Plasmastürme der Sonne und ihre möglichen Auswirkungen

Seit dem 5. Mai 12 schiebt sich wieder eine der größten aktiven Sonnenfleckenregionen der vergangenen Jahre nach und nach über die Sonnenscheibe. Am letzten Montag, den 7. Mai kam es in dieser Region zu einer mittleren Eruption in der Kategorie M1 mit einem koronalen Masseauswurf, also einen Sturm heißen Sonnenplasmas, in Richtung Erde. Sonnenforscher erwarten das Eintreffen dieser hochenergetisch geladenen Teilchen am morgigen Mittwoch sowie weitere Eruptionen in den kommenden Stunden und Tagen.

Quelle und weitere Infos dazu:
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/05/aufnahmen-der-derzeit-aktiven.html

Seit 2011 sind diese solaren Naturphänomene zurecht auch ins allgemeine Bewußtsein vorgedrungen, denn Intensität und Häufigkeit zeigen steigende Tendenz. Weniger bewusst sind deren vielfältige Auswirkungen auf unsere Erde, auf unsere technische Infrastruktur (inklusive deren sozialen und ökonomischen Folgen) und – besonderes interessant – auf das menschliche Bewußtsein.

Bezüglich der Auswirkungen auf die technische Infrastruktur gibt es eine von der NASA finanzierte Studie der National Academy of Sciences (NAS). in dem 132-seitigen Bericht wird ausführlich beschrieben, wie unsere hochtechnologisierte Welt von einer Super-Sonneneruption und dem darauf folgenden geomagnetischen Sonnensturm beeinflusst werden könnte.

Die Achillesverse sind unsere irdischen Energieversorgungsnetzwerke, von denen ein Großteil der Infrastrukturen unseres täglichen Lebens abhängt. So können elektrische Streuströme das Kupfer in Trafowicklungen von Stromverteilerstationen zum Schmelzen bringen. Die bislang gravierendste Auswirkungen eines Sonnenstums auf das irdische Energienetz wurden 1959 und 1989 in Kanada registriert, als mehr als sechs Millionen Menschen für mehr als neuen Stunden ohne Strom waren. 

Der Verlust des elektrischen Stroms sei nur der Anfang. Er hat gravierende Auswirkungen auf alle infrastrukturellen Einrichtungen wie Wasseraufbereitung, Radio-, TV- und Kommunikationsnetzwerke, Satelliten, GPS-System, Versorgungsnetzwerke, etc.

Auch wenn diese Ereignisse ein Worst-Case-Scenario darstellen, ist es aufgrund der erhöhten Wahrscheinlichkeit klug, sich innerlich und äußerlich vorsorglich darauf einzustellen. Denn Panik war noch nie ein guter Ratgeber.

Quelle und weitere Infos dazu:
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/05/aufnahmen-der-derzeit-aktiven.html

Mindestens ebenso bedeutsam sind die Auswirkungen verstärkter Sonnenaktivität auf das menschliche Bewußtsein. Zu diesem Thema informiert der Biophysiker und Buchautor Dieter Broers. Seine Forschungen ergaben, dass die verstärkten Sonnenaktivitäten neben der bekannten Veränderung des Erdmagnetfeldes auch Auswirkungen auf das menschliche Bewußtsein haben.

Broers nennt Studien über die Zusammenhänge zwischen Magnetfeldern und ganz bestimmten Neurotransmittern im Gehirn, d.h. Botenstoffe, die unsere Stimmungslage, unser Bewußtsein steuern und beeinflussen. Dies betreffe z.B. auch einen verbesserten Zugang zum Unterbewußtsein bis hin zu verbesserter intuitiven Wahrnehmung im Sinne von „Inspirationen“ für die kreative Arbeit in künstlerischen oder auch technischen Bereichen.

Die Sonne als Initiatorin für die Evolution unseres Bewußtseins? Vor diesem Hintergrund bekommen die solaren Naturphänomäne eine ganz neue Bedeutungsdimension.

Wer sich eingehender über die diesbezüglichen Forschungen von Dieter Broers informieren will, dem sei dieses Video mit einem Vortrag in 2010 empfohlen:

Advertisements

,

  1. #1 von Otto S am 25-05-2012 - 19:04

    Frage mich warum nie jemand die Sorge äussert dass durch die Stromausfalle die Atomreaktoren durchbrennen können, wenn schon ein kurzer Sromausfall durch einen Tzunami mehrere Reaktoren zum schmelzen gebracht hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (bitte keine langen Texte einkopieren!!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: