Die Tyrannen wollen den totalen Krieg

Am 3. September berichteten Anthony Gucciardi und Alex Jones auf www.infowars.com über den nicht offiziellen Transport von Atomsprengköpfen vom Dyess Luftwaffenstützpunkt (Texas) nach Süd Carolina. „Eine ranghohe Quelle innerhalb der Militärs hat uns nun bestätigt“ – so die infowars-Nachricht – „dass die Dyess Air Force Base aktiv Atomsprengköpfe an die Ostküste der USA in einem geheimen Transfer bewegen wird, der keinen schriftlichen Nachweis hat . . . „. Dieser Ort soll South Carolina sein, wo die Sprengköpfe dann abgeholt und potenziell genutzt werden.

In der Folgezeit gab es Berichte in den alternativen Medien über ein vom Obama-Regime organisiertes drohendes „Ereignis“, mit dem Chaos in den Vereinigten Staaten verursacht werden sollte. Konkret hatte US-Senator Lindsay Graham in den Mainstream-Medien die Bewohner von South Carolina (Ostküste) vor einem nuklearen terroristischen Angriff gegen die USA gewarnt. Dies mit dem irrsinnigen Argument, dass es das Ergebnis der fehlenden militärischen Aktion gegen Syrien sein wird, nach dem Motto: Entweder Krieg gegen Syrien oder Atombombe im eigenen Land. Quelle: http://www.infowars.com/sen-graham-warns-of-nuke-strike-after-missing-nuke-report/

Eine Reihe weiterer unabhängiger Nachrichten in diesem Zusammenhang bestätigen, dass hier ein gewaltiges False-Flag-Inferno inszeniert werden sollte, um das für die dunklen Eliten so wichtigen Weltkriegs-Szenario herbeizuführen – was ihnen mit Syrien nicht gelungen ist. Es ist für sie die noch verbleibende letzte Möglichkeit, ihre Neue Weltordnung zu installieren. Sie brauchen dafür den totalen Krieg, weil sie im Frieden ihre Macht und ihre „Schöne neue Welt“ nicht so durchsetzen können wie sie es wollen.

Offensichtlich gab es Kräfte, die diesen schrecklichen Terrorakt verhindert haben. Es war durchgesickert, dass Barack Obama danach voller Wut vier Spitzen-Offiziere entlassen hat, nachdem sie sich geweigert hatten, in der Nähe von Charleston in South Carolina eine Atombombe detonieren zu lassen. Stattdessen ließen sie diese vor der Atlantikküste explodieren, was am 8. Oktober passierte und ein Erdbeben der Stärke 4,5 verursachte. Experten sind in der Lage, natürliche Erdbeben von künstlichen zu unterscheiden, weil man bei den natürlichen Erdbeben vorher seismische Bewegungen registrieren kann, die bei künstlichen fehlen.

Die vier fristlos entlassenen Offiziere waren die beiden obersten militärischen Atomwaffen-Kommandanten, US-Marine Vizeadmiral Tim Giardina und US Luftwaffen Generalmajor Michael Carey und von zwei Spitzenoffizieren der US- Marine Generalmajor Charles M. Gurganus und Generalmajor Gregg A. Sturdevant.

Dramatische False-Flag-Operationen dieser Art – nach dem Prinzip von 9/11 – sind seit langem geplant, um den Ausnahmezustand herbeizuführen, d.h. das Kriegsrecht auszurufen. Wenn ein US-Präsident das Kriegsrecht oder den nationalen Notstand ausruft, dann erhält die Federal Emergency Management Agency (FEMA) die völlige Kontrolle über die Bürger. Freiheits- und Bürgerrechte werden außer Kraft gesetzt.

Dieser Zustand gibt der dunklen Schattenregierung freie Hand, ihr Verständnis von Ordnung durchzusetzen. In den letzten Jahren wurden landesweit rd. 800 der sog. FEMA-Camps errichtet zur massenhaften Internierung von Menschen.

Denn das US-Militär ist bei Ausrufung des nationalen Notstandes u.a. befugt, alle Personen festzunehmen, die verdächtigt werden, die nationale Sicherheit der USA zu gefährden und diese an einem geheimen Ort ohne Anspruch auf einen gesetzlichen Verteidiger auf unbegrenzte Zeit festzuhalten. Gegen eine solche Person muss nicht einmal Anklage erhoben werden. Es ist dann ganz einfach, regierungskritische Menschen als Gefahr für die nationale Sicherheit zu deklarieren.

Dass für Oktober „etwas Großes“ an der US-Ostküste geplant war, zeigt ein Auszug aus der Bestelliste für die FEMA-Camp-Gebiet III (Washington D.C., Delaware, Maryland, Pennsylvania, Virginia, West Virginia):

  • $ 11.000.000,- für Antibiotika, Lieferung bis zum 1. Oktober an das FEMA-Gebiet III
  • $ 14.200.000,- für MREs und erhitzbaren Mahlzeiten, Lieferung bis zum 1. Oktober in Region III
  • 22 Millionen Beutel mit Notfall-Wasser, Lieferung bis zum 1. Oktober in Region III
  • $ 13.600.000,- für MREs und erhitzbare Mahlzeiten, lieferbar bis zum 1. Oktober nach Austin;

Ein ausführliches Video vom 29.09.2013 über die Notfall-Vorbereitungen im FEMA-Gebiet III zeigt Infowars hier.

Dies beweist konkrete Vorbereitungen für ein „katastrophales Ereignis“ – wie es intern benannt wurde.
Und:
Bereits im Frühjahr dieses Jahres orderte die Heimatschutzbehörde (DHS) 1,6 Milliarden Gewehrkugeln, was selbst die konservative „Forbes” auf den Plan rief mit der Frage: Wofür braucht die DHS so viel Munition?

Besonders pikant: Bei der Muntion handelt es sich teils um sogenannte Hohlspitzgeschosse. Lieferant ist der US-Waffenproduzent ATK. Die Firma brüstet sich mit dem Slogan: „Optimale Penetration für finale Wirkung“. Solche Geschosse sind laut internationalen Abkommen sogar bei Kriegen geächtet, wegen ihr grauenvollen Verletzungen, welche praktisch immer einen qualvollen Tod zur Folge haben.
Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/politik/15357-usa-fema

Dies ist nur eines von vielen aktuellen Beispielen des realen politischen Wahnsinns, der sich vor unseren Augen abspielt. „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“ kann man mit Berthold Brecht hierzu nur noch sagen.

Gleichzeitig ist die größte Wirtschafts- und Militärmacht sowas von pleite, dass die damit verbundene Zahlen von 16 Billionen Dollar irreale Dimensionen angenommen haben. Bei diesem Thema kommen wir wieder zurück nach Europa, weil es diesbezüglich hier nicht allzuviel besser aussieht. Der Euro ist faktisch bereits Schrott, muss aber mit aller Macht „gerettet“ werden. Jetzt werden die Weichen gestellt, dass die Bürger die Banken retten, damit das System ihr unbegrenztes Geld-Schneeballsystem weiter spielen kann – mit Hilfe der Politik. Die Entmündigung und Enteignung der Bürger zugunsten einer zentralistischen EU-Diktatur ist hier das angesagte Ziel.
  
euro-bankraub

Wenige Stunden, nachdem in Deutschland die Urnen einer vielerorts manipulierten Wahl geschlossen waren, präsentierte die IWF-Präsidentin Christine Lagarde den „Masterplan“ für die Euro-Zone. Das Ziel: Die „Vereinigten Staaten von Europa“. Damit wird dann endgültig Deutschland als das Herzstück Europas inklusive seiner Wirtschafts- und Innovationskraft vergemeinschaftet. Doch das allein reicht nicht.

Gleichzeitig wird eine offensive Einwanderungspolitik praktiziert, die dieses Land auch von innen aushölt. „Politisch korrekt“ ist es z.B. hierzulande, die ausuferde Kriminialität im Migranten-Milieu zu tolerieren oder gar zu vertuschen. Wer das kritisiert wird schnell in die Ecke „Ausländerfeindlich“ oder „Rechtsextrem“ abgeschoben.
Diese Praxis ist ist keine gewachsene Kultur sondern gezielter politischer Wille mit Methode, die jetzt auch auf europäischer Ebene sogar zum Gesetz erhoben wird. Wer das nicht glaubt, kann hier unglaubliches nachlesen:

Ein bislang unbeachtetes Europäisches Rahmenstatut zur Förderung der Toleranz sieht in Sektion 2e vor, dass die EU „konkrete Maßnahmen“ ergreift, um Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitismus, Homophobie und „Anti-Feminismus“ zu „eliminieren“, – und dann wird es sehr konkret nach totalitärem Strickmuster:

So ist in Sektion 1b beispielsweise davon die Rede, dass es zukünftig schon als „Verleumdung“ gewertet werden soll, wenn sich jemand über eine der aufgeführten Gruppen lustig macht. Und in Anmerkung 3 zu Sektion 3 betont man, dass dieser Toleranzzwang nicht nur für den Umgang von Regierungen mit Bürgern, sondern auch für den Kontakt aller Individuen untereinander gelten müsse. Sektion 6c verlangt, dass neue Behörden eingerichtet werden, die dies überwachen.

Sektion 7 fordert, dass Verstöße nicht als einfache, sondern – strafverschärfend – als „qualifizierte“ Straftaten gelten sollen (wie beispielsweise gefährliche Körperverletzung). Jugendlichen Täter sollen in speziellen Programmen zu einer „Kultur der Toleranz“ umerzogen werden. Sektion 8 regelt, dass die Vorgaben bereits in den Grundschulen Teil des Unterrichts werden und Sektion 9 schreibt den Radio- und Fernsehsendern Mindestprogrammanteile vor, in denen sie das „Klima der Toleranz“ verbreiten sollen.“
Quelle: http://www.heise.de/tp/blogs/8/155010

Diese schon lange von oben verordnete Politik hat bereits erschreckende Fakten geschaffen. In Berlin gibt es z.B. für die Polizei bereits „No-Go-Areas“. „Wir trauen uns in manche Bezirke nicht mehr rein“ sagte der Berliner Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Eberhard Schönberg.
„Die Zahl der Ausländer in Deutschland steigt massiv“ berichtet der Spiegel hier. In 2012 stieg die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 4,1 % auf 7,2 Millionen Menschen.
Aktuell hat z.B. auch die Stadt Heilbronn 45 %  Einwohner mit Migrationshintergrund. Beim Einkaufen ist einwandfreies Deutsch zur Seltenheit geworden. Statt Integration werden Brutstätten für Konflikte und Feindschaften geschaffen.
 
Matthias Jung, Vorsitzender des Verbandes Deutsch als Fremdsprache, meint „politisch korrekt“ lt. einem Artikel in der Zeitung „JUNGE FREIHEIT“ „Wir müssen uns daran gewöhnen, in Deutschland die Muttersprache nicht mehr akzentfrei und frei von Fehlern“ zu vernehmen.“ Das sei doch originell und gibt dem Deutschen eine neue Klangfarbe. (Wohl auch zitiert in „Bild der Wissenschaft 8/2013)

Nikolai Starikov, Russlands führender politischer Schriftsteller, äußerste sich so in einem Gespräch zur Einwanderungspolitik Deutschlands: „Warum bilden ausgerechnet Türken die größte Einwanderungsgruppe in Deutschland? Historisch besteht hierzu kein hinreichender Grund. Tatsächlich ist es so, dass die USA die europäischen Staaten gezielt zwingen, große Mengen an Einwanderern aus möglichst andersartigen Kulturkreisen aufzunehmen um eine Integration und Assimilation zu verhindern und eine Spaltung (Atomisierung) der Gesellschaft zu schaffen, um die europäischen Staaten und vor allem Deutschland als Konkurrenten endgültig auszuschalten.

Die Beseitigung jeglicher nationaler, religiöser und geschlechtlicher Identität ist ein Zwischenschritt zur Züchtung eines neuen, identitätslosen Einheitsmenschen, der sich absolut manipulieren lassen wird. Starikov zieht hier eine Linie zu dem alten römischen Leitspruch: Teile und herrsche!“
Quelle: http://www.politaia.org/politik/europa/deutschland-wird-zur-einwanderung-gezwungen-nikolai-starikov/

Diese Vorgänge auf den unterschiedlichen Ebenen sollten eigentlich jedem die Augen öffnen, welches Spiel gespielt wird. Wieviel braucht es noch, auch die gehirngewaschenen Dauerschläfer und Gutmensch-Träumer aufzuwecken?
 
„Unsere Generation wird nicht so sehr die Untaten böser Menschen zu beklagen haben als vielmehr das erschreckende Schweigen der guten“, sagte Martin Luther King bereits vor 50 Jahren. Wie wahr – auch heute noch.

Doch es gibt sie auch heute und sie werden immer mehr, die Streiter für Wahrheit und Freiheit. Andreas Popp von der Wissensmanufaktur spricht hier z.B. Klartext in 6 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=6xQE9zoxCQA

Die Geschehnisse dieser Zeit sollte jedem bewußt machen, dass wir uns inmitten einer dramatischen Zeitenwende befinden. Die Tyrannen und ihre Vasallen zeigen immer deutlicher ihr Gesicht. Die Ereignisdichte der Enthüllungen steigt
förmlich von Woche zu Woche. Wer jetzt noch blauäugig daran glaubt, dass unsere Politiker dem Willen und dem Wohl des Volkes verpflichtet sind, gehört zu den ignoranten Dauerschläfern. Es ist eine Scheinwelt, aus der wir uns jetzt befreien müssen.

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, sie wären frei.“ sagte bereits einer der großen Geister dieses Landes, Johann Wolfgang von Goethe. „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ (Goethe)

Die Zeitenwenden hat auch sehr viel mit uns selbst zu tun. Wie im Aussen so im Innern. Die äußere Welt ist eine Widerspiegelung der inneren Welt. So wie wir im Aussen die Tyrannen erkennen und ihnen die Gefolgschaft verweigern müssen, so sind wir auch aufgefordert, die Tyrannen in uns selbst zu erkennen:
Der Verstand mit dem festgefahrenen Glaubenssystem eines „Ichs“, das dramatisch begrenzt ist und uns beim Erkennen höherer Wahrheiten und Einsichten behindert.
 
Der Biophysiker Dieter Broers hat darauf hingewiesen, dass das Verhältnis von den auf unsere Sinne einwirkenden Signalen und denen, die unser Bewusstsein erreichen, etwa 40 Mrd. zu 50 Bits./Sek. ist! Nur ein extrem kleiner Teil der uns in jeder Sekunde erreichenden Informationen, so Broers, dringt in unser Bewusstsein, in unsere bewusste Wahrnehmung vor.

In diesem Sinne sind wir „geistig umnachtet“ aufgrund unserer „Besessenheit“ durch den Verstand. Wir benutzen ihn nicht – er benutzt uns! Statt ihm seine angestammte und wichtige Rolle als Beifahrer zuzuweisen, sitzt er permanent am Steuer und ignoriert die Weisungen des übergeordneten „Navigators“. Unfälle, Schmerz und Leid sind die Folgen. Dies ist die von uns selbst in uns gedultete Tyrannei, mit der wir uns selbst und Anderen Leid zufügen.

Es ist an der Zeit, die umfassenden Wahrheiten unserer äußeren und inneren Welt zu erkennen. Dramatische Ereignisse auf beiden Ebenen sind in diesem Sinne unsere Steigbügelhalter für den Aufstieg in eine höhere Erkenntnisdimension. Wohl dem, der die Zeichen der Zeit erkennt und nutzt, denn kommende Ereignisse werden diesen Prozess weiterhin beschleunigen.
 
Somit ist das Ende des Zeitalters der Tyrannen längst eingeläutet. Der jetzt noch tobende Krieg ist eine Entscheidungsschlacht. Es liegt an uns, das Ausmaß des Schreckens zu beschränken durch Klugheit, Mut, Wahrheitsliebe und Wiederentdeckung unserer ursprünglichen göttlichen Bestimmung.

Die Uhr des finalen Countdowns für dramatische – auch kosmische – Ereignisse im Weltenwandel tickt . . .

Advertisements

, ,

  1. #1 von shootinggirl am 18-10-2013 - 12:51

    Noch einige Jahre,dann wird es keines Schusses bedürfen,um Deutschland abzuschaffen. Es reicht, die Zinsen für unsre Staatkredite anzuheben,nachdem das Volksvermögen verschleudert wurde. Anererseits, wie soll ein Politiker mit dieser überwiegend moralisch kaputten Gesellschaft eine vernünftige Politik machen können?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (bitte keine langen Texte einkopieren!!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: