in der Lage sein, uns und unseren Planeten zu retten. Es müssen Kräfte sein, die sowohl spirituell als auch technologisch den noch herrschenden destruktiven Mächten überlegen sind. Wer diese Macht ist, kann erst nach der „Schocktherapie“ verständlich erklärt werden.

Sicher ist, dass es sehr intelligente Kräfte sein müssen, die mit der ursprünglichen göttlichen Ordnung im Einklang sind und uns helfen, unseren eigenen inneren göttlichen Wesenskern zu erkennen bzw. zu aktivieren. Dafür gibt es einen Maßstab, ein wichtiges Kriterium, um die „Echtheit“ zu prüfen: Das Maß der inneren Freude und der Liebe, die wir dabei innerlich spüren.

Außerdem: Es ist eine Macht, die uns unsere Verantwortung nicht abnimmt sondern sie als Bedingung für die Hilfe einfordert. Dies ist elementarer Bestandteil eines kosmischen Prinzips für das Geschenk der Freiheit.

Weiteres Merkmal: Destruktion kann nicht mit Aggression beseitigt werden. Ein radikale (Er-)Lösung von unserer degenerierten Existenz ist nicht durch bekämpfen der destruktiven Kräfte im Aussen möglich. Wir sind aufgefordert, den Schattenmächten die Basis ihrer Macht zu entziehen. Dies geschieht in erster Linie dadurch, indem wir ihnen nicht länger auf den Leim gehen.

In zweiter Line müssen wir uns wieder selbst ermächtigen durch das Erkennen unseres ursprünglichen Potentials. Kurz: Die besagte Evolution unseres Bewusstseins ist Not-Wendig. Ohne dem ist alles Andere nur Flickwerk.
Das ist keine neue Erkenntnis. Zahlreiche Weisheitslehrer inklusive des Mannes aus Galiläa haben uns dies immer wieder in allen Zeitaltern bis heute verkündet.

Für die aktuelle Zeit gilt: Je mehr Menschen die Manipulation und Lügenpropaganda in der äußeren Welt durchschauen, umso günstiger sind die Voraussetzungen für einen Reset zur Heilung der konstruktiven Art. Es ist der erste Schritt eines Heilungsprozesses durch Erkenntnis.

Achtung vor falschen Heilsbringern!
Um in diesem Prozess nicht wieder der Täuschung durch falsche Heilsbringer zum Opfer zu fallen, bedarf es eines wachen Geistes. Zum „erwachten“ Geist gehört die Wiederentdeckung der Verbindung mit unserem Schöpfer. Es schärft unsere Sinne, unseren Verstand und unsere Intuition um zu unterscheiden, was heilsam und was destruktiv ist. Denn:

Wie zu allen Zeiten agieren jede Menge falscher (und auch sehr kluger) Heilsbringer auf den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bühnen.

Auf der politischen Bühne gibt es ein einfach zu erkennendes Merkmal, falsche Heilsbringer zu erkennen:
Wenn z.B. das bestehende Geldsystem nicht grundsätzlich in Frage gestellt wird. Denn die zentrale Kontrolle über die Geldversorgung und des Kapitalmarktes inklusive deren Verknappung ist der materielle Nährboden der egozentrischen und damit destruktiven herrschenden Mächte.

Ein Beispiel: Die AfD. Parteichef Bernd Lucke mag viele kluge und richtige Aussagen machen und gemacht haben. Aber es fehlt der entscheidende Punkt: Er stellt das bestehende Geldsystem nicht in Frage. Damit offenbart er sich als ein Diener des bestehenden Systems und dient als Rattenfänger für das EU-kritische Bürgertum. Die beste Opposition war immer schon die, die man selbst kontrolliert.

Bereit für den evolutionären Quantensprung?

Was bleibt ist die ganz persönliche Frage, die sich jeder selbst stellen muss: Bin ich bereit für das Erkennen der Täuschung und der daraus folgenden Konsequenzen? Nicht nur das Erkennen der äußeren informellen Täuschung sondern auch der inneren Täuschung zwecks Erkenntnis meiner Selbst, meiner innewohnenden göttlichen Natur?

Das ist eine Holschuld. Bestenfalls steht die Wahrheit vor der Tür und klopft an. Aber das Öffnen unseres Herzens und unseres Verstandes müssen wir schon selbst tun. Das ist und bleibt der Preis für das Geschenk der Freiheit.

Wohl dem, der die Zeichen der Zeit erkannt hat und innerlich vorbereitet ist, denn für den wird der „Aufprall“ keine Panik auslösen. Er weiß um die „Not-Wendigkeit“ dessen.

Abschließend möchten wir noch auf ein markantes Zeitzeichen hinweisen, welches als eine Art Paukenschlag den evolutionären Quantensprung beschleunigen kann: Die „Wiederkunft“ der verschwundenen MH370 mitsamt aller wohlbehaltenen Passagiere und Besatzungsmitglieder. Sind sie bereit – das zu verstehen? Siehe unseren Beitrag zu diesem Thema.

Wir befinden uns im freien Fall. Der Countdown für den „Aufprall“ läuft. Ob er schrecklich wird oder befreiend, darüber entscheidet jeder selbst.

================
Dazu ergänzend unseren rrRing-Flyer, denn es ist Zeit, sich zu erheben.
================

Nachtrag am 27. Juni 2014:
Der MH17-Absturz in der Ukraine und seine deutlichen Merkmale einer False-Flag-Operation durch die US-Mafia könnte der Auftakt für die erwarteten dramatischen Ereignisse sein. Es gibt ausreichend Hintergrund-Infos dazu in den alternativen Medien, z.B. wie diesen hier bei Kopp.
Einen recht lesenswerten Beitrag in diesem Zusammenhang über die aktuelle Kriegspropaganda gegen Russland finden Sie hier bei Schall und Rauch.

„SPIEGEL, ZEIT, SÜDDEUTSCHE, BILD, FAZ – so lauten die Namen der medialen Raketenwerfer an der deutschen Ostfront“ schreibt ‚Propagandaschau‘ treffend in diesem Bericht, und offenbart die mediale Kriegsführung der volksverdummenden Art.
Wer jetzt noch diese Publikatoinen kauft und dem Inhalt glaubt, beteiligt sich am Krieg!
Deshalb ersparen wir uns einen Beitrag dazu. Demnach stehen wir unmittelbar vor dem „Aufprall“ wie erwartet und beschrieben. Die Geschehnisse danach?? Sie werden in jedem Fall spektakulär und welthistorisch – wir erwarten eine gigantische Wende im positiven Sinne, auch wenn es äusserlich derzeit nicht danach aussieht.
Diese Grafik zeigt vortrefflich was derzeit gerade abgeht: (Quelle)

BtqKlogCMAECjZv

, ,

6 Kommentare

Verschwundener Flug MH370 der Malaysia-Airline: Eine "kosmische" Erklärung des Unerklärlichen

Hinweis: Aktualisierungen und brisante News am Ende des Beitrags.

Es gibt Dinge, die gibt es nicht. Zumindest nach allgemeinem Verständnis.
 
Dazu gehört das spurlose Verschwinden des Fluges MH370 der Malaysia Airlines am 8. März 2014 um 2.40 Uhr Ortszeit vom Radar. Bislang sind weder das Flugzeug noch Überreste der Maschine entdeckt worden. Die Spekulationen überschlagen sich. Keine der vielen Vermutungen gibt eine fundierte Antwort.
 
Das ganz besondere Phänomen:
 
Die Mobiltelefone einiger Flugzeuginsassen (19 lt. china.org.cn) klingeln beim Anruf immer noch, auch 4 Tage nach dem Verschwinden des Flugzeuges!
 
Darüber berichtet z.B. auch die Washington Post, die New York Times oder hier sehr ausführlich die Webseite vom englischen Mirror News (= Online-Ausgabe des „Daily Mirror“):

Wie ist das möglich?

Selbst Experten bestätigen, dass die Telefone nur klingeln, wenn sie „eingeschaltet“ und von einer Mobilfunkstelle erreichbar sind.

Mike Adams vom Kopp-Verlag zählt einige wichtige Fakten auf, welche das unerklärliche des Malaysia-Airlines-Flug 370 verdeutlichen:

  1. Alle Boeing-777-Jets sind mit Blackbox-Flugschreibern ausgestattet, die jede Explosion an Bord überstehen.
  2. Alle Flugschreiber senden nach einem Absturz ins Meer mindestens 30 Tage lang Ortungssignale aus.
  3. Viele Teile eines zerstörten Flugzeugs sind von Natur aus schwimmfähig und würden auf der Wasseroberfläche schwimmen.
  4. Wenn eine Rakete oder ein Cruise Missile das Flugzeug zerstört hätte, hötte das zerstörende Objekt ein Radarsignal hinterlassen.
  5. Aufgrund der flächendeckenden Luftfahrtkontrolle ist die Position eines Flugzeuges immer nachvollziehbar.
  6. Wenn das Flugzeug entführt worden wäre, wäre es nicht vom Radar verschwunden.

Noch ein paar weitere ergänzende Fakten (Quelle Der Stern)

  1. Die Boeing 777-200 verschwand bei gutem Wetter. Zwei Stunden nach dem Start war die Maschine eigentlich in der sichersten Phase eines Flugs, auf der Reisehöhe von rund 10 000 Metern.
  2. Es gab keinen Notruf, und die Bordcomputer sendeten keinen automatischen Alarm an die Bodenkontrolle, wie bei technischen Problemen eigentlich üblich.
  3. Im Cockpit saß ein erfahrener Pilot. Die Fluggesellschaft gilt als sehr zuverlässig, die Boeing ebenfalls.
  4. Der Funkkontakt brach vor der vietnamesischen Küste ab. 154 der 239 Insassen waren chinesische Staatsbürger.
  5. An Bord waren zwei Passagiere mit gestohlenen Pässen. Diese waren ihren Besitzern, einem Italiener und einem Österreicher, 2012 und 2013 in Thailand gestohlen worden. Die Reisedokumente wurden bei der Passkontrolle nicht mit der Datenbank von Interpol abgeglichen.
  6. Fünf Reisende checkten ein, gingen aber nicht an Bord. Ihr Gepäck wurde vor dem Abflug wieder ausgeladen. (1-2 ist normal, 5 ist sehr außergewöhnlich! Wurden sie gewarnt?)

Fakt ist: Das Flugzeug ist – plötzlich – verschwunden – ins Nichts! – Das ist die bisher einzig sichere Tatsache über das Verschwinden.

Und: die Mobiltelefone einiger Insassen waren trotzdem tagelang erreichbar!!!

Infolge dessen spekuliert Mike Adams dann in einem weiteren Kopp-Artikel von möglichen „übernatürlichen“ Ursachen.

Er denkt über „Stargate“-Phänomene nach wie Teleportations-Technik, hochentwickelte Militär-Technik, die Materie unsichtbar macht (Siehe „Philadelphia-Experiment“, bei dem ein Schiff der US-Marine verschwend und wieder auftauchte) oder eine Art von „Bermuda-Dreieck“-Phänomen, bei dem Objekte wie z.B. Schiffe einfach verschwinden.

Man muss also – wie Adams sagt – „das Fenster von Möglichkeiten ausdehnen und das einschließen, was Militärstrategen als das »unbekannte Unbekannte« bezeichnen“.

Seit heute, den 13.03.2014 gibt es eine hochinteressante Erklärung, welche die „übernatürlichen“ Vermutungen Adams bestätigen würden.
 
Der für seine alternativen Aufklärungs-Nachrichten bekannte Nachrichtendienst „Die Kosmische Tagesschau“ übermittelte am 13.03.14 über die Person Eve eine – telepathische – Botschaft von Christ Michael (CM).

Hier die komplette Botschaft in der deutschen Übersetzung (Quelle: Christ-Michael.org):

Eve: Weil wir gerade reden … was ist mit dem verschwundenen Flugzeug?

CM: Oh, gut. Es war von den dunklen Ops (Operators) geplant, dieses Flugzeug für ein terroristisches Chaos gegen Iran und Russland zu verwenden. Sie stehen natürlich unter Beobachtung und wir haben ihnen nicht erlaubt, ihren schmutzigen Plan auszuführen.

Wir haben das Flugzeug gesichert, indem wir es in einem stabilen Bereich zwischen Shuttles brachten und parkten es schließlich in einem unserer Basis-Raumschiffe. Glaubt nicht irgendwelche Nachrichten, die sie Euch darüber erzählen. Möglicherweise werden sie arrangieren, dass mehr „Crash- Teile gefunden werden“,  aber das werden keine Original-Teile sein. Sie können vorher für diesen Zweck ins Meer geworfen worden sein.

Bevor das Flugzeug gerettet wurde – kurz vor dem geplanten Absturz/Explosion – haben wir ein energetisches Feld erzeugt und das Flugzeug unsichtbar für Augen und Radar gemacht – und stoppten jeglichliche Kommunikation nach aussen. Unsere Raumschiffe waren ebenso unsichtbar. Darum wird kein Satellit jemals zeigen was passiert ist. Möglicherweise werden Beweise auftauchen – über den üblen Plan und wer dahinter steckt.

Diese Operateure glauben immer noch nicht, dass sie Prügel für diese Art von Unternehmen einstecken werden. Natürlich, das ist erst der Anfang. Nochmals: Allen Menschen im Flugzeug geht es gut. Und wir haben alle Arten von Beweise gesichert. Natürlich werden die dunklen Ops immer noch versuchen, „etwas daraus zu machen“, wie die Geschichte rund um die „zwei Männer aus dem Iran mit falschen Pässen“. Nun, das ist das, was sie immer tun.

Eve : OK, CM & Esu. ich hoffe – immer noch -, dass Ihr nicht mehr allzu lange braucht, um das Jahr 2014 ZUM JAHR EURER FÜR ALLE SICHTBAREN WIEDERKUNFT zu machen – ich rede nun aber nicht über das Bluebeam-Projekt.

CM: Du wirst es erleben, Eve!

Diese „kosmische“ Botschaft ist ganz sicher „harter Toback“ für die Meisten, würde aber immerhin der von Mike Adams oben zitierten Punktesammlung – und insbesondere seinem Nachdenken über „übernatürliche Ursachen“ – einen möglichen Hintergrund geben. Prüfen Sie diese – für die meisten für „verrückt“ erscheinende –  Botschaft und erspüren Sie, ob diese für Sie im Bereich des Möglichen sein könnte.

Klar ist jedenfalls: Hier scheiden sich die Geister.

Auch wenn mind. 90 % sog. medialer Durchgaben esoterischer Schrott ist, diese Botschaft ist für uns aufgrund bestimmter Kriterien authentisch. Denn wenn sich dies alles auch wieder nur als „esoterischer Schrott“ herausstellen sollte, haben wir ein Glaubwürdigkeitsproblem. So sind wir halt bis zum faktisch sichtbaren Beweis dessen für viele die Dummen, weil wir sowas ernst nehmen. Aber was solls? Das nehmen wir gerne auf uns, wenn sich alles bewahrheitet ;-).

Bis dahin sind diese „kosmischen“ Erklärungen genauso real oder irreal wie alle Spekulationen in dieser Sache, denen die Beweise fehlen. Sollten sich die Aussagen aber bewahrheiten, wären die Folgen so dramatisch, dass wir uns diese noch nicht vorstellen können. Also schaun‘ mer mal.
 
Ziemlich klar ist jedoch jetzt schon: Wenn unsere Spezies überleben will, müssen wir – gemäß unserem Credo – unser eingeschränktes Bewusstsein und die Manipulation unseres Denkens und Wissens erkennen. Das ist zuerst sehr unbequem. Es ist aber unvermeidlich, wenn wir uns von unseren geistigen Beschränkungen befreien wollen, um uns zu erinnern. Erinnern an unsere eigentliche Herkunft und an unser eigentliches göttliches Potential.

Bis dahin halten Sie Kotztüten bereit! Denn die gegenwärtigen und kommenden Ereignisse werden uns schockierend bewusst machen, in welcher Welt wir leben, welch üble Praktiken es hinter den Kulissen der Macht gibt, wie wir missbraucht und manipuliert werden und welches Wissen uns vorenthalten wurde. Erst dann werden „kosmische“ oder „übernatürliche“ Zusammenhänge (wie z.B. obige Botschaft), die uns jetzt noch als Spinnerei erscheinen, Zugang in unser allgemeines Weltverständnis finden können.

Dies bereitet den Weg für den Aufbruch in eine neue Zeit, die uns verheissen ist und sich in unmittelbarer Zukunft entfalten wird.
„Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit, aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten“ sagte seinerzeit Abraham Lincoln. Die Zeit der Narretei geht zu Ende, ein Quantensprung in der menschlichen Evolution steht uns bevor. Gut möglich, dass die Offenbarung der Wahrheit über den Flug MH370 zum Zündfunken dafür wird.

In diesem Sinne wiederholen wir unser Credo:
Die Uhr des finalen Countdowns für einen dramatischen Wandel – und für das Ende der Tyrannei – tickt
 
===================================================================
Update vom 17.März 2014:

26 Länder beteiligen sich mittlerweile an der Suche nach dem „Geisterflugzeug“, der größten Suchaktion in der Luftfahrtgeschichte. Aufgrund der festgestellten sehr merkwürdigen Flugmanöver kurz vor dem „verschwinden“, ermittelt die Polizei nun offiziell wegen Entführung, Sabotage und Terrorismus.

Letzteres würde zumindest einen Punkt der vorgenannten „kosmischen“ Erklärung nahe kommen, wonach es  „von den dunklen Ops (Operators) geplant war, dieses Flugzeug für ein terroristisches Chaos gegen Iran und Russland zu verwenden.“  – Es bleibt sehr spannend . . .
Hier eine Grafik der britischen Tageszeitung „Daily Mail“, welche die merkwürdigen Höhenmanöver und die vermeintliche neue Flugroute der Boeing 777-200 Richtung Westen aufzeigt. (Klick für Vergrößerung)
MH370_Grafik-Daily-Mail
Mittlerweile wurde auch bekannt, dass das Malaysische Militär Informationen über den Kurswechsel der Maschine vertuscht hat – siehe Bericht in der Welt. Oder etwas detaillierter bei MM-News. Erst am Mittwoch, gut fünf Tage nach Verschwinden des Fluges, bestätigte der Malaysische Luftwaffengeneral Rodzali Daud die Sichtungen. Warum? Was wird damit verheimlicht?
————————-
 
Update 20.03.2014
Trotz beispielloser weltweiter Suchaktion mittels modernster Technik gibt es auch nach 12 Tagen keinerlei konkrete Anhaltspunkte für eine Erklärung des spurlosen Verschwindens nach üblichem Verständnis von „Realität“. Somit hat der „Geisterflug“ MH370 das Potential, für aussergewöhnliche Überraschungen zu sorgen.
————————
 
News vom 20.03.2014 über den Flug MH370:
Hinweise über einen geplanten Terroranschlag seitens eines angeblichen Berichtes der Hauptverwaltung für Aufklärung beim Generalstab der Streitkräfte der Russischen Föderation (GRU) im Zusammenhang mit einer gefährlichen und geheimen Fracht an atomarem und biologischem Material.
Details dazu finden Sie hier im Kopp-Bericht.
 
Die weiteren Ausführungen dazu wurden hier gelöscht, weil Aufgrund neuester Erkenntnisse diese Hinweise sich als gezielte Desinformation herausgestellt haben.
 
—————————-
Merkwürdig: Die Allianz bezahlt bereits für den Flug MH370 72 Millionen USD an die Fluggesellschaft und an die Angehörigen der Insassen. Warum dieser vorauseilende Gehorsam? – Wie langwierig ist es oft, mit Gutachten und Nachweisen einen Versicherungsschaden ausbezahlt zu bekommen. Hier werden 72 Millionen ausbezahlt ohne jeglichen Nachweis. Schon sehr merkwürdig. Ein „Trostpflaster“ für schnelles Vergessen oder Schweigen? Mehr Info hier
—————————-
21.03.14
Jetzt kommt die in der „kosmischen Botschaft“ erwartete Cover-Lüge:
„Möglicherweise werden sie arrangieren, dass mehr „Crash- Teile gefunden werden“,  aber das werden keine Original-Teile sein. Sie können vorher für diesen Zweck ins Meer geworfen worden sein.
Jetzt werden tatsächlich Teile im Meer gefunden „die zur verschwundenen Malaysia-Arline-Boeing gehören könnten“. Hier die Nachricht im Focus.
Mögliche Vernebelungs-Taktik: Weil es keine Beweise gibt, schafft man „Indizien“ (Indiz: mehr als eine Behauptung, weniger als ein Beweis).
——————————
21.03.14
Die Information über den unterbrechungsfreien Autopilot könnte vielleicht auch interessant sein:
 
Die Boeing 777 der Malaysia Airline des Fluges MH370 war – wie seit 2009 alle Boeing-Flugzeuge – mit einem sog. „uninterruptible autopilot“ (unterbrechungsfreier Autopilot) ausgerüstet – für dessen Handhabung die P
iloten nicht ausgebildet werden. Das Flugzeug kann damit zur ferngesteuerten Drohne umfunktioniert werden, auf die der Pilot keinen Einfluss mehr hat.

Der frühere Delta/Northwest Pilot Field McConnell. Er sagte im Zusammenhang mit dem Flug MH370 in einem Interview mit Voice of Russia:
„Ich nehme an dass es möglich ist, dass jemand an Bord des Flugzeuges, wenn es z.B. ein Software-Ingenieur ist, den Autopiloten aktivieren kann. Aber es ist wahrscheinlicher, dass jemand an einer Bodenstation, einem Air Force AWACS-Flugzeug oder von einem US-Marine Flugzeuge die Erlaubnis  dafür von der Betreibergesellschaft erhalten hat, in diesem Fall von Malaysia.“

Nachtrag dazu: Aufgrund neuester Infos hat dieser Zusammenhang aber keine Relevanz.

———————————-
23.03.2014
Die „Indizien“ Vernebelungstaktik geht weiter: Wieder werden „mögliche“ Teile gefunden: Hier eine Nachricht im Focus.
(Indiz = mehr als eine Behauptung, weniger als ein Beweis).
 
————————————
24.03.2014
Nun möchte man wohl mit Schein-Fakten über Flugdaten und gefundene Wrakteile „den Sack zu machen“. Siehe hier die Nachricht im Spiegel.
Wer glaubt das denn nach dieser Vorgeschichte??? Dass erst nach 16 Tagen die Flugdaten entsprechend analysiert wurden!! Bei der größten Suchaktion in der Luftfahrtgeschichte!! Vielleicht kommt jetzt auch noch die gefakte Blackbox . . .  Aber dieser Fall ist damit noch längst nicht abgeschlossen! Die wirklichen Überraschungen kommen erst noch!
 
Der oben zitierte Kopp-Autor Mike Adams entlarvt hier die hohlen Erklärungen eindeutig als Verschleierungsversuch.

Auch die Angehörigen glauben nicht den offiziellen Nachrichten und protestierten in Peking, die Wahrheit zu erfahren.

————————————–
26.03.2014 Wichtige Aktualisierung:
 
Es gibt ein wichtiges Update, welches zwar nur wenigen verständlich sein wird, aber trotzdem – für die Zukunft – als Eintrag in das „Logbuch“ dieses Blogs wichtig werden wird. Es ist eine Nachricht von der oben zitierten „kosmischen“ Quelle, welche für viele erst annehmbar sein wird, wenn sich die Ereignisse in der beschriebenen Form bestätigen.
 
Diese Nachricht wurde von dem o.g. alternativen Nachrichtendienst „Kosmische Tagesschau“ (KT) verschickt.
 

In dieser Mitteilung bringt „Esu“ eine Zusammenfassung aller bisher in der Presse und im Web kursierenden „Coverstories“ über das verschwundene Flugzeug, inklusive einiger New Age-Geschichten, insbesondere unter Missbrauch des Namens Ashtar durch Implantat-gesteuerte Channelings.

Die wichtigsten Aussagen in dieser „kosmischen“ Mitteilung fassen wir hier ganz kurz zusammen: 

Die verschiedenen Stories im Netz wurden gezielt in Umlauf gebracht, um (hoaxmäßig) zu testen, welche Geschichte die größte öffentliche Akzeptanz findet.
 
Zum Flugzeug:  Den Passagieren geht es gut, sie haben psychologische Betreuung und Unterweisung zur Situation und sind damit weitgehend im Frieden. Sie befinden sich auf der New Jerusalem, dem Evakuierungsschiff, das unter Ashtars Kommando steht. 
 
Telefonate seitens der Passagiere wird es vorerst nicht geben, zumindest nicht, solange die Dunkelseite aus der Geschichte nicht öffentlich eine vollendete Tatsache gemacht hat.  Esu meint, „es blieben ja noch ein paar Tage für diese Jungs, auch eine Blackbox zu fälschen, die dann auftaucht und eine ihrer Geschichten ‚bestätigt'“.
Hier der Link zur kompletten Nachricht in deutsch und englisch beim Kollegen Nick

Anmerkung dazu: Die 30 Tage Sendefähigkeit der Blackbox endet 8 Tage vor Ostern. Könnte also gut sein, dass wir eine ganz besondere Osterüberraschung erleben, in welcher Form auch  immer.
———————–
 
Update 04.04.2014:
Der auch hier mehrfach zitierte Kopp-Autor Mike Adams bleibt am Ball:
Demnach gibt die Malaysische Regierung nun offen zu, Beweise gefälscht und zurückgehalten zu haben. Das berichtet die Straits Times:
»Ein malaysisches Team hat den Angehörigen der chinesischen Passagiere an Bord des verschollenen Fluges MH370 der Malaysia Airlines (MAS) erklärt, es gebe unter Verschluss gehaltene Beweise, die nicht veröffentlicht werden könnten. Das erklärten sie unter dem Druck verärgerter Angehöriger bei einem Briefing am Mittwoch«.
Hier der gesamte Artikel von Mike Adams.
Gibt es nicht bald einen Mutigen unter den Geheimnisträgern, der sich traut die Wahrheit zu sagen?

, , ,

42 Kommentare

Verbotene Wahrheit: Befreiung aus der Zwangsjacke der Besatzungsmächte

Wie eine kläffende Hundemeute fallen die staatstreuen Medien über die demokratische Schweizer Volksentscheidung gegen die Einwanderungspolitik her. Die Schweizer (zumindest ein Großteil davon) haben sich erlaubt, sich dem Diktat der „politischen Korrektness“ zu widersetzen. Das darf nicht sein und muss verteufelt werden! Demokratie ist nur erlaubt, wenn es in das politisch verordnete Denkschema passt.
 
Wer dem nicht folgt wird diskriminiert, mit allgemeinen Phrasen wie „rechtspopulistisch“, „dumm“ etc. bis hin zu Drohungen, nach dem Motto: Zurück in die verordneten Denkschablonen, sonst gibt’s Prügel!

Die hetzerischen Reaktionen gegen die schweizerische Selbstbestimmung soll uns auch suggerieren: Die Schweizer sind böse und dumm, das wollt ihr doch nicht sein. Wir sind die Guten, die der Freiheit dienen, dem Multikulti und dem freien und friedlichen Europa!

Damit lassen sich leider immer noch zu viele einseifen. Das ist heuchlerisches Gutmenschentum im Dienste einer kriminellen politischen Agenda. Warum?

Es geht hierbei nur vordergründig um Hilfe für Hilfsbedürftige, wogegen ja nichts einzuwenden wäre. Hinter dieser humanistischen Fassade verbirgt sich eine zerstörerische Agenda im Dienste der sog. Neuen Weltordnung (NWO). Es geht darum, den sozialen Frieden zu stören, die Volksgemeinschaft und deren Werte und Traditionen zu zersetzen. Denn dies ist der Erziehung zum duckmäuserischen Untertan-Menschen hinderlich. Teile und herrsche ist das Prinzip.

Das destruktive Werk bekommt einen Brandbeschleuniger per massenhafter Einschleusung von Menschen, die mit ideologischer und/oder religiöser Indoktrinierung oder mit kriminellen Persönlichkeitsmerkmalen das soziale Gefüge und deren Werte aushebeln.

Das ist es, wogegen sich die Mehrheit der Schweizer mit ihrem Votum wehren. Genau darum geht es auch in diesem Land schon seit Jahren:
Um die systematische Zerstörung gewachsener sozialer Strukturen und Werte durch destruktive, von außen eingeschleuster Gruppierungen, die von sog. „Nichtregierungsorganisationen“ (NGO’s) mit Milliarden gesponsert werden.

Wie weit dieser Prozess hierzulande schon fortgeschritten ist und dass diese Entwicklung politisch gewollt ist, dafür gibt es unzählige Beispiele, die jeder besonders in den Städten selbst beobachten kann. Dazu nur ein paar Zahlen:

In Deutschland beträgt der Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund übrigens nicht, wie offiziell behauptet, acht Prozent, sondern 19,5 %! (Stat. Bundesamt 2011). Davon haben 62 Prozent keinen Schulabschluss. 80 Prozent der jugendlichen Straftäter in Berlin haben Migrationshintergrund, in Essen sind es 90 Prozent.

Nicht ohne Grund erreichte Thilo Sarrazin mit seinen Büchern Millionenauflagen. Er trifft damit einen empfindlichen Nerv und gibt der geschundenen Volksseele eine Stimme. Eine von vielen informativen Analysen zur zerstörerischen Einwanderungspolitik finden Sie hier in diesem Berichtoder auch hier.

Diese Sichtweise gehört zu den verbotenen Wahrheiten und wird mit „Rassistisch“ und „Rechtspopulistisch“ demagogisch abgestraft, womit man allen sagt: bleibt besser in der vorgegebenen Denkschablone, dann seid ihr alle gut und die anderen sind böse und unsozial. Wer will denn gerne ein böser unsozialer oder rassistischer Außenseiter sein? Das schadet dem Ruf und womöglich auch noch der Karriere. So wird ein Heer fremdbestimmter Duckmäuser herangezogen – was bereits in der Schule beginnt.

Dieses Prinzip funktioniert auch beim Genderwahn (erschreckendes Beispiel hier) und dem destruktiven Feminismus. Wenn sich die berechtigten Vermutungen bestätigen, dass Alice Schwarzer ihre in der Schweiz steuerfrei gebunkerten Millionen geheimdienstlichen Quellen des Re-Education-Programms aus USA zu verdanken hat, dann ist dies ein weiterer Beweis für die gewollte Zerstörung einer familienorientierten christlichen Kultur. Eine sehr aufschlussreiche Recherche zu Alice Schwarzer hat Oliver Janich verfasst.

Dies sind nur zwei von unzähligen Beispielen, welche deutlich darauf hinweisen, dass unsere Kanzlerin und ihre Minister bei ihrer Vereidigung (dem Wohl des Volkes zu dienen und Schaden von ihm abzuwenden), einen Meineid leisten und diesem auch noch mit dem „so wahr mir Gott helfe“ einen Heiligenschein verpassen.

Aber sind sie zu dem per Amtseid beschworenen Dienst überhaupt in der Lage? Sind sie vielleicht nur gut bezahlte Politik-Darsteller, die nur scheinbar dem Volke aber in Wirklichkeit ganz anderen Herren dienen?

Die NSA-Abhöraffaire hat jetzt auch für die intellektuellen Schlafmützen eindeutig bewiesen, dass unsere Bundesregierung samt Bundestag staatsfeindliche Interessen nicht nur duldet sondern auch noch unterstützt.

Wie wäre es sonst zu erklären, dass die BRD über 200 US-Firmen mit Sonderrechten ausgestattet hat, damit sie hierzulande nachrichtendienstlich unbekümmert arbeiten können. Spionage ist also offiziell erlaubt. Das ist jedem Politiker bekannt. Das deutsche Recht schützt die US-Geheimdienste bei ihren Überwachungsmaßnahmen in der Bundesrepublik. Letzteres wurde sogar in einer „frontal“-Dokumentation im ZDF berichtet
 
Der größte Schaden der NSA-Spionage wird der deutschen Wirtschaft zugefügt. Durch das Abhör-Netzwert wird gnadenlos Know-How von den Unternehmen abgesaugt. Unter dem Deckmantel der Spionageabwehr wird – durch BRD-Gesetze geschützt – im großen Stil Wirtschaftsspionage betrieben. Der Schaden daraus wird auf jährlich 60 Milliarden Euro geschätzt.

Dazu muss man wissen, dass amerikanische und britische Geheimdienste generell den Auftrag haben, ihre Aktivitäten auch zum wirtschaftlichen Wohlergehen ihres Landes zu betreiben. Diesen Auftrag hat z.B. der deutsche Geheimdienst nicht.

Die technischen und rechtlichen Voraussetzungen für die Arbeit der Schnüffler könnten hierzulande nicht besser sein. Seit Snowden weiß es auch die Öffentlichkeit, dass die NSA Zugriff auf die gesamte Telefon- und Internetkommunikation in Deutschland hat. Dazu das Transskript eines Interviews mit Edward Snowden im russ. Fernsehen (Magazin Compact).

Die vorgenannten Beispiele und jetzt insbesondere die NSA-Spionageaffäre bringen eine weitere große verbotene Wahrheit ans Tageslicht:

Dieser deutsche Staat ist seit 1945 kein eigenständiger souveräner Staat.

Damit erklärt sich das ohnmächtige Duckmäusertum der Bundesregierung gegenüber dem NSA-Abhörskandal. Oder dass der deutsche Goldbestand mit fadenscheinigen Argumenten nicht aus den USA zurückgeholt wird, usw. – Denn seit 1945 ist das Besatzungrecht nie aufgehoben worden. Es gibt bis heute keinen Friedensvertrag und insgeheim unterstehen wir einer Schattenregierung, die ihre wichtigsten Zentralen in London und Washington hat.

Wolfgang Schäuble auf dem European Banking Congress 18.11.2011 in Frankfurt a.M. – „Und wir in Deutschland sind seit dem 08.Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“

Joschka Fischer, ehemaliger Außenminister: „Wenn die Mehrheiten sich verändern, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik geben. Dazu steht zu viel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.“

Prof. Werner Weidenfeld (ehem. Koordinator der BRD für deutsch-amerikanische Zusammenarbeit) sagte bei einem Auftritt in der Diskussionsrunde der Sendung „Beckmann” über das Vorgehen US-amerikanischer Stellen: „Wenn wir in einer ernsten Frage anderer Auffassung sind, dann kommt Geheimdienstmaterial auf den Tisch, das Deutschland belastet und entweder ihr macht mit oder ihr seid dran.”

Was bewirkte Gaucks merkwürdigen öffentlichen Sinneswandel im Sinne der US-Agenda, dass er sich jetzt für offene Grenzen, unbeschränkte Zuwanderung und neuerdings auch für den weltweiten Militäreinsatz der Bundesweht stark macht.

Eine sehr aufschlussreiche Videodokumentation zum bestehenden Besatzungsstatut der BRD.

Selbst das Grundgesetz ist nach allgemein anerkanntem juristischem Wörterbuch „ein besatzungsrechtliches Mittel zur Schaffung von Ruhe und Ordnung in einem durch Kriegshandlung besetztem Gebiet. Gegeben von der Siegermacht (oder den Siegermächten) für das auf Zeit eingesetzte Verwaltungsorgan (BRD)“. Nachzulesen bei: Creifeld`s Rechtswörterbuch 17. Auflage, Verlag C.H. Beck München 2002.

Der Artikel 146 aus dem Jahre 1949 ist 1990 ergänzt worden: „Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die vom deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“ – Wo bleibt denn diese freie Entscheidung bis zum heutigen Tag?

Die Liste der Beweise, dass die BRD kein souveräner Staat ist, ist lang und unwiderlegbar. Wer es genau und mehr wissen will, kann selbst nachforschen und findet stapelweise Bestätigung.

Wichtig ist hier, dass viele der absurden politischen Geschehnisse – allen voran die NSA-Abhöraffäre oder die Zustimmung zum selbstmörderische ESM-Vertrag – erst vor diesem Hintergrund erklärbar werden.

Die positive Seite des Besatzungsstaates könnte vielleicht sein, dass sämtliche staatsrechtlichen Vereinbarungen inklusive Staatsschulden von einem illegalen Scheinstaat durchgeführt wurden und keine völkerrechtliche Gültigkeit haben. Wenn es stimmt, dass die Weimarer Verfassung zwar inaktiv ruht aber immer noch Gültigkeit hat, hätte die Wiedererlangung der Souveränität zumindest ein erstes staatsrechtliches Fundament für einen Neuanfang.

Doch bis dahin bedarf es noch gewaltiger Veränderungen, die aus heutiger Sicht einem „Wunder“ gleichkommen würden, ähnlich dem unerwarteten „Wunder“ der Wiedervereinigung.

Für den bekannten russischen Politologen und ehemaligen russischen Regierungsberater Prof. Alexander Dugin gibt es für Deutschland ohne Rebellion keine Souveränität. In einem sehr aufschlussreichen Interview mit dem Magazin „Zuerst“ sagte er:

„Die Wiedervereinigung von 1990 war keine Vereinigung eines freien, unabhängigen und souveränen Deutschlands, sondern ein Teil des besetzten Landes hat den anderen besetzten Teil einfach geschluckt. Das westlich besetzte Deutschland hat das sowjetisch besetzte Deutschland absorbiert. Und das hat ganz einfach mit dem Zusammenbruch des kommunistischen Ostblocks zu tun. Danach war ganz Deutschland westlich besetzt. Um es klar auszudrücken: Deutschand ist bis heute politisch, wirtschaftlich, strategisch und auch intellektuell ein besetztes Land.“

Prof. Dugin hat von dem polnisch-amerikanischen Politikwissenschaftler und Berater der US-Regierungs Zbigniew Brzezinski auch erfahren, dass Gorbatschow von der US-Regierung beim „Zwei-plus-Vier“-Vertrag über den Tisch gezogen wurde.
 
Seit 1945 hat sich die regierende politische Klasse in Berlin mit der Okkupations-Situation arrangiert und feiert die Besatzungsmächte als „Befreier“ und „Freunde“. Das heißt aber nach Alexander Dugin noch lange nicht, dass dies ein ewiger Zustand sein muss:

„Glauben Sie mir, niemand kann eine solche Demagogie ewig durchhalten. Es gibt keinen logischen Grund für eine NATO-Mitgliedschaft Deutschlands, keinen logischen Grund für US-Truppen auf deutschem Boden, keinen logishen Grund, Washington als Verbündeten anzusehen und keinen einzigen logischen Grund für die Behauptung, US-amerikanische und deutsche Interessen seien deckungsgleich .

. . Langfristig führt also nichts an diesem Schritt vorbei: Deutschland muss sich als unabhängiges, freies und souveränes politisches Gebilde definieren. Was auch immer die US-amerikanischen oder deutschen Politiker heute reden, die Wahrheit ist ganz einfach: Es gibt keine Freiheit in der Okkupation. Wenn Deutschland frei sein möchte, muss es gegen die Okkupation rebellieren. . . .

Die US-Präsenz in Deutschland basiert auf reiner politisch-militärischer Macht Washingtons und nicht etwa auf gemeinsamen strategischen Interessen. . . Es basiert auf deren Status als Besatzungsmacht.

Und übrigens: Washington ’spioniert‘ nicht in Deutschland, es kontrolliert lediglich sein Territorium.“

In Dugins Augen wäre ein freies unabhängiges Deutschland eine große Chance für ganz Europa. „Denn auch Europa kann sich nur von den Amerikanern befreien und emanzipieren, wenn sein Motor Deutschland – frei und unabhängig von Washington ist.“

Auch solche Gedanken stehen in Deutschland auf dem Index der verbotenen Wahrheiten. Sobald ein deutscher Politiker oder Intellektueller in dieser Richtung laut denkt, wird er augenblicklich bekämpft und durch Abschiebung in die rechte Ecke isoliert. Eine sachliche intellektuelle Auseinandersetzung findet nicht statt.

„In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“ sagte schon treffend Kurt Tucholsky

Somit ist Deutschland heute – wie es Prof. Dugin drastisch formuliert – „ein großer, politisch-intellektueller Gulag oder eine Art Konzentrationslager. Aber diesmal sind die Amerikaner die Lageraufseher. Die deutsche politische Klasse spielt die Rolle der Kapos, der privilegierten Lagerpolizei.“

Das kann und wird so nicht bleiben. Die Situation wird einerseits immer unerträglicher, andererseits winkt schon lange eine überzeugende Alternative am politischen Horizont. Geopolitisch, historisch und kulturell hat Deutschland einen natürlichen starken Partner, der sich durch seine gegenwärtige Führung anschickt, die politische Landkarte in Europa neu zu arrangieren: Russland.

Die Vision Putins von einer Eurasischen Union, in dem sich Europa zu einem neuen Bündnis zusammenschließt, ist der Gegenentwurf, den die US-Besatzer fürchten wie der Teufel das Weihwasser. Die massiven Umsturzaktivitäten seitens der USraelischen Machtkartells in der Ukraine sind nur ein Beispiel dafür – siehe Eulenspiegel-Blog dazu.
 
Doch für eine grundlegende Veränderung braucht es dramatische Ereignisse, die auch sehr schmerzhaft sein können. Aber sie sind notwendig, um uns von den Tyrannen zu befreien. Das Wie und Wann ist nicht vorhersehbar, aber dass es eine Wende geben wird, ist eine Verheißung, die auf vielen Ebenen bereits abzulesen ist.
 
Helfen Sie mit, diese Wende zu beschleunigen, indem Sie Informationen wie diese helfen zu verbreiten! Die Befreiung von den Denkschablonen ist eine große Macht! Damit verändern Sie das kollektive Bewusstsein. Denn wir brauchen die NWO-Strategen nicht bekämpfen. Wir müssen „nur“ das zurückholen, was wir in dümmlicher Gutgläubikeit abgegeben haben: unser Selbstbestimmungsrecht.
————————————
Dazu eine gezielte Botschaft an die mitlesenden NSA- und NWO-Agenten: Auch wenn Ihr Euch derzeit noch aufspielt wie die Herren dieser Welt; der Boden, auf dem Ihr steht wird alsbald im Licht der Wahrheit zerschmelzen wie das Eis in der Sommersonne. Rettungsringe für Euch gibt es nur für Taten, die dem Licht der Wahrheit dienen.
————————————
Nach so viel – not-wendiger – Schmutzwäsche braucht es eine reinigende Dusche. Was wäre dazu besser geeignet als die Musik von einem der größten Musiker überhaupt, von Johann Sebastian Bach. Hören Sie (sh. Link unten) die Cantata BWV 36 „Schwingt freudig euch empor“ von der Schweizer J. S. Bach Foundation. (Auch dafür ein da
nkendes „Grüazi“ in die Schweiz)

Lassen Sie sich durch das Bach-Stück davon überzeugen, dass das Licht des Göttlichen immer da war und immer da sein wird – so wie es Bach in seiner Musik zum Ausdruck bringt. Es liegt an uns, es wiederzufinden – in uns und in dieser Welt. Die kommenden Ereignisse werden uns dabei helfen.
 
Himmlischer Musikgenuss von Johann Sebastian Bach

Denn, – die Uhr des finalen Countdowns für das Ende der Tyrannei tickt.
 
——————————————-
P.S.: Geben Sie Informationen wie diese weiter und zeigen Sie damit der Meinungsmanipulation durch die etablierten Medien die rote Karte. Es ist höchste Zeit für die friedliche Rebellion! Dann können Sie später mit Recht behaupten, nicht nur Zaunsitzer gewesen zu sein sondern Aktivist! Denn der Wind wird sich alsbald gewaltig drehen – mit Ihrer Hilfe noch früher.
 
Denn die Zeit ist gekommen, uns von den Besatzungsmächten und imperialistischen Warlords zu befreien, nach dem Zitat von Berthold Brecht: „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“. Hier ein sehenswertes Video zu diesem Thema.

, ,

4 Kommentare

Befreiung vom Maulkorb der politisch inszenierten Meinungsdiktatur

Es ist wie eine schleichende Krankheit: Durch ständige und omnipräsente Berieselung mit dem, was im Sinne mächtiger Eliten moralisch richtig und falsch ist, entsteht eine Meinungsdiktatur, die es nicht mehr erlaubt, bestimmte offensichtliche Mißstände beim Namen zu nennen.

Es wird politisch und von den gleichgeschalteten Medien vorgegeben, was eine „politische korrekte“ Meinung ist. Wer sich in seinen Aussagen ausserhalb dieses Schemas bewegt, wird verächtlich ausgesondert als „Rassist“, „Ausländerfeindlich“, „Rechts“, „Verschwörungstheoretiker“, „Rechtspopulistisch“, „Antisemitisch“, usw. Wer will schon gerne ein Aussenseiter sein. Bloß nichts sagen, was nicht politisch korrekt ist. Das könnte dem Ruf schaden, dem Ansehen und der so wohligen Gemeinschaft in der Herde der Gutmenschen-Schafe. Wir sind doch alle sooo gut und sooo human und korrekt.

So wird ein ein Heer von politisch korrekten Duckmäusern herangezogen, die nur noch denken was vorgedacht wird. Willige Mitläufer, ausführende Organe, folgsame Arschkriecher, kurz: Sklaven.
 
Diese ziehen dann in Angriffskriege, die sie „Friedensmissionen“ nennen (siehe Afghanistan, Libyen, Syrien, etc.), tolerieren kriminell agierende Muslime im eigenen Land und nennen das „Völkerverständigung“ oder „multikulturelle Bereicherung“, zerstören die Familie als wichtigste Keimzelle der Gesellschaft und nennen das „Gleichstellung der Geschlechter“, entschuldigen den Völkermord Israels an den Palästinensern und nennen das „Recht auf Selbstverteidigung“, glauben das Märchen von 9/11 als Al Quaida-Terroranschlag, bezeichnen die Zerstörung der europäischen Völkergemeinschaft als „Rettung Europas“, usw.
 
Welche erschreckenden Folgen der politisch korrekte Multikulti-Wahn hat, zeigt dieser erschütternde Bericht über Oslo, in der schon mehr die Scharia gilt als die norwegischen Gesetze. Die dortige Polizei hat die Stadt bereits aufgegeben.

Gleichschaltung und Verdummung kennt offenbar keine Grenzen. Auch in England wird seit Jahrzehnten eine politisch verordnete Meinungsdiktatur kultiviert – mit verheerenden Auswirkungen.

Einer, der sich dort pointiert und brilliant dagegen wehrt ist Paul Weston, früher Chef der British Freedom Party und jetzt Vorsitzender der neu gegründeten Partei „Liberty GB“.

Wir präsentieren ein sehenswerte Videos mit deutschen Untertiteln, in der Paul Westen das ausspricht, was sich viele aus „political correctness“ nicht mehr sagen trauen:

Wenn Sie noch mehr von Westons maulkorbfreier Argumentation hören wollen, hier ein weiteres Video.

Aber es gibt sie auch hierzulande, die mutigen Verkünder von Wahrheiten auf gesellschaftspolitischer Ebene. Wie zum Beispiel Andreas Popp von der Wissensmanufaktur. Hier ein sehr bemerkenswerter Vortrag von Ihm, in dem er z.B. auch einmal genauer erklärt, was Demokratie im ursprünglichen Sinn der griechischen Antike eigentlich ist. Sehr sehenswert!

Oder Jürgen Elsässer mit seinem Magazin Compact, dessen Auflage sich im letzten Jahr verdoppelte. Hören Sie hier seinen mitreissenden Vortrag bei der von Compact veranstalteten Konferenz mit dem Titel „Zur Zukunft der Familie“ in Leipzig, die massiv von Linksextremisten gestört wurde – geduldet von der Polizeiführung. Hier wurde auch durch prominente Redner der Schulterschluss zu Frankreich und Russland demonstriert.

Wir brauchen die Wahrheitsverdreher nicht bekämpfen. Zuerst sollten wir ihnen unsere Aufmerksamkeit (auch in Form von Wahlzetteln) entziehen und damit deutlich demonstrieren, dass wir ihnen nicht länger auf den Leim gehen. Das ist eine nicht agressive Form des zivilen Ungehorsams, so wie ihn z.B. auch Mahatma Gandhi erfolgreich praktiziert hat. 

Fordern wir unsere Macht zurück, die wir an unsere Politikdarsteller und korrupten Eliten abgegeben haben. Lassen wir uns nicht länger den Mund verbieten, wenn es darum geht Wahrheiten auszusprechen und offensichtliche Mißstände beim Namen zu nennen. Geben wir der schweigenden Mehrheit eine Stimme.

Denn wir sind viele und die Wahrheitsverdreher haben – mit Recht – Angst davor, dass ihre Lügen und Halbwahrheiten aufgedeckt werden. Die kategorische Ablehnung des Volksentscheids durch Angela Merkel ist ein deutliches Zeichen dafür. Sie braucht offensichtlich das Volk nicht. Und wir brauchen sie und ihre politische Kaste nicht.

Der Einzelne ist mächtiger als Sie denken. Allein die innere gedankliche Befreiung von der Fremdbestimmung hat Auswirkung auf das kollektive Bewusstsein. Wenn Sie diese auch nach aussen demonstrieren, ermutigen und inspirieren Sie auch andere, es Ihnen gleich zu tun.

Denn die Eliten planen eine massive Manipulationskampagne auf europäischer Ebene. In einem geheimen Treffen in Brüsssel wurden die Mitgliedstaaten auf eine einheitliche Propaganda für das neue Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) eingeschworen, ein weiterer Sargnagel für die Souveränität der EU-Staaten und der nächste Schritt zur Einführung einer faschistischen Neuen Weltordnung. Lesen Sie hier aus der geheimen Agenda und entlarven Sie damit das falsche Spiel.
Wissen ist Macht!

Es ist höchste Zeit, die Dinge beim Namen zu nennen, denn Duckmäusertum führt in die Sklaverei.

Das dachte sich vielleicht auch der britische EU-Abgeordnete Godrey Bloom (Fraktion „Europa der Freiheit und Demokratie) und las am 21. Nov. 13 den Abgeordneten im Europaparlament in eineinhalb Minuten gehörig die Leviten:  „. . . der Staat ist eine Institution des Diebstahls . . . es wird nicht mehr lange dauern, bis von diesen (Euro-Skeptiker) dieser Saal gestürmt wird und sie euch aufhängen werden. Und sie werden im Recht sein.“ Hier das sehenswerte Video mit deutschen Untertiteln.
 
Wir befinden uns am Vorabend einer gigantischen (R)Evolution.
 
Die Uhr des finalen Countdows tickt.

Ein Kommentar

Fremdbestimmung oder Selbstermächtigung

Je nach Ihrem Alter werden Sie Ihre Enkel oder Kinder eines Tages vielleicht fragen: „Sag mal, hast du damals auch nicht gemerkt, wie im Namen des Friedens und der Freiheit Kriege gegen andere Staaten geführt wurden, wie ein Überwachungsstaat im Namen der Terrorbekämpfung eingeführt wurde, wie ihr enteignet worden seid, wie Euch Krankheit als Gesundheit verkauft wurde und hast du auch die krassen Lügen über den 11. September 2001 geglaubt . . .“

Zirka 90 % unserer Mitbürger müssen diese Fragen zumindest teilweise beschämend mit „Ja“ beantworten. Selbst wenn die meisten eine Ahnung haben, dass da vieles nicht stimmt. Aber wer satt ist, stellt keine „dummen“ Fragen. Warum auch, es geht uns ja gut. Es ist bequemer, die über Jahrzehnte gelernten Lügen zu glauben als sich mit unbequemen Wahrheiten auseinanderzusetzen und sich somit aus der großen Gemeinschaft der Gutgläubigen auszuschließen. Wer ist schon gerne ein Mitglied einer andersgläubigen exotischen Minderheit?

Schließlich sieht sich der Durchschnittsbürger als aufgeklärten und kritisch denkenden Menschen. Klar, man schimpft über die Politiker, die Regierung, den Staat und überhaupt, wie wir belogen werden. Aber der Hinweis, dass er trotzdem ein Opfer einer gigantischen Bewusstseins-Manipulation ist, würde jeder weit von sich weisen. „Das ist doch Verschwörungstheorie“ . . .

Und das ist genau der Punkt. So funktioniert Konditionierung. Durch ständige Wiederholung werden KO-Kriterien geschaffen, die es mit einem Wort ermöglichen, jede sachliche Argumentation (oder Person) lächerlich zu machen oder als undiskutabel zu brandmarken. Es gibt eine ganze Reihe solcher konditionierten Wörter, welche die reflektierte Vernunft zum Schweigen bringt. Neben „Verschwörungstheorie“ funktionieren einige weitere Wörter in der gleichen Weise: „Ausländerfeindlich“, „Antisemitisch“, „Nazi“, „Rassistisch“, usw.

Diese Begriffe wurden zu Triggern bzw. Auslösern für gelernte Denkweisen. Es ist das Prinzip der Konditionierung, wie es der russische Wissenschaftler Pavlow bei Hunden nachgewiesen hat. Es funktioniert auch beim Menschen. Durch ständige Wiederholung werden Glaubenssätze geschaffen, die wie automatische Reflexe funktionieren und gelernte Reaktionen aktivieren, die kaum noch mit der Vernunft hinterfragt werden, selbst wenn es fundamentale Lügen sind.

Wer z.B. seinen eigenen Augen getraut und gesehen hat, dass die Gebäude des World Trade Centers am 11. September 2011 professionell gesprengt, also regelrecht pulverisiert wurden, wie es von tausenden Sprengexperten bestätigt wurde, ist ein „Verschwörungstheoretiker“. Keine weiteren Diskussionen.

movahedian20130304053452297

Wenn z.B. Mordkommandos der Israelischen Regierung palästinensische Siedlungen angreifen und ein Blutbad nach dem anderen anrichten, ist das das legitime Recht Israels auf Selbstverteidigung. Mit der ständig wiederholten und somit konditionierten Opferrolle Israels wird die Täterrolle nicht nur kaschiert sondern legitimiert. Wer anders denkt ist „Antisemitisch“. Das ist „politisch korrektes“ Denken nach vorgefertigtem Schema.

Das gleiche Prinzip funktioniert auch in der Europapolitik. Die ständige Wiederholung der „Rettung“ Europas und des Euros macht dieses Thema zur heiligen Kuh, die alle Mittel heiligt. Es lässt die Massen denken, dass es tatsächlich um „Rettung“ geht, wo alle jetzt „Opfer“ bringen müssen zu Gunsten unserer gemeinsamen europäischen Zukunft der Einheit und des Friedens, usw. . . .. Wer anders denkt ist antieuropäisch, unsolidarisch, nationalistisch oder hat rechtsextreme Tendenzen. So funktioniert Polit-Propaganda auf die subtile Art.

Vor diesem Hintergrund wird man jetzt immer dreister und frecher:

Bundeskanzlerin Merkel erklärt uns, dass wir unsere staatliche Souveränität zugunsten einer demokratisch nicht legitimierten Behörde in Brüssel abgeben sollen. Derzeit herrsche Chaos in Europa. Die EU müsse die Vorgaben machen und die Länder sollten sich an diesen orientieren. Im Klartext ist dies Verfassungsfeindlich. Quelle

Enteignung der Bürger wird jetzt hoffähig gemacht:

Nach dem Chef der Euro-Gruppe, dem niederländischen Finanzminister Jeroen Dijsselbloem, hat auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Zypern-Rettung längst als Vorbild für ähnliche Krisenfälle bezeichnet. Auch in Zukunft müssten zur Rettung von Banken deren Inhaber, Gläubiger und die Sparer einen Beitrag leisten, sagte Schäuble im Gespräch mit der WirtschaftsWoche.

Jürgen Trittin von den Grünen hat das jetzt schon in das Wahlprogramm 2013 seiner Partei geschrieben. Darin heißt es, die deutschen Steuerzahler sollen über eine europäische Einlagensicherung für alle Banken haften.  Quelle

Die eigentlich wichtigen und zentralen Fragen über das Geld- und Bankensystem, welches ein gigantisches Betrugs- und Ausbeutungssystem ist, werden erst gar nicht gestellt. Stattdessen gibt es endlose Scheingefechte der „Experten“ als Nebelkerzen, um ja nicht die Idee aufkommen zu lassen, Grundsatz- oder Systemfragen zu stellen.

Diese Art von Beispielen der Manipulation unseres Denkens ließe sich endlos fortsetzen. Hier ein sehenswerter Film über die Mechanismen der Manipulation in den Medien, insbesondere zum Thema 11.Sept.:
http://www.youtube.com/watch?v=twD2d7LzOrc&feature=player_embedded

Ein wesentliches Element der Manipulation muss noch erwähnt werden.

Neue Ordnung aus dem Chaos

Es braucht ein Element, ohne die Manipulation und Machtpolitik nicht so funktionieren würde wie sie funktioniert: die Angst.
Es ist das grundlegende Element jeder negativen Machtpolitik. Nur durch Angst können Menschen in Abhängigkeiten gehalten werden oder gezwungen werden, nicht das zu tun was sie eigentlich tun möchten. Die Angst um die Existenz, um Sicherheit und Wohlergehen und schließlich die Angst vor dem Tod. Ein großes Thema.

Wir beschränken uns hier auf die Betrachtung der Angst zum Zwecke der Manipulation und der Macht. Die Machtelite nutzt die Angst, um ihre Spielregeln zu installieren. Das Prinzip heißt: Neue Ordnung durch Chaos, Krisen und Krieg.

Damit eine neue – die von dem Machtkartell gewünschte – Lösung akzeptiert wird, muss das „Alte“ oder dem Machtstreben Störende als etwas negatives und falsches dargestellt werden.

Weil aber Menschen in der Regel gewohnte und insbesonders als gut erfahrene Verhaltensweisen, Werte und Ideale nicht so einfach aufgeben, reichen Argumente nicht aus. Es braucht die Not, das Chaos und die Angst.

Ist das Chaos und die Not groß genug, dass der Ruf nach Lösung immer lauter wird oder Gefahren und Feinde bekämpft werden müssen, ergreift der bereits konditionierte Mensch bereitwillig die ihm als „Rettung“ angebotene „alternativlose“ Lösung oder Hilfe, ohne zu merken, wie er mit der Annahme der angebotenen „Lösung“ sich auch eine neue Zwangsjacke anziehen lässt..

Wohlklingende und an die Vernunft und an das Gute appelierende Phrasen mit Lügen, Versprechungen und Halbwahrheiten unter Nutzung der oben erwähnten und angstbelegten Konditionierungen erzeugen eine Nebelwand, um die dahinter stehenden Absichten zu verschleiern.

Beispielsweise wird die geschürte und durch Operationen unter falscher Flagge von den Eliten im Hintergrund selbst inszenierte Terrorgefahr gebraucht, um immer neue Überwachungsinstrumente zu etablieren und Militäroperationen zu rechtfertigen. –  Das Arsenal an Täuschungsmanövern ist endlos.

Ein perfektes Lehrbeispiel dazu ist auch die aktuelle Europapolitik: Angst durch Chaos und Krisen ermöglicht den selbsternannten „Rettern“ aus Brüssel, ihre neue Ordnung eines totalitären Europas zu installieren. Siehe Merkel: Wegen dem Chaos in Europa müsse man die nationale Souveränität abgeben. Die Machtergreifung mit politischen Mitteln und Polit-Propaganda.

Die kontrollierte Opposition

Zu den wichtigen Elementen dieses Spiels gehört auch die Kontrolle bis hin zur Beseitigung der Opposition und des Widerstandes. Erste Regel: Nur die Opposition, die man selbst kontrolliert ist eine gute Opposition.

Ein gewisser Widerstand bis zu einem gewissen Grad ist erlaubt, solange diese die Grundlageen zur Errichtung der NWO nicht grundlätzlich gefährden. Es schafft eine Illusion von „Freiheit“ und „Demokratie“ und führt die kritische Masse in Sammelbecken, damit sie hier „Dampf ablassen“, aber nicht wirklich etwas verändern können. Dazu werden Unruhepotenziale über Mittelsmänner auch ideologisch unterwandert und geschickt in eine gewünschte Richtung gelenkt.

Es ist eine allgemeine Erkenntnis, dass sich an der grundlegenden Politik nichts ändert, egal welche Partei an der Regierung ist. Dass dies kein Zufall ist sondern Methode hat, das durchblicken die Wenigsten. Beispiel Die Grünen: Kriegspolitik gegen Libyen und Afghanistan und jetzt gegen Syrien gehört genauso zu deren wahren Gesichtern hinter einer Maske des Friedens- und Ökoaktivisten wie die Mitverantwortung an der Atompolitik, usw. – Politiker aller etablierten Parteien singen hinter ihren Masken das gleiche imperialistische Lied ihrer machtgierigen Herren im Hintergrund. Es sind keine Volksvertreter sondern Volksverräter! Wie sagte einst CSU-Chef Horst Seehofer treffend: „Diejenigen, die gewählt sind, haben nicht die Macht und diejenigen, die die Macht haben sind nicht gewählt.“ 

Ein bemerkenswertes Beispiel kontrollierter Opposition erleben wir derzeit in der Vorbereitung des bundesdeutschen Wahlkampfes: Es gibt mittlerweile ein beträchtliches Potential an europakritischen Wählern. Um diese „unschädlich“ zu machen, schafft man dafür ein „Sammelbecken“, wo sie ihren Unmut und ihre Europakritik ausleben können: Die „Alternative für Deutschland“ (AfD).
Erster Grund für Misstrauen: Die AfD bekommt auffallend viel Aufmerksamkeit in den etablierten Massenmedien. Dagegen werden die wirkllich ernstzunehmenden Euro- und Systemkritiker totgeschwiegen. Oder haben Sie z.B. schon mal was von der „Partei der Vernunft“ gehört?

Dass die AfD letztlich aus dem gleichen Holz geschnitzt ist, wie die etablierten Politikdarsteller, beweist der Parteichef Bernd Lucke durch diverse Aussagen. Zum Beispiel ist er auch dafür, dass große Einlagen von Bankkunden zur Rettung von Banken rasiet werden dürfen. Die Rettung der Banken sollte aber nicht „vorab an die große Glocke“ gehängt werden: „So etwas muss man heimlich, still und leise vorbereiten und dann überraschend umsetzen.“ Quelle

Dann gibt es natürlich auch eine Opposition, die nicht zu kontollieren ist. Erster Schritt: Sie mit den oben erwähnten konditionierten Begriffen wie „Verschwörungstheoretiker“, „Rechtsradikal“, „Antisemitisch“, etc. öffentlch unschädlich oder lächerlich zu machen.

Wenn das nicht hilft, werden sie (existenziell oder mit dem Leben) bedroht, sie bekommen irgendwelche „Schwierigkeiten“. Oder sie werden per „Unfall“ oder „aus unerklärlichen Gründen“ gestorben. Die Liste der Möglichkeiten ist lang und vielfältig.

Zeit des Aufwachens durch Lernen und Erkennen

Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Zeit, dieses Spiel zu durchschauen und wahrlich zu erwachsenen, selbstständig denkenden Menschen zu werden, die sich durch Übernahme von Verantwortung wieder selbst ermächtigen statt sich fremdbestimmen zu lassen. Letztliches Ziel dieses Prozesses ist die Wiederentdeckung unseres göttlichen Ursprungs, – statt z.B. in „Vater Staat“ eine göttliche Instanz zu sehen.

Tatsächlich beschreiten Tag für Tag immer mehr Menschen den Pfad des Erkennens. 
Denn es war noch nie so einfach, das Spiel der Täuschung zu durchschauen. Täglich offenbaren sich immer grotesker die Falschspieler in der Politik, in den Medien, der Finanz- und Industriekonzerne und in der etablierten Wissenschaft. Sie ermöglichen uns einen Crashkurs im Erkennen der Wahrheit hinter der Lüge.

Es ist nicht nur die Zeit des Erkennens sondern auch die Zeit des sich Erinnerns an unser eigentliches göttliches Potential, an unsere eigentliche Herkunft, an das, was unsere innewohnende Bestimmung ist.

Das geschieht – zum Glück – nicht per himmlischem Abrakadabra, wie uns so manche Plauderer in der Eso- und NewAge-Szene glauben machen wollen, wenn sie mit salbungsvoll geschwängerten Worten vom „Aufstieg“ in das neue Zeitalter sprechen.

Das große Geschenk der Freiheit und des Friedens hat die Eigenverantwortung und die Liebe im Gepäck. Beides kann weder verordnet noch erzwungen werden. „Es gibt nichts Gutes außer man tut es“ sagte schon der weise Erich Kästner.

Somit beginnt das neue Zeitalter zuerst in jedem von uns, indem wir nach Wahrhaftigkeit streben und den „Götterfunken“ in uns selbst wahrnehmen oder entdecken. Dazu müssen wir die Lügen erkennen – zuerst über uns selbst bis hin zum Erkennen der Lügen von Anderen.

„Die Wahrheit wird uns frei machen“ heißt es so schön. Wenn das Streben nach Wahrhaftigkeit sich vereint mit liebevoller Verantwortung gegenüber uns selbst, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt, dann ist das wahrlich die Rezeptur für den Quantensprung in die nächste Dimension in ein neues Zeitalter.

Wir stehen an der Schwelle dessen. Das Momentum für einen Turnaround ist da und verstärkt sich täglich. Die Uhr des finalen Countdowns tickt . . .

,

Ein Kommentar

Die Manipulation des Bewusstseins durch Glaubenssysteme: So werden wir blind und dumm

Die hinterhältigste Tyrannei ist nicht durch Gewalt, sondern durch die Manipulation des Bewusstseins, in dem die Opfer nicht erkennen, dass sie manipuliert werden. Es ist ein perfektes Spiel mit Glaubenskonzepten, die uns durch jahrelange Wiederholung als „Wahrheit“ erscheinen und nicht mehr hinterfragt werden.

Dazu bedarf es der Gleichschaltung aller meinungs- und bewusstseinsbildenden Informationskanäle in Politik, Medien, Bildung und Wissenschaft. Durch ständige Wiederholung wird eine bestimmte Weltsicht „programmiert“. Es entsteht eine Art Glaubenssystem, welches unbewusst zur Norm des „Normaldenkenden“ wird. Abweichler werden lächerlich gemacht, schikaniert, als „nicht normal“ oder sogar als Feinde der Gesellschaft ausgegrenzt. Werden sie zu einer Gefahr für das Glaubenssystem, werden sie auf irgendeine Weise „beseitigt“.

„Töte eine Person – und es ist Mord. Töte Hunderttausende – und es ist Außenpolitik“. Siehe aktuelles Beispiel Syrien und davor Libyen. Es ist ja alles für den guten Zweck, der die Mittel heiligt. Wir sind die „Guten“ und kämpfen gegen das vermeintlich „Böse“ in der Welt. Es ist wie eine Hypnose, die uns täglich über die Nachrichtenmedien im monotonen Tonfall implantiert wird.

Wie durch ein Wunder sind sich die Massenmedien einig, dass in Syrien ein Terrorregime herrscht und deshalb beseitigt werden muss, dass Griechenland und andere EU-Länder inklusive des Euro zum wiederholten Male zu Gunsten der Banken gerettet werden müssen, dass Syrien und der Iran zur Achse des Bösen gehören, die bekämpft werden muss, dass die Erderwärmung durch CO2 menschengemacht ist (obwohl der CO2-Anteil der Luft nur 0,038 % ist), dass die Schweinegrippe lebensgefährlich ist, usw. Politische Opposition streitet heftig über Nebensächlichkeiten, im Grundsätzlichen ziehen alle am gleichen Strang. Sie sind hochbezahlte Schauspieler auf der Bühne einer Scheindemokratie.

Das von der Politik über die Medien kommunizierte Glaubenssystem macht blind z.B. gegenüber der Tatsache, dass die NATO samt ihrer Verbündeten eine gewaltige Tötungsmaschinerie ist, mit dem Ziel der rücksichtslosen Beseitigung aller Widerstandsnester, die noch nicht unter Kontrolle sind. Was früher die Kriege im Namen Gottes waren, sind heute die Kriege im Namen der Freiheit und der Demokratie.

Das Prinzip ist immer das Gleiche. Schaffe einen Feind oder ein Problem und implantiere dann als „Retter“ eine neue Ordnung, in der eine erlesene Schar die Macht hat und der Rest ihre Diener sind. Derzeit erleben wir die Endphase eines Drehbuchs, das vor langer Zeit geschrieben wurde.

Nur, – die Macht-Strategen haben ein großes Problem. Weil es in der Endphase immer offensichtlicher wird, worauf alles hinaus läuft, erkennen immer mehr, welchem gigantischen Betrug sie auf den Leim gegangen sind. Je mehr Menschen das Spiel durchschauen, umso mehr verlieren jene die Kontrolle und ihre Macht. Panik macht sich breit und jetzt muss alles ganz schnell gehen.

Betrachten wir in diesem Zusammenhang die aktuellen Vorgänge mit dem ESM-Vertrag: Im Eilverfahren werden die EU-Staaten entmachtet zugunsten einer demokratisch nicht legitimierten Behörde (Diktatur) in Brüssel. Mit heilsversprecherischen Argumenten wird Europa „gerettet“. Dabei geht es um die bedingungslose Kapitulation und um den letzten Sargnagel für Demokratie und Freiheit in Europa. Wir erleben in Europa gerade ein Musterbeispiel für einen Putsch mit politischen und mediienpolitischen Mitteln.
Dazu ein paar Klartext-Auszüge aus dem ESM-Vertrag:
Zunächst der „bedingungslose und unwiderrufliche“ Blanco-Scheck für die ESM-Funktionäre:

Artikel 9: Kapitalabrufe, Ziffer 3: … Die ESM-Mitglieder sagen hiermit bedingungslos und unwiderruflich zu, bei Anforderung jeglichem … durch den Geschäftsführenden Direktor an sie gerichteten Kapitalabruf binnen 7 (sieben) Tagen nach Erhalt dieser Aufforderung nachzukommen.

Damit die ESM-Funktionäre dafür Narrenfreiheit haben, können sie sich hinter einer uneinnehmbaren rechtsfreien Festung verschanzen. So funktioniert EU-Diktatur und liest sich so:

Artikel 30: Immunität von Personen, Ziffer 1: Die Gouverneursratsmitglieder, Direktoren und Stellvertreter und das Personal genießen Immunität von der Gerichtsbarkeit hinsichtlich ihrer … Handlungen und Unverletzlichkeit ihrer amtlichen Schriftstücke…
Artikel 27, Ziffer 3: Der ESM, sein Eigentum, seine Finanzmittel und Vermögenswerte genießen unabhängig von ihrem Standort und Besitzer umfassende gerichtliche Immunität

Ziffer 4: Das Eigentum, die Finanzmittel und Vermögenswerte des ESM sind unabhängig davon, wo und in wessen Besitz sie sich befinden, von Zugriff durch Durchsuchung, Beschlagnahme, Einziehung, Enteignung und jede andere Form der Inbesitznahme, Wegnahme oder Zwangsvollstreckung durch Regierungshandeln oder auf dem Gerichts-, Verwaltungs- oder Gesetzeswege befreit.
Ziffer 5: Die Archive des ESM und alle ihm gehörenden oder in seinem Besitz befindlichen Dokumente im Allgemeinen sind unverletzlich.
Ziffer 6: Die Räumlichkeiten des ESM sind unverletzlich.

Wer noch mehr davon lesen will, hier eine Zusammenfassung von der Zivilen Koalition.
Im Blog „Hinter der Fichte“ wird das ESM-Thema sehr treffend beleuchtet.

Die Tatsache, dass die EU-Rettungsmaßnahmen von Politik und Medien als alternativlos kommuniziert werden und auch das bestehende Finanzsystem nicht in Frage gestellt wird, zeigt die Totalität der Manipulation. Wer weiß schon, dass unser Geldsystem ein Betrugssystem ist? Siehe unseren Blog-Beitrag.

Derzeit wird in unserem Land auch noch die letzte Bastion der Freiheit – das Verfassungsgericht – von politischer Prominenz unter Beschuss genommen. Gauck und Leutheusser-Schnarrenberger riefen dem höchsten deutschen Gericht mehr oder weniger verklausuliert zu, sie hätten den politischen Willen der Herrschenden nicht zu behindern. Jetzt ist sich auch Altkanzler Schmidt nicht zu schade, die Souveränität des höchsten deutschen Gerichtes zu untergraben. „Man muss sein Herz über die Hürde werfen. Das gilt ganz gewiss auch für uns Deutsche und ganz gewiss auch für das Bundesverfassungsgericht“, so Schmidt. Was er damit meint aber nicht so deutlich sagt ist unschwer zu erkennen:
Deutschland muss über die Klinge springen und das Verfassungsgericht soll das Herzstück, die Verfassung, über Bord werfen.

Lügen und Betrug werden nicht wahrer, wenn sie von bekannten Persönlichkeiten ausgesprochen werden. Sie geben sich damit als Teil des Systems zu erkennen.

Wer die Glaubenskonzepte des herrschenden Systems übernimmt, macht sich blind und dumm. Er implantiert sich Denkbarrieren für das Erkennen der Wahrheit und gibt Macht an jene, welche die Glaubenskonzepte kontrollieren. Das Erkennen der Wahrheit befreit uns von der Tyrannei der Manipulation unseres Bewusstseins. Wir gewinnen unsere Souveränität zurück und beginnen, unsere eigentliche göttliche Bestimmung zu erkennen.

Wenn die Nacht am dunkelsten ist, sagt man, ist der neue Tag nicht mehr weit. Die Dunkelheit im Sinne von kriminellem Wahnsinn seitens der politischen Elite ist kaum noch zu überbieten. Demnach müsste der neue Tag des Erwachens kurz bevor stehen.

Es ist Wendezeit und die Uhr des finalen Countdowns tickt.

, ,

Ein Kommentar

Deutsche Mainstream-Medien: "Hofnarren für gelangweilte Zeitgenossen"

Besonders seit 2011 gewinnen alternative Nachrichtenmedien im Internet zunehmend an Bedeutung, während den etablierten Massenmedien die Hoheit über die Meinungsbildung abhanden kommt. Am deutlichsten wird dies in den Kommentaren der Online-Ausgaben. Hier werden die Artikel regelrecht zerrissen und ins Lächerliche gezogen – sofern die Redaktion solcherart Kommentare überhaupt noch zulässt. Der „Stern“ hat sein Forum sogar ganz eingestellt, weil man an den Meinungen seiner Leserschaft nicht länger interessiert ist und der Gegenwind den Redakteuren zu viel wurde.

Darüber macht man sich jetzt auch in der Schweiz lustig. Unter dem Titel „Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet“ schreibt das „Schweiz Magazin“ – die Wochenendbeilage von vier Tageszeitungen – einen bemerkenswerten Beitrag. Nachstehend ein Auszug aus dem Artikel, den Sie hier http://www.schweizmagazin.ch/news/ausland/4783-Deutsche-Medien-Verlacht-verhhnt-verspottet.html vollständig nachlesen können:

„Die über Jahre stetig gesteigerte Abkehr vom Volk kann kaum wieder aufgeholt werden und zeigt den Wunsch nach neuen Medien, die das Sprachrohr der Bürger sein sollen. Diese wird man nicht am Zeitungskiosk finden, sondern ausschließlich im Internet und sie werden frei und unabhängig von den Giganten der Branche sein, die selbst nur noch die Rolle der Hofnarren für gelangweilte Zeitgenossen spielen werden. Die konzerneigenen wirtschaftlichen Interessen der Medienanstalten und Verlagshäuser und die radikale Zuwendung zu den anti-demokratischen Parteien sind zu offensichtlich geworden und für jedermann durchschaubar.

Die Deutschen haben sich von ihren Medien befreit und lassen sich nicht länger belügen und mit Halbwahrheiten von einer kleinen journalistischen Minderheit abspeisen, die sich mit ihren abstrusen Meinungen von denen des Volkes abgesetzt hat. Sie bilden, gemeinsam mit denjenigen Mitgliedern einer Gesellschaft, die eine hoch qualifizierte Ausbildung absolviert haben, eine neue Klasse, das so genannte „Incompetent fifth“, „I5“ , oder auch das „inkompetente Fünftel“, das sich dazu berufen sieht 80 Prozent der Bevölkerung zu bevormunden und zu beherrschen.

Mit dem Machtverlust der Medien büßen auch die Parteien ihren Einfluss ein und die Machtverhältnisse verschieben sich. Der Souverän, das Volk, gewinnt an Macht während alle anderen verlieren. Neben der neuen Demo-Kultur ist dies wohl die einschneidenste Veränderung, im sich immer weiter emanzipierenden Volk der Deutschen, das sich auf dem unumkehrbaren Weg hin zur direkten Demokratie befindet.“

Treffender lässt sich die derzeitige Entwicklung kaum darstellen. Vielen Dank an das Schweiz-Magazin für diesen Artikel!

Täglich erleben wir beinahe schon Lachnummern, wie die „Qualitätsjournalisten“ in den gleichgeschalteten Medien zum Sprachrohr der herrschenden politischen Klasse verkümmern und an der Meinung des vermeintlich „dummen“ Volkes vorbeischreiben. Hier eine Kostprobe vom 4.6.12 in Spiegel-Online. Der Spiegel-Redakteur Stefan Kaiser schreibt in seinem Kommentar:

„Wer den Euro retten will, muss noch mehr nationale Macht abgeben und noch mehr gemeinschaftliche Entscheidungen akzeptieren – und am Ende wird er auch einsehen müssen, dass die Euro-Länder gemeinsam für ihre Schulden haften müssen.“

So viel Realitäts-Verblendung kann man einem intelligenten Menschen kaum noch zutrauen, es sei denn, er schreibt für seine finanzielle Existenz gemäß dem Motto „wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing“.

Die Vorgabe für seinen Kommentar könnte direkt von der Bundesregierung stammen, denn am 7.6.12 verkündete Bundeskanzlerin Merkel: „die EU braucht mehr Kontrollmöglichkeiten“ und „es müssen zusätzliche Kompetenzen an die EU abgegeben werden . . . „

Unsere „Qualitätsmedien“ liefern uns täglich Beweise dafür, was John Swinton, Chefredakteur der New York Times bereits im Jahre 1880 bei seiner Verabschiedung sagte:

„Bis zum heutigen Tag gibt es so etwas wie eine unabhängige Presse in der Weltgeschichte nicht. Ich werde jede Woche dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung bei der ich angestellt bin, herauszuhalten. Wenn ich meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung veröffentlichen würde, wäre ich meine Beschäftigung innerhalt von 24 Stunden los. Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammons zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr täglich Brot. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen der reichen Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen die Fäden, und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unsere Leben sind das Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.“

Die Prostitution der Mainstream-Medien gegenüber ihren machtbesessenen Freiern wird immer offensichtlicher. Wer glaubt schon Prostituierten? Es ist Wendezeit.

, ,

Ein Kommentar

Albtraum Organspende

Laut Umfragen stehen die meisten Bundesbürger der Organspende positiv gegenüber. In den Medien wird über verschiedene Organisationen dafür geworben, anderen Menschen mit einer Organspende das Leben zu retten und einen Organspendeausweis bei sich zu tragen. Leider wissen bisher nur wenige, was es wirklich bedeutet, Organe zu spenden und was dabei passiert. Sie entscheiden sich in dem guten Glauben, damit eine gute Tat zu tun, weil es ja für das eigene Leben keine Konsequenzen mehr hat.

Wussten Sie,
– dass nur lebendfrische Organe entnommen und transplantiert werden können?
– dass der Todeszeitpunkt juristisch zeitlich vorverlegt wurde, seit die Schulmedizin die Organtransplantation ins Programm aufgenommen hat?
– dass vor der Organentnahme auf dem Operationstisch die angeblich Toten häufig muskelentspannende und starke schmerzstillende Medikamente bis hin zu Vollnarkose erhalten?
– dass stets versucht wird zu verhindern, dass Angehörige den toten Körper des „Organspenders“ nach der Entnahme sehen?

In einem Artikel in der Zeitschrift NEXUS (April/Mai 2012) ist nachzulesen, welche schockierenden Tatsachen uns die Werbung für Organspende verschweigt (siehe Quellhinweis unten). Wir bringen hier einige Auszüge:

Es wird nicht über belastende Untersuchungen, mögliche Gefahren und Fehleinschätzungen bei der Hirntoddiagnostik aufgeklärt. Unbekannt bleibt, wie häufig Fehldiagnosen eines Gehirntods gestellt werden. Derartiges wird selbstverständlich nicht in Fachzeitschriften publiziert. Indessen wurden Fälle bekannt, in denen bei „Hirntoten“, durch Fortsetzung lebenserhaltender Maßnahmen diese Patienten wieder gesund wurden.

Die Autoren einer entsprechenden Studie warnten vor der Fehldiagnose des Hirntods. So wurde bei der 56-jährigen Gloria Crux der Hirntod diagnostiziert und prognostiziert, dass sie innerhalb von 48 Stunden sterben würde. Sie überlebte aber, weil ihr Mann das Abschalten der Geräte verhindern konnte. Eine weitere Betroffene, Frau Rosemarie Körner, berichtete: „Hätte man ihm (ihrem damaligen Ehemann) aufgrund der mehrmaligen Hirntod-Diagnose Organe entnommen, würde er heute nicht mehr leben, nicht zum dritten Mal verheiratet sein.“

Vor der Organentnahme auf dem Operationstisch erhalten die angeblich Toten häufig muskelentspannende und schmerzstillende Medikamente. Hier und da bekommen sie auch eine Vollnarkose oder werden örtlich anästhesiert. Nicht selten schnallt man sie auf dem Operationstisch fest, um irritierende Bewegungen zu verhindern.

Daraus ist unschwer zu entnehmen, dass die Organtransplanteure keineswegs davon ausgehen, dass der Organspender, dem auf dem Operationstisch lebendfrische, warme Organe – etwa das noch schlagende Herz – herausgeschnitten werden, bereits im eigentlichen Sinne tot und ohne jedes Schmerzempfinden sei. Ganz im Gegenteil! Wie bei einem operierten, lebenden Patienten reagiert auch der Hirntote auf unbewusste Schmerzen: Die Pulsfrequenz schnellt hoch, der Blutdruck verändert sich, Hormone werden ausgeschüttet. Ein wirklicher Toter, ein Leichnam, ist zu solchen Reaktionen selbstverständlich nicht mehr fähig.

Da ein Schmerzempfinden in solchen Fällen nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden kann, ist in der Schweiz bei der Organentnahme am „Toten“ inzwischen eine Vollnarkose vorgeschrieben. Selbst die Deutsche Stiftung Organtransplantation empfiehlt zur „Optimierung des chirurgischen Eingriffs“ ein synthetisches Opioid. Es ist eines der stärksten Schmerzmittel – ca. 100 Mal stärker als Morphin. Gescheut wird die Empfehlung einer Vollnarkose, wahrscheinlich weil dies auch dem Laien offenbaren würde, dass der tote Organspender in Wirklichkeit noch gar nicht tot ist.

Wie in der Ärztezeitung vom 31. August 2000 zu lesen war, hält der britische Anästhesist Dr. Peter Young es grundsätzlich für möglich, dass hirntote Patienten bei der Organentnahme Schmerzen empfinden können. Andere britische Narkose-Fachärzte haben dem zugestimmt. Dr. Philip Keep vom Norfolk und Norvich Hospital, ließ die Hörer eines Radio-Programms der BBC wissen, dass er eine Organspende für sich persönlich ablehne. Er erklärte dazu:

„Ich habe während meiner langjährigen Arbeit im OP dutzende hirntote Organspender gesehen, die bei der Entnahme der Organe Reaktionen zeigten. Ich möchte und kann nicht ausschließen, dass dies auf ein gewisses Schmerzempfinden des Organspenders hindeutet.“

Den gesamten augenöffnenden Artikel zu diesem Thema im NEXUS-Magazin können Sie hier nachlesen:
http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/was-es-wirklich-bedeutet-organe-zu-spenden-ein-blick-auf-die-dunkle-seite/2?context=category&category=2

Hier gibt es eine sehr ausführliche Dokumentation als PDF zum Ausdrucken und Weitergeben, inkl. Ausweis zum Ausdrucken für Nicht-Organspender

,

2 Kommentare