Beiträge getaggt mit Bewusstseinsentwicklung

Willkommen im ENDGAME

Revolution2015

Aus aktuellem Anlass bringen wir hier ein paar ergänzende Anmerkungen zu unserem letzten Beitrag „Götterdämmerung: die letzten Tage vor Zusammenbruch und Neubeginn!“

Denn der dort beschriebene „Gipfelpunkt der Ereignisse“ in drei Akten scheint bevorzustehen.

Gut, wir haben den Showdown noch im Winter erwartet und der ist jetzt vorbei. Aber bei einem Jahrtausendereignis spielen ein paar Jahre und schon gar ein paar Wochen oder Monate letztlich keine Rolle. Und zeitliche Voraussagen sind aufgrund der Komplexität der Dinge sowieso immer problematisch.

Über die Verzögerungen werden wir vielleicht noch sehr froh sein. Denn wenn es nach den Plänen der dunklen Eliten ginge, sollte längst ein grosses Höllenspektakel stattgefunden haben. Wir wissen, dass die mysteriösen Flugzeugunglücke MH370 und MH17 eigentlich Auslöser dafür hätten sein sollen. Der Absturz der MH17 ist mittlerweile weitgehend aufgeklärt. Bei MH370 bleiben wir bei unserer sehr speziellen Darstellung, auch wenn diese erst nach der „Götterdämmerung“ beweisbar werden wird.

Die dunklen Macher hinter den Kulissen werden – zum Glück – von Pleiten, Pech und Pannen verfolgt. Das hat seine Gründe. Denn es gibt mächtige Gegenkräfte – insbesondere auch auf kosmischer Ebene.

Es tobt ein gigantischer Krieg von kosmischer Dimension,

von dem wir nur die Spitze des Eisberges sehen können (viele sehen auch gar nichts). Dieser Krieg fordert leider auch seine Opfer. In letzter Konsequenz sind diese Opfer und all das Leid ein schrecklicher aber am Ende heilsamer Spiegel unserer Selbst.

Nur durch die leidvolle Widerspiegelung unseres Versagens und unserer Verirrungen lernen wir, uns zu besinnen auf das was wir eigentlich sind: Wesen mit göttlicher Herkunft (bei den Psychopathen möchte man das bezweifeln). Dies beinhaltet auch das Geschenk der Freiheit, über unser eigenes Schicksal zu bestimmen, d.h. auch über unsere eigene Zerstörung. Das ist nichts Neues. Der Mann aus Nazareth hat uns dies schon vor 2000 Jahren versucht klarzumachen. Und viele tausende seiner Getreuen danach ebenso – bis heute!

Wurden diese Stimmen gehört? Von einigen Ja. Aber die geistig umnachtete Mehrzahl hat sie verspottet, verfolgt, gefoltert und getötet. Sehr bald wird jeder erkennen, auf welcher Seite er stand. Dieses Erkennen wird für viele sehr bitter und schmerzhaft.

Bei der Aufklärung über das Warum und über die Hintergründe werden wir unsere Geschichtsbücher neu schreiben müssen. Aber das ist ein eigenes Kapitel. Der Blick auf die gegenwärtigen Ereignisse ist Schocktherapie genug.

Germanwings

Aktuell schockieren uns die Nachrichten über den Flugzeugabsturz der Germanwings-Maschine in Frankreich. Was für ein schreckliches Herzleid für die Angehörigen, denen unser ganzes Mitgefühl gehört.

Umso schrecklicher, wenn dieses Unglück von bestimmten Kräften bewusst herbeigeführt wurde. Ähnlich wie MH370, MH17 oder der kürzliche Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris.

Die ersten Nachrichten über den Absturz der Germanwings-Maschine deuten bereits sehr deutlich darauf hin, dass dies kein „normaler“ Flugzeugabsturz war. Kein Notruf seitens der Piloten, ein merkwürdiges Flugverhalten und besonders auffällig: Die Flugzeugtrümmer liegen wie Konfetti über 2 Quadratkilometer verstreut. Plus mehrere Mirage-Flugzeuge am „Tatort“ zur Tatzeit.

Das stinkt alles bereits wieder nach Terror der besonderen Art. Das sonderbare Verhalten unserer Politmarionetten lässt auch nichts Gutes erahnen. Wir werden sehen, was die Analyse der Fakten uns offenbart – und mit welchen Lügen, Geheimhaltungen, Scheinwahrheiten und Denkverboten wir abgespeist werden. Soll vielleicht – im übertragenen Sinn – den „German Wings“ die Flügel gestutzt werden? Um weiterhin die Kriegstrommel gegen Russland zu rühren?

George Friedman, Chef der „Schatten-CIA“ Stratfor, sagte kürzlich unverblümt, dass es seit 100 Jahren (also inklusive 1. u. 2. WW) das primäre Interesse der USA sei, die Verbindung zwischen Deutschand und Russland zu verhindern.

(Ergänzung 30.3.15: Eine Zusammenfassung wichtiger Hintergrund-Artikel zu Germanwings gibt’s beim Freund & Kollegen Knatterton)

Wir werden die wahren Hintergründe des Absturzes nach und nach erfahren („offiziell“ wird weiterhin vernebelt). Auch dieses Ereignis zeigt uns:

Wir sind im ENDGAME

Bitte anschnallen, das wird nicht lustig. Aber Panik ist nicht hilfreich. Wer die Zeichen der Zeit versteht, kann das Geschehen einschätzen und besonnen und vorausschauend reagieren.

Wer z.B. gemäß dem Film „die Matrix“ die rote Pille der Wahrheit von 9/11 bereits geschluckt hat, ist hierbei ganz klar im Vorteil. Denn jene haben dadurch auch den Mut, unbequemen Wahrheiten ins Auge zu blicken und sich vom absolutistischen Irrglauben an die Staatreligion zu verabschieden.

Dies nicht zu erkennen, dafür gibt es keine Entschuldigung. Denn die Informationen darüber sind frei verfügbar. Nicht nur das. Sie werden von den vielen als Spinner, Verschwörungstheoretiker und Volksverhetzer verunglimpften Menschen förmlich in die Welt geschrien. Sie sind die wahren Helden, die nicht nur ihren Ruf sondern oftmals auch ihr Leben aufs Spiel setzten und auch geopfert haben im Dienst der Wahrheit und der Erkenntnis. Sie sind uns allen bekannt und werden bald als die Retter der Welt gefeiert werden.

Dazu ein sehr passender Text von unseren Freunden von der „Kosmischen Tagesschau“:

Wenn die Welt gerettet wird,

in letzter Sekunde den Dunkelmächten vom Schippchen gerissen, so wird dies nicht der Verdienst der ganzen Gutmenschen sein, die nach Erleuchtung strebend, teilweise angetan mit Turban, Wallegewand, Amulett und Meditationskissen unterm Arm herumlaufend, einen Meditationsmarathon anstrengen, sich wohlklingende hochenergetische Namen geben und jeden Schriftverkehr mit Licht und Liebe unterschreiben.
Es wird nicht der Verdienst jener sein, die sich so erhoben und erleuchtet fühlen, dass sie aus Angst vor „schlechten, niederen Energien“ zu Ignoranten und professionellen Augenverschließern geworden sind und naserümpfend und voll Verachtung auf ihre „niederen“ Mitmenschen herabschauen, die Seite an Seite mit ihrem Schöpfer knietief im Sumpf menschlicher Verirrungen und Verfehlungen stehen – bis zum letzten Atemzug bemüht, der Welt einen Blick hinter die Kulissen zu verschaffen, ihren Mitmenschen klarzumachen, wie sehr sich diese Zivilisation auf einer Schussfahrt ins Tal befindet.

Wenn diese Welt gerettet wird,

so wird dies mit ein Verdienst der Aktivisten sein, die ihre Zivilcourage noch nicht über Bord geworfen haben, die den Mut haben, hinzuschauen und darüber zu reden. Es werden die ersten sein, die als Vorbild aufstehen und ihre Mitmenschen ermutigen, es ihnen gleichzutun…. lange war es 5 vor 12, aber jetzt ist es bereits 5 nach 12. Es wird der Verdienst derer sein, die ihr Leben riskiert und oft auch gegeben haben, um ihren Auftrag zu erfüllen.

Wir sind nicht hergekommen,

um Erleuchtung in einer materiellen Welt zu erlangen. Wir sind die Gesandten unseres Schöpfers, mit dem Auftrag, diesen Planeten und die Zivilisation den Händen der Dunkelheit zu entreißen und die spirituelle Verbindung zu den guten göttlichen Mächten wieder ins Bewusstsein der Menschen zu bringen.

Wir sind die Laternenlöscher, die in der Morgendämmerung einen Weckruf an die Welt entsenden müssen, der nicht zu überhören ist, zumindest für alle, die noch nicht klinisch tot oder so erleuchtet sind, dass sie das alles hier nichts mehr anzugehen scheint.

Aktivismus und Aufklärung ist nicht schön. Es ist ein Job, bei dem man demütig im Dreck herumwühlen muss – während man gleichzeitig aufzupassen hat, dass man nicht in Treibsand gerät oder auf die Sirenen hereinfällt, die schon Odysseus in Versuchung führten.  (Ende Zitat KT)

Dieser Dreck kotzt uns überall an.

Sei es die politisch gewollte Scheinasylantenflut mit den gutmenschlichen Beschwichtigern oder der Genozid in der Ukraine.

Nur wenige hundert Kilometer von uns entfernt wird im Donbass die Bevölkerung von der ukrainischen Putsch-Regierung rücksichtslos ermordet und terrorisiert!

Statt eines Aufschreis wird der Verbrecher Poroschenko auf höchster politischer Ebene in Berlin von Merkel und unserem Bundes-Gaukler hofiert. Gleichzeitig beteiligen sich unsere Polit-Verbrecher in Berlin an der Brandbeschleunigung dieses Krieges durch die US/NATO Warlords in Richtung Russland. Welch ein Verbrechen und welch ein Verrat!

Die Nazi-Regierung in Kiew wird zur Unterstützung seiner Kriegsaktivitäten mit EU-Geldern geflutet. Vor 3 Monaten waren es 750 Mio. EUR, von denen 500 Mio. für den Aufbau im Donbass vorgesehen waren. Angekommen ist dort nichts. Stattdessen werden diese Gelder in Waffen investiert, um den Genozid an der Bevölkerung fortzuführen.

Kürzlich bewilligte der IWF 175 Milliarden aus der EU-Kasse, also von unseren Steuergeldern. Wofür diese Gelder auch gebraucht werden, zeigt diese Meldung: für Waffenkäufe. Denn die Ukraine ist längst pleite. Somit finanzieren wir Mord und Todschlag in der Ukraine durch eine kriminelle Vereinigung, zu der auch unsere Bundesregierung gehört. Denn sie wissen was sie tun.

Doch die Tage der kriminellen Psychopathen in den politischen Führungsetagen sind gezählt.

Jahrtausendelang haben geheime elitäre Zirkel die Menschheit instrumentalisiert, manipuliert, geknechtet und versklavt. Wir, das „gemeine Volk“, haben dies geduldet und damit ermöglicht – aus Egoismus oder Machtstreben, aus Naivität, aus Unwissenheit oder aus Angst. Dies wird jetzt alles offenbar. Zumindest für jene, die den Mut haben, aus den verordneten Glaubenskonzepten auszusteigen. Die Ursachen des menschlichen Leides werden erkannt. Die Zeichen des Niedergangs einer kranken Zivilisation sind offenkundig.
Es braucht nur ein paar Funken und wir sind mittem im ERSTEN AKT des finalen Szenarios wie in unserem letzten Beitrag über die „Götterdämmerung“ beschrieben.

Die dort zitierte Weissagung scheint sich bald zu erfüllen:
„Die Erde steht unter dem Einfluss machtvoller Faktoren, die zum Gipfelpunkt der Ereignisse führen. Und wenn der Peak dann da ist – werdet ihr als Menschheit endlich eure Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben, . . . „

Es kann jederzeit losbrechen. Morgen, in den nächsten Wochen, in den nächsten Monaten. Seien Sie vorbereitet!

Und immer noch aktuell: Unser Credo in unserem „rrRing-Flyer“

Advertisements

, ,

25 Kommentare

Willkommen im freien Fall! – Was kommt nach dem Aufprall?

Die tägliche Dosis an Täuschung und Halbwahrheiten per Politik und Systemmedien wirkt wie Opium. Es benebelt die Wahrnehmung. Das ist für die „Süchtigen“ sehr bequem und praktisch, weil die selbstgereche Scheinrealität nicht gestört wird.

Die so Benebelten fühlen sich auf der „richtigen“ Seite im Schutz der elterlichen“Obrigkeit“. Na klar, man ist auch „kritisch“ und schimpft auf die Politik, wie es sich für ein etabliertes Mitglied des „vernünftigen“ und „aufgeklärten“ Bürgertums gehört. Aber letztlich immer schön angepasst innerhalb der vorgegebenen Denkschablonen des „Establishments“. Da empört man sich politisch korrekt und gutmenschlich gegen die bösen Rassisten, Antisemiten, Rechtspopulisten, Ausländerfeinde, Verschwörungstheoretiker, Putinversteher, usw. – Eine sachliche Auseinandersetzung wird tunlichst vermieden. Die Denkschablonen vermitteln Geborgenheit in der Schafherde.

Herzliches Beileid kann man diesen geistig Beschränkten nur sagen. Bitte Schmerztabletten bereit halten, denn das Aufwachen aus dieser Illusion wird traumatisch! Selbst Jenen, die sich bereits auf der Seite der Wissenden und Erkennenden wähnen, wird bald noch jede Menge sehr schwer verdaulicher Wahrheitskost aufgetischt.

Doch vorerst reicht es, wenn wir nur einige der leicht nachprüfbaren Nachrichten aus der politischen Gegenwart betrachten. Das ist ausreichend Denkstoff um zu erkennen, dass wir uns auf einer rasanten Talfahrt befinden. Oder anders ausgedrückt: Wir standen am Abgrund und jetzt sind wir einen Schritt weiter:

Willkommen im freien Fall.

Dass dem so ist, kann man mit langen Zustandsbeschreibungen und Aufzeigen von faktischen Zusammenhängen darlegen. Das haben viele sehr fachkundige Zeitgenossen aus der nonkonformen geistigen und intellektuellen Elite bereits in zahllosen Büchern und Berichten getan. Auch wir in diesem Blog haben einen kleinen Beitrag dazu geleistet.
Gut, man kann sich nicht permanent mit den Abgründen dieser Welt befassen. Das hieße permanente Übelkeit. Die eigene Lebenswelt muss trotzdem positiv im Hier und Jetzt und mit Freude gestaltet werden, stets im maximal möglichen inneren Einklang mit der Schöpferquelle (dazu später mehr).

Wichtig ist das Erkennen und Aufdecken der Lügen bzw. Täuschungen. Denn dadurch entziehen wir den Vor-Gaucklern und kriminellen Eliten ihre Macht über uns. Wir durschauen deren Spiel und ermächtigen uns wieder selbst. Jeder, der vom politisch korrekten „wahren Glauben“ abfällt, ist ein Machtverlust für die Tyrannen im Schafspelz.

Nicht umsonst haben die Systembetreiber so viel Angst davor, dass die breite Volksmasse aufwacht und deren Machenschaften durchschaut. Siehe z.B. die hetzerischen Diffamierungen der Montagsdemos seitens der Politik und der Systemmedien. Dazu auch ein sehr interessantes Interview mit Heiko Schrang bei bewusst.tv.

Oder die geifernden Anfeindungen gegenüber Jedem, der den bestehenden politisch korrekten Glauben hinterfragt. Pro und Kontra gibt es in den „Leitmedien“ nur bei Nebensächlichkeiten, um den Schein von Demokratie und Meinungsvielfalt zu wahren. Das grundsätzliche politische Glaubensverständnis wie z.B. die Zwangsfreundschaft mit den USA oder das Geldsystem wird nicht in Frage gestellt. Das wäre ja „Verschwörungstheorie“ . . . Igitt!

Das Erkennen der Lügen und der Manipulation ist aktiver Friedensdienst.

Zum Glück werden es täglich mehr, die aus der medial inszenierten Täuschung aufwachen und dies auch kundtun.

Wenn Unrecht geschieht, muss es gesehen und benannt werden. Wenn der Brandstifter unerkannt bleibt, wird er sein zerstörerisches Werk weiter betreiben. Wenn Politiker uns glauben machen können, dass z.B. die von ihnen inszenierten oder unterstützten Angriffskriege der Freiheit und der Demokratie dienen, dann können sie ihr zerstörerisches Werk weiter betreiben. Sie können uns selbst groteske Lügen über 9/11 als Wahrheit verkaufen und damit blutige Kriege und flächendeckende Überwachung rechtfertigen.

Jeder der den politischen Gauck-lern glaubt, dass Europa die feudalistischen EU-Bürokraten in Brüssel braucht, um Freiheit und Demokratie zu sichern, macht sich mitverantwortlich für den Weg in ein totalitäres Europa. Suggestiv wird die EU mit Europa gleichgesetzt. Wer gegen die EU ist, ist gegen Europa, wird uns medial eingeimpft. Genau das Gegenteil ist wahr.

Die EU betreibt die systematische Zerstörung Europas. Die Feinde der EU sind in der Regel die Freunde Europas und des Friedens. Zerstörung wird „Rettung“ genannt. Das ist die real existierende Perversion auf höchster politischer Ebene!

———————-

Zwecks Bewusstwerdung des real stattfindenden freien Falls wählen wir exemplarisch 10 Beispiele, welche den politisch verordneten Niedergang von Demokratie, christlichen Werten, Freiheit und Frieden dokumentieren (wer das bereits kennt, kann das überfliegen):

1. Putschisten genießen volle politische Anerkennung
Im Januar dieses Jahres wurde durch einen Putsch in Kiew die demokratisch gewählte Regierung der Ukraine gewaltsam beseitigt, obwohl es eine Vereinbarung gab für eine Übergangsregierung und Neuwahlen. Die Putschisten, darunter auch rechtsradikale Gewalttäter, wurden von den NATO-Staaten sofort politisch anerkannt und als die rechtmäßigen Vertreter des ukrainischen Volkes angesehen. Siehe Eulenspiegel-Blog.
Oder unseren ersten Beitrag zu diesem Thema.

2. Massaker in Odessa als Mittel der Politik wird totgeschwiegen
Am 2. Mai dieses Jahres geschah ein grausames Massaker in Odessa/Ukraine. 114 Menschen wurden Opfer eines gezielt inszenierten Verbrechens, welches nachweislich von politischen Führungskräften des Putsch-Regimes in Kiew gesteuert und inszeniert wurde. Es wurde von der BRD-Politik und den Systemmedien totgeschwiegen, weil es den politischen Interessen der Destabilisierung diente. Siehe Eulenspiegel-Blog.

3. Ein Krimineller an der Spitze der Ukraine
Jetzt wurde in der Ukraine ein Oligarch an die Spitze der Regierung gewählt, dessen Reichtum kriminelle Wurzeln hat. Petro Poroschenko wird verharmlosend gerne als „Schololadenkönig“ bezeichnet. In Wirklichkeit ist Poroschenko einer der kriminellsten, korruptesten und gierigsten Personen der Ukraine. Waffenhandel, Prostitution und Drogenhandel gehören zu den Geschäftsfeldern dieses Mannes. Steuerhinterziehung, Erpressung und Bedrohung politischer und wirtschaftlicher Gegner gehören zu seinen Geschäftspraktiken. Er war maßgeblich mit viel Geld am Sturz von Janukowitsch beteiligt – in enger Zusammenarbeit mit John Kerry und dem US-Aussenministerium.
Diese und weitere Details über die manipulierten Wahlen in der Ukraine finden Sie im Bericht bei „Schall & Rauch“.
Weitere Infos über den ukrainischen Weg in den Faschismus im Blog Hinter der Fichte:

4. Massenüberwachung

Die BRD-Regierung duldet und unterstützt die Massenüberwachung der Bundesbürger durch die NSA. Außer höflichen Scheinprotesten macht man den duckmäuserischen Bückling gegenüber der US-Regierung. Die BRD hat über 200 US-Firmen mit Sonderrechten ausgestattet, damit sie hierzulande nachr
ichtendienstlich unbekümmert arbeiten können. Die deutsche Gesetzgebung schützt also die US-Geheimdienste bei ihren Überwachungsmaßnahmen in diesem Lande. Letzteres wurde sogar in einer „frontal“-Dokumentation im ZDF berichtet.
Trotz dieses faktischen Hochverrats outete sich nun auch die Bundesanwaltschaft als Institution einer Bananenrepublik. Generalbundesanwalt Harald Range ist nach Medienberichten der Auffassung, es stünden weder Zeugen noch Dokumente zur Verfügung, um Ermittlungen gegen die NSA-Spionage einzuleiten. Die flächendeckende Bespitzelung wird einfach für nicht existent erklärt. Recht und Gesetz waren gestern. Heute regiert auch in der Justiz die Willkür nach politischen Vorgaben.

Jetzt hat der Chaos Computer Club (CCC) Strafanzeige gegen alle Mitglieder der Bundesregierung erstattet mit dem Vorwurf der verbotenen geheimdienstlichen Tätigkeit oder Beihilfe dazu.

5. Unterwanderung und Destabilisierung durch unkontrollierte Einwanderung
Es ist nichts einzuwenden gegen die Einwanderung rechtschaffener und friedliebender Menschen, die das Rechtssystem und die Kultur des Gastgeberlandes achten und ihren Beitrag an der Gemeinschaft leisten. Stattdessen ermöglicht und fördert die Bundesregierung die Zuwanderung krimineller und religiös extremistischer Menschen, die auf Kosten der Steuerzahler den sozialen Frieden zerstören und ein Land von innen aushöhlen.
In Deutschland beträgt der Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund übrigens nicht 8 Prozent sondern 19,5 Prozent laut statistischem Bundesamt von 2011. Tendenz stark steigend. Davon haben 62 Prozent keinen Schulabschluss. 80 Prozent der jugendlichen Straftäter in Berlin haben Migrationshintergrund, in Essen sind es 90 Prozent. Wer dem kritisch gegenübersteht, wird ohne Diskussion mit der Denkschablone „Rassist“ und „Ausländerfeind“ mundtot gemacht.

6. Plünderung der Staatskassen und Enteignung der Bürger
Die Bundesregierung hat dem finanzpolitischen Selbstmord durch den ESM-Vertrag (Fiskalpakt) zugestimmt. Er bedeutet die Aufgabe der Finanzhoheit zugunsten demokratisch nicht legitimierten Gouverneure in Brüssel, die zudem noch rechtliche Immunität genießen. Es ist nichts anderes als die Lizenz zum bedingungslosen Plündern. http://www.stop-esm.org/

Jetzt soll es auch dem Sparer an den Kragen gehen. Eine neue Studie des IWF kündigt eine beispiellose Welle von Zwangs-Maßnahmen gegen die Sparer in Europa an. Die Schuldenkrise werde demnach durch eine Mischung aus „Steuern auf Ersparnisse, Verluste der Steuerzahler durch Schuldenschnitte, Inflation, Kapitalverkehrskontrollen und anderen Maßnahmen der finanziellen Repression“ beendet. Die Politiker Europas werden vom IWF aufgefordert, ihre Realitäts-Verweigerung aufzugeben und zu handeln.

7. Zerstörung der Familie
Die Familie ist die Keimzelle der menschlichen Gemeinschaft. Wird sie zerstört, zersetzt man auch das wichtigste Grundgefüge. Liebevolle familiäre Strukturen sind selbstverwaltend und eigenständig, geben dem Individuum Halt, Kraft und Sebstbewußtsein. Das steht dem totalitären Zentralismus entgegen. Dafür braucht man den abhängigen entwurzelten Einheitsmenschen, den auf Folgsamkeit dressierten Sklaven. Deshalb muss die Familie zerstört werden.

Der neue Genderwahn ist der sichtbare Ausdruck dessen. Mann und Frau werden neutralisiert und die Familie als veraltetes Modell über Bord geworfen. Es ist alles „Wurst“. Der Genderwahn hält bereits Einzug in die Schulbücher, Lehrpläne und Kindergärten. Den Kindern wird die Familie madig gemacht. Es findet ein gewaltiges gesellschaftliches Umerziehungsprogramm statt, welches die Voraussetzungen einer freiheitlichen Gesellschaft zerstört und dem Totalitarismus den Weg ebnet. Die Autorin Gabriele Kuby hat dazu ein mutiges Buch geschrieben, das den ganzen Wahn aufzeigt.

8. Zwangsbündnis mit einem Besatzer und Staatsterroristen
Die Bundesregierung pflegt ein Bündnis inklusive pflichtbewusster Unterwerfung mit einem Regime, welches nach einer Studie der angesehenen Princeton Universität keine Demokratie mehr ist sondern eine Oligarchie, in der alle Macht nicht beim Volke, sondern einer reichen Elite liegt.

Zeig mir deine Freunde und ich sag Dir wer Du bist: „Freund“ USA unterhält weltweit über 1000 Militärstützpunkte und terrorisiert alle Staaten, die nicht nach der US-Pfeife tanzen wollen. Zahllose Kriege mit Millionen von Kriegstoten, zerbombten und zerstörten Ländern (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, etc.) sind die Bilanz in der Neuzeit. Eine Blutspur überall wo US-Militär und geheime CIA-Einheiten agieren. Es gehört hierzulande zu den verbotenen Wahrheiten, die Zwangsfreundschaft mit den USA in Frage zu stellen, denn sie sind in Wahrheit seit 1945 unsere Besatzer. Mehr dazu in unserem Blog

Somit darf man vermuten, dass die USA auch bei uns auf „ihrem Territorium“ das praktizieren werden, was sie in ihrem eigenen Land geplant haben.  Oder das gezielte Töten unliebsamer Bürger per Drohnen.
Über 200 militärische Einrichtungen der USA in Deutschland plus vieler CIA-Tarnorganisationen wären dafür schon mal eine ausreichende Operationsbasis.

9. EU-Feudalsystem als Scheindemokratie
In Europa wurde gewählt und nur Dummköpfe glauben, dass dies etwas mit Demokratie zu tun hatte. Die EU-Parlamentarier sind hochbezahlte Statisten, die für rd. 16.000 EUR monatlich so tun, als wären Sie Repräsentanten des Volkes. Ein Parlament ist normalerweise befugt, Gesetze einzubringen und zu verabschieden. Das EU-Parlament kann das nicht. Noch nicht einmal bei der Wahl des Kommissions-Präsidenten haben die Parlamentarier etwas mitzubestimmen. Dieser wird in politischen Hinterzimmern ausgeklüngelt. „Entschieden wird woanders“ bestätigte EU-Ratspräsident Van Rompuy in einem Interview.

Die EU ist in Wahrheit ein totalitäres Feudalsystem. Auf ihrer Agenda steht die Abschaffung der nationalen Souveränität ihrer Mitglieder, was bereits weit fortgeschritten ist. Die „Vereinten Nationen von Europa“ unter der Herrschaft von Brüssel ist das Ziel. Es wird erreicht, in dem man die einzelnen Länder in den Ruin treibt, um sie dann in den Armen einer totalitären EU zu „retten“.
Griechenland, Italien, Spanien sind schon so weit. Jetz
t ist Frankreich daran und Deutschland wird dem alsbald folgen. Vielleicht zündet man noch einen Brandbeschleuniger. Das ist zumindest die aktuelle Agenda. Die Massenverdummung gipfelt darin, von „Europa“ zu sprechen, aber die EU-Bürokratie in Brüssel meint, die sich über historisch gewachsene Kulturen und Strukturen hinwegsetzt wie eine Dampfwalze, die alles platt macht.

10. Das Geldsystem ist ein Ausbeutungssystem
Zu guter Letzt: Das Geldsystem ist die große heilige Kuh, die nicht hinterfragt sondern nur angebetet werden darf. In keinem BWL- oder Volkswirtschaft-Studium wird über das ausbeuterische System des bestehenden Geld- und Bankensystems mit der zentralen FED (amerikanische Notenbank, die in Privathand ist) aufgeklärt.
Es ist wie eine absolutistische Religion, die nicht in Frage gestellt wird. Der Staat zwingt uns dazu, daran zu glauben. Und die Mechanismen sind geheim, weil sie nicht offengelegt werden. Also ist Geld eine geheime Staatsreligion. Dessen Kontrolle und Steuerung ist die Basis der Macht.
Somit merken nur Wenige, dass das Geldsystem ein gigantisches Ausbeutungssystem ist. Es ermöglicht den Systembesitzern (Banken & Co:), Geld aus dem Nichts zu erschaffen und es – Leistungslos ohne eigene Wertschöpfung – gegen Zins und Zinseszins an Staaten, Firmen und Bürger zu verleihen. Betrogen und Ausgebeutet werden jene, die echte Wertschöpfung durch Arbeit und Leistung schaffen. Das ständig proklamierte Credo vom ständigen Wachstum ist in Wirklichkeit ein Krankheitssymptom eines Systems, das wie ein Krebsgeschwür die Realwirtschaft auslaugt und ständig Kriege und Zerstörung braucht, um zu überleben.

Warum das so ist, ist kein Geheimnis. Die Systemgläubigen und ihre Lemminge in Politik, Wissenschaft und Medien schweigen darüber, was schon eine 12-jährige gut verständlich erklären kann.

Aufklärungsbedarf? Hier die Fabel vom Goldschmied Fabian
Was die Reform des Geldsystems betrifft, sind die Schweizer ein großes Stück voraus mit der Volksinitiative für das Vollgeld-System.
—————————-

Diese Auflistung ist nur die Spitze des Eisbergs der Auswirkungen einer diabolischen Täuschungsagenda, die schleichend und von den meisten unbemerkt unsere Kultur und unsere Freiheit zerstört. Es ist ein inszenierter und von uns durch Schweigen und Dummheit ermöglichter Niedergang, dem jetzt ein heftiger Aufprall bevorsteht. Die Lektion wird brutal sein, weil wir die vielen bisherigen deutlichen Lektionen ignoriert haben.

Wann und wie der Aufprall stattfindet, kann man nur vermuten. Das kann kurzfristig in den nächsten Wochen oder Monaten sein. Sicher ist, dass uns der Aufprall unmittelbar bevor steht. Die Lunte brennt.
Wer seine Augen nicht genutzt hat um zu sehen, wird sie brauchen um zu weinen.

Mögliche Auslöser könnten sein:

Anläufe in dieser Richtung gab es schon mehrere, die aber dank mutiger Menschen und Kräfte auf unterschiedlichen Ebenen ausgebremst wurden. Die aktuellen Anläufe dazu werden intensiver und scheinen in eine finale Phase zu kommen.

Aber vielleicht ist es auch ein außergewöhnliches (Natur-)Ereignis, welches die Welt – bildlich gesprochen – aus den Angeln hebt. Wir können darüber derzeit nur spekulieren. Sicher ist, dass es ein auslösendes „Ereignis“ geben wird.

Was passiert dann? Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • a) entweder Update des bestehenden Systems in Richtung totalitäre „Neue Weltordnung“ (NWO)
  • b) oder Reset für eine radikale Erneuerung in Richtung Wiederherstellung der ursprünglichen kosmischen Ordnung.

Möglichkeit (a)
des Updates des bestehenden faschistischen Systems

Die Eliten im Hintergrund brauchen den zerstörenden Aufprall ins Chaos. Der Karren des bestehenden Systems, insbesondere das Finanzsystem, steckt unumkehrbar im eigenen systembedingten Morast fest. Dabei werden auch die Pferde (Spitzenpolitiker) gewechselt, die den Karren in den Dreck gezogen haben.

Dafür gibt es Enthüllungen und Straftatbestände, welche die bestehenden Amtsträger diskreditieren. Das ist sehr praktisch und effizient. Man hat damit auch gleich die Schuldigen, die man der uninformierten wutigen Meute der Enttäuschten „zum Fraß“ vorwirft.
Die eigentlichen Drahtzieher halten sich wie gehabt im Hintergrund und präsentieren ihre neuen Zugpferde als „Retter“ aus dem Chaos auf der politischen Bühne, die dem Volk die Erlösung von den bestehenden Problemen und „radikales Aufräumen“ versprechen. Und täglich grüßt das Murmeltier . . .

Ein Prinzip, welches jahrhundertelang immer wieder mit unterschiedlichen Figuren und Vorzeichen funktionierte. Wird es wieder funktionieren? Werden wir uns wieder täuschen lassen?

Dass es Pläne für eine Weltregierung gibt, bestätigte kürzlich auch der EU-Parlamentarier Bernd Posselt von der CSU. Dazu ein aufschlussreicher Artikel von Oliver Janich. „Verschwörungstheorie“ wird Mainstream.

Möglichkeit (b)
des Resets einer radikalen Erneuerung der göttlichen Art.

Diese kann es nur geben, wenn ein Sprung in der Evolution des menschlichen Bewusstseins stattfindet.

Die Bewusstseins-Evolution muss letztlich in der Erkenntnis münden, dass jeder einzelne die Essenz des Göttlichen in sich trägt und das Verstandes-Ich sehr beschränkt und manipulierbar ist. Es geht also um nichts geringeres als um die Überwindung der Gottesferne und damit die Überwindung der Grundursache des menschlichen Dramas auf diesem Planeten.

Das heißt auch, dass unsere Rettung und Heilung nicht von einem neuen großen politischen Führer oder einem neuen politischen System abhängig ist, sondern dass es primär um das Erkennen unseres innewohnenden göttlichen Potentials und der damit verbundenen Verantwortung geht, in der Art, wie wir es in unserem Beitrag von der Auferstehung der besonderen Art beschrieben haben.

Vergessen Sie bitte auch die kindlichen New Age-Träumer die glauben, es gibt einen „Aufstieg“ zum Nulltarif. Das ist nichts anderes als eine falsche Fährte, um den eigentlichen „Aufstieg“ des Bewusstseins durch Eigenverantwortung zu behindern.

Um den heilenden Bewusstseinssprung zu schaffen, kann uns das entstehende Chaos und das damit verbundene Leid als Erkenntnis-Sprungbrett dienen. Ähnlich wie uns der Schmerz einer Krankheit drängt, zwecks Heilung nach den Ursachen unseres Abweichens von dem Weg der Gesundheit zu suchen.

Dazu müssen wir etwas ganz grundsätzliches verstehen:

Unserer Spezies Mensch wurde auf diesem Planeten das große Geschenk der Freiheit gegeben. Die Freiheit der Entscheidung. Diese Freiheit erfordert Verantwortung, die bestehende Ordnung der Schöpfung zu erkennen und zu respektieren. Die immer wieder gestellte Frage, warum „Gott“ all das Leid zulässt, findet darin eine Antwort. Unser Leid ist das Ergebnis unseres Abweichens von der göttlichen Ordnung. Deshalb bedeutet das Wort „Sünde“ ursprünglich auch „Verfehlen des Ziels“.

Ohne Verantwortung gibt es keine Freiheit, genauso wie man bei Missachtung der Straßenführung im Straßengraben landet. Somit wird Freiheit ohne Verantwortung zum Fluch, zum Fluch der (Selbst-) Zerstörung. Das ist es, was wir uns selbst durch geistige Umnachtung in der Gottesferne geschaffen haben. Großartige Mahner und Weisheitslehrer dazu gab und gibt es genug. Einer der größten war Jesus von Nazareth vor ca. 2000 Jahren.

Er verbrachte 36 Menschenjahre auf diesem Planeten, bevor er in aller Öffentlichkeit seinen letzten Atemzug tat. Es ist die selbstgerechte Unlogik der biblischen Falschversteher, dass dies die von Jesus von vornherein geplante Absicht war. Nein, es war eine Hinrichtung, die durch die niederen Beweggründe aus Neid, Hass, Wut und Angst verursacht wurde. Es war niemals Sein oder Gottes Wille, sondern der Wille der damals herrschenden geistigen und politischen Elite. Er ist nicht für unsere Sünden gestorben sondern wegen dieser.

Hat sich seitdem etwas grundlegendes geändert? Haben wir die urchristlichen Botschaften verstanden? Selbst jene, die sich als Verkünder der christlichen Botschaft bezeichnen, würden sich heute wieder genauso verhalten wie die Pharisäer vor 2000 Jahren und die Verurteilung fordern – unisono mit der geistig degenerierten Mehrheit des Volkes.

Denn die Wahrheit zu gewissen Themen auszusprechen, ist nach wie vor ein revolutionärer bzw. lebensgefährlicher Akt, sobald die herrschende gottesferne Machtelite sich davon bedroht fühlt.

Kriege mit Millionen von Toten werden durch Lügen, Halbwahrheiten und Täuschung gezielt entfacht, um zweckdienliche Machtverhältnisse zu etablieren bzw. störende zu beseitigen. Siehe Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, etc. Die Wahrheit stirbt immer zuerst, wenn der Zweck die Mittel heiligt.
Derzeit erleben wir dieses falsche Spiel vor unserer Haustür in der Ukraine.
Bahnbrechende Lösungen in Medizin, Wissenschaft und Technik werden boykottiert oder deren Erfinder heimtückisch ermordet, wenn die Feudalherren im Hintergrund ihre Pfründe gefährdet sehen.

Unterjochung statt Freiheit, Krieg statt Frieden, Angst statt Hoffnung, Hass statt Liebe, Krankheit statt Gesundheit, Dunkelheit statt Licht, Tod statt Leben. Das sind die herausragenden Merkmale des herrschenden Systems, welches sich gerade weiter vervollkommnet – oder in sich zusammenbricht. Die Büchse der Pandorra ist geöffnet.

Was wäre wenn . . . uns heute wieder ein ähnliches historisches Ereignis bevorstünde wie vor 2000 Jahren?

Fakt ist, dass wir angesichts des aktuellen freien Falls in den Niedergang an dem besagten welthistorischen Scheideweg stehen:

Totalitärer Absturz oder heilsamer Aufstieg.

Jeder kennt es. Meistens sind wir erst durch einschneidende Lebenskrisen oder Leidensdruck bereit, eingefahrene Glaubenskonzepte und Lebensgewohnheiten über Bord zu werfen. Die gegenwärtigen und kommenden Ereignisse auf unterschiedlichsten Ebenen mögen chaotisch und leidvoll sein. Eines sind sie mit Sicherheit: lehrreich und heilsam.

Aus dieser Sicht ist die Frage nach der Parallele zu der Zeit vor 2000 Jahren nicht mehr so abwegig.

Die Zeit, gewohnte Denkspuren zu verlassen, ist günstig. Aufgrund der vielen perversen Entwicklungen, von denen wir oben nur 10 Beilspiele aufgeführt haben, erkennen immer mehr Menschen die Illusion. Die Illusion einer von Angst, Gier, Neid und Hass durchwobenen Schattenrealität, die uns – größtenteils unbewusst – gefangen hält – nicht nur im Außen sondern auch in uns selbst. Wie außen so innen.

Dieses Erkennen könnte den Boden bereiten für ein Wende-Ereignis der besonderen Art. Der Absturz in das Chaos wäre demnach die große Chance für eine heilsame radikale Wende, für einen Reset unseres ursprünglichen göttlichen „Betriebssystems“.

Hilfe zur Selbsthilfe durch eine dritte Macht?

Allerdings benötigen wir dazu Hilfe. Wir haben uns auf diesem Planeten bereits so weit von unserem göttlichen Ursprung entfernt, dass wir aus eigener Kraft einen lupenreinen Reset nicht schaffen würden.

Die noch herrschenden destruktiven Kräfte besitzen Technologien, die den bekannten konventionellen Technologien um viele Jahre bzw. Jahrzehnte voraus sind. Die technischen Möglichkeiten und insbesondere die Möglichkeiten in der Steuerung der menschlichen Psyche (z.B. Mind Control) gehören zu den bestgehüteten Geheimnissen dieser Welt.

Trotzdem ist dank einiger mutiger Whistleblower eine Menge davon bekannt. Aber ohne Vorkenntnisse wird man die Informationen darüber für absoluten Nonsens oder Science Fiction halten. Erst nach einer Schocktherapie von Ereignissen wird es möglich sein, durch eine nachvollziehbare Beweisführung einer breiteren Öffentlichkeit diese fortgeschrittenen Methoden der dunklen Eliten zu präsentieren.

Wir werden also ohne die Unterstützung durch eine dritte Macht nicht in der Lage sein, uns und unseren Planeten zu retten. Es müssen Kräfte sein, die sowohl spirituell als auch technologisch den noch herrschenden destruktiven Mächten überlegen sind. Wer diese Macht ist, kann erst nach der „Schocktherapie“ verständlich erklärt werden.

Sicher ist, dass es sehr intelligente Kräfte sein müssen, die mit der ursprünglichen göttlichen Ordnung im Einklang sind und uns helfen, unseren eigenen inneren göttlichen Wesenskern zu erkennen bzw. zu aktivieren. Dafür gibt es einen Maßstab, ein wichtiges Kriterium, um die „Echtheit“ zu prüfen: Das Maß der inneren Freude und der Liebe, die wir dabei innerlich spüren.

Außerdem: Es ist eine Macht, die uns unsere Verantwortung nicht abnimmt sondern sie als Bedingung für die Hilfe einfordert. Dies ist elementarer Bestandteil eines kosmischen Prinzips für das Geschenk der Freiheit.

Weiteres Merkmal: Destruktion kann nicht mit Aggression beseitigt werden. Ein radikale (Er-)Lösung von unserer degenerierten Existenz ist nicht durch bekämpfen der destruktiven Kräfte im Aussen möglich. Wir sind aufgefordert, den Schattenmächten die Basis ihrer Macht zu entziehen. Dies geschieht in erster Linie dadurch, indem wir ihnen nicht länger auf den Leim gehen.

In zweiter Line müssen wir uns wieder selbst ermächtigen durch das Erkennen unseres ursprünglichen Potentials. Kurz: Die besagte Evolution unseres Bewusstseins ist Not-Wendig. Ohne dem ist alles Andere nur Flickwerk.
Das ist keine neue Erkenntnis. Zahlreiche Weisheitslehrer inklusive des Mannes aus Galiläa haben uns dies immer wieder in allen Zeitaltern bis heute verkündet.

Für die aktuelle Zeit gilt: Je mehr Menschen die Manipulation und Lügenpropaganda in der äußeren Welt durchschauen, umso günstiger sind die Voraussetzungen für einen Reset zur Heilung der konstruktiven Art. Es ist der erste Schritt eines Heilungsprozesses durch Erkenntnis.

Achtung vor falschen Heilsbringern!
Um in diesem Prozess nicht wieder der Täuschung durch falsche Heilsbringer zum Opfer zu fallen, bedarf es eines wachen Geistes. Zum „erwachten“ Geist gehört die Wiederentdeckung der Verbindung mit unserem Schöpfer. Es schärft unsere Sinne, unseren Verstand und unsere Intuition um zu unterscheiden, was heilsam und was destruktiv ist. Denn:

Wie zu allen Zeiten agieren jede Menge falscher (und auch sehr kluger) Heilsbringer auf den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bühnen.

Auf der politischen Bühne gibt es ein einfach zu erkennendes Merkmal, falsche Heilsbringer zu erkennen:
Wenn z.B. das bestehende Geldsystem nicht grundsätzlich in Frage gestellt wird. Denn die zentrale Kontrolle über die Geldversorgung und des Kapitalmarktes inklusive deren Verknappung ist der materielle Nährboden der egozentrischen und damit destruktiven herrschenden Mächte.

Ein Beispiel: Die AfD. Parteichef Bernd Lucke mag viele kluge und richtige Aussagen machen und gemacht haben. Aber es fehlt der entscheidende Punkt: Er stellt das bestehende Geldsystem nicht in Frage. Damit offenbart er sich als ein Diener des bestehenden Systems und dient als Rattenfänger für das EU-kritische Bürgertum. Die beste Opposition war immer schon die, die man selbst kontrolliert.

Bereit für den evolutionären Quantensprung?

Was bleibt ist die ganz persönliche Frage, die sich jeder selbst stellen muss: Bin ich bereit für das Erkennen der Täuschung und der daraus folgenden Konsequenzen? Nicht nur das Erkennen der äußeren informellen Täuschung sondern auch der inneren Täuschung zwecks Erkenntnis meiner Selbst, meiner innewohnenden göttlichen Natur?

Das ist eine Holschuld. Bestenfalls steht die Wahrheit vor der Tür und klopft an. Aber das Öffnen unseres Herzens und unseres Verstandes müssen wir schon selbst tun. Das ist und bleibt der Preis für das Geschenk der Freiheit.

Wohl dem, der die Zeichen der Zeit erkannt hat und innerlich vorbereitet ist, denn für den wird der „Aufprall“ keine Panik auslösen. Er weiß um die „Not-Wendigkeit“ dessen.

Abschließend möchten wir noch auf ein markantes Zeitzeichen hinweisen, welches als eine Art Paukenschlag den evolutionären Quantensprung beschleunigen kann: Die „Wiederkunft“ der verschwundenen MH370 mitsamt aller wohlbehaltenen Passagiere und Besatzungsmitglieder. Sind sie bereit – das zu verstehen? Siehe unseren Beitrag zu diesem Thema.

Wir befinden uns im freien Fall. Der Countdown für den „Aufprall“ läuft. Ob er schrecklich wird oder befreiend, darüber entscheidet jeder selbst.

================
Dazu ergänzend unseren rrRing-Flyer, denn es ist Zeit, sich zu erheben.
================

Nachtrag am 27. Juni 2014:
Der MH17-Absturz in der Ukraine und seine deutlichen Merkmale einer False-Flag-Operation durch die US-Mafia könnte der Auftakt für die erwarteten dramatischen Ereignisse sein. Es gibt ausreichend Hintergrund-Infos dazu in den alternativen Medien, z.B. wie diesen hier bei Kopp.
Einen recht lesenswerten Beitrag in diesem Zusammenhang über die aktuelle Kriegspropaganda gegen Russland finden Sie hier bei Schall und Rauch.

„SPIEGEL, ZEIT, SÜDDEUTSCHE, BILD, FAZ – so lauten die Namen der medialen Raketenwerfer an der deutschen Ostfront“ schreibt ‚Propagandaschau‘ treffend in diesem Bericht, und offenbart die mediale Kriegsführung der volksverdummenden Art.
Wer jetzt noch diese Publikatoinen kauft und dem Inhalt glaubt, beteiligt sich am Krieg!
Deshalb ersparen wir uns einen Beitrag dazu. Demnach stehen wir unmittelbar vor dem „Aufprall“ wie erwartet und beschrieben. Die Geschehnisse danach?? Sie werden in jedem Fall spektakulär und welthistorisch – wir erwarten eine gigantische Wende im positiven Sinne, auch wenn es äusserlich derzeit nicht danach aussieht.
Diese Grafik zeigt vortrefflich was derzeit gerade abgeht: (Quelle)

BtqKlogCMAECjZv

, ,

6 Kommentare

Es ist Zeit, sich zu erheben – die Auferstehung der besonderen Art

rrRing-Flyer_1

 

Zu Ostern feiern wir nicht nur die Auferstehung Christi sondern auch die Wiedergeburt der Natur aus dem Winterschlaf. Erleben wir auch eine Wiedergeburt des von Täuschung befreiten Denkens und der Selbstbestimmung?
Wir wünschen in diesem Sinne unseren Lesern ein freudiges Osterfest!

Wenn Politiker im deutschsprachigen Raum ein geringeres Ansehen haben als Prostituierte, dann hat sich diese Kaste als „Vertreter des Volkes“ abgeschafft. Ihre politische Macht stützt sich nicht mehr auf die breite Zustimmung der Bürger sondern auf ihr Gewaltmonopol der politischen Institutionen. Eine „Ordnung“, die hauptsächlich durch äußerliche Zwänge aufrecht erhalten wird.

Die Geschichte hat bewiesen, dass eine künstliche Ordnung durch Sachzwänge und Abhängigkeiten auf die Dauer keinen Bestand hat. Das Gebilde ist innen hohl. Es sind die Merkmale ihres Untergangs, siehe römisches Reich – oder aktuell der US-Schurkenstaat, die Brüsseler EU-Bürokratie bis hin zur BRD-Administration, etc.

Es bedarf nur noch eines besonderen Ereignisses, eines Auslösers, die diese künstliche Ordnung in ihren Grundfesten erschüttert und zusammenbrechen lässt. Wenn dies nicht passiert, entsteht ein totalitäres System aus Macht und Gewalt. Wir stehen heute auf einem historischen Scheideweg:

  • Entweder totalitäre Zwangsordnung durch ein Korsett von Kontrolle und Gewalt,
  • oder eine freiheitliche Ordnung, die den in uns innewohnenden Idealen entspricht.

Dass ersteres in Form der sog. Neuen Weltordnung (NWO) das Ziel der noch herrschenden Eliten ist, haben wir auch in diesem Blog immer wieder ausführlich dargestellt. Die Macher hinter dieser dunklen Aganda haben derzeit einige Schwierigkeiten. Vieles läuft ihnen aus dem Ruder und die Zeit läuft ihnen davon.

Deshalb brauchen sie noch mehr Chaos und am besten einen Krieg, um ihr Verständnis von Ordnung großflächig und weltweit durchzusetzen. Chaos, Angst, Manipulation und Gewalt sind die Fäden, mit denen das Netz ihrer Ordnung (für viele noch unsichtbar) gestrickt ist.

Der Ukraine-Konflikt ist derzeit das Instrument, um auch Russland diesem totalitären Ordnungssystem per Krieg unterzuordnen. Die derzeitigen Vorgänge der psychologischen und militärischen Kriegsvorbereitungen schreien zum Himmel – und die gleichgeschaltete Politik und „Leitmedien“ machen mit. Es ist ungeheuerlich!
——————–
Aktualisierung 2.Mai 2014: NATO-Panzertransporte durch das neutrale Österreich, worüber Politik und Medien schweigen! Hier ein wichtiger Video-Bericht des EU-Abgeordneten Ewald Stadler dazu.  –  Das Panzertransport-Video separat.
Die Kriegsvorbereitungen laufen:
Vor wenigen Monaten hat GB 6000 Panzer nach Deutschland verlegt, angeblich aus „Platzmangel“ in England.
Für Juli ist ein großes NATO-Manöver „Rapid Trident 2014“ (Schneller Dreizack) in der Ukraine geplant, an der neben den US auch Einheiten aus Armenien, Aserbaidschan, Bulgarien, Kanada, Georgien, Deutschland, Moldawien, Polen Rumänien, Großbritannien und der Ukraine teilnehmen. Weitere Infos dazu von der offiziellen US-Stars-and-Stripes-Seite hier.
———————

Doch Putin wird sein Volk dem nicht ausliefern. Er und die russische Föderation ist die letzte starke Bastion, die sich dem widersetzen kann und wird. Trotzdem agiert Putin sehr zurückhaltend und erwidert die Kriegs-Provokationen des Westens mit kluger Deeskalation und Besonnenheit. Böser Putin! Er tappt nicht in die gestellte Kriegsfalle!
Wie sagte mal jemand: „Obama spielt Mau Mau und Putin Schach.“
——
Aktualisierung: In diesem Interview vom 29.04.2014 erklärt Putin sehr aufschlussreich seine Position.
————

Der Gegenentwurf: Die Ordnung, die von innen kommt.

Dem steht der Gegenentwurf einer Ordnung gegenüber, die auf den Idealen einer freiheitlichen und friedlichen Gesellschaft basiert. Es sind die Ideale, wie sie z.B. auch in den Menschenrechten oder in vielen Manifesten dieser Art formuliert sind oder auch im urchristlichen (nicht kirchlichen) Gedankengut zu finden sind.

Es ist eine Ordnung, deren ordnende Kraft nicht von außen sondern primär von innen kommt. Sie entspringt dem  menschlichen Grundbedürfnis nach friedlicher und freier Gemeinschaft, ideell gesehen der innewohnenden Sehnsucht nach dem „Wahren, Schönen, Guten“. Dahinter steckt eine Kraft, die viele Namen hat. Allgemein wird sie als die Kraft unseres Ursprungs, die Kraft des Göttlichen bezeichnet, das „Tao“ oder die Kraft der Quelle allen Seins. Sichtbarer Ausdruck davon sind z.B. auch alle großen „unsterblichen“ Werke der Kunst und der menschlichen Kreativität.

Wenn wir den evolutionären Quantensprung schaffen und diese Kraft wieder in unserem Bewusstsein und damit in unser tägliches Leben integrieren, haben wir automatisch einen gemeinsamen Nenner, ein einendes Element. Es bedarf nicht mehr so wie bisher einer „Anweisung von oben“, eines „großen Führers“ oder endloser Gesetzesregelungen, etc. Das ist das alte leicht kontrollierbare lineare System von oben nach unten.

Im neuen Paradigma entwickelt sich „Macht“ nicht mehr linear sondern zirkular durch Resonanz von Mensch zu Mensch, aus denen dynamische Netzwerke entstehen. Wenn jeder sich auf seine innewohnende Urquelle einstimmt, entsteht eine Kraft, die nicht kontrollierbar ist. Sie ist überall und nirgendwo. „Möge die Macht mit Dir sein“ sagten die Jedis. Das ist unsere historische Chance und Aufgabe.

In dem nachstehenden Video erklärt Prof. Dr. Peter Kruse 2011 bei der 4. öffentlichen Sitzung der  Enquete Kommision „Internet und digitale Gesellschaft“ im Deutschen Bundestag, dass durch die nicht linearen Systeme des Internets Macht sich neu definiert. Er bestätigt, dass diese Macht nicht mehr kontrollierbar ist. Sehenswert!

Das alte System reagiert auf diese sich neu formierende Kraft wie immer mit linearer Macht (von oben nach unten), weil es ihren Denkmustern entspricht. Es wird deshalb am eigenen System scheitern – sofern die neuen reformerischen Kräfte nicht wieder in das alte lineare Muster zurückfallen.

Deshalb ist es so elementar überlebenswichtig, dass jeder sein eigener Meister ist und aus der universellen Quelle allen Seins schöpft. Daraus entstehen machtvolle dynamische Netzwerke durch Resonanz.

Jeder hat diese einende Kraft in irgendeiner Form schon erlebt, wenn z.B. in einer Gemeinschaft ein gemeinsamer „Geist“ herrscht. Dabei entwickelt sich eine organische natürliche Ordnung, die nicht starr sondern dynamisch und selbstorganisierend ist, so wie das Leben, die Natur. Saint-Exupéry hat dieses Prinzip in „Die Stadt in der Wüste“ sehr treffend beschrieben:

„Das Leben und die Inbrunst und das Streben nach etwas erschaffen Ordnung.
Die Ordnung aber erschafft weder Leben noch Inbrunst noch Streben nach etwas.“

Viele Ereignisse und Entwicklungen auf politischer und gesellschaftlicher Ebene deuten darauf hin, dass wir vor einem D-Day, einem Tag der Ent-scheidung stehen, welche Art von Ordnung wir in Zukunft haben werden.

Selbstverständlich erhoffen wir die Wende hin zu einer Ordnung der göttlichen Art. Aber sie wird uns nicht geschenkt. Der freie Wille impliziert auch die Freiheit der Selbstzerstörung.

Auch wenn wie beschrieben unsere bestehende Ordnung vorwiegend durch Macht, Sachzwänge, Angst und Kontrolle zusammengehalten wird, sie existiert letztlich auch deswegen, weil wir sie mehr oder weniger auch in uns tragen und ihr bewusst oder unbewusst unsere Zustimmung gegeben haben. Doch das ändert sich gerade.

„Wir sind das Volk!“

Was in südlichen EU-Ländern wie Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien bereits viel weiter fortgeschritten ist, beginnt nun auch in Deutschland. Der NSA-Überwachungsskandal, die manipulative Berichterstattung in der Ukraine-Krise und die Kriegspropaganda gegen Russland brachten offenbar das Fass der Empörung hierzulande zum Überlaufen.

Ein herausragendes Beispiel sind die Montagsdemos in Berlin und 25 anderen deutschen Städten, welche sich von Woche zu Woche vergrößern. Hier ein Video-Bericht von Klagemauer-TV und der Wissensmanufaktur mit einem Interview mit dem Veranstalter.
Die Tatsache, dass diese Aktionen von den Mainstream-Medien entweder  totgeschwiegen oder mit polemischen Lügen diffamiert werden zeigt, wie sehr sich die Hüter der bestehenden alten Ordnung davon bedroht fühlen.
——–
Aktualisierung dazu und sehr sehenswert: Rede von Andreas Popp und die Rede von Jürgen Elsässer am 21.04.2014 (Ostermontag) auf der Berliner Montagsdemo mit ca. 7000 Teilnehmern.
Rico Albrecht von der Wissensmanufaktur brachte auf der Montagsdemo die Versklavung durch das Finanzsystem intelligent, präzise und leicht verständlich auf den Punkt. Sehenswert!
Wer sich noch ausführlicher informieren will findet hier die Nachlese der Ostermontags-Demo
—————-
Ebenso lesenswert zu diesem Thema die Montagsdemo-Analyse von „Hinter der Fichte“.

Der Veranstalter der Berliner Montagsdemos, Lars Mährholz, betont die politische Unabhängigkeit dieser Veranstaltungen. Es sollen nach seinen Aussagen in erster Linie Mahnwachen für den Frieden sein, die sich nicht mittels der üblichen links-rechts-Schemas politisch auseinanderdividieren lasse. In diesem Interview erklärt er seine Motive und Ziele.
Eine Video-Stellungnahme von Lars Mährholz vom 16.4.14 zu den Montagsdemos.

Weiteres Beispiel: Der recht bekannt gewordene offene „Brief ohne Hochachtung“ an Frau Angela Merkel von Frau Heidi Langer, die auch bei einer Berliner Montagsdemo das Wort ergriff.

Weiteres Beispiel: Das neue politisch völlig unkorrekte Buch von Akif Pirincci „Deutschland von Sinnen“ wird in den etablierten Medien zerrissen, erreicht aber trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) in kurzer Zeit die Bestsellerlisten – ähnlich wie „Der neue Tugendterror“ von Thilo Sarrazin.
Das Buch von Pirincci wollte kein Verlag herausgeben. Die interessante Geschichte über die Entstehung und Veröffentlichung des Buches ist exemplarisch für die aktuelle Medienlandschaft.
Zitat daraus: „Es ist das alte Spiel, dem Thermometer  die Schuld für die angezeigte Temperatur zu geben. Man muss es zerschlagen und zertreten . . .“
Selbst bei der Wochenzeitung DIE ZEIT bricht die Front der Wahrheits- und Realitätsverweigerer: ZEIT-Journalist Stefan Willecke fragt sich beim Thema Akif Pirincci, ob er und seine Kollegen den Blick für die Realität verloren haben.

Das Volk verweigert den politischen Darstellern und ihren Medien-Vasallen zunehmend die Gefolgschaft. Die korrupten und destruktiven Strukturen krimineller Vereinigungen in Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft werden immer offensichtlicher. Die Masken fallen. Die Mainstream-Medien wollen oder dürfen darüber nicht berichten und erleben Shitstorms für ihre manipulative Berichterstattung.

Das politische Kabarett „Die Anstalt“ entblößte gekonnt die Maske der „unabhängigen Berichterstattung“ unserer sog. „Leitmedien“. Einfach Gut!

In der gleichen Veranstaltung über die Verdrehung der Tatsachen, Gut ist Böse und Böse ist Gut – ab Minute 13. Oder ab Minute 25. – Klasse gemacht! Die ganze Sendung ist sehenswert.

Wenn Gewalt durch den Zweck geheiligt wird (Ukraine), Angriffskriege „Friedensmissionen“ und „Befreiungskriege“ genannt werden (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien), Drohnenkiller und Folterer (Guantanamo) Friedensnobelpreisträger sind, Politik das eigene Land und das Volk verraten (ESM, Transatlantikpakt), eine von der Politik legitimierte Finanzmafia mit einem Betrugs-Geldsystem die Menschen versklavt und den wirtschaftlichen Niedergang Europas betreibt, Bürger unter Generalverdacht gestellt werden (Überwachung) . . .

. . . und wenn jetzt Russland und Putin per Kriegspropaganda zum Feindbild gemacht wird, um einen Krieg gegen Russland zu rechtfertigen . . . ,

. . . ist etwas fürchterlich faul im Staate. Dann ist es Zeit, sich zu erheben.

„Man hat euch gesagt, es wäre fünf vor zwölf. Nun geht zurück und sagt den Menschen, dass dies die Stunde ist!“ sagte der Rat der Ältesten, Oraibi, der Arizona Hopi in einer Botschaft.

Sicher ist: Es ist Zeit, unser Selbstbestimmungsrecht einzufordern, als Individuum, als Volk, als europäische oder eurasische Gemeinschaft freier Völker.

Das ist auch was Putin will. Er und die russische Föderation sind deshalb nicht unsere Feinde sondern Verbündete. Es ist Zeit, das manipulative Spiel der Lügen und der Kriegspropaganda zu entlarven! Das entzieht den Falschspielern ihre Macht zugunsten unserer Selbstbestimmung. Und das passiert bereits – so schnell, dass die Eliten recht hilflos mit diffamierenden Rundumschlägen reagieren – „linear“ eben nach dem alten Denkschema ihres Machtsystems.

Denn die Diskrepanz zwischen der Volksmeinung und der „öffentlich-rechtlichen“ Meinung wächst von Tag zu Tag. Dies zeigt schonungslos dieser sehenswerte Bericht des russischen Staatsfernsehens (mit deutschen Untertiteln) über die manipulative Fernseh-Berichterstattung. Eine peinliche Blamage für ARD und ZDF:

rrRing! Es ist Zeit, sich zu erheben!

Dies passiert zuerst in unserem Geist, in unserem Bewusstsein. Es ist unsere Macht, die uns bisher nicht oder zu wenig bewusst war. Diese Macht haben wir aus Naivität und Gutgläubigkeit abgegeben. Wir holen jetzt unsere Macht zurück in dem wir uns aus der Rolle der dummen Schafe verabschieden. Es geht um uns, um unsere Familien und Kinder, um unser Land und um unsere Zukunft.

Die Zeit der Narretei geht damit zu Ende. Jetzt ermächtigen wir uns selbst. Wir durchschauen die betrügerischen Fassaden – im Außen wie auch in unserem Ego-Selbst. Es ist Zeit für einen Reset unseres ursprünglichen Betriebssystems. Time out für Schadsoftware! Die Festplatte unseres Bewusstseins braucht eine Neuformatierung – für einen Quantensprung unseres Bewusstseins.

Dafür brauchen wir keinen Ober-Zampano, der vortanzt und wir nachtanzen. Das war gestern. Die Veränderung ist zuerst jeder selbst. Machen wir uns auf den Weg! Und auf dem Weg werden wir viele Gleichgesinnte treffen, die das gleiche wollen. Man kennt sich in diesem Sinne bereits, ohne dass man sich vorher begegnet ist.
Das ist die neue Qualität einer Macht, die gerade entsteht. Es ist die stärkste Macht überhaupt, weil sie von innen kommt und nicht durch Sachzwänge, Machtgier, Hass, Abhängigkeiten, Angst oder Manipulaation entsteht.
Sie ist Gewaltfrei. Es ist die Macht der Einheit des Bewusstseins, die in der Quelle allen Seins ihre Wurzeln hat.

Dafür präsentieren wir eine Art Weckruf mit Worten, die sich – wenn sie Zugang finden – fortpflanzen und verwandeln können. In unendliche Formen und Farben, in Feuerwerke der kreativen friedlichen Rebellion. Hauptsache sie bleiben nicht das was sie sind: Worte.
rrRing_flyerseiterrRing-Flyer_1.0

Für eine radikale Wende braucht es ein Momentum, einen Impuls, um die Kräfte einer gemeinsamen friedlichen Rebellion in Gang zu setzen, zu initiieren. Die Vorzeichen dafür sind bereits erkennbar. Aber es braucht noch einen starken Impuls zum Durchstarten. Vielleicht könnte dieses Momentum bald und plötzlich da sein.

Was wäre wenn . . .

. . . z.B. der von dem Biophysiker Dieter Broers angekündigte besondere geomagnetische Sturm tatsächlich eintrifft. Die Voraussetzungen hierfür sind nach seinen Aussagen gegeben. Es handelt sich dabei um hochenergetische kosmische Strahlen, die eine hohe biologische Wirkung auf alles Leben auf der Erde haben.
In dem Artikel wird Prof. Persinger zitiert:
„Wenn es einen geomagnetischen Sturm gibt, können mikrostrukturelle Veränderungen im Hirngewebe selbst passieren. Nun, wenn Sie Struktur verändern, ändern Sie auch Funktion. Das bedeutet, dass die gesamte Spezies und in der Tat jedes Lebewesen auf diesem Planeten verändert werden könnten.“ Der ganze Artikel hier

Was wäre wenn . . .

. . . z.B. plötzlich die wirklichen Hintergründe um das verschwundene Flugzeug MH370 vor den Augen der Weltöffentlichkeit unwiderlegbar offenbart werden. Wenn durch eindeutige Beweise klar wird, dass seitens der NATO oder der US-Geheimdienstes ein schrecklicher False Flag Terroranschlag geplant war, um einen Weltkrieg gegen Russland zu inszenieren.
Ein eindeutiger Beweis wäre z.B., wenn das „Geisterflugzeug“ mitsamt der wohlbehaltenen Passagiere irgendwo landen würde, mit entsprechender vorheriger Ankündigung.

Siehe unseren Blog-Beitrag über MH370 dazu.

Diese Enthüllung würde die Weltöffentlichkeit ziemlich erschüttern. Allen wäre damit so klar wie nie, wer der wirkliche Feind des Friedens und der Freiheit ist. Es wäre ein Paukenschlag für das Ende der Täuschung. Es wäre ein D-Day für das Erkennen der Wahrheit, die uns erst zum Kotzen bringt, bevor sie uns frei macht.

Egal welches Ereignis eine Initialzündung verursachen wird; Es ist gut, innerlich bereit und aufmerksam zu sein, wenn etwas Großes und Wichtiges geschieht, wenn das Momentum für eine große Veränderung da ist. Eine Veränderung der befreienden Art. Der göttliche Wesenskern wartet darauf, sich durch jeden Einzelnen in der Welt zu offenbaren.

Denn es gibt immer einen Moment, wenn etwas Neues beginnt. Plötzlich ist die Zeit dafür reif. Im Kleinen wie im Großen. Um diesen besonderen Moment geht es auch bei dem weltweit preisgekrönten Kurzfilm, der auch so heißt: „MOMENTUM, there is always a moment when things begin“. Lassen Sie sich davon inspirieren:

MOMENTUM from Boris Seewald on Vimeo.

Es gibt immer einen Moment, wenn etwas beginnt . . .
===============================================

Weil unsere „Leitmedien“ in diesem Land in erster Linie dem politischen System dienen und nicht den Idealen einer freien Presse, brauchen wir mehr seriöse Berichterstattung in deutscher Sprache.
Unterstützen Sie deshalb die Petition „Russia Today auf Deutsch“!
Weil es bei Russia Today (RT) noch seriöse Berichterstattung gibt, ist RT mittlerweile der gefragteste Nachrichtensender weltweit. Die manipulataiven Systemmedien wie z.B. Spiegel, Focus, Süddeutsche, Die Welt, etc. inklusive der ganzen Springer-Presse erhalten bereits die Quittung durch Shitstorms der Leser und rasant sinkende Abozahlen.

, , ,

5 Kommentare

Die Tyrannen wollen den totalen Krieg

Am 3. September berichteten Anthony Gucciardi und Alex Jones auf www.infowars.com über den nicht offiziellen Transport von Atomsprengköpfen vom Dyess Luftwaffenstützpunkt (Texas) nach Süd Carolina. „Eine ranghohe Quelle innerhalb der Militärs hat uns nun bestätigt“ – so die infowars-Nachricht – „dass die Dyess Air Force Base aktiv Atomsprengköpfe an die Ostküste der USA in einem geheimen Transfer bewegen wird, der keinen schriftlichen Nachweis hat . . . „. Dieser Ort soll South Carolina sein, wo die Sprengköpfe dann abgeholt und potenziell genutzt werden.

In der Folgezeit gab es Berichte in den alternativen Medien über ein vom Obama-Regime organisiertes drohendes „Ereignis“, mit dem Chaos in den Vereinigten Staaten verursacht werden sollte. Konkret hatte US-Senator Lindsay Graham in den Mainstream-Medien die Bewohner von South Carolina (Ostküste) vor einem nuklearen terroristischen Angriff gegen die USA gewarnt. Dies mit dem irrsinnigen Argument, dass es das Ergebnis der fehlenden militärischen Aktion gegen Syrien sein wird, nach dem Motto: Entweder Krieg gegen Syrien oder Atombombe im eigenen Land. Quelle: http://www.infowars.com/sen-graham-warns-of-nuke-strike-after-missing-nuke-report/

Eine Reihe weiterer unabhängiger Nachrichten in diesem Zusammenhang bestätigen, dass hier ein gewaltiges False-Flag-Inferno inszeniert werden sollte, um das für die dunklen Eliten so wichtigen Weltkriegs-Szenario herbeizuführen – was ihnen mit Syrien nicht gelungen ist. Es ist für sie die noch verbleibende letzte Möglichkeit, ihre Neue Weltordnung zu installieren. Sie brauchen dafür den totalen Krieg, weil sie im Frieden ihre Macht und ihre „Schöne neue Welt“ nicht so durchsetzen können wie sie es wollen.

Offensichtlich gab es Kräfte, die diesen schrecklichen Terrorakt verhindert haben. Es war durchgesickert, dass Barack Obama danach voller Wut vier Spitzen-Offiziere entlassen hat, nachdem sie sich geweigert hatten, in der Nähe von Charleston in South Carolina eine Atombombe detonieren zu lassen. Stattdessen ließen sie diese vor der Atlantikküste explodieren, was am 8. Oktober passierte und ein Erdbeben der Stärke 4,5 verursachte. Experten sind in der Lage, natürliche Erdbeben von künstlichen zu unterscheiden, weil man bei den natürlichen Erdbeben vorher seismische Bewegungen registrieren kann, die bei künstlichen fehlen.

Die vier fristlos entlassenen Offiziere waren die beiden obersten militärischen Atomwaffen-Kommandanten, US-Marine Vizeadmiral Tim Giardina und US Luftwaffen Generalmajor Michael Carey und von zwei Spitzenoffizieren der US- Marine Generalmajor Charles M. Gurganus und Generalmajor Gregg A. Sturdevant.

Dramatische False-Flag-Operationen dieser Art – nach dem Prinzip von 9/11 – sind seit langem geplant, um den Ausnahmezustand herbeizuführen, d.h. das Kriegsrecht auszurufen. Wenn ein US-Präsident das Kriegsrecht oder den nationalen Notstand ausruft, dann erhält die Federal Emergency Management Agency (FEMA) die völlige Kontrolle über die Bürger. Freiheits- und Bürgerrechte werden außer Kraft gesetzt.

Dieser Zustand gibt der dunklen Schattenregierung freie Hand, ihr Verständnis von Ordnung durchzusetzen. In den letzten Jahren wurden landesweit rd. 800 der sog. FEMA-Camps errichtet zur massenhaften Internierung von Menschen.

Denn das US-Militär ist bei Ausrufung des nationalen Notstandes u.a. befugt, alle Personen festzunehmen, die verdächtigt werden, die nationale Sicherheit der USA zu gefährden und diese an einem geheimen Ort ohne Anspruch auf einen gesetzlichen Verteidiger auf unbegrenzte Zeit festzuhalten. Gegen eine solche Person muss nicht einmal Anklage erhoben werden. Es ist dann ganz einfach, regierungskritische Menschen als Gefahr für die nationale Sicherheit zu deklarieren.

Dass für Oktober „etwas Großes“ an der US-Ostküste geplant war, zeigt ein Auszug aus der Bestelliste für die FEMA-Camp-Gebiet III (Washington D.C., Delaware, Maryland, Pennsylvania, Virginia, West Virginia):

  • $ 11.000.000,- für Antibiotika, Lieferung bis zum 1. Oktober an das FEMA-Gebiet III
  • $ 14.200.000,- für MREs und erhitzbaren Mahlzeiten, Lieferung bis zum 1. Oktober in Region III
  • 22 Millionen Beutel mit Notfall-Wasser, Lieferung bis zum 1. Oktober in Region III
  • $ 13.600.000,- für MREs und erhitzbare Mahlzeiten, lieferbar bis zum 1. Oktober nach Austin;

Ein ausführliches Video vom 29.09.2013 über die Notfall-Vorbereitungen im FEMA-Gebiet III zeigt Infowars hier.

Dies beweist konkrete Vorbereitungen für ein „katastrophales Ereignis“ – wie es intern benannt wurde.
Und:
Bereits im Frühjahr dieses Jahres orderte die Heimatschutzbehörde (DHS) 1,6 Milliarden Gewehrkugeln, was selbst die konservative „Forbes” auf den Plan rief mit der Frage: Wofür braucht die DHS so viel Munition?

Besonders pikant: Bei der Muntion handelt es sich teils um sogenannte Hohlspitzgeschosse. Lieferant ist der US-Waffenproduzent ATK. Die Firma brüstet sich mit dem Slogan: „Optimale Penetration für finale Wirkung“. Solche Geschosse sind laut internationalen Abkommen sogar bei Kriegen geächtet, wegen ihr grauenvollen Verletzungen, welche praktisch immer einen qualvollen Tod zur Folge haben.
Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/politik/15357-usa-fema

Dies ist nur eines von vielen aktuellen Beispielen des realen politischen Wahnsinns, der sich vor unseren Augen abspielt. „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“ kann man mit Berthold Brecht hierzu nur noch sagen.

Gleichzeitig ist die größte Wirtschafts- und Militärmacht sowas von pleite, dass die damit verbundene Zahlen von 16 Billionen Dollar irreale Dimensionen angenommen haben. Bei diesem Thema kommen wir wieder zurück nach Europa, weil es diesbezüglich hier nicht allzuviel besser aussieht. Der Euro ist faktisch bereits Schrott, muss aber mit aller Macht „gerettet“ werden. Jetzt werden die Weichen gestellt, dass die Bürger die Banken retten, damit das System ihr unbegrenztes Geld-Schneeballsystem weiter spielen kann – mit Hilfe der Politik. Die Entmündigung und Enteignung der Bürger zugunsten einer zentralistischen EU-Diktatur ist hier das angesagte Ziel.
  
euro-bankraub

Wenige Stunden, nachdem in Deutschland die Urnen einer vielerorts manipulierten Wahl geschlossen waren, präsentierte die IWF-Präsidentin Christine Lagarde den „Masterplan“ für die Euro-Zone. Das Ziel: Die „Vereinigten Staaten von Europa“. Damit wird dann endgültig Deutschland als das Herzstück Europas inklusive seiner Wirtschafts- und Innovationskraft vergemeinschaftet. Doch das allein reicht nicht.

Gleichzeitig wird eine offensive Einwanderungspolitik praktiziert, die dieses Land auch von innen aushölt. „Politisch korrekt“ ist es z.B. hierzulande, die ausuferde Kriminialität im Migranten-Milieu zu tolerieren oder gar zu vertuschen. Wer das kritisiert wird schnell in die Ecke „Ausländerfeindlich“ oder „Rechtsextrem“ abgeschoben.
Diese Praxis ist ist keine gewachsene Kultur sondern gezielter politischer Wille mit Methode, die jetzt auch auf europäischer Ebene sogar zum Gesetz erhoben wird. Wer das nicht glaubt, kann hier unglaubliches nachlesen:

Ein bislang unbeachtetes Europäisches Rahmenstatut zur Förderung der Toleranz sieht in Sektion 2e vor, dass die EU „konkrete Maßnahmen“ ergreift, um Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitismus, Homophobie und „Anti-Feminismus“ zu „eliminieren“, – und dann wird es sehr konkret nach totalitärem Strickmuster:

So ist in Sektion 1b beispielsweise davon die Rede, dass es zukünftig schon als „Verleumdung“ gewertet werden soll, wenn sich jemand über eine der aufgeführten Gruppen lustig macht. Und in Anmerkung 3 zu Sektion 3 betont man, dass dieser Toleranzzwang nicht nur für den Umgang von Regierungen mit Bürgern, sondern auch für den Kontakt aller Individuen untereinander gelten müsse. Sektion 6c verlangt, dass neue Behörden eingerichtet werden, die dies überwachen.

Sektion 7 fordert, dass Verstöße nicht als einfache, sondern – strafverschärfend – als „qualifizierte“ Straftaten gelten sollen (wie beispielsweise gefährliche Körperverletzung). Jugendlichen Täter sollen in speziellen Programmen zu einer „Kultur der Toleranz“ umerzogen werden. Sektion 8 regelt, dass die Vorgaben bereits in den Grundschulen Teil des Unterrichts werden und Sektion 9 schreibt den Radio- und Fernsehsendern Mindestprogrammanteile vor, in denen sie das „Klima der Toleranz“ verbreiten sollen.“
Quelle: http://www.heise.de/tp/blogs/8/155010

Diese schon lange von oben verordnete Politik hat bereits erschreckende Fakten geschaffen. In Berlin gibt es z.B. für die Polizei bereits „No-Go-Areas“. „Wir trauen uns in manche Bezirke nicht mehr rein“ sagte der Berliner Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Eberhard Schönberg.
„Die Zahl der Ausländer in Deutschland steigt massiv“ berichtet der Spiegel hier. In 2012 stieg die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 4,1 % auf 7,2 Millionen Menschen.
Aktuell hat z.B. auch die Stadt Heilbronn 45 %  Einwohner mit Migrationshintergrund. Beim Einkaufen ist einwandfreies Deutsch zur Seltenheit geworden. Statt Integration werden Brutstätten für Konflikte und Feindschaften geschaffen.
 
Matthias Jung, Vorsitzender des Verbandes Deutsch als Fremdsprache, meint „politisch korrekt“ lt. einem Artikel in der Zeitung „JUNGE FREIHEIT“ „Wir müssen uns daran gewöhnen, in Deutschland die Muttersprache nicht mehr akzentfrei und frei von Fehlern“ zu vernehmen.“ Das sei doch originell und gibt dem Deutschen eine neue Klangfarbe. (Wohl auch zitiert in „Bild der Wissenschaft 8/2013)

Nikolai Starikov, Russlands führender politischer Schriftsteller, äußerste sich so in einem Gespräch zur Einwanderungspolitik Deutschlands: „Warum bilden ausgerechnet Türken die größte Einwanderungsgruppe in Deutschland? Historisch besteht hierzu kein hinreichender Grund. Tatsächlich ist es so, dass die USA die europäischen Staaten gezielt zwingen, große Mengen an Einwanderern aus möglichst andersartigen Kulturkreisen aufzunehmen um eine Integration und Assimilation zu verhindern und eine Spaltung (Atomisierung) der Gesellschaft zu schaffen, um die europäischen Staaten und vor allem Deutschland als Konkurrenten endgültig auszuschalten.

Die Beseitigung jeglicher nationaler, religiöser und geschlechtlicher Identität ist ein Zwischenschritt zur Züchtung eines neuen, identitätslosen Einheitsmenschen, der sich absolut manipulieren lassen wird. Starikov zieht hier eine Linie zu dem alten römischen Leitspruch: Teile und herrsche!“
Quelle: http://www.politaia.org/politik/europa/deutschland-wird-zur-einwanderung-gezwungen-nikolai-starikov/

Diese Vorgänge auf den unterschiedlichen Ebenen sollten eigentlich jedem die Augen öffnen, welches Spiel gespielt wird. Wieviel braucht es noch, auch die gehirngewaschenen Dauerschläfer und Gutmensch-Träumer aufzuwecken?
 
„Unsere Generation wird nicht so sehr die Untaten böser Menschen zu beklagen haben als vielmehr das erschreckende Schweigen der guten“, sagte Martin Luther King bereits vor 50 Jahren. Wie wahr – auch heute noch.

Doch es gibt sie auch heute und sie werden immer mehr, die Streiter für Wahrheit und Freiheit. Andreas Popp von der Wissensmanufaktur spricht hier z.B. Klartext in 6 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=6xQE9zoxCQA

Die Geschehnisse dieser Zeit sollte jedem bewußt machen, dass wir uns inmitten einer dramatischen Zeitenwende befinden. Die Tyrannen und ihre Vasallen zeigen immer deutlicher ihr Gesicht. Die Ereignisdichte der Enthüllungen steigt
förmlich von Woche zu Woche. Wer jetzt noch blauäugig daran glaubt, dass unsere Politiker dem Willen und dem Wohl des Volkes verpflichtet sind, gehört zu den ignoranten Dauerschläfern. Es ist eine Scheinwelt, aus der wir uns jetzt befreien müssen.

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, sie wären frei.“ sagte bereits einer der großen Geister dieses Landes, Johann Wolfgang von Goethe. „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ (Goethe)

Die Zeitenwenden hat auch sehr viel mit uns selbst zu tun. Wie im Aussen so im Innern. Die äußere Welt ist eine Widerspiegelung der inneren Welt. So wie wir im Aussen die Tyrannen erkennen und ihnen die Gefolgschaft verweigern müssen, so sind wir auch aufgefordert, die Tyrannen in uns selbst zu erkennen:
Der Verstand mit dem festgefahrenen Glaubenssystem eines „Ichs“, das dramatisch begrenzt ist und uns beim Erkennen höherer Wahrheiten und Einsichten behindert.
 
Der Biophysiker Dieter Broers hat darauf hingewiesen, dass das Verhältnis von den auf unsere Sinne einwirkenden Signalen und denen, die unser Bewusstsein erreichen, etwa 40 Mrd. zu 50 Bits./Sek. ist! Nur ein extrem kleiner Teil der uns in jeder Sekunde erreichenden Informationen, so Broers, dringt in unser Bewusstsein, in unsere bewusste Wahrnehmung vor.

In diesem Sinne sind wir „geistig umnachtet“ aufgrund unserer „Besessenheit“ durch den Verstand. Wir benutzen ihn nicht – er benutzt uns! Statt ihm seine angestammte und wichtige Rolle als Beifahrer zuzuweisen, sitzt er permanent am Steuer und ignoriert die Weisungen des übergeordneten „Navigators“. Unfälle, Schmerz und Leid sind die Folgen. Dies ist die von uns selbst in uns gedultete Tyrannei, mit der wir uns selbst und Anderen Leid zufügen.

Es ist an der Zeit, die umfassenden Wahrheiten unserer äußeren und inneren Welt zu erkennen. Dramatische Ereignisse auf beiden Ebenen sind in diesem Sinne unsere Steigbügelhalter für den Aufstieg in eine höhere Erkenntnisdimension. Wohl dem, der die Zeichen der Zeit erkennt und nutzt, denn kommende Ereignisse werden diesen Prozess weiterhin beschleunigen.
 
Somit ist das Ende des Zeitalters der Tyrannen längst eingeläutet. Der jetzt noch tobende Krieg ist eine Entscheidungsschlacht. Es liegt an uns, das Ausmaß des Schreckens zu beschränken durch Klugheit, Mut, Wahrheitsliebe und Wiederentdeckung unserer ursprünglichen göttlichen Bestimmung.

Die Uhr des finalen Countdowns für dramatische – auch kosmische – Ereignisse im Weltenwandel tickt . . .

, ,

Ein Kommentar

Kriegszustände – es braut sich was zusammen

Nun plakatieren sie wieder und zeigen sich dem Volk: Unsere angeblichen Volksvertreter. Was für ein mühevolles Geschäft muss es für sie sein, mit leeren Phrasen so zu tun, als würden sie die Politik bestimmen. Sie brauchen unsere Sympathie für das Kreuzchen an der richtigen Stelle. Und die meisten geben sie Ihnen in dem Glauben, eine demokratische Pflicht zu erfüllen. Leider ist dieser Machttransfer eine Einbahnstraße. 

Macht-des-Volkes 

Was viele nicht wissen aber jeder Politiker von sich weiß: Er ist eine Figur auf dem Schachbrett der Macht. Er hat sich nach den vorgegebenen Regeln „politisch korrekt“ zu bewegen. Wohin und wie er „versetzt“ wird, bestimmen in den oberen Rängen letztlich die Spieler. Er muss nur so gut wie möglich seine Rolle spielen, sei es als Bauer, als Turm oder König. Schauspielkunst ist wichtiger als Redlichkeit. Kuschen und vertuschen sind die ungeschriebenen Gesetze dieses Berufsstandes. Wer diese Regeln nicht befolgt, ist ganz schnell auf dem Abstellgleis. Sei es durch Bekanntmachung peinlicher Affairen, Mobbing in den Medien oder – wen das nicht hilft und es Systemrelevant ist – durch plötzlichen Tod der mysteriösen Art.

So betrachtet verdienen unsere Politiker eher unser Mitleid als unseren Zorn. Sie sind willige Mitspieler eines perfiden Spiels mit knallharten Regeln, in denen alle Register psychischer und physischer Gewalt gezogen werden – hinter den Kulissen einer Scheinwelt, die sich mit Hilfe instrumentalisierter Massenmedien einen demokratischen, seriösen und volksdienlichen Anstrich verpasst. Wir haben hier in diesem Blog schon einige Betrachtungen darüber angestellt.

In den letzten Jahren ist eine deutliche Beschleunigung in der Gier um Macht seitens der Eliten im Hintergrund festzustellen, die in diesem Jahr weiter an Tempo zulegt. Die Beschleunigung wird von einem unglaublichen Maß an Erpressung und Gewalt begleitet – sowohl auf europäischer als auch weltweiter Ebene. Denn Angst und Chaos sind die unvermeidlichen Komplizen ihrer „Machtergreifung“, um dem staatsgläubigen Volk ihre „alternativlosen“ Maßnahmen unterzujubeln. Zu den Mechanismen der Macht, die diese Welt regiert, hier ein kurzer und sehr passender Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=HvSdG8-n3pE

Mittlerweile geht Obama bezüglich der NSA Abhörskandale dazu über, die Notwendigkeit dieser Maßnahmen zu rechtfertigen. Das Volk ist der Feind. Hierzulande ist man in der Argumentation noch nicht so weit, nur faktisch ist der Überwachunsstaat seit langem realer Alltag, wie wir mittlerweile wissen.

Du bist (potentieller) Terrorist, auch wenn Du es selbst noch nicht weißt. Die Überwachung schützt Dich vor Dich selbst, falls Du auf dumme Gedanken kommst. Macht ja auch Sinn. Danke, Vater und Mutter Staat für Deine Fürsorge! Also immer schön politisch korrekt denken und folgsam sein, dann kann Dir nichts passieren!

Manchmal kann man das dunkle Treiben nur noch ironisch ertragen. Doch die Geschichte lehrt uns, dass es nicht hilfreich ist, die Augen zu verschließen und sich unsere politische Gegenwart schön zu reden.

Ein mündiger Bürger lernt zu hinterfragen, was ihm in den Medien täglich serviert wird. Dazu einige Beispiele:

    • Warum implodierten am 11. Sept. 2011 die beiden Türme des World Trade Centers (WTC) in einer Geschwindigkeit von oben nach unten schneller als die Schwerkraft ein Stein von oben nach unten im freien Fall fliegen lässt? Und warum wurde alles pulverisiert, also auch sämtliche Stahlträger? 
      • Warum weist das WTC-Gebäude Nr. 7, ein 47-stöckiges Hochhaus, das von keinem Flugzeug getroffen wurde, alle Kennzeichen einer klassischen Abbruchs mit Sprengstoff auf – so ähnlich wie die beiden WTC-Türme? 
        • Warum musste Libyen von der NATO in ein Entwicklungsland und ins Chaos zurückgebombt werden, obwohl es zu den wohlhabendsten Ländern Afrikas gehörte, ein vorbildliches Sozialsystem hatte und sein Führer Gaddafi im Volk nachweislich beliebter war als unsere Politiker hierzulande? 
          • Warum gab es vor dem verheerenden Tsunami in Japan in 2011, der von einem Erdbeben der gigantischen Stärke 9 ausgelöst worden sein soll, keine Vorwarnung und keinerlei Zerstörungen auf dem Festland, so wie bei dem dramatischen Erdbeben-Tsunami in Kobe, das „nur“ eine Stärke von 6,9 hatte und allein durch die Erschütterungen bereits verheerende Zerstörungen an Gebäuden und Infrastruktur anrichtete, bevor der Tsunami zusätzlich die Region verwüstete? 
            • Warum gibt es so viele Ungereimtheiten im Zusammenhang mit der Reaktor-Katastrophe von Fukushima, die jetzt von dem Journalisten Jim Stone in präziser Detailarbeit zusammengetragen wurden mit eindeutigen Beweisen, dass der Reaktorunfall nicht so passierte, wie in der Öffentlichkeit dargestellt? Quelle: http://jimstonefreelance.com/fukushima.html 
              • Warum werden diese Hintergründe seitens der japanischen Regierung verschwiegen? 
                • Warum gibt es beim Tod Jürgen Möllemanns so viele Auffälligkeiten, die den von den Behörden dargestellten Selbstmord so gut wie ausschließen? Warum avancierte Möllemann vor seinem Tod förmlich zum Staatsfeind, nachdem er in einem Merkblatt Israel als Terrorstaat bezeichnete und gleichzeitig Verständnis für die Palästinenser aufbrachte? Quelle vieler weiterer Fragen: http://www.wahrheitssuche.org/moellemann.html 
                  • Warum unterstützen die NATO-Staaten inklusive unserer Bundesregierung jahrelang die nachweislich aus dem Ausland nach Syrien eingeschleuste Terroristen, die mittlerweile ein Blutbad von über 100000 Menschenleben inklusive inszenierter Massaker an Kindern angerichtet haben? 
                    • Warum konnte Gustl Mollath 7 Jahre als wahnsinnig und gemeingefährlich in einer geschlossene Anstalt weggesperrt werden, obwohl es dazu keine Beweise gab? Warum konnte die bayerische Justizministerin Beate Merk (CSU) noch am 13. Nov. 2012 im WDR über Mollath behaupten „Er sitzt in der Psychiatrie, weil er gefährlich ist, “ und jetzt zynisch feststellen, wie froh sie sei, dass der Fall neu aufgerollt wird? 
                      • Warum sagte Wolfgang Schäuble am 18. Nov. 2011 vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses, Deutschland sei „seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen“? Wer ist dann unser Souverän? Und warum wurde nur ein Waffenstillstand, nie ein Friedensvertrag mit den Siegermächten geschlossen? Demnach gilt immer noch das Besatzungsrecht von 1945 und die USA,GB und Russland sind die Besatzungsmächte Deutschlands. Warum?
                        • Warum sagt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, dass die Zukunft Deutschlands in Europa liegt, der Euro alternativlos sei und die Euro-Gegner „Nostalgiker“ sind? 
                          • Warum wird die politische Souveränität der Euro-Staaten zunehmend an eine demokratisch nicht legitimierte Behörde in Brüssel abgegeben, die jetzt z.B. auch die Bezeichnung „Made in Germany“ verbieten will?

                          Die Liste dieser Fragen ließe sich endlos fortsetzen. Sie sind nur einige Beispiele, die jeder für sich nachvollziehen und seine Schlüsse daraus ziehen kann. Nur wer fragt, bekommt Antworten, die auch sehr unangenehm sein können.

                          Wer noch den Mut zum eigenständigen Denkens hat, wird zumindest zum Schluss kommen, dass die veröffentlichte Weltsicht in den Mainstream-Medien ein teuflisch gut gemixter Cocktail von Halbwahrheiten und versteckten Lügen sind, süß und appetitlich serviert für die tägliche Dosis an Verdummung und Manipulation.

                          Wer noch ein Stück weiter denkt, dem wird klar, dass wir uns in einem Krieg befinden. Einem subtilen Krieg, in dem eine machtsüchtige Elite Krieg führt gegen alle, die ihren Interessen im Weg stehen. Seien es Individuen, Gruppierungen, Ideen, Technologien, Völker oder Staaten. Unbarmherzig und gnadenlos.

                          Es ist ein gigantisches diabolisches Unternehmen, bei dem das NSA-Abhörnetzwerk nur ein winzig kleiner Baustein ist. Denn die Strippenzieher und Marionetten tragen die unterschiedlichsten Masken von Demokratie, Seriösität, Friedensstiftern oder Gutmenschentum – wie ein Virus, der sich tarnt, um sein zerstörerisches Werk zu vollbringen.

                          Vordergründig können die Gegenkräfte diesen Krieg nicht gewinnen. Selbst jene, welche die Spielregeln dieses Krieges erkannt haben, fühlen sich ohnmächtig. Hinzu kommt, dass „Widerstandsnester“ gezielt unterwandert werden, um deren Richtung zu bestimmen bzw. die Kräfte fehlzuleiten. Es ist ein perfider Krieg mit allen Mitteln der psychischen und physischen Gewalt.

                          Viele spüren, dass Unheil in der Luft liegt, wollen es aber nicht wahrhaben. Aber es wird immer unvermeidlicher, der Wahrheit unserer Realität ins Auge zu schauen. Denn wir nähern uns dem Tag, an dem die Masken der Falschspieler fallen werden. Ein kleiner Anfang ist jetzt mit den Enthüllungen in den unterschiedlichsten Bereichen gemacht. Die Akteure werden zunehmend sichtbar und zeigen ihr wahres Gesicht.

                          Dann kommt die Zeit, wo der Krieg offen ausbricht. Die südeuropäischen Länder sind diesbezüglich schon ein Stück weiter, weil die Lebensqualität dort bereits dramatisch abgestürzt ist. Auch der deutsche Michel wird aus seinem Sattheits-Schlaf geweckt werden, wenn er nach der Bundestagswahl z.B. sein Erspartes „zur Rettung Europas und des Euros“ alternativlos opfern darf z.B. anlässlich eines drohenden Staatsbankrotts.

                          Oder man entfesselt einen Krieg gegen Syrien, wieder Legitimiert durch heuchlerische Lügen wie gehabt in Irak und Libyen. Der Krieg als Mittel der Politik mit anderen Mitteln, nach dem Motto „Töten einen Menschen und es ist Mord, töte hunderttausende und es ist Aussenpolitik.“

                          Noch lachen uns derzeit die Politiker-Gesichter im Wahlkampf freundlich von den Plakaten und vermitteln mit hohlen Sprüchen eine Scheinwelt von Demokratie und besserer Zukunft. Dieser Schein war noch nie so trügerisch.

                          Es ist weise, die Zeichen des aufziehenden Sturms zu erkennen und sich darauf einzustellen. Denn im Krieg ist es überlebenswichtig, Freund und Feind zu unterscheiden – sowohl im Aussen als auch und vor allem in uns selbst. Nutzen Sie dafür Ihr Herz und Ihren Verstand.

                          Denn wenn wir davon ausgehen, dass diese Welt inklusive wir selbst einen göttlichen Ursprung haben, werden am Ende göttliche Wahrheit und Liebe und jene, die dies leben, die Zukunft repräsentieren und gestalten. Es ist ein Krieg der Selbstheilungskräfte gegen eine schwere Krankheit, die sich jetzt in ihrem vollen Ausmaß mehr und mehr offenbart. Jede Zelle ist dabei wichtig. Jede Zelle muss intelligent und widerstandsfähig sein, um sich nicht von den kranken Krebszellen infizieren zu lassen.

                          Das ist Vergleichbar mit den neuen Erkenntnissen aus der Energiemedizin, wonach abnormal funktionierende Zellen (z.B. Krebszellen) dem Körper bis zum 60fachen der Energie entziehen als gesunde Zellen. Somit hat z.B. beim Krebs nicht der Tumor schuld an der Krebskrankheit sondern der abnormale Energieverlust der gesunden Zellen. Fazit: Nicht Kampf und Feindschaft sondern Selbstermächtigung, Selbstbestimmung und Wiederherstellung der ursprünglichen Ordnung sind das primäre Gesundungsprinzip. 

                          Der Ausbruch der Krankheit ist zwar schmerzlich aber sie ist unsere größte Chance zur Heilung. Diese Zeit ist jetzt. Die Evolution steht vor einem – schmerzlichen – Quantensprung.

                          Der Countdown läuft . . .

                          ,

                          Ein Kommentar

                          Fremdbestimmung oder Selbstermächtigung

                          Je nach Ihrem Alter werden Sie Ihre Enkel oder Kinder eines Tages vielleicht fragen: „Sag mal, hast du damals auch nicht gemerkt, wie im Namen des Friedens und der Freiheit Kriege gegen andere Staaten geführt wurden, wie ein Überwachungsstaat im Namen der Terrorbekämpfung eingeführt wurde, wie ihr enteignet worden seid, wie Euch Krankheit als Gesundheit verkauft wurde und hast du auch die krassen Lügen über den 11. September 2001 geglaubt . . .“

                          Zirka 90 % unserer Mitbürger müssen diese Fragen zumindest teilweise beschämend mit „Ja“ beantworten. Selbst wenn die meisten eine Ahnung haben, dass da vieles nicht stimmt. Aber wer satt ist, stellt keine „dummen“ Fragen. Warum auch, es geht uns ja gut. Es ist bequemer, die über Jahrzehnte gelernten Lügen zu glauben als sich mit unbequemen Wahrheiten auseinanderzusetzen und sich somit aus der großen Gemeinschaft der Gutgläubigen auszuschließen. Wer ist schon gerne ein Mitglied einer andersgläubigen exotischen Minderheit?

                          Schließlich sieht sich der Durchschnittsbürger als aufgeklärten und kritisch denkenden Menschen. Klar, man schimpft über die Politiker, die Regierung, den Staat und überhaupt, wie wir belogen werden. Aber der Hinweis, dass er trotzdem ein Opfer einer gigantischen Bewusstseins-Manipulation ist, würde jeder weit von sich weisen. „Das ist doch Verschwörungstheorie“ . . .

                          Und das ist genau der Punkt. So funktioniert Konditionierung. Durch ständige Wiederholung werden KO-Kriterien geschaffen, die es mit einem Wort ermöglichen, jede sachliche Argumentation (oder Person) lächerlich zu machen oder als undiskutabel zu brandmarken. Es gibt eine ganze Reihe solcher konditionierten Wörter, welche die reflektierte Vernunft zum Schweigen bringt. Neben „Verschwörungstheorie“ funktionieren einige weitere Wörter in der gleichen Weise: „Ausländerfeindlich“, „Antisemitisch“, „Nazi“, „Rassistisch“, usw.

                          Diese Begriffe wurden zu Triggern bzw. Auslösern für gelernte Denkweisen. Es ist das Prinzip der Konditionierung, wie es der russische Wissenschaftler Pavlow bei Hunden nachgewiesen hat. Es funktioniert auch beim Menschen. Durch ständige Wiederholung werden Glaubenssätze geschaffen, die wie automatische Reflexe funktionieren und gelernte Reaktionen aktivieren, die kaum noch mit der Vernunft hinterfragt werden, selbst wenn es fundamentale Lügen sind.

                          Wer z.B. seinen eigenen Augen getraut und gesehen hat, dass die Gebäude des World Trade Centers am 11. September 2011 professionell gesprengt, also regelrecht pulverisiert wurden, wie es von tausenden Sprengexperten bestätigt wurde, ist ein „Verschwörungstheoretiker“. Keine weiteren Diskussionen.

                          movahedian20130304053452297

                          Wenn z.B. Mordkommandos der Israelischen Regierung palästinensische Siedlungen angreifen und ein Blutbad nach dem anderen anrichten, ist das das legitime Recht Israels auf Selbstverteidigung. Mit der ständig wiederholten und somit konditionierten Opferrolle Israels wird die Täterrolle nicht nur kaschiert sondern legitimiert. Wer anders denkt ist „Antisemitisch“. Das ist „politisch korrektes“ Denken nach vorgefertigtem Schema.

                          Das gleiche Prinzip funktioniert auch in der Europapolitik. Die ständige Wiederholung der „Rettung“ Europas und des Euros macht dieses Thema zur heiligen Kuh, die alle Mittel heiligt. Es lässt die Massen denken, dass es tatsächlich um „Rettung“ geht, wo alle jetzt „Opfer“ bringen müssen zu Gunsten unserer gemeinsamen europäischen Zukunft der Einheit und des Friedens, usw. . . .. Wer anders denkt ist antieuropäisch, unsolidarisch, nationalistisch oder hat rechtsextreme Tendenzen. So funktioniert Polit-Propaganda auf die subtile Art.

                          Vor diesem Hintergrund wird man jetzt immer dreister und frecher:

                          Bundeskanzlerin Merkel erklärt uns, dass wir unsere staatliche Souveränität zugunsten einer demokratisch nicht legitimierten Behörde in Brüssel abgeben sollen. Derzeit herrsche Chaos in Europa. Die EU müsse die Vorgaben machen und die Länder sollten sich an diesen orientieren. Im Klartext ist dies Verfassungsfeindlich. Quelle

                          Enteignung der Bürger wird jetzt hoffähig gemacht:

                          Nach dem Chef der Euro-Gruppe, dem niederländischen Finanzminister Jeroen Dijsselbloem, hat auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Zypern-Rettung längst als Vorbild für ähnliche Krisenfälle bezeichnet. Auch in Zukunft müssten zur Rettung von Banken deren Inhaber, Gläubiger und die Sparer einen Beitrag leisten, sagte Schäuble im Gespräch mit der WirtschaftsWoche.

                          Jürgen Trittin von den Grünen hat das jetzt schon in das Wahlprogramm 2013 seiner Partei geschrieben. Darin heißt es, die deutschen Steuerzahler sollen über eine europäische Einlagensicherung für alle Banken haften.  Quelle

                          Die eigentlich wichtigen und zentralen Fragen über das Geld- und Bankensystem, welches ein gigantisches Betrugs- und Ausbeutungssystem ist, werden erst gar nicht gestellt. Stattdessen gibt es endlose Scheingefechte der „Experten“ als Nebelkerzen, um ja nicht die Idee aufkommen zu lassen, Grundsatz- oder Systemfragen zu stellen.

                          Diese Art von Beispielen der Manipulation unseres Denkens ließe sich endlos fortsetzen. Hier ein sehenswerter Film über die Mechanismen der Manipulation in den Medien, insbesondere zum Thema 11.Sept.:
                          http://www.youtube.com/watch?v=twD2d7LzOrc&feature=player_embedded

                          Ein wesentliches Element der Manipulation muss noch erwähnt werden.

                          Neue Ordnung aus dem Chaos

                          Es braucht ein Element, ohne die Manipulation und Machtpolitik nicht so funktionieren würde wie sie funktioniert: die Angst.
                          Es ist das grundlegende Element jeder negativen Machtpolitik. Nur durch Angst können Menschen in Abhängigkeiten gehalten werden oder gezwungen werden, nicht das zu tun was sie eigentlich tun möchten. Die Angst um die Existenz, um Sicherheit und Wohlergehen und schließlich die Angst vor dem Tod. Ein großes Thema.

                          Wir beschränken uns hier auf die Betrachtung der Angst zum Zwecke der Manipulation und der Macht. Die Machtelite nutzt die Angst, um ihre Spielregeln zu installieren. Das Prinzip heißt: Neue Ordnung durch Chaos, Krisen und Krieg.

                          Damit eine neue – die von dem Machtkartell gewünschte – Lösung akzeptiert wird, muss das „Alte“ oder dem Machtstreben Störende als etwas negatives und falsches dargestellt werden.

                          Weil aber Menschen in der Regel gewohnte und insbesonders als gut erfahrene Verhaltensweisen, Werte und Ideale nicht so einfach aufgeben, reichen Argumente nicht aus. Es braucht die Not, das Chaos und die Angst.

                          Ist das Chaos und die Not groß genug, dass der Ruf nach Lösung immer lauter wird oder Gefahren und Feinde bekämpft werden müssen, ergreift der bereits konditionierte Mensch bereitwillig die ihm als „Rettung“ angebotene „alternativlose“ Lösung oder Hilfe, ohne zu merken, wie er mit der Annahme der angebotenen „Lösung“ sich auch eine neue Zwangsjacke anziehen lässt..

                          Wohlklingende und an die Vernunft und an das Gute appelierende Phrasen mit Lügen, Versprechungen und Halbwahrheiten unter Nutzung der oben erwähnten und angstbelegten Konditionierungen erzeugen eine Nebelwand, um die dahinter stehenden Absichten zu verschleiern.

                          Beispielsweise wird die geschürte und durch Operationen unter falscher Flagge von den Eliten im Hintergrund selbst inszenierte Terrorgefahr gebraucht, um immer neue Überwachungsinstrumente zu etablieren und Militäroperationen zu rechtfertigen. –  Das Arsenal an Täuschungsmanövern ist endlos.

                          Ein perfektes Lehrbeispiel dazu ist auch die aktuelle Europapolitik: Angst durch Chaos und Krisen ermöglicht den selbsternannten „Rettern“ aus Brüssel, ihre neue Ordnung eines totalitären Europas zu installieren. Siehe Merkel: Wegen dem Chaos in Europa müsse man die nationale Souveränität abgeben. Die Machtergreifung mit politischen Mitteln und Polit-Propaganda.

                          Die kontrollierte Opposition

                          Zu den wichtigen Elementen dieses Spiels gehört auch die Kontrolle bis hin zur Beseitigung der Opposition und des Widerstandes. Erste Regel: Nur die Opposition, die man selbst kontrolliert ist eine gute Opposition.

                          Ein gewisser Widerstand bis zu einem gewissen Grad ist erlaubt, solange diese die Grundlageen zur Errichtung der NWO nicht grundlätzlich gefährden. Es schafft eine Illusion von „Freiheit“ und „Demokratie“ und führt die kritische Masse in Sammelbecken, damit sie hier „Dampf ablassen“, aber nicht wirklich etwas verändern können. Dazu werden Unruhepotenziale über Mittelsmänner auch ideologisch unterwandert und geschickt in eine gewünschte Richtung gelenkt.

                          Es ist eine allgemeine Erkenntnis, dass sich an der grundlegenden Politik nichts ändert, egal welche Partei an der Regierung ist. Dass dies kein Zufall ist sondern Methode hat, das durchblicken die Wenigsten. Beispiel Die Grünen: Kriegspolitik gegen Libyen und Afghanistan und jetzt gegen Syrien gehört genauso zu deren wahren Gesichtern hinter einer Maske des Friedens- und Ökoaktivisten wie die Mitverantwortung an der Atompolitik, usw. – Politiker aller etablierten Parteien singen hinter ihren Masken das gleiche imperialistische Lied ihrer machtgierigen Herren im Hintergrund. Es sind keine Volksvertreter sondern Volksverräter! Wie sagte einst CSU-Chef Horst Seehofer treffend: „Diejenigen, die gewählt sind, haben nicht die Macht und diejenigen, die die Macht haben sind nicht gewählt.“ 

                          Ein bemerkenswertes Beispiel kontrollierter Opposition erleben wir derzeit in der Vorbereitung des bundesdeutschen Wahlkampfes: Es gibt mittlerweile ein beträchtliches Potential an europakritischen Wählern. Um diese „unschädlich“ zu machen, schafft man dafür ein „Sammelbecken“, wo sie ihren Unmut und ihre Europakritik ausleben können: Die „Alternative für Deutschland“ (AfD).
                          Erster Grund für Misstrauen: Die AfD bekommt auffallend viel Aufmerksamkeit in den etablierten Massenmedien. Dagegen werden die wirkllich ernstzunehmenden Euro- und Systemkritiker totgeschwiegen. Oder haben Sie z.B. schon mal was von der „Partei der Vernunft“ gehört?

                          Dass die AfD letztlich aus dem gleichen Holz geschnitzt ist, wie die etablierten Politikdarsteller, beweist der Parteichef Bernd Lucke durch diverse Aussagen. Zum Beispiel ist er auch dafür, dass große Einlagen von Bankkunden zur Rettung von Banken rasiet werden dürfen. Die Rettung der Banken sollte aber nicht „vorab an die große Glocke“ gehängt werden: „So etwas muss man heimlich, still und leise vorbereiten und dann überraschend umsetzen.“ Quelle

                          Dann gibt es natürlich auch eine Opposition, die nicht zu kontollieren ist. Erster Schritt: Sie mit den oben erwähnten konditionierten Begriffen wie „Verschwörungstheoretiker“, „Rechtsradikal“, „Antisemitisch“, etc. öffentlch unschädlich oder lächerlich zu machen.

                          Wenn das nicht hilft, werden sie (existenziell oder mit dem Leben) bedroht, sie bekommen irgendwelche „Schwierigkeiten“. Oder sie werden per „Unfall“ oder „aus unerklärlichen Gründen“ gestorben. Die Liste der Möglichkeiten ist lang und vielfältig.

                          Zeit des Aufwachens durch Lernen und Erkennen

                          Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Zeit, dieses Spiel zu durchschauen und wahrlich zu erwachsenen, selbstständig denkenden Menschen zu werden, die sich durch Übernahme von Verantwortung wieder selbst ermächtigen statt sich fremdbestimmen zu lassen. Letztliches Ziel dieses Prozesses ist die Wiederentdeckung unseres göttlichen Ursprungs, – statt z.B. in „Vater Staat“ eine göttliche Instanz zu sehen.

                          Tatsächlich beschreiten Tag für Tag immer mehr Menschen den Pfad des Erkennens. 
                          Denn es war noch nie so einfach, das Spiel der Täuschung zu durchschauen. Täglich offenbaren sich immer grotesker die Falschspieler in der Politik, in den Medien, der Finanz- und Industriekonzerne und in der etablierten Wissenschaft. Sie ermöglichen uns einen Crashkurs im Erkennen der Wahrheit hinter der Lüge.

                          Es ist nicht nur die Zeit des Erkennens sondern auch die Zeit des sich Erinnerns an unser eigentliches göttliches Potential, an unsere eigentliche Herkunft, an das, was unsere innewohnende Bestimmung ist.

                          Das geschieht – zum Glück – nicht per himmlischem Abrakadabra, wie uns so manche Plauderer in der Eso- und NewAge-Szene glauben machen wollen, wenn sie mit salbungsvoll geschwängerten Worten vom „Aufstieg“ in das neue Zeitalter sprechen.

                          Das große Geschenk der Freiheit und des Friedens hat die Eigenverantwortung und die Liebe im Gepäck. Beides kann weder verordnet noch erzwungen werden. „Es gibt nichts Gutes außer man tut es“ sagte schon der weise Erich Kästner.

                          Somit beginnt das neue Zeitalter zuerst in jedem von uns, indem wir nach Wahrhaftigkeit streben und den „Götterfunken“ in uns selbst wahrnehmen oder entdecken. Dazu müssen wir die Lügen erkennen – zuerst über uns selbst bis hin zum Erkennen der Lügen von Anderen.

                          „Die Wahrheit wird uns frei machen“ heißt es so schön. Wenn das Streben nach Wahrhaftigkeit sich vereint mit liebevoller Verantwortung gegenüber uns selbst, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt, dann ist das wahrlich die Rezeptur für den Quantensprung in die nächste Dimension in ein neues Zeitalter.

                          Wir stehen an der Schwelle dessen. Das Momentum für einen Turnaround ist da und verstärkt sich täglich. Die Uhr des finalen Countdowns tickt . . .

                          ,

                          Ein Kommentar

                          Plasmastürme der Sonne und ihre möglichen Auswirkungen

                          Seit dem 5. Mai 12 schiebt sich wieder eine der größten aktiven Sonnenfleckenregionen der vergangenen Jahre nach und nach über die Sonnenscheibe. Am letzten Montag, den 7. Mai kam es in dieser Region zu einer mittleren Eruption in der Kategorie M1 mit einem koronalen Masseauswurf, also einen Sturm heißen Sonnenplasmas, in Richtung Erde. Sonnenforscher erwarten das Eintreffen dieser hochenergetisch geladenen Teilchen am morgigen Mittwoch sowie weitere Eruptionen in den kommenden Stunden und Tagen.

                          Quelle und weitere Infos dazu:
                          http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/05/aufnahmen-der-derzeit-aktiven.html

                          Seit 2011 sind diese solaren Naturphänomene zurecht auch ins allgemeine Bewußtsein vorgedrungen, denn Intensität und Häufigkeit zeigen steigende Tendenz. Weniger bewusst sind deren vielfältige Auswirkungen auf unsere Erde, auf unsere technische Infrastruktur (inklusive deren sozialen und ökonomischen Folgen) und – besonderes interessant – auf das menschliche Bewußtsein.

                          Bezüglich der Auswirkungen auf die technische Infrastruktur gibt es eine von der NASA finanzierte Studie der National Academy of Sciences (NAS). in dem 132-seitigen Bericht wird ausführlich beschrieben, wie unsere hochtechnologisierte Welt von einer Super-Sonneneruption und dem darauf folgenden geomagnetischen Sonnensturm beeinflusst werden könnte.

                          Die Achillesverse sind unsere irdischen Energieversorgungsnetzwerke, von denen ein Großteil der Infrastrukturen unseres täglichen Lebens abhängt. So können elektrische Streuströme das Kupfer in Trafowicklungen von Stromverteilerstationen zum Schmelzen bringen. Die bislang gravierendste Auswirkungen eines Sonnenstums auf das irdische Energienetz wurden 1959 und 1989 in Kanada registriert, als mehr als sechs Millionen Menschen für mehr als neuen Stunden ohne Strom waren. 

                          Der Verlust des elektrischen Stroms sei nur der Anfang. Er hat gravierende Auswirkungen auf alle infrastrukturellen Einrichtungen wie Wasseraufbereitung, Radio-, TV- und Kommunikationsnetzwerke, Satelliten, GPS-System, Versorgungsnetzwerke, etc.

                          Auch wenn diese Ereignisse ein Worst-Case-Scenario darstellen, ist es aufgrund der erhöhten Wahrscheinlichkeit klug, sich innerlich und äußerlich vorsorglich darauf einzustellen. Denn Panik war noch nie ein guter Ratgeber.

                          Quelle und weitere Infos dazu:
                          http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/05/aufnahmen-der-derzeit-aktiven.html

                          Mindestens ebenso bedeutsam sind die Auswirkungen verstärkter Sonnenaktivität auf das menschliche Bewußtsein. Zu diesem Thema informiert der Biophysiker und Buchautor Dieter Broers. Seine Forschungen ergaben, dass die verstärkten Sonnenaktivitäten neben der bekannten Veränderung des Erdmagnetfeldes auch Auswirkungen auf das menschliche Bewußtsein haben.

                          Broers nennt Studien über die Zusammenhänge zwischen Magnetfeldern und ganz bestimmten Neurotransmittern im Gehirn, d.h. Botenstoffe, die unsere Stimmungslage, unser Bewußtsein steuern und beeinflussen. Dies betreffe z.B. auch einen verbesserten Zugang zum Unterbewußtsein bis hin zu verbesserter intuitiven Wahrnehmung im Sinne von „Inspirationen“ für die kreative Arbeit in künstlerischen oder auch technischen Bereichen.

                          Die Sonne als Initiatorin für die Evolution unseres Bewußtseins? Vor diesem Hintergrund bekommen die solaren Naturphänomäne eine ganz neue Bedeutungsdimension.

                          Wer sich eingehender über die diesbezüglichen Forschungen von Dieter Broers informieren will, dem sei dieses Video mit einem Vortrag in 2010 empfohlen:

                          ,

                          Ein Kommentar