Verschwundener Flug MH370 der Malaysia-Airline: Eine "kosmische" Erklärung des Unerklärlichen

Hinweis: Aktualisierungen und brisante News am Ende des Beitrags.

Es gibt Dinge, die gibt es nicht. Zumindest nach allgemeinem Verständnis.

Dazu gehört das spurlose Verschwinden des Fluges MH370 der Malaysia Airlines am 8. März 2014 um 2.40 Uhr Ortszeit vom Radar. Bislang sind weder das Flugzeug noch Überreste der Maschine entdeckt worden. Die Spekulationen überschlagen sich. Keine der vielen Vermutungen gibt eine fundierte Antwort.

Das ganz besondere Phänomen:

Die Mobiltelefone einiger Flugzeuginsassen (19 lt. china.org.cn) klingeln beim Anruf immer noch, auch 4 Tage nach dem Verschwinden des Flugzeuges!

Darüber berichtet z.B. auch die Washington Post, die New York Times oder hier sehr ausführlich die Webseite vom englischen Mirror News (= Online-Ausgabe des „Daily Mirror“):

Wie ist das möglich?

Selbst Experten bestätigen, dass die Telefone nur klingeln, wenn sie „eingeschaltet“ und von einer Mobilfunkstelle erreichbar sind.

Mike Adams vom Kopp-Verlag zählt einige wichtige Fakten auf, welche das unerklärliche des Malaysia-Airlines-Flug 370 verdeutlichen:

  1. Alle Boeing-777-Jets sind mit Blackbox-Flugschreibern ausgestattet, die jede Explosion an Bord überstehen.
  2. Alle Flugschreiber senden nach einem Absturz ins Meer mindestens 30 Tage lang Ortungssignale aus.
  3. Viele Teile eines zerstörten Flugzeugs sind von Natur aus schwimmfähig und würden auf der Wasseroberfläche schwimmen.
  4. Wenn eine Rakete oder ein Cruise Missile das Flugzeug zerstört hätte, hötte das zerstörende Objekt ein Radarsignal hinterlassen.
  5. Aufgrund der flächendeckenden Luftfahrtkontrolle ist die Position eines Flugzeuges immer nachvollziehbar.
  6. Wenn das Flugzeug entführt worden wäre, wäre es nicht vom Radar verschwunden.

Noch ein paar weitere ergänzende Fakten (Quelle Der Stern)

  1. Die Boeing 777-200 verschwand bei gutem Wetter. Zwei Stunden nach dem Start war die Maschine eigentlich in der sichersten Phase eines Flugs, auf der Reisehöhe von rund 10 000 Metern.
  2. Es gab keinen Notruf, und die Bordcomputer sendeten keinen automatischen Alarm an die Bodenkontrolle, wie bei technischen Problemen eigentlich üblich.
  3. Im Cockpit saß ein erfahrener Pilot. Die Fluggesellschaft gilt als sehr zuverlässig, die Boeing ebenfalls.
  4. Der Funkkontakt brach vor der vietnamesischen Küste ab. 154 der 239 Insassen waren chinesische Staatsbürger.
  5. An Bord waren zwei Passagiere mit gestohlenen Pässen. Diese waren ihren Besitzern, einem Italiener und einem Österreicher, 2012 und 2013 in Thailand gestohlen worden. Die Reisedokumente wurden bei der Passkontrolle nicht mit der Datenbank von Interpol abgeglichen.
  6. Fünf Reisende checkten ein, gingen aber nicht an Bord. Ihr Gepäck wurde vor dem Abflug wieder ausgeladen. (1-2 ist normal, 5 ist sehr außergewöhnlich! Wurden sie gewarnt?)

Fakt ist: Das Flugzeug ist – plötzlich – verschwunden – ins Nichts! – Das ist die bisher einzig sichere Tatsache über das Verschwinden.

Und: die Mobiltelefone einiger Insassen waren trotzdem tagelang erreichbar!!!

Infolge dessen spekuliert Mike Adams dann in einem weiteren Kopp-Artikel von möglichen „übernatürlichen“ Ursachen.

Er denkt über „Stargate“-Phänomene nach wie Teleportations-Technik, hochentwickelte Militär-Technik, die Materie unsichtbar macht (Siehe „Philadelphia-Experiment“, bei dem ein Schiff der US-Marine verschwend und wieder auftauchte) oder eine Art von „Bermuda-Dreieck“-Phänomen, bei dem Objekte wie z.B. Schiffe einfach verschwinden.

Man muss also – wie Adams sagt – „das Fenster von Möglichkeiten ausdehnen und das einschließen, was Militärstrategen als das »unbekannte Unbekannte« bezeichnen“.

Seit heute, den 13.03.2014 gibt es eine hochinteressante Erklärung, welche die „übernatürlichen“ Vermutungen Adams bestätigen würden.

Der für seine alternativen Aufklärungs-Nachrichten bekannte Nachrichtendienst „Die Kosmische Tagesschau“ übermittelte am 13.03.14 über die Person Eve eine – telepathische – Botschaft von Christ Michael (CM).

Hier die komplette Botschaft in der deutschen Übersetzung (Quelle: Christ-Michael.org):

Eve: Weil wir gerade reden … was ist mit dem verschwundenen Flugzeug?

CM: Oh, gut. Es war von den dunklen Ops (Operators) geplant, dieses Flugzeug für ein terroristisches Chaos gegen Iran und Russland zu verwenden. Sie stehen natürlich unter Beobachtung und wir haben ihnen nicht erlaubt, ihren schmutzigen Plan auszuführen.

Wir haben das Flugzeug gesichert, indem wir es in einem stabilen Bereich zwischen Shuttles brachten und parkten es schließlich in einem unserer Basis-Raumschiffe. Glaubt nicht irgendwelche Nachrichten, die sie Euch darüber erzählen. Möglicherweise werden sie arrangieren, dass mehr „Crash- Teile gefunden werden“,  aber das werden keine Original-Teile sein. Sie können vorher für diesen Zweck ins Meer geworfen worden sein.

Bevor das Flugzeug gerettet wurde – kurz vor dem geplanten Absturz/Explosion – haben wir ein energetisches Feld erzeugt und das Flugzeug unsichtbar für Augen und Radar gemacht – und stoppten jeglichliche Kommunikation nach aussen. Unsere Raumschiffe waren ebenso unsichtbar. Darum wird kein Satellit jemals zeigen was passiert ist. Möglicherweise werden Beweise auftauchen – über den üblen Plan und wer dahinter steckt.

Diese Operateure glauben immer noch nicht, dass sie Prügel für diese Art von Unternehmen einstecken werden. Natürlich, das ist erst der Anfang. Nochmals: Allen Menschen im Flugzeug geht es gut. Und wir haben alle Arten von Beweise gesichert. Natürlich werden die dunklen Ops immer noch versuchen, „etwas daraus zu machen“, wie die Geschichte rund um die „zwei Männer aus dem Iran mit falschen Pässen“. Nun, das ist das, was sie immer tun.

Eve : OK, CM & Esu. ich hoffe – immer noch -, dass Ihr nicht mehr allzu lange braucht, um das Jahr 2014 ZUM JAHR EURER FÜR ALLE SICHTBAREN WIEDERKUNFT zu machen – ich rede nun aber nicht über das Bluebeam-Projekt.

CM: Du wirst es erleben, Eve!

Diese „kosmische“ Botschaft ist ganz sicher „harter Toback“ für die Meisten, würde aber immerhin der von Mike Adams oben zitierten Punktesammlung – und insbesondere seinem Nachdenken über „übernatürliche Ursachen“ – einen möglichen Hintergrund geben. Prüfen Sie diese – für die meisten für „verrückt“ erscheinende –  Botschaft und erspüren Sie, ob diese für Sie im Bereich des Möglichen sein könnte.

Klar ist jedenfalls: Hier scheiden sich die Geister.

Auch wenn mind. 90 % sog. medialer Durchgaben esoterischer Schrott ist, diese Botschaft ist für uns aufgrund bestimmter Kriterien authentisch. Denn wenn sich dies alles auch wieder nur als „esoterischer Schrott“ herausstellen sollte, haben wir ein Glaubwürdigkeitsproblem. So sind wir halt bis zum faktisch sichtbaren Beweis dessen für viele die Dummen, weil wir sowas ernst nehmen. Aber was solls? Das nehmen wir gerne auf uns, wenn sich alles bewahrheitet ;-).

Bis dahin sind diese „kosmischen“ Erklärungen genauso real oder irreal wie alle Spekulationen in dieser Sache, denen die Beweise fehlen. Sollten sich die Aussagen aber bewahrheiten, wären die Folgen so dramatisch, dass wir uns diese noch nicht vorstellen können. Also schaun‘ mer mal.

Ziemlich klar ist jedoch jetzt schon: Wenn unsere Spezies überleben will, müssen wir – gemäß unserem Credo – unser eingeschränktes Bewusstsein und die Manipulation unseres Denkens und Wissens erkennen. Das ist zuerst sehr unbequem. Es ist aber unvermeidlich, wenn wir uns von unseren geistigen Beschränkungen befreien wollen, um uns zu erinnern. Erinnern an unsere eigentliche Herkunft und an unser eigentliches göttliches Potential.

Bis dahin halten Sie Kotztüten bereit! Denn die gegenwärtigen und kommenden Ereignisse werden uns schockierend bewusst machen, in welcher Welt wir leben, welch üble Praktiken es hinter den Kulissen der Macht gibt, wie wir missbraucht und manipuliert werden und welches Wissen uns vorenthalten wurde. Erst dann werden „kosmische“ oder „übernatürliche“ Zusammenhänge (wie z.B. obige Botschaft), die uns jetzt noch als Spinnerei erscheinen, Zugang in unser allgemeines Weltverständnis finden können.

Dies bereitet den Weg für den Aufbruch in eine neue Zeit, die uns verheissen ist und sich in unmittelbarer Zukunft entfalten wird.
„Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit, aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten“ sagte seinerzeit Abraham Lincoln. Die Zeit der Narretei geht zu Ende, ein Quantensprung in der menschlichen Evolution steht uns bevor. Gut möglich, dass die Offenbarung der Wahrheit über den Flug MH370 zum Zündfunken dafür wird.

In diesem Sinne wiederholen wir unser Credo:
Die Uhr des finalen Countdowns für einen dramatischen Wandel – und für das Ende der Tyrannei – tickt

===================================================================
Update vom 17.März 2014:

26 Länder beteiligen sich mittlerweile an der Suche nach dem „Geisterflugzeug“, der größten Suchaktion in der Luftfahrtgeschichte. Aufgrund der festgestellten sehr merkwürdigen Flugmanöver kurz vor dem „verschwinden“, ermittelt die Polizei nun offiziell wegen Entführung, Sabotage und Terrorismus.

Letzteres würde zumindest einen Punkt der vorgenannten „kosmischen“ Erklärung nahe kommen, wonach es  „von den dunklen Ops (Operators) geplant war, dieses Flugzeug für ein terroristisches Chaos gegen Iran und Russland zu verwenden.“  – Es bleibt sehr spannend . . .
Hier eine Grafik der britischen Tageszeitung „Daily Mail“, welche die merkwürdigen Höhenmanöver und die vermeintliche neue Flugroute der Boeing 777-200 Richtung Westen aufzeigt. (Klick für Vergrößerung)
MH370_Grafik-Daily-Mail
Mittlerweile wurde auch bekannt, dass das Malaysische Militär Informationen über den Kurswechsel der Maschine vertuscht hat – siehe Bericht in der Welt. Oder etwas detaillierter bei MM-News. Erst am Mittwoch, gut fünf Tage nach Verschwinden des Fluges, bestätigte der Malaysische Luftwaffengeneral Rodzali Daud die Sichtungen. Warum? Was wird damit verheimlicht?
————————-

Update 20.03.2014
Trotz beispielloser weltweiter Suchaktion mittels modernster Technik gibt es auch nach 12 Tagen keinerlei konkrete Anhaltspunkte für eine Erklärung des spurlosen Verschwindens nach üblichem Verständnis von „Realität“. Somit hat der „Geisterflug“ MH370 das Potential, für aussergewöhnliche Überraschungen zu sorgen.
————————

News vom 20.03.2014 über den Flug MH370:
Hinweise über einen geplanten Terroranschlag seitens eines angeblichen Berichtes der Hauptverwaltung für Aufklärung beim Generalstab der Streitkräfte der Russischen Föderation (GRU) im Zusammenhang mit einer gefährlichen und geheimen Fracht an atomarem und biologischem Material.
Details dazu finden Sie hier im Kopp-Bericht.

Die weiteren Ausführungen dazu wurden hier gelöscht, weil Aufgrund neuester Erkenntnisse diese Hinweise sich als gezielte Desinformation herausgestellt haben.

—————————-
Merkwürdig: Die Allianz bezahlt bereits für den Flug MH370 72 Millionen USD an die Fluggesellschaft und an die Angehörigen der Insassen. Warum dieser vorauseilende Gehorsam? – Wie langwierig ist es oft, mit Gutachten und Nachweisen einen Versicherungsschaden ausbezahlt zu bekommen. Hier werden 72 Millionen ausbezahlt ohne jeglichen Nachweis. Schon sehr merkwürdig. Ein „Trostpflaster“ für schnelles Vergessen oder Schweigen? Mehr Info hier
—————————-
21.03.14
Jetzt kommt die in der „kosmischen Botschaft“ erwartete Cover-Lüge:
„Möglicherweise werden sie arrangieren, dass mehr „Crash- Teile gefunden werden“,  aber das werden keine Original-Teile sein. Sie können vorher für diesen Zweck ins Meer geworfen worden sein.
Jetzt werden tatsächlich Teile im Meer gefunden „die zur verschwundenen Malaysia-Arline-Boeing gehören könnten“. Hier die Nachricht im Focus.
Mögliche Vernebelungs-Taktik: Weil es keine Beweise gibt, schafft man „Indizien“ (Indiz: mehr als eine Behauptung, weniger als ein Beweis).
——————————
21.03.14
Die Information über den unterbrechungsfreien Autopilot könnte vielleicht auch interessant sein:

Die Boeing 777 der Malaysia Airline des Fluges MH370 war – wie seit 2009 alle Boeing-Flugzeuge – mit einem sog. „uninterruptible autopilot“ (unterbrechungsfreier Autopilot) ausgerüstet – für dessen Handhabung die P
iloten nicht ausgebildet werden. Das Flugzeug kann damit zur ferngesteuerten Drohne umfunktioniert werden, auf die der Pilot keinen Einfluss mehr hat.

Der frühere Delta/Northwest Pilot Field McConnell. Er sagte im Zusammenhang mit dem Flug MH370 in einem Interview mit Voice of Russia:
„Ich nehme an dass es möglich ist, dass jemand an Bord des Flugzeuges, wenn es z.B. ein Software-Ingenieur ist, den Autopiloten aktivieren kann. Aber es ist wahrscheinlicher, dass jemand an einer Bodenstation, einem Air Force AWACS-Flugzeug oder von einem US-Marine Flugzeuge die Erlaubnis  dafür von der Betreibergesellschaft erhalten hat, in diesem Fall von Malaysia.“

Nachtrag dazu: Aufgrund neuester Infos hat dieser Zusammenhang aber keine Relevanz.

———————————-
23.03.2014
Die „Indizien“ Vernebelungstaktik geht weiter: Wieder werden „mögliche“ Teile gefunden: Hier eine Nachricht im Focus.
(Indiz = mehr als eine Behauptung, weniger als ein Beweis).

————————————
24.03.2014
Nun möchte man wohl mit Schein-Fakten über Flugdaten und gefundene Wrakteile „den Sack zu machen“. Siehe hier die Nachricht im Spiegel.
Wer glaubt das denn nach dieser Vorgeschichte??? Dass erst nach 16 Tagen die Flugdaten entsprechend analysiert wurden!! Bei der größten Suchaktion in der Luftfahrtgeschichte!! Vielleicht kommt jetzt auch noch die gefakte Blackbox . . .  Aber dieser Fall ist damit noch längst nicht abgeschlossen! Die wirklichen Überraschungen kommen erst noch!

Der oben zitierte Kopp-Autor Mike Adams entlarvt hier die hohlen Erklärungen eindeutig als Verschleierungsversuch.

Auch die Angehörigen glauben nicht den offiziellen Nachrichten und protestierten in Peking, die Wahrheit zu erfahren.

————————————–
26.03.2014 Wichtige Aktualisierung:

Es gibt ein wichtiges Update, welches zwar nur wenigen verständlich sein wird, aber trotzdem – für die Zukunft – als Eintrag in das „Logbuch“ dieses Blogs wichtig werden wird. Es ist eine Nachricht von der oben zitierten „kosmischen“ Quelle, welche für viele erst annehmbar sein wird, wenn sich die Ereignisse in der beschriebenen Form bestätigen.

Diese Nachricht wurde von dem o.g. alternativen Nachrichtendienst „Kosmische Tagesschau“ (KT) verschickt.

In dieser Mitteilung bringt „Esu“ eine Zusammenfassung aller bisher in der Presse und im Web kursierenden „Coverstories“ über das verschwundene Flugzeug, inklusive einiger New Age-Geschichten, insbesondere unter Missbrauch des Namens Ashtar durch Implantat-gesteuerte Channelings.

Die wichtigsten Aussagen in dieser „kosmischen“ Mitteilung fassen wir hier ganz kurz zusammen:

Die verschiedenen Stories im Netz wurden gezielt in Umlauf gebracht, um (hoaxmäßig) zu testen, welche Geschichte die größte öffentliche Akzeptanz findet.

Zum Flugzeug:  Den Passagieren geht es gut, sie haben psychologische Betreuung und Unterweisung zur Situation und sind damit weitgehend im Frieden. Sie befinden sich auf der New Jerusalem, dem Evakuierungsschiff, das unter Ashtars Kommando steht. 

Telefonate seitens der Passagiere wird es vorerst nicht geben, zumindest nicht, solange die Dunkelseite aus der Geschichte nicht öffentlich eine vollendete Tatsache gemacht hat.  Esu meint, „es blieben ja noch ein paar Tage für diese Jungs, auch eine Blackbox zu fälschen, die dann auftaucht und eine ihrer Geschichten ‚bestätigt'“.
Hier der Link zur kompletten Nachricht in deutsch und englisch beim Kollegen Nick

Anmerkung dazu: Die 30 Tage Sendefähigkeit der Blackbox endet 8 Tage vor Ostern. Könnte also gut sein, dass wir eine ganz besondere Osterüberraschung erleben, in welcher Form auch  immer.
———————–

Update 04.04.2014:
Der auch hier mehrfach zitierte Kopp-Autor Mike Adams bleibt am Ball:
Demnach gibt die Malaysische Regierung nun offen zu, Beweise gefälscht und zurückgehalten zu haben. Das berichtet die Straits Times:
»Ein malaysisches Team hat den Angehörigen der chinesischen Passagiere an Bord des verschollenen Fluges MH370 der Malaysia Airlines (MAS) erklärt, es gebe unter Verschluss gehaltene Beweise, die nicht veröffentlicht werden könnten. Das erklärten sie unter dem Druck verärgerter Angehöriger bei einem Briefing am Mittwoch«.
Hier der gesamte Artikel von Mike Adams.
Gibt es nicht bald einen Mutigen unter den Geheimnisträgern, der sich traut die Wahrheit zu sagen?

 


Zum Titelbild oben:
Ssculpture made by Indian sand artist Sudersan Pattnaik with a message of prayers for the missing Malaysian Airlines flight MH370 – which vanished from radar early on March 8 with ongoing search operations mounted by multiple nations taking place in the South China Sea, the Malacca Strait, and the Andaman Sea – at Puri beach, some 65 kilometers away from Bhubaneswar, on March 14, 2014. Malaysia denied March 12 that the hunt for a missing jet was in disarray, after the search veered far from the planned route and China said that conflicting information about its course was „pretty chaotic“. AFP PHOTO/ ASIT KUMAR (Photo credit should read ASIT KUMAR/AFP/Getty Images)

Advertisements

, , ,

  1. #1 von Ingo am 13-03-2014 - 22:15

    Es scheint wirklich viel zu viele Menschen zu geben, die so einen Mist lesen und vor allem das auch glauben. Der Grund ist leider, dass sie zu faul zum Denken sind.

    Gefällt mir

    • #2 von Kalaove am 14-03-2014 - 5:52

      Interessant, warum lesen Sie dann „so einen Mist“? Und zu welchem Ergebnis kommen Sie als denkender Mensch? Würde mich sehr interessieren!

      Gefällt mir

      • #3 von Ingo am 14-03-2014 - 20:42

        Ich bin über google auf diesen Blog gestoßen, weil ich nach den neusten Meldungen über die Absturzursache gesucht habe, bzw. ob es mittlerweile neue Hinweise auf den Verbleib der B772 gibt. Offensichtlich ist der Verbleib bislang ungeklärt und dies geht aus den Spekulationen und Mutmaßungen in den Medien hervor. Wenigstens ‚weiß‘ man, dass man noch nichts weiß. Warum sollte ich deswegen, an Basisraumschiffe und Energetische Tarnfelder ‚glauben‘ und nicht einfach sagen, dass ich keine Ahnung habe?

        Gefällt mir

      • #4 von Kalaove am 15-03-2014 - 14:02

        Das ist doch gleich ein anderen Ton.
        Sie müssen es ja nicht glauben, aber was macht sie so sicher, dass ihre Wahrheit „wahrer“ ist? Setzen sie doch nicht einfach eine Aussage, die sie nicht glauben können, so runter. Im der nächsten zeit wird viel Toleranz gefragt sein…

        Gefällt mir

      • #5 von Ingo am 15-03-2014 - 19:35

        Woher wissen Sie, dass Ihre Wahrheit, die Aussage eines Mediums, nicht die Phantasie eines kreativen Menschen ist, der gerne Geschichten erzählt? Wo ist das „Mehr“ an Wissen und Wahrheit?

        Gefällt mir

      • #6 von Maren Degener am 17-03-2014 - 19:59

        Lieber Ingo, grundsätzlich hast du Recht! Ich glaube zwar, dass es außerirdisches Leben gibt, dass auch schon in verschiedenen Perioden auf der Erde gesiedelt hat (Alte Göttersagen, verschiedenste archäologische Funde, die durch nichts anderes erklärt werden können, zumindest soweit ich das sehe! Auch habe ich selbst schon Flugkörper hoch am Himmel gesehen, die unmöglichste Manöver geflogen haben, inklusive Verschwinden mit einem Knall und zwischenzeitlichem megahellen Aufleuchten, um danach komplett zu verdunkeln, ohne Geräusch, ohne Kondensstreifen). Was nun mit der Boeing 777 geschehen ist, weiß kein Mensch. Dadurch, dass erst in den letzten 3 Tagen die echte Flugroute herausgekommen ist durch unterschiedliche militärische Bodenradars, hat sich zunächst einmal der Suchradius um ein Vielfaches erweitert. Was oder wer dem Flugzeug nun wirklich passiert ist, ist völlig im Dunkeln. Ich nehme an, dass noch Wrackteile gefunden werden. Auch bei anderen Abstürzen hat sich die Suche nach Flugschreiber etc. schon sehr kompliziert und langwierig erwiesen. Es ist halt unglaublich seltsam, dass z.B. noch die Handies erreichbar sind. Bei einem Absturz über Land, wären die meisten wahrscheinlich verbrannt und würden keinen Piep mehr von sich geben. Bei einem Absturz überm Meer, wären sie gesunken und durch das Wasser korrodiert, geschweige denn, dass da noch Mobilfunkmasten in der Nähe wären. In dieser Region des indischen Ozeans scheint es viele kleinere Inselgruppen mit teilweise alten Flugplätzen zu geben und die B777 braucht laut Aussagen des Focus auch nur etwa 1500 m Landebahn. Da wäre dann natürlich noch die Möglichkeit der Entführung, zu welchen Zwecken auch immer. Was mich wundert ist, dass über die Rückverfolgung der Mobilfunkdaten die Handies der Passagiere nicht geortet werden können, denn das ist ja durchaus technisch möglich. Da wird es dann halt noch seltsamer, es sei denn, ein großer Geheimdienst steckte dahinter, der die Ermittlungen bewußt ausbremst oder verfälscht. All diese Möglichkeiten lassen natürlich die
        Spekulationen ins Kraut schiessen.

        Gefällt mir

      • #7 von Ingo am 18-03-2014 - 0:53

        Danke Maren! Du hast vollkommen Recht, dass eine B772 fast überall in weniger als 1500m zum stehen kommen kann, wenn der Pilot weiß was er tut. Leider ist die Flugroute noch nicht eindeutig geklärt, da es sich bei der Spur um automatische Signale handelt, die nicht aus dem Cockpit abgeschaltet werden konnten, die aber leider keine Standortangaben enthielten. Ich gebe gerne zu, dass es sicherlich viele Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die wir noch nicht verstehen. Doch zum Thema Handy-Erreichbarkeit habe ich eigene Erfahrungen gemacht. Ich, als täglicher Nutzer eines Mobiltelefons habe schon öfter bei jemand angerufen, es tutete zwei mal und dann ging die Mailbox dran. Die Angerufenen versicherten mir wiederholt, dass das Telefon abgeschaltet war, ich hörte aber zwei mal ‚tut‘ in der Leitung. Hierbei handelt es sich wohl um eine Einstellung des Netzbetreibers. Aber wie dem auch sei, sicher jedoch ist, dass ich einen solchen Bericht eines Mediums auch selbst schreiben kann (und diesen hier posten kann) und dass dann viele der hier anwesenden Leser mir uneingeschränkt zustimmen werden, egal wie abenteuerlich und absurd meine ausgedachte Geschichte ist. Darauf wollte ich hinweisen. Leute, denkt erst mal nach, bevor ihr Raumschiff Enterprise als plausible Erklärung in Erwägung zieht! Es gibt nämlich auch viel zwischen Himmel und Erde, was wir schon wissen und viele Fragen lassen sich mit Hilfe von ein bissl Nachdenken und Logik erklären. Hoffen wir alle, dass die Passagiere von MH 370 noch leben!

        Gefällt mir

      • #8 von Kalaove am 20-03-2014 - 10:22

        Hallo, Ingo!
        Als erstes: Ich freue mich, daß Sie sich mit dem Thema doch noch auf dieser Ebene auseinandersetzen.
        Ich nehme meine Wahrheit aus meinem Gefühl. Ich kann fühlen, ob etwas für mich richtig ist oder nicht. Was nicht automatisch heißt, daß es auch für jemanden anderen richtig sein muß.
        Ich habe in der Zwischenzeit von vielen Freunden gehört, daß diese meine Wahrheit auch ihr spontaner erster Gedanke war, ganz ohne fremde Channelings.
        Ich gebe zu, es gibt in diesem Bereich viele „Scharlatane“, ich habe aber das Glück, wirklich gute Medien zu kennen, daher weiß ich, es gibt mehr als unsere 5 Sinne erfassen können.
        Haben Sie sich mal damit auseinandergesetzt, was wäre, wenn es tatsächlich die Wahrheit ist? Was würde das für Sie persönlich bedeuten?
        Danke, daß Sie weiterhin offen bleiben, auch wenn es schwer ist!
        Noch ein letzter Gedanke:
        Wer glaubt, braucht keine Erklärungen.
        Wer nicht glaubt, glaubt auch keinen Erklärungen……

        Gefällt mir

  2. #9 von andrea hanke am 14-03-2014 - 9:56

    ja, der gute Ingo hat sicher die richtige erklärung parat, ich bin gespannt auf sie
    manche geben vor, alles zu wissen, ich habe festgestellt, dass diese oft gar nichts wissen
    unser bewusstsein, unsere sinneswahrnehmungen sind beschränkt, es gibt mehr in der welt, als wir „wissen“
    andrea

    Gefällt mir

    • #10 von Ingo am 14-03-2014 - 20:48

      Richtig, ich kenne die Gründe des Verschwindens nicht. Nur mal nebenbei, die Idee mit den Raumschiffen ist interessant, nur hat das leider nichts mit der Realität zu tun. Es ist aber prima Thema für den nächsten star trek Film. –> Scotty, beam mal das Flugzeug hoch!

      Gefällt mir

      • #11 von Phygranimus am 17-03-2014 - 17:44

        Tatsache ist:
        Die ganzen Ankündigungen von Ashtar & Co. waren bisher Schall und Rauch oder gar dreiste Lügen von Manipulatoren.
        Die Manipulatoren sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Geheimdienste und Lobbyisten, die nichts Gutes mit dem Menschenvolk im Sinn haben, außer dessen weitere Verblödung und Sklaverei.

        Gefällt mir

      • #12 von till-eulenspiegel am 17-03-2014 - 18:22

        Ich stimme Phygranimus voll zu. Ashtar & Co sind in der Regel desionformative Eso-Weichspüler der irreführenden Art (Missbrauch des Namens Ashtar von fremdgesteuerten „Channels“). Die in unserem Blog zitierte „Message“ hat viele Hintergründe, warum wir diese für authentisch und real halten. Denn wenn sich diese auch als „Schall und Rauch“ herausstellt, haben wir auch ein Glaubwürdigkeitsproblem. Das haben wir uns also schon sehr gut überlegt. Dann schaun‘ mer mal, was nun alles passiert . . .

        Gefällt mir

      • #13 von Phygranimus am 17-03-2014 - 18:35

        Ja, es gibt immer dieses winzige Promille-Fragment an Resthoffnung, daß es doch noch geistige Entitäten gibt,
        die der Menschheit etwas wohlgesonnen sind und uns aus dem Schlamm der bösartigen Marktwirtschaft herausziehen und heilen. Wegen der Resthoffnung lesen doch Individuen überhaupt noch auf allen speziellen Seiten.
        Wenn diese dann doch stirbt, haben alle Kontrolllogen gewonnen und versklaven das Sein ohne Unterlass in die Unendlichkeit.

        Gefällt mir

  3. #14 von Marco am 14-03-2014 - 10:20

    Es gibt immer noch Menschen unter uns, die für Geld ihre eigenen Kinder an den Abschaum dieser Welt verkaufen würden und die für Geld sich in den Foren herumtreiben um für Verwirrung und Desinformation zu sorgen. Das ist ein ganz mieser und dreckiger Haufen, ohne Ehre und Anstand, vollkommen abgestumpft und verblödet, jedoch wohlwissend was sie tun und für wenn sie das tun. Die auch der Meinung sind, das der herrschende Abschaum sie zu gegebenen Zeit verschonen würde.

    Gefällt mir

  4. #15 von jose am 14-03-2014 - 10:22

    Mit Sicherheit werden wir in der nächsten Zeit irgendwelche Erklärungen über das Verschwinden des Flugzeuges aufgetischt bekommen, welche den Massen einleuchtend erscheint und sie weiter schlafen lässt. Selbst denken könnte ja mit unangenehmen Erkenntnissen den Schlaf stören. Aber was passiert, wenn plötzlich von einem oder mehreren der angerufenen Handys tatsächlich eine Antwort kommt? Das wäre der Oberknaller! Bleiben wir gespannt, was da noch kommen wird. Danke Eulenspiegel für die außergewöhnlichen Denkanstöße!

    Gefällt mir

  5. #16 von Brainactivator am 14-03-2014 - 11:41

    Interessant: Gerade eben wird über Mainstream verbreitet, das Flugzeug sei möglicherweise auf eine Insel entführt worden (da manövriert man sich schonmal um die Option der Wrackteil-Geschichte herum). Es sei ein „unidentifiziertes“ Objekt da aufgetaucht. Vielleicht nehmen sie auch einfach Bilder von einem gleichen Flugzeug und behaupten, es stünde da.
    Angebliche Bilder von Wrackteilen wurden inzwischen ja auch als „zwei nebeneinander parkende Boote“ etc. dementiert.
    Auf alle Fälle werden wir Zeugen der nahezu unerschöpflichen Phantasie, wenn es darum geht, die Weltöffentlichkeit mit irgendwelchen Erklärungen abzuspeisen – und seien sie noch so weit hergeholt oder lapidar. Nachdem „Anonymous Ukraine“ neue gehackte Klitschko Mails veröffentlicht hat, erfahren wir zumindest schonmal, was die nächste Option ist – da es mit dem Flugzeug nicht so gelaufen ist wie geplant. Der nächste Versuch wären dann Fake Attacken auf Flugzeuge am Boden – wobei es sich lt. Emails um Schrottmaschinen handelt, die nicht wirklich einen Verlust bedeuten würden…. aber ganz wichtig: Man würde es den Russen in die Schuhe schieben. Deadline soll der 15. März sein, für diese „Operation“.

    Näheres dazu hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/krieg-am-15-maerz-gehackte-e-mails-enthuellen-false-flag-operation-gegen-die-russen.html

    Gefällt mir

  6. #17 von cherry am 16-03-2014 - 15:03

    Im Okkultismus vermischen Dämonen Wahrheit + Lüge.

    So ein Medium ist nichts anderes als ein besessener Mensch.

    Ich glaube dem nicht.

    Die Regierungen beschäftigen sich damit und deshalb sinkt das Niveau.

    Gefällt mir

  7. #18 von Gallus Michael am 17-03-2014 - 21:04

    Michael – für mich war diese Antwort absolut keine Überraschung. Kurz nach der Nachricht, dass ein Flugzeug der Malayischen Fluggesellschaft verschwunden sei, kam mir der Gedanke – das wäre was, wenn dieses Flugzeug aus irgend einem Grund von der geistigen Welt in Sicherheit gebracht worden wäre. Irgend etwas stimmt doch nicht, dass da 2 Personen mit falschen Pässen eingestiegen sind. Dann verwarf ich diesen Gedanken wieder, um 2 Tage später nur zu staunen, als von CM ein Mitteilung durchgegeben wurde, dass nämlich ganz genau geschah, was ich bei mir als fantasieren abgetan habe.
    Wäre doch super, wenn es dann so wäre. Oder nicht?

    Gefällt mir

  8. #19 von jose am 18-03-2014 - 10:16

    Da war doch die Prophezeihung der Ägyptischen Star-Weissagerin Joy Ayyad, dass Russland einen groß angelegten Terror-Angriff abwehren muss, welches „dank gewisser Technologien gelingt, die vorerst geheim gehalten werden und keine Konkurrenz weltweit kennen“. Das würde doch ziemlich gut in das Bild der hier zitierten „Botschaft“ passen, oder? Fand ich jedenfalls interessant in diesem Zusammenhang. Hier der Link zu dem Artikel in Stimme Russland:
    http://german.ruvr.ru/2013_12_05/Star-Weissagerin-verspricht-neue-Weltkarte-im-Jahr-2014-7441/

    Gefällt mir

  9. #20 von All Star Inv Corp GMbH AG am 19-03-2014 - 12:09

    Jeder soll glauben, was er glauben will.
    Eine freie Entscheidung, egal zu welchem Glauben, ist tausendmal mehr wert, als aus Bequemlichkeit das zu glauben, was alle glauben.

    Ich glaube vieles nicht aus gewissen Aufstiegs-Seiten, aber ich finde, man sollte alles respektieren, das sich zum Ziel setzt, die alte Welt zu überwinden – viele „verschrobene Ansichten“ tragen im Kern einen Widerstand gegen diese alte Welt und wir brauchen nicht immer „Mist“ und Schimpf zu sagen . Wenn wir doch auf anderer Ebene einig sein können.
    Wieviel schöner ist eine Welt, in der wir anderen ihren Glauben lassen können? Vorausgesetzt es handelt sich nicht um solchen Glauben wie von Putin oder Merkel oder Obama.

    Ich selbst glaube übrigens an den Aufstieg und einen davor gelegenen weltweiten Wirtschaftscrash, aber nicht an die Irlmayer Prophezeiungen über einen Krieg in Mitteleuropa. Ich weiss, dass es Engel gibt und sehr viele Dinge, die die meisten nicht sehen.

    Gefällt mir

  10. #22 von hello world am 21-03-2014 - 10:07

    Schön die zahlreichen Kommentare und die Trolle sind gar nicht mal so heftig.
    Ich selbst hatte ebenfalls ein Bild bekommen, als ich die „Nachricht“ bekam.
    3 Verschiedene Bilder waren immer wieder da, erstens sie steht am Boden, zweitens sie fliegt wie in eine Wolke gehüllt und drittens scheint es in diesem Flugzustand wie in Stasis zu stecken. Menschen mitten in einer Konservation usw.
    Ich stelle mir das nicht so einfach vor einfach etwas zu versetzen. Wenn das Flugzeug wirklich in der geistigen Welt, ist, wie gehen dann die Menschen damit um? Die Energien sind bei weitem höher und würden warscheinlich einen recht hohen Druck auf die Chakren und Mental- wie Emotionalkörper hervorrufen. Aus diesen Grunde erscheint mir persönlich dieses Bild auch plausibler. Aber ich lasse mich gerne eines besseren Belehren ;).
    Die Vertuschung war von Anfang an spürbar. Auch das dies ein großes Ereignis war. Ich denke mir so in meinem jugendlichen Leichtsinn, dass es wahrscheinlich nicht nur mir so geht.
    Mal sehen was kommt, das etwas in Gang gesetzt wurde ist auch wenn nur unterschwellig, trotzdem zu spüren.

    Gefällt mir

  11. #23 von MirSusneHum am 21-03-2014 - 11:36

    Durch „Zufall“ bin ich auf diesen Blog aufmerksam geworden. Hier mal was zum Nachdenken…
    http://www.balkanforum.info/f40/zeugnisse-ufo-sichtungen-kunst-204418/
    Also Diego Garcia halte ich persönlich für möglich, weil Handys noch anwählbar sind. Unter Wasser dürften die nun mittlerweile ausgegangen sein…
    Aber auch, daß die Maschine eine Etage höher ist, weil das Flugzeug für den Konflikt zwischen Iran und Russland verwendet werden könnte. Würde jetzt genau passen, um die Russen aufzureiben. Iran und Russland sind das letzte Bollwerk, an denen sich die satanische Kabale die Zähne ausbeißt.
    Das die Presse (Medien) ferngesteuert ist belegt ja schon das Buch Medienmonopol vom Blochverlag und im übrigen nicht nur die alte, sogar die jüngere Geschichte im Krieg Ex-Jugoslawien. Was da gegeneinander gehetzt wurde. Man braucht nur mal mit vernünftigen Einheimischen sprechen.
    Im übrigen gingen weder von Putin noch von Ahmadinedschad Krieg aus, im Gegensatz zu Bush Famaly und Obama.
    Weiterhin sagt Dmitri Anatoljewitsch Medwedew in einem Interview, daß Regierungen Kontakt mit Außerirdischen pflegen. Dies bestätigt auch die bulgarische Regierung, Mexiko und in Schweden arbeiten das Militär und „Ufo-Jäger“ zusammen. Diesen Akt brachte General Nathan Twining ins Rollen, als er selbst mit dem „Unerklärlichen“ Erfahrungen machte.
    Der wohl größte Verschwörungstheoretiker unserer Zeit, wer hätte es erraten, ist Otto von Bismarck. Eines seiner Zitate lautet. Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.
    Gruß 🙂
    http://www.erleuchtungsweg.de

    Gefällt mir

  12. #24 von Hagen1234567 am 21-03-2014 - 16:23

    Wenn die Faulheit des denkens den Gipfel des Berges erreicht hat zieht sie die Flagge der Dummheit auf.

    Gefällt mir

  13. #25 von Heiler47 am 28-03-2014 - 8:34

    Es ist sehr interessant, was ich hier zu lesen bekomme.

    Da ich die Bücher von Arcady Petrov und Grigori Grabovoi gelesen habe bin ich der festen Überzeugung, daß hier ein Anschlag abgewehrt wurde.

    Die Wahrheit wissen einige Wenige, aber die wird auch ans Tageslicht kommen. Das kleinste Licht erhellt die tiefste Dunkelheit.

    Gefällt mir

    • #26 von Hugo am 15-01-2015 - 11:42

      @“Das kleinste Licht erhellt die tiefste Dunkelheit.“

      Ehrlich? Dann versuchen Sie mal einen tiefen Brunnen mit einem Streichholz zu erhellen…

      Viel Erfolg.

      Gefällt mir

  14. #27 von MirSusneHum am 31-03-2014 - 15:36

    Am Wochenende 29/30 März sah ich einen Bekannten, der mit seiner Frau in Malaysia zum Familieburlaub war.
    Seine Frau hat einen Bruder dessen bester Freund bei Malaysia-Airlines Chefpilot ist.
    Alle Piloten dieser Fluglinie sind sich einig, daß es eine Militäraktion war.
    Es gibt weitere Sicherheitsmaßnahmen, welche natürlich nur der Chefpilot vollständig
    kennt, die ausgeschaltet wurden. Das schaffen nicht mal Terroristen…
    Weiterhin kann Boing, selbst wenn sie ein Flugzeug an eine Airline verkaufen stets orten,
    wo das Flugzeug sich befindet. Ähnlich, wie wenn wir Cookies speichern, und dadurch ein
    Zugriff auf den Rechner möglich werden kann.

    Offen bleibt, ob das Flugzeug für immer verschwunden ist oder versucht wird es nachträglich zu versenken. Nun haben vielleicht auch andere Staaten ein Auge auf Diego Garcia und Umgebung. In wie weit es möglich ist mit Meaconing bei einem modernen Flugzeug
    einzugreifen weiß ich nicht. In Polen hat es auf alle Fälle geklappt…

    Namaste
    http://www.erleuchtungsweg.de

    Gefällt mir

  15. #28 von Suabe am 01-04-2014 - 9:43

    Ui, hoffentlich ist die New Jerusalem kein zionistisch geführter Raumkreuzer. Nicht, dass sich dir vermeimtlich Guten uns dann doch als die Bösen offenbaren.

    Gefällt mir

  16. #29 von MirSusneHum am 01-04-2014 - 17:05

    Zwischenruf zum Flug MH370: An Bord der verschwundenen Maschine der malaysischen
    Fluglinie befanden sich 20 Chinesen die allesamt Mitarbeiter der US-Firma „Freescale
    Semiconductor“ sind. Vier dieser 20 Mitarbeiter besitzen die Rechte an einem
    US-amerikanischen Patent, nutzbar unter anderem für implantierbare Microchips (Stichwort:
    Chip statt Personalausweis). Der fünfte Besitzer ist die Firma „Freescale Semiconductor“
    selbst, eine Tochtergesellschaft der Bankendynastie Rothschild. Das Besondere? Im Falle
    des Todes einer dieser fünf Patentinhaber gehen alle Rechte am Patent an die übrigen
    Besitzer über. Unter der Annahme das die übrigen Besitzer den Flug der Flug MH370 nicht
    überlebt haben, würden die Rothschilds dann 100% an dem besagten Patent halten.

    Patentinhaber:

    Peidong Wang, Suzhou, China, (20%)
    Zhijun Chen, Suzhou, China, (20%)
    Zhihong Cheng, Suzhou, China, (20%)
    Li Ying, Suzhou, China, (20%)
    Freescale Semiconductor Austin TX (20%)

    Datum Patent-Beantragung: 21. Dezember 2012
    Datum Patent-Eintragung: 11. März 2014
    Datum verschwinden von MH370: 08. März 2014

    HINWEIS: Zwischen Beantragung eines Patents uns Eintragung können mehrere Wochen bis
    Monate vergehen. Die Beantragung des Patents erfolgte bereits am 21. Dezember 2012. Die
    Tatsache das die Eintragung des Patents erst am 11. März 2014 erfolgte, das Flugzeug aber
    bereits am 08. März 2014 verschwand, ist also nachweislich kein Widerspruch. Im
    Gegenteil: Es ist äußerst merkwürdig, dass das Patent nur 3 Tage nach dem Verschwinden
    des Flugzeuges, seine endgültige Rechtswirksamkeit erhalten hat. Ein weiteres Indiz ist
    die Tatsache, dass die geplante Flugroute von Flug MH370 direkt über den
    US-amerikanischen Luftwaffenstützpunkt Diego Garcia im Indischen Ozean verlief.

    Quellen:
    Passagierliste Malaysia Airlines
    http://www.malaysiaairlines.com/content/dam/mas/master/en/pdf/Malaysia%20Airlines%20Flight%20MH%20370%20Passenger%20Manifest_Nationality.pdf

    United States Patent and Trademark Office
    http://patft.uspto.gov/

    Diego Garcia – US Stützpunkt im Indischen Ozean
    http://www.facebook.com/photo.php?v=674270442619419

    Querverweis:
    http://beforeitsnews.com/politics/2014/03/rothschild-takes-down-malaysian-airliner-mh370-to-gain-rights-to-a-semiconductor-patent-getting-rid-of-those-who-stood-in-his-way-2607888.html

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verschollenes-Flugzeug-MH370-Freescale-vermisst-Mitarbeiter-2138505.html

    Namaste
    http://www.erleuchtungsweg.de

    Gefällt mir

    • #30 von fragmentum2014 am 02-04-2014 - 7:38

      @MirSusneHum

      Es tut mir leid, aber ich kann beim besten Willen – trotz der interessanten Verknüpfung – keinen der Patentinhaber auf der Passagierliste finden! Es sollen ja 4 Personen einen Check-in vorgenommen aber nicht an Bord gewesen sein. Sind diese Namen veröffentlicht?

      Ich konnte im Web nur einen Namen finden: Jessie Yee Wai Ching hatte ihren Flug verpasst. Eintrag 2:23 auf http://www.20min.ch/ausland/news/story/Experten-glauben-an-einen-Absturz-von-MH370-11506907

      Ich bleibe aufmerksam und offen, solange bis alles stimmig ist; und ich lasse mir nicht voreilig Sand in die Augen streuen.

      Gefällt mir

    • #31 von till-eulenspiegel am 02-04-2014 - 8:28

      Diese Meldung mit den Patentinhabern ist ein HOAX! Also eine von den vielen Nebelkerzen, um die Öffentlichkeit zu verwirren oder falsche Fährten zu legen. Dieses Beispiel ist auch in der „kosmischen“ Aktualisierung vom 26.03. aufgelistet (siehe das Update im Blog)
      Es ist schon seeeehr auffällig, welch ein Verwirrspiel hier betrieben wird.

      Gefällt mir

    • #32 von Thankyoufornothing am 03-04-2015 - 17:48

      Ich habe mir mal den Spaß gemacht und die Links, sowie die Quellen geprüft und kann nur sagen: danke für die Zeit die ich nie wieder bekomme! Absoluter Schwachsinn.
      Aber Danke für das Beispiel wie die verdummende Propaganda im dritten Reich ausgesehen haben könnte. Normalerweise darf man nicht beleidigen, aber das nehme ich mir nun raus. Sie sind ein Idiot!

      Gefällt mir

      • #33 von MirSusneHum am 03-04-2015 - 18:45

        Nun werter Dankefürnix!
        Mir ging es darum Infos zusammenzutragen. Auch halte ich jeden für reif und alt genug selber zu entscheiden, was man nun glaubt oder nicht. Bis Fakten ans Licht kommen braucht man eben etwas Geduld. Es geht nur darum Hinweise zusammenzutragen und entsprechend so weit als möglich auszusondieren.
        Das die Geschichte stinkt ist wohl klar. Auch das die Wahrheit nicht von heute auf morgen durchdringt, so sehr wir uns das auch wünschen.
        Ein Bekannter von mir kennt einen Chefpiloten von Malaysia Airlines. Die Flieger sind so gut gesichert, daß nur absolute Profis, wie z.B. nur Geheimdienste o.ä. über Mittel verfügen ein Flugzeug auf diese Art und weise verschwinden lassen zu können. Das ich zur Diskussion beitragen und anregen möchte stört Sie hoffentlich nicht in der Form, daß unter den Links ja nun doch nicht alle ein sog. Ente sind. Wäre ja schade für einen Wahrheitssucher wie Sie es sind. MfG
        Mir Susne Hum alias Idiot 🙂

        Gefällt mir

      • #34 von seltensogelacht am 20-05-2015 - 18:21

        Es gibt sicher zweifelsohne geheime Machenschaften und eine Beeinflussung der Medien. Diese werden aber niemals enttarnt weil die Truther die besten Nebelkerzen zünden. Der Wahrheit erweisen sie dabei einen Bärendienst. Sollte ich jemals eine hohe Position in einem Geheimdienst haben, sowie die Aufgabe einen Skandal zu verschleiern, werde ich das Internet mit Chemtrails und kosmischen Nachrichten Fluten und eine Heerschar von Truthern einstellen. Eine bessere Möglichkeit die Öffentlichkeit zu desinformieren gibt es kaum. Übrigens, ein Bekannter von war ebenfalls Pilot. Bei Lufhansa. Er arbeitet mittlerweile als Chefanalyist zur Ermittlung von Unfallursachen. Ich habe ihn mit Ihrer Aussage konfrontiert. Er sagt es sei Unsinn. Was machen wir denn nun?

        Gefällt mir

  17. #35 von MirSusneHum am 02-04-2014 - 13:27

    Natürlich vielen Dank erst mal für die Antwort. Es ist Verwirrungstaktik möglichst viel Wust zu streuen, um die Suche nach den Fakten zu erschweren. Aber auch die Wahrheitssucher haben seit 9 11 so ihre Erfahrungen gemacht. Augen offen halten und Verstand einschalten.
    Zumindest leuchtet ein, daß die Geschichte stinkt. Und das sogar bei den Mainstreamlesern 🙂

    Gefällt mir

  18. #36 von PPL am 07-04-2014 - 23:02

    Hier noch eine interessante Theorie!
    Der russische Geheimdienst GRU wurde aufmerksam weil 2 Begleiter von brisanten Transporten tot aufgefunden wurden. Ein Mearsk Schiff aus USA sollte Ladung binnen 24 Stunden in MH370 umladen, interessant ist nun das diese Begleiter für atomares und bakteriologisches Material zuständig waren. GRU informierte den chinesischen Geheimdienst der die Maschine nach Hainan umlenken wollte. Da die 777 ja fernlenkbar ist und die Ladung nicht öffentlich bekannt werden sollte, so vermute ich wäre eine Landung in Diego Gracia die logische Möglichkeit, oder als Kollateralschaden eben ein Absturz ionisierender Art. Dies passt aber nicht auf die Mobiltelefone wenn es so zutrifft. So sehe ich bakteriologische Waffen als eher gegeben an. Die Theorie ist brisant, da es um Dezimierung der Bevölkerung geht, wie aus einschlägigen Kreisen hervorgeht. Das macht Sinn weil militärisch China und Russland Atommächte sind, die so nicht zu bezwingen sind. Zudem wäre es zu auffällig.

    Gefällt mir

  19. #37 von PPL am 07-04-2014 - 23:16

    Nun wäre es zu klären warum das Containerschiff eine Ladung nach Kuala Lumpur bringt, um diese per Luftfracht nach Peking zu bringen. Mit Sicherheit waren die Frachtpapiere gefälscht. Shanghai z.B. wäre ja auch möglich gewesen. Hängt das mit den laxen Kontrollen in Kuala Lumpur zusammen? In Peking denke ich lässt sich nachvollziehen, welcher Spediteur die Ladung am Flughafen übernehmen und zu welchem Zielort diese gehen sollte.

    Gefällt mir

    • #38 von till-eulenspiegel am 08-04-2014 - 13:35

      Diese Info mit der „merkwürdigen Ladung“ – lieber PPL – hat sich auch als eine der vielen falschen Fährten bzw. Hoax-Meldungen herausgestellt. Man muss also auch bei den sog. „alternativen Nachrichten“ sehr genau prüfen.

      Gefällt mir

  20. #39 von GenePrison am 19-07-2014 - 12:13

    Ich bin auch aus Zufall hier gelandet, . . .

    Gefällt mir

  21. #40 von till-eulenspiegel am 21-07-2014 - 11:26

    Wir akzeptieren hier gerne auch Kritik und gegenteilige Meinungen. Aber für spöttischen Schwachsinn von „GenePrison“ ist hier leider kein Platz. Deshalb haben wir diesen Beitrag gelöscht.

    Gefällt mir

    • #41 von Thankyoufornothing am 03-04-2015 - 17:53

      Danke. Ich habe mit nichts Anderem gerechnet.
      Mit dem selbsternannten Ziel der Aufklärung wäre es fairer gewesen, ihr hättet die für euch spöttischen Stellen neutralisiert, da es in dem Artikel durchaus interessante Ansätze gab. Aber Zensur ist ja nur was für die „Anderen“, gell?

      Gefällt mir

  22. #42 von eahilf am 11-09-2017 - 0:16

    ICH glaube, dass am Ende diejenigen Recht behalten, die von einer Wirkung der geistigen (heiligen) Welt ausgehen, egal wie lange das dauern wird.

    Gefällt mir

  1. Es ist Zeit, sich zu erheben – die Auferstehung der besonderen Art | EULENSPIEGEL
  2. „Alle Passagiere der MH-370 sind am Leben und es geht ihnen gut!“ – Es beginnt

Kommentar verfassen (bitte keine langen Texte einkopieren!!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: