Befreiung vom Maulkorb der politisch inszenierten Meinungsdiktatur

Es ist wie eine schleichende Krankheit: Durch ständige und omnipräsente Berieselung mit dem, was im Sinne mächtiger Eliten moralisch richtig und falsch ist, entsteht eine Meinungsdiktatur, die es nicht mehr erlaubt, bestimmte offensichtliche Mißstände beim Namen zu nennen.

Es wird politisch und von den gleichgeschalteten Medien vorgegeben, was eine „politische korrekte“ Meinung ist. Wer sich in seinen Aussagen ausserhalb dieses Schemas bewegt, wird verächtlich ausgesondert als „Rassist“, „Ausländerfeindlich“, „Rechts“, „Verschwörungstheoretiker“, „Rechtspopulistisch“, „Antisemitisch“, usw. Wer will schon gerne ein Aussenseiter sein. Bloß nichts sagen, was nicht politisch korrekt ist. Das könnte dem Ruf schaden, dem Ansehen und der so wohligen Gemeinschaft in der Herde der Gutmenschen-Schafe. Wir sind doch alle sooo gut und sooo human und korrekt.

So wird ein ein Heer von politisch korrekten Duckmäusern herangezogen, die nur noch denken was vorgedacht wird. Willige Mitläufer, ausführende Organe, folgsame Arschkriecher, kurz: Sklaven.
 
Diese ziehen dann in Angriffskriege, die sie „Friedensmissionen“ nennen (siehe Afghanistan, Libyen, Syrien, etc.), tolerieren kriminell agierende Muslime im eigenen Land und nennen das „Völkerverständigung“ oder „multikulturelle Bereicherung“, zerstören die Familie als wichtigste Keimzelle der Gesellschaft und nennen das „Gleichstellung der Geschlechter“, entschuldigen den Völkermord Israels an den Palästinensern und nennen das „Recht auf Selbstverteidigung“, glauben das Märchen von 9/11 als Al Quaida-Terroranschlag, bezeichnen die Zerstörung der europäischen Völkergemeinschaft als „Rettung Europas“, usw.
 
Welche erschreckenden Folgen der politisch korrekte Multikulti-Wahn hat, zeigt dieser erschütternde Bericht über Oslo, in der schon mehr die Scharia gilt als die norwegischen Gesetze. Die dortige Polizei hat die Stadt bereits aufgegeben.

Gleichschaltung und Verdummung kennt offenbar keine Grenzen. Auch in England wird seit Jahrzehnten eine politisch verordnete Meinungsdiktatur kultiviert – mit verheerenden Auswirkungen.

Einer, der sich dort pointiert und brilliant dagegen wehrt ist Paul Weston, früher Chef der British Freedom Party und jetzt Vorsitzender der neu gegründeten Partei „Liberty GB“.

Wir präsentieren ein sehenswerte Videos mit deutschen Untertiteln, in der Paul Westen das ausspricht, was sich viele aus „political correctness“ nicht mehr sagen trauen:

Wenn Sie noch mehr von Westons maulkorbfreier Argumentation hören wollen, hier ein weiteres Video.

Aber es gibt sie auch hierzulande, die mutigen Verkünder von Wahrheiten auf gesellschaftspolitischer Ebene. Wie zum Beispiel Andreas Popp von der Wissensmanufaktur. Hier ein sehr bemerkenswerter Vortrag von Ihm, in dem er z.B. auch einmal genauer erklärt, was Demokratie im ursprünglichen Sinn der griechischen Antike eigentlich ist. Sehr sehenswert!

Oder Jürgen Elsässer mit seinem Magazin Compact, dessen Auflage sich im letzten Jahr verdoppelte. Hören Sie hier seinen mitreissenden Vortrag bei der von Compact veranstalteten Konferenz mit dem Titel „Zur Zukunft der Familie“ in Leipzig, die massiv von Linksextremisten gestört wurde – geduldet von der Polizeiführung. Hier wurde auch durch prominente Redner der Schulterschluss zu Frankreich und Russland demonstriert.

Wir brauchen die Wahrheitsverdreher nicht bekämpfen. Zuerst sollten wir ihnen unsere Aufmerksamkeit (auch in Form von Wahlzetteln) entziehen und damit deutlich demonstrieren, dass wir ihnen nicht länger auf den Leim gehen. Das ist eine nicht agressive Form des zivilen Ungehorsams, so wie ihn z.B. auch Mahatma Gandhi erfolgreich praktiziert hat. 

Fordern wir unsere Macht zurück, die wir an unsere Politikdarsteller und korrupten Eliten abgegeben haben. Lassen wir uns nicht länger den Mund verbieten, wenn es darum geht Wahrheiten auszusprechen und offensichtliche Mißstände beim Namen zu nennen. Geben wir der schweigenden Mehrheit eine Stimme.

Denn wir sind viele und die Wahrheitsverdreher haben – mit Recht – Angst davor, dass ihre Lügen und Halbwahrheiten aufgedeckt werden. Die kategorische Ablehnung des Volksentscheids durch Angela Merkel ist ein deutliches Zeichen dafür. Sie braucht offensichtlich das Volk nicht. Und wir brauchen sie und ihre politische Kaste nicht.

Der Einzelne ist mächtiger als Sie denken. Allein die innere gedankliche Befreiung von der Fremdbestimmung hat Auswirkung auf das kollektive Bewusstsein. Wenn Sie diese auch nach aussen demonstrieren, ermutigen und inspirieren Sie auch andere, es Ihnen gleich zu tun.

Denn die Eliten planen eine massive Manipulationskampagne auf europäischer Ebene. In einem geheimen Treffen in Brüsssel wurden die Mitgliedstaaten auf eine einheitliche Propaganda für das neue Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) eingeschworen, ein weiterer Sargnagel für die Souveränität der EU-Staaten und der nächste Schritt zur Einführung einer faschistischen Neuen Weltordnung. Lesen Sie hier aus der geheimen Agenda und entlarven Sie damit das falsche Spiel.
Wissen ist Macht!

Es ist höchste Zeit, die Dinge beim Namen zu nennen, denn Duckmäusertum führt in die Sklaverei.

Das dachte sich vielleicht auch der britische EU-Abgeordnete Godrey Bloom (Fraktion „Europa der Freiheit und Demokratie) und las am 21. Nov. 13 den Abgeordneten im Europaparlament in eineinhalb Minuten gehörig die Leviten:  „. . . der Staat ist eine Institution des Diebstahls . . . es wird nicht mehr lange dauern, bis von diesen (Euro-Skeptiker) dieser Saal gestürmt wird und sie euch aufhängen werden. Und sie werden im Recht sein.“ Hier das sehenswerte Video mit deutschen Untertiteln.
 
Wir befinden uns am Vorabend einer gigantischen (R)Evolution.
 
Die Uhr des finalen Countdows tickt.

Advertisements

  1. #1 von maulkorb am 10-12-2013 - 22:12

    wer hat beiden Maulkörbe umgehängt ??????????????

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (bitte keine langen Texte einkopieren!!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: