Massen-Schocktherapie: Die Masken der Volksverräter in Politik und Medien fallen

Aktueller Hinweis am 6.11.14: Es verdichten sich die Anzeichen, dass wir bald einen „Aufprall“ erleben, der die Welt – vielleicht schon bis Weihnachten 2014 – erschüttern wird. Stellen Sie sich darauf ein! Derweil tobt ein finaler kalter Krieg, der hoffentlich nicht mehr in die heiße Phase eskaliert.
=====================================================

Es kocht. Der Druck im Dampfkessel steigt. Wir sind im freien Fall, dem bekanntlich ein Aufprall folgt. Die Dreistigkeit, mit der Politiker und „LeiDmedien“ ihren manipulativen Verrat am Volk betreiben, ist beispiellos. Der Irrsinn regiert.

Doch die Masken fallen. Ein Shitstorm der Enthüllungen gewinnt an Fahrt und damit auch an Macht. Der Gestank kriecht nun auch in die Wohnzimmer. Der neue Bestseller von Udo Ulfkotte „Gekaufte Journalisten“ und sein sensationeller weltweiter Erfolg ist beispielhaft dafür. Siehe dazu z.B. diesen Blog-Beitrag mit ein paar weiteren enthüllenden Fakten über unsere politische Kaste.

arschkriecher
Shit happens! Hinter dem karnevalistischen Spaß über die politische Position von Frau Merkel steckt bitterer Ernst.

Wir befinden uns in einem Welt-Krieg, nicht nur militärisch, sondern primär ein Psycho- und Wirtschaftskrieg um die Vorherrschaft im Bewusstsein der Bürger und in den Führungsetagen von Politik, Ökonomie und Bildung. Ein imperialistischer Machtwahn zeigt global immer deutlicher sein diabolisches Gesicht. Wer sich dem Machtdiktat nicht unterwirft, wie z.B. Russland, wird  zum Feind erklärt – , oder vernichtet, siehe Irak, Libyen, Syrien, oder per „Farbenrevolution“ auf Kurs gebracht.

Was lange als „Verschwörungstheorie“ währt, wird endlich Fakt und bestätigt sich als politische Realität („Verschwörungstheoretiker“ sind lt. Studie die „vernünftigen“). Zu lange hat die getäuschte Mehrheit naiv an die moralische Integrität in den politischen und medialen Führungsetagen geglaubt. Zu lange wurden die vielen Mahner verlacht und verhöhnt. Jetzt kommt es knüppeldick. Man reibt sich die Augen.

„Wir wären ja blöd, wenn wir ein Abkommen machen würden, denen alle 28 Staaten zustimmen müssen“, sagt EU-Kommissar Günter Oettinger zum Thema Freihandelsabkommen TTIP und CETA.

Das ist exemplarisch für das Demokratieverständnis der EU-Junta, die sich anschickt, den Totalitarismus in Europa zur neuen Staats- und Regierungsform zu machen. „TTIP und CETA degradieren den Bundestag zu einer Folklore-Veranstaltung“ schreibt die DWN treffend.
„Entschieden wird woanders“ und nicht im Parlament bestätigt auch EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy das EU-Machtgehabe. Die geheimen Verhandlungen zu den folgenschweren Freihandelsabkommen beweisen, dass Van Rompuy mit seiner Aussage in diesem Fall die Wahrheit sagt.

Wie weit die EU-Diktatur schon fortgeschritten ist, bleibt dem naiven Konsument der „LeiDmedien“ noch verborgen.

Beteiligen Sie sich deshalb bitte auch an der europaweiten TTIP/CETA-Bürgerinitiative von 250 Organisationen und zeigen auch Sie, dass wir uns nicht länger für dumm verkaufen lassen.
Denn durch TTIP will das US-Regime verhindern, dass sich Deutschland und Europa der Eurasischen Wirtschaftsunion angliedert – weil dadurch das Terrorkartell USA/NATO absaufen würde. Das ist einer der Hintergründe für das völlig irrationale Feindschaftsgehabe gegenüber Russland.

Derweil wird sich der Shitstorm der Polit-Dekadenz weiter fortsetzen.
Wie z.B. mit dieser aktuelle Posse aus Brüssel: 165 Mill. EUR werden jetzt dafür ausgegeben, dass Obst und Gemüse direkt nach dem Pflücken kompostiert werden können – statt diese nach Russland zu exportieren. Schuld daran ist natürlich Russland, weil Putin böse ist.
Warum, weiß keiner so recht aber Hauptsache man tut, was „Big US-Brother“ befiehlt. Ja, gehorsamst, Putin ist böse und muss bestraft werden, koste es was es wolle. Mehr Infos dazu hier in der Junge Welt.

Die Einblicke in die Abgründe der Perversion in Politik, Medien, Medizin und Wissenschaft sind erst am Anfang. Wenn bald z.B. auch noch die Verstrickungen höchster politischer und klerikaler Kreise in Kindesmissbrauch, Pädophilie und sonstigen Abscheulichkeiten beweiskräftig öffentlich werden, sollte man Kotztüten bereit halten. Hier, Hier oder hier zeigen sich bereits erste kleine Einblicke in ein weltweites Gruselkabinett. (Aktualisierung: Nov. hier oder bezügl. Papst hier)

Gerade aktuell: Zu den Putschisten von Kiew, die von unserer Bundesregierung unterstützt werden, gibt es durch den Junta-Präsident Poroschenko, der wiederum vom Oligarchen Igor Kolomojski kontrolliert wird, direkte Verbindungen zu den Massengräbern, Massakern, Folterungen und Leichenschändungen in der Ukraine,

Die Niedertracht und seine Auswirkungen wird unübersehbar bis es jeden (be-)trifft – ohne Ausnahme. Niemand wird mehr die Augen verschließen oder wegschauen können. Denn ab einem gewissen Ausmaß tangiert es das eigene Leben, das eigene Wohlergehen, die eigene Sicherheit, usw. – Men denke dabei z.b. nur daran, wenn das Finanzsystem kollabiert, die schleichende Enteignung heftig spürbar wird, die soziale Destabilisierung durch Islamisierung und bewusst eingschleuste extremistische Flüchtlinge bedrohlich wird oder wir tatsächlich in einen europäischen Krieg hineingetrieben werden.
Aktuell: Mittlerweile ist der Bürgerkrieg auch in Deutschland angekommen. Eingeschleuste Extremisten bekämpfen sich in deutschen Städten, oder trainieren in Straßburg mit Waffen-Attrappen für den Dschihad

Wir brauchen jetzt die Augen zum Weinen, weil wir sie viel zu lange nicht zum Sehen genutzt haben. Wer nicht hören – und sehen – will, muss fühlen. Oder anders gesagt:

Eine Schocktherapie historischen Ausmaßes ist im Gange!

Sie wird in der Erkenntnis münden, dass wir uns – überspitzt gesagt – in einer politischen Irrenanstalt befinden. Das hört sich krass an, wird aber leider durch immer mehr Fakten bestätigt. Es ist der Irrglaube der amtierenden Politikdarsteller an eine scheinbar omnipotente Macht im Hintergrund, deren willige Diener sie sind – bewusst oder unbewusst, freiwillig, wegen Erpressung, aus purem finanziellem Eigennutz, etc. Dazu gehört auch Angela Merkel samt der Bundesregierung und alle Parlamentarier – mit ganz wenigen Ausnahmen, wie z.B. Willy Wimmer, (hier im Interview zum Thema Souveränität), ehem. Abgeordneter der CDU/CSU-Fraktion.

Wer das noch nicht wahrhaben will, dem sei – neben dem bereits oben erwähnten Buch „Gekaufte Journalisten“ von Udo Ulfkotte – das neue Meisterstücke von der “ Anstalt“ empfohlen über die Kriegsberichterstattung in der Ukraine.
Das ist für viele immer noch eine bitter Pille.

Aber warum ist es für viele so schwer, diese zu schlucken?

Angesichts dieses irren Treibens in den höchsten politischen und medialen Etagen fragt man sich, wie es möglich war und immer noch möglich ist, dass sich zumindest ein Großteil der Bevölkerung, in dem es so viele intelligente Leute gibt, wieder einmal so gewaltig hat verführen und manipulieren lassen? Warum der absolutistische Glaube an eine Staatsreligion so tief verwurzelt ist? Denn Mahner und unzählige beweiskräftige Informationen (dank Internet) gab und gibt es genug.

Was steckt hinter der sprichwörtlichen Obrigkeitshörigkeit?

Warum können so viele Menschen offensichtliche Fakten und Tatbestände nicht annehmen bzw. verstehen und glauben lieber den jahrelang gewohnten Lügen oder Halbwahrheiten? Das hat psychologische Gründe.

Alles was Neu ist und eine Gefahr für jahrzehntelang gelernte Gewohnheiten und Glaubenskonzepte ist, wird zunächst abgelehnt. Dem widersprechende Fakten perlen davon ab wie das Wasser am polierten Autolack. Denn es bedroht das eigene Wohl- und Sicherheitsgefühl – sowohl auf persönlicher als auch gesellschaftlicher Ebene. Um dies nicht zu gefährden, haben angenehme Lügen einen höheren Stellenwert als unbequeme Wahrheiten.

Beispiel: Dutzende Bücher und hunderte seriöser Internet-Berichte beweisen unwiderlegbar, dass die offiziellen Aussagen zu 9/11 krasse Lügen oder einfach nur unbegründete Behauptungen sind. Trotzdem glaubt immer noch ein großer Teil an die offiziellen Darstellungen. Warum?

Weil ein Annehmen der Wahrheit in diesem Fall das gesamte bisherige Weltbild grundlegend erschüttern würde. Das ist sehr unbequem und eine sehr bittere Medizin. Denn das Ego müsste sich ja eingestehen, dass man sich jahrelang in die Irre hat führen lassen. Außerdem hätte es die Konsequenz, aus der großen Herde der (Staats-) Gläubigen ausgestoßen zu werden. Siehe die Fabel „des Kaisers neue Kleider“.

Das gleiche gilt z.B. auch für unser Geldsystem. Es ist wie eine absolutistische Religion, die auch an den Unis nicht angezweifelt wird. Es als gigantisches Betrugssystem in Frage zu stellen, würde das bestehende Weltbild zusammenbrechen lassen und das gesamte mafiöse Netzwerk dahinter entlarven. Man will ja kein „Verschwörungstheoretiker“ sein. Igitt!! Der tief verwurzelte Glaube in die Korrektheit des Staates („Vater Staat“) und an den „freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat“ wirkt wie ein Bollwerk. Es kann nicht sein was nicht sein darf! „Das glaub ich einfach nicht!“ ist die oft lapidare Antwort, wenn schockierenden Wahrheiten an der Tür klopfen. Oder es kommen gelernte Totschlagargumente wie „das ist doch Verschwörungstheorie“ oder „das ist doch Rassistisch“, usw.

Die kognitive Dissonanz

Belegbare Fakten, die über jeden Zweifel erhaben sind, werden einfach ignoriert, ausgeblendet oder verleugnet. Es gibt in der Psychologie dafür einen Begriff: Kognitive Dissonanz. Wikipedia

Wenn eine bestimmte Information, auch wenn sie offensichtlich wahr ist, nicht in ein elementares identitätsprägendes Glaubenskonzept passt, wird sie zurückgewiesen. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt laut jüngster Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als „unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird.

Wir sind doch die Guten, leben in einem fortschrittlichen Land, in dem – zumindest einigermaßen – noch Recht und Ordnung herrschen. Das Böse kommt von den Anderen, „böser Putin“. Wir sind die Opfer und müssen uns und die Welt vor Terroristen schützen mit immer neuen „militärischen Friedenseinsätzen“, neuen Überwachungssystemen, usw. – Augen zu und durch, mit Vollgas in den Selbstbetrug, der uns mundgerecht täglich medial serviert wird.

Dass die USA mit über 1000 Militärbasen in über 150 Ländern militärisch präsent sind und spätestens seit dem Vietnamkrieg permanent mordend und vernichtend die Welt terrorisieren, wir einfach totgesvchwiegen. „Willst Du nicht mein Bruder sein, schlag ich Dir den Schädel ein“, ist das ungeschriebene Gesetz der US- und NATO-Politik und kostete nach sehr konservativen Schätzungen seit 1945 ca. 6 Millionen Tote. Aber Pssst! Nicht darüber sprechen! Besser wir halten alle den Mund, sonst wird uns die aufgezwungene „Freundschaft“ gekündigt und die Besatzungsmacht zeigt auch uns ihre tödlichen Zähne.
So wie jetzt der Störfaktor Assad unter dem Deckmantel der ISIS-Bekämpfung platt gemacht werden soll.

Deshalb ist Nachdenken und Hinterfragen des herrschenden von oben bzw. vom BILD-ungssystems verordneten Volksglaubens verboten. Wer das tut, wird von der Herde ausgestoßen, ist ein Aussätziger „Rassist“, „Verschwörungstheoretiker“. „Rechtspopulist“, „Antisemit“, usw. Nein, jeder will doch ein braves und anerkanntes Mitglied der Schafherde sein mit Wohlfühl- und Kuschelfaktor. . . Und wenn man schon mal den Blick hinter die Kulissen der Täuschung gewagt hat, hält man den Mund und verhält sich „politisch korrekt“. Oft auch verständlich, weil es eventuell auch den Job oder den Ruf gefährden könnte. Das ist die Erziehung zum Duckmäusertum, welche bereits in der Schule anfängt. Schöne Freiheit ist das! = DDR 2.0 in etwas anderer Form.

Es ist die Falle, in die die Meisten – bewusst, unbewusst oder unfreiwillig – reingefallen sind. Diese fängt jetzt fürchterlich an zu stinken. Es wird ungemütlich.

Selbst sehr intelligente Menschen erliegen diesem Selbstbetrug und schaffen es nicht, der Wahrheit ins Gesicht zu blicken. Standesdünkel, Gruppenzwang, Karriere, etc. sind oft die äußeren Faktoren. Stolz und letztlich Angst ist der Boden dafür.

Erst Krisen oder starke emotionale Erfahrungen schaffen es, uns aus „der Bahn“ zu werfen, einen evolutionären Erkenntnisprozess in Gang zu setzen. Nicht umsonst wird gesagt, dass Leid auch immer die größten inneren Wachstums- und Entwicklungschancen in sich birgt. Die Biographien großer Künstler und spiritueller Lehrer zeugen sehr oft davon. Philosophen wie Søren Kierkegaart machten die „Grenzerfahrung“ zum wichtigsten Faktor im Erkenntnisprozess.

Der heilende Shitstorm

Vor diesem Hintergrund können wir dem derzeit im Gang befindlichen Shitstorm der politischen Ereignisse auch eine positive Seite abgewinnen. Es sind Ausgeburten der Hölle, die uns einen Spiegel vorhalten!

Unsere Unwissenheit, unsere Gottesferne, unsere Angst, mangelnde Eigenverantwortung, verkopfte geistige Verwirrung, naiver Glaube an Obrigkeiten, etc. haben den destruktiven Kräften Raum und Macht gegeben – insbesondere über uns. Es ist schwer sich das einzugestehen, dass wir klugen Verführern auf den Leim gegangen sind, dass wir dadurch nicht nur Opfer sind, sondern uns auch zu willigen Tätern haben umfunktionieren lassen. Auch als Zaunsitzer. Denn schweigendes Zustimmen oder Wegschauen ist auch eine Form von Mitmachen.

Der Shitstorm der Ereignisse wird helfen – auch wenn’s weh tut – die Augen zu öffnen und Wahrheiten zu erkennen, die lange ignoriert wurden. Auch die Letzten werden aus der angepassten Bahn des gehorsamen und naiven Sklaven geworfen.
Die neue Richtung heißt Selbstermächtigung und Eigenverantwortung. Nicht im Ego-Sinne sondern im Sinne universaler kosmischer Gesetze.

Das ist alles nichts Neues. Historisch gesehen gab es viele Weisheitslehrer und entsprechende Vorbilder und auch immer wieder Anläufe zu respektvollem und liebevollem Miteinander auf allen Ebenen. Auch auf politischer Ebene mit teilweise großen Erfolgen, die zu den Blütezeiten in der Geschichte gehörten, beispielsweise die lange friedvolle Zeit vor dem ersten Weltkrieg. Doch immer wieder gab es die Abstürze in Krieg, Chaos und Zerstörung.

Warum haben die seit Jahrtausenden bekannten Weis- und Wahrheiten niemals dauerhaft den Siegeszug angetreten? Warum hat sich das „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ niemals wirklich durchgesetzt. Als intelligente Spezies auf diesem Planeten drehten wir eine Schleife nach der Anderen und wiederholten das leidvolle Spiel – mit Friedens- und Blütezeiten dazwischen.

Nach Fortschritten gab es wieder Rückschritte usw. Das Reich des Bösen hinter den Kulissen der Macht schien unbesiegbar. Nach wie vor schlagen wir uns gegenseitig die Köpfe ein, führen Kriege und haben den „Kampf“ als selbstverständliches Lebensprinzip verinnerlicht. Sind wir als Spezies nicht lernfähig? Warum lassen wir uns immer wieder zu Krieg und Chaos verführen und instrumentalisieren? Und warum ist es so schwer, diesen Teufelskreis zu durchbrechen?

Die besondere Qualität der aktuellen Ereignisse

Die Schleifen, die wir jetzt gerade drehen, haben eine besondere Qualität. Es ist eine Kulmination mit Dampfkesselcharakter. Noch nie gab es zeitlich so eine Dichte von Ereignissen, so heftige Konfrontationen zwischen konstruktiven und destruktiven Kräften wie heute.

Das Besondere: Durch die technisch mögliche Vernetzung im Web gibt es eine neue Qualität in den Machtverhältnissen. Das klassische „von oben nach unten durchregieren“ funktioniert nicht mehr so wie früher. Prof. Dr. Peter Kruse formulierte dies trefflich bereits 2011 bei der 4. Öffentlichen Sitzung der Enquete Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ im Deutschen Bundestag

Der Einzelne kann seine Stimme erheben und sich von seiner Ohnmacht zumindest teilweise befreien. So wie es z.B. wir hier gemeinsam mit tausenden Bloggern per Internet und sozialer Netzwerke tun – begleitet von einer immer stärker werdenden Schar alternativer Nachrichtenportale. Die sogenannte „Vierte Gewalt“ hat sich neu und netzwerkartig etabliert – abseits der offiziellen „Leit- und Qualitätsmedien“, die auf ganzer Linie versagt haben und zu Sprachrohren der dekadenten Politeliten degenerierten. Sie erhalten bereits die Quittung durch drastischen Leserschwund!

Es entstehen nicht-lineare Systeme, also soziale Netzwerke nach Resonanzgesetzen. Diese sind nicht mehr so leicht kontrollierbar. Den dunklen Eliten entgleitet die Kontrolle. Das ist historisch einzigartig! Es ist ein nicht zu unterschätzender Beschleunigungsfaktor für den (r)evolutionären Erkenntnisprozess. Plötzlich erkennen wir, dass wir viele sind und nicht ohnmächtig.

Diese historische Chance müssen wir jetzt nutzen, bevor durch totale Überwachung und Kontrolle der Sack der NWO gänzlich dicht gemacht wird. Konkrete Maßnahmen zur Einschränkung der Internet-Freiheit gibt es bereits. Damit ein echter Ruck durch das Volk geht, braucht es aber noch ein paar Aufrüttler – die Jeden betreffen!

Das ist gerade in vollem Gange. Die Büchse der Pandorra ist geöffnet. Noch hat der Shitstorm nicht alle erreicht, ist noch nicht in allen Wohnzimmern und Chefetagen angekommen. Aber das ist gerade im Gange und wird auch den letzten Träumer aus seiner Kuschelecke werfen.

Der Ernüchterung und dem Aufwachen müssen konsequenterwise auch folgen:

  • das Ende der geschlossenen Glaubenssysteme (durch Religion, Ideologie, Politik, etc.).
  • das Ende des Führerdenkens, im Sinne von Abgeben der persönlichen Verantwortung an eine Leitfigur, an eine politische Partei, an den Staat, usw.

Dies bedeutet die Befreiung von der Erstarrung in Vorschriften-Katalogen, endlosen Gesetzen von erlaubt/verboten, politisch korrekt/unkorrekt, usw.

Doch dies wäre – isoliert betrachtet –  Anarchie und Gesetzlosigkeit, dem dann wieder eine „neue Ordnung“ von oben folgen würde, also das gleiche Spiel wie bisher nur in einer anderen neuen Verkleidung.

Der Gegenentwurf ist die Wiederherstellung der persönlichen Verbindung mit dem universellen Geist (oder wie man den auch immer nennen mag) als höchste moralische und normative Instanz.

Daraus entsteht eine neue Ordnung, so wie es Saint-Exupéry so treffend beschreibt:

„Das Leben und die Inbrunst und das Streben nach etwas erschaffen Ordnung. Die Ordnung aber erschafft weder Leben noch Inbrunst noch Streben nach etwas.“
Aus „Die Stadt in der Wüste“ von Antoine de Saint-Exupéry.

Das ist also alles nicht neu. Die innewohnende göttliche Instanz gab es schon immer. Sie wurde von vielen Propheten, Weisheitslehrern und großen spirituellen Denkern immer wieder verkündet und war und ist für viele Menschen elementarter Teil der Lebensführung.

Das Problem: Es hatte keine Beständigkeit und Durchsetzungskraft, denn es fehlte die unmittelbare Konsequenz:
Die sogenannten guten wie auch die zerstörerischen Taten hatten keine unmittelbaren Auswirkungen für den „Täter“. Nicht im Sinne von rechtlichen Regelungen sondern in dem Sinne, dass die „Früchte“ sowohl im Positiven als auch im Negativen sich nicht unmittelbar und auch nicht konsequent für den „Verursacher“ auswirkten.
Es gab Schlupflöcher, insbesondere für die destruktiven Kräfte. Ursache und Wirkung hatten eine – so könnte man vielleicht sagen – Sicherheitslücke.

Sicherlich eine gewagte These, die aber angesichts der aufgezeigten Wiederholungen in der leidvollen menschlichen Geschichte durchaus Sinn macht.

Vielleicht haben Sie sich auch schon öfters gefragt, warum z.B. extrem korrupte Politiker, an deren Händen sehr viel Blut klebt, ihre Taten unbehelligt fortsetzen können ohne dass der Fluch ihrer Taten sie einholt?

Die vollkommene Wiederherstellung des Gesetzes von Ursache und Wirkung

Wir machen hier ein Statement, ohne es zu begründen, weil es noch nicht begründet werden kann:
Auf kosmischer Ebene wird das Prinzip von Ursache und Wirkung in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt.
Das ist zunächst eine hypothetische und auch gewagte Aussage.

Aber nehmen wir einmal an, es wäre so. Stellen Sie sich vor was passiert, wenn der Fluch der bösen Tat unmittelbar und persönlich spürbar wird. Und der Segen der guten Tat ebenso. Wenn sich die Energie der guten wie auch der destruktiven Tat unmittelbar auf den Verursacher auswirkt.

Die Tragweite dessen können wir uns jetzt noch nicht vorstellen. Es bedeutet eine gigantische Bereinigung, eine Art von Jüngstem Gericht, wie es bildlich in der Bibel mit vielen symbolischen Bildern dargestellt wird. Es wäre der Grundbaustein des von so vielen erhofften und erwarteten Neuen Zeitalters.

Wenn diese Aussage wahr ist, werden die Auswirkungen auch bald sichtbar werden, sowohl auf der kollektiven Ebene als auch auf der individuellen Ebene.
Aber es ist wie mit einem Baum, den man aus dem Boden reißt. Die Zweige und Blätter merken davon erst noch nichts, bis nach einer gewissen Zeit der Saftnachschub ausbleibt.

Es ist ein aktueller Prozess, der in Verbindung mit der beschriebenen Schocktherapie chaotischer Ereignisse einen Quantensprung in der menschlichen Evolution begründen wird. Davon sind wir überzeugt.

Aber: Evolution passiert nicht per Abrakadabra, wie viele selbsternannte New Age-Apostel und sonstige weichgespülte Aufstiegspropheten es erhofft haben und immer noch vergeblich hoffen. Evolution gibt es nicht zum Nulltarif.

Evolution für unsere mit dem Geschenk der Freiheit ausgestattete Spezies heißt persönliche Entwicklung zum Erwachsensein und dies heißt wiederum persönliche Verantwortung mit allen Qualitäten dessen, was man unter einem eigenverantwortlichen, reifen und liebevollen Menschsein versteht. Weisheit und Reife wird nach wie vor nicht von oben mit dem Löffel oder „Nürnberger Trichter“ eingegeben. Jeder ist der Herr seiner Entwicklung.

Eine wichtige Konsequenz daraus:

Die neue Zeit entsteht nicht durch neuen Führer, einer neuen Ideologie oder einer neuen Religion, etc. Die neue Zeit entsteht durch die Wiederherstellung der ursprünglichen göttlichen Ordnung primär als selbstregulierendes System, ähnlich wie es uns ein funktionierendes Ökosystem vormacht. Nicht endlose Gesetze und Vorschriften sondern die jedem Menschen innewohnende moralische Instanz göttlicher Herkunft bestimmen das Verhalten. Jeder ist sich zuerst selbst sein eigener Richter.

Dazu passend der bekannte Liedermacher Konstantin Wecker, der ab November 2014 auf Tournee geht, in einem aktuellen Interview bei DWN am 5.10-14:

„Ich bin Radikal-Demokrat und Radikal-Pazifist. Es muss möglich sein, dass es auf der Welt verschiedene Ansichten und Lebensweisen gibt. Es gibt nicht eine Ansicht, die allen anderen überlegen ist. Es gibt keine Ideologie, mit der die Welt zu retten ist. Wenn man jedoch glaubt, den anderen die eigene Auffassung aufzwingen zu müssen, ist der Krieg die logische Folge.“

Der Krieg war jahrhundertelang die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln – weil es keine unmittelbare Konsequenz für die Drahtzieher hinter den Kulissen gab. Töte einen Menschen, ist es Mord, töte hunderttausende ist es „Politik“. Macht, Gewalt und Chaos waren ein bisher leider sehr erfolgreiches Geschäftsmodell. Diese Zeit geht nun zu Ende.

Eine Wunschphantasie, eine Utopie?

Die Antwort wird sich alsbald in der sichtbaren Wirklichkeit offenbaren.
Wenn unsere Aussagen wahr sind, stehen wir an einem historischen Wendepunkt. Es wird keine endlosen Wiederholungsschleifen des Ringens um das Licht der Wahrheit und des Kampfes für Frieden und Freiheit mehr geben.
Dazu eine Botschaft aus der kosmischen Region:

„Mein Königreich wird kommen und es wird vollständig auf diesem Planeten errichtet. Ich erkläre, dass alle, die nicht mit dem wahren Göttlichen in Resonanz sind, zugrunde gehen. So sei es.“

Von wem diese Botschaft stammt und ob sie echt ist, muss Jeder selbst herausfinden. Fragen Sie danach – insbesondere in Ihrem Inneren. Gibt es eine Resonanz und wenn ja welche?

Die Zeit des Belehrens und des belehrt werden geht zu Ende. Wir haben lange genug Anderen geglaubt und unsere Macht und Verantwortung abgegeben.

„Niemandes Herr, niemandes Knecht“

hieß vor über 150 Jahren der Wahlspruch einer kleinen Bauerngemeinschaft, der „Künischen (königlichen) Freibauern“ in den Bergen des Böhmerwaldes. Der Heimatdichter Hans Watzlick schrieb dazu 1932:

„Ein deutsches Bauernvolk baierischer Herkunft, . . . wehrt sich, der Freiheit seiner Berge gewohnt, gegen den benachbarten Adel, der es zu knechten versucht und es um seine Rechte bringen will. Es widersetzt sich der Gier der rücksichtslosen, mächtigen Anrainer mit gewehrter Hand und später mit den klugen Waffen des Rechtskampfes so hartnäckig und erfolgreich, bis aus seinem Gewohnheitsrecht ein geschriebenes Recht wird.“

„Niemandes Herr, niemandes Knecht“ könnte auch ein Leitspruch für die neue Zeit sein, die uns verheißen ist. Die Tyrannen auf allen Ebenen müssen abdanken zugunsten unseres ursprünglichen Geburtsrechtes der persönlichen selbstverantwortlichen Freiheit. Der „Götterfunke“ muss in diesem Sinne in uns aus seiner Gefangenschaft befreit werden, als einende Kraft in unendlicher Vielfalt und Kreativität.

Denken wir an die zeitlos wunderbaren Werke unserer großen Dichter, Denker und insbesondere Musiker. Ihre Werke haben etwas verheißungsvolles, etwas was unsere Seele im Innersten berührt und uns schon so lange die Richtung zeigt, wo es lang geht. Ein Beispiel:

„Schwingt freudig euch empor!“ – ein himmlischer Musikgenuss von Johannes Sebastian Bach dem vielleicht größten Musiker aller Zeiten.

Nur: Ein Rezept für den „richtigen Weg“ gibt es nicht, weil die Wege so unterschiedlich sind wie die Menschen. Hauptsache wir sind unterwegs, jeder auf seine ihm eigene Art und Weise, in der richtigen Richtung. Unser historisch einzigartiger Vorteil jetzt: Das Gute, Wahre, Schöne hat zunehmend Rückenwind!

Jetzt aktuell müssen wir uns erst mal des großen Saustalls bewusst werden, in dem wir uns befinden und ihn ausmisten. Happy Shitstorm! Für die Einen erträglich, für die Anderen schrecklich. Aber am Ende immer heilsam.
Das große Aufwachen und Aufräumen hat begonnen. Packen wir’s an.

Dazu ein vielleicht nachdenkenswerter Hinweis, welches ungenutzte Potential in uns noch steckt: Unsere menschliche DNS besteht aus 12 Strängen, wovon nur zwei genutzt werden. Der Rest wird als „Junk-DNS“ bezeichnet. Besteht unsere DNS aus Müll? Warum heißt es Junk-DNS und nicht ungenutztes Potential? ? Es gibt viele außergewöhnliche Menschen, insbesondere auch Kinder, mit etwas weniger „Junk“ in ihrer DNS – mit genialen Fähigkeiten . . . .

Schauen Sies sich z.B. dieses Video an, wo Kinder innerhalb von max. 1 Stunde lernen, ohne Augen zu sehen. Dies ist wieder ein Hinweis, dass gemäß dem Film „Alpahbet“ 98 % der Kinder bis zum Beginn der Schule hochbehabt sind. In der Schule wird ihnen diese Hochbegabung „abtrainiert“ . . . danach sind es nur noch 2 %!

Dann verwundert diese Meldung nicht mehr, wonach die menschliche Intelligenz sich rasant zurückentwickelt. Ein Schelm wer denkt, dass dies gewollt ist. Oder gibt das sehr empfehlenswerte Buch „Dumm wie Brot“ einen Hinweis dazu?

Also höchste Zeit, das Ruder herumzureißen, bevor wir uns zu „Junkies“ degenerieren lassen.

================
Dazu ergänzend unseren rrRing-Flyer, denn es ist Zeit, sich zu erheben.
================

Advertisements

,

  1. #1 von Titus Germanicus am 09-10-2014 - 11:23

    Ein wahrhaft schöner und ermutigender Artikel! Danke dafür!
    Stelle selbst fest, wie nunmehr selbst bei „wenig gebildeten“ Menschen ein staunender Aufwachprozess beginnt, Schockierung macht sich breit, Zorn sammelt sich an… was noch fehlt ist ein Ziel für diese Menschen… Das Verbundensein, oder der Wunsch zur Verbindung mit dem „Alles was ist“, ist noch sehr schwer vermittelbar…

    Gefällt mir

  2. #2 von Tommy Rasmussen am 09-10-2014 - 14:19

    „unter dem Deckmantel der ISIS-Bekämpfung…“:
    .
    12.08.2005 – Sieben Phasen bis zum KALIFAT – In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen… In der fünften Phase zwischen 2013 und 2016 soll es gelingen einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die “totale Konfrontation” vor, die nach “endgültiger Sieg” eine neue Weltordnung hervorbringen soll.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,369328,00.html
    .
    Albert Pike (geb. 1809, gest. 1891): “Der Dritte Weltkrieg … muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus GEGENSEITIG vernichten.
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html.
    .
    Jahr 2000 !!! :
    .
    29.09.2000 – Steward Swerdlow: „Wir wissen Jetzt, wie die moslemischen Fundamentalisten weg sollen. Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon…. ein finanzieller Kolaps! USA wird in Distrikte aufgeteilt werden. New York City – das Heim der UNO – wird eine Internationale Zone.“
    .
    DAS WIRD HIER BESTÄTIGT:

    http://online.wsj.com/news/articles/SB123051100709638419
    .
    Ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen:
    .
    Der IWF hält alle 5 Jahre eine Konferenz zu den SDR. Ein US-Dollar ist heute 0,64 SDR wert. Nach Einbindung des Yuan in den SDR-Korb wird der Dollar in den Pennybereich abstürzen.
    http://www.alt-market.com/articles/2126-false-eastwest-paradigm-hides-the-rise-of-global-currency
    http://konjunktion.info/2014/05/ukraine-das-ablenkungsmanoever-auf-dem-weg-zur-weltwaehrung/
    .
    12 Aug 2014 – The SDR will next be reviewed in 2015, and RMB inclusion is sure to be high on the agenda.
    http://www.centralbanking.com/category/central-banks/financial-market-infrastructure
    .
    1850 (ca.):
    .
    [HIM 2.420730.3] Die Not wird, ja sie muß erst die Völker belehren, daß die Erde ein Gemeingut aller Menschen, nicht aber nur jener verruchten Satanswucherer ist, die sich derselben durch geprägtes Blech und nun gar schon durch beschmierte, allerlumpigste Papierschnitzel bemächtigt haben….
    http://www.j-lorber.de/
    .
    „Die Not wird, ja sie muß erst die Völker belehren“:
    .
    Albert Pike: „… bis zu der Zeit, wenn wir es für den endgültigen sozialen Zusammenbruch (Kataklysmus) brauchen.“
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html
    .
    [GEJ.01_072,03] Es werden aber bis dahin von nun an noch tausend und nicht noch einmal wieder tausend Jahre vergehen! Alsdann aber werde Ich dieselben Engel, so wie ihr sie nun hier sehet, mit großen Aufrufsposaunen unter die armen Menschen senden! Diese werden die im Geiste totgemachten Menschen der Erde gleichsam aus den Gräbern ihrer Nacht erwecken; und wie eine Feuersäule sich wälzt von einem Ende der Welt zum andern hin, werden diese vielen Millionen Geweckten sich hinstürzen über alle die Weltmächte, und nicht wird ihnen jemand mehr einen Widerstand zu leisten vermögen!
    http://www.j-lorber.de/

    Gefällt mir

  3. #3 von GtzvonBerlichingen am 09-10-2014 - 23:40

    >Alles was Neu ist und eine Gefahr für jahrzehntelang gelernte Gewohnheiten und Glaubenskonzepte ist, wird zunächst abgelehnt.<
    Das ist die Angst davor selbst zu denken!

    Das ist der Kernsatz in ihrem Artikel, für den ich mich bedanke! Ein gute Zusammenfassung des Ist-Zustandes in diesem Lande.
    Ich bewege mich schon länger im Netz, und all das ist nichts Neues für mich. Aber für die Zeitgenossen, die sich in der (selbstgewählten) Matrix befinden, wird es ein böses Erwachen geben wenn man es ihnen um die Ohren haut! Aber wann?
    Ich habe den Eindruck, das wird erst dann geschehen, wenn man es ihnen im geliebten, zwangsbezahlten TV mitteilt. Denn nur das, was aus dem Jubel-Elektro-Flachbildschirm kommt .. kann ja stimmen!

    Gefällt mir

  4. #4 von biersauer am 13-10-2014 - 4:22

    Der Verrat von Merkel an den Deutschen ist bereits sagenhaft. Es vergeht kein Tag mehr wo dies nicht jedem Staatsbürger sauer aufstößt.
    Entweder haben wirklich die Deutschen mehrheitlich diese Staatsbetrügerin gewählt, oder es handelt sich um einen gigantischen Wahlbetrug, denn der Schaden, welchen diese Pfaffentussi den Dueutschen schon verursacht hat ist bereits gigantisch und nunmehr kommt auch noch der Absturz der deutschen Wirtschaft, auf Grund ihres Ukraineverbrechens mit tausenden Toten und dem mutwilligen „Sanktionen“ gegen Putin.

    Gefällt mir

  5. #5 von Amrein am 18-11-2014 - 21:08

    Guter Artikel Gratuliere ! Erstaunlich ist, wenn man mit Leuten über die aktuelle Weltlage spricht kommt es mir vor dass viele bereits erkennen dass es nicht mehr so weiter gehen kann. Das ist aber auch die Zeit in der wir leben aus Sicht der Vedischen Sanskrit Schriften verständlich. Es wird ein spührbaren Wandel stattfinden das die Menschen erfahren dürfen und dieser Schritt ist durch nichts mehr aufzuhalten.

    Zu diesem Thema kann ich nur den bekannten Buchautor Armin Risi empfehlen. Herr Risi schreibt sehr sachlich und kompetent zu dieser aktuellen Zeit. armin-risi.ch

    Gefällt mir

    • #6 von till-eulenspiegel am 18-11-2014 - 22:30

      Danke für diesen Kommentar!
      Ja, die vedischen Schriften bergen viele wenig entdeckte Wissensbausteine über das Sein, diese Welt und den Kosmos bis hin zu Hochtechnologie und interstellarer Raumfahrt (welche es bereits gab und gibt).
      Im Vergleich zu letzterem leben wir technisch in der Steinzeit. Das komplette Bild werden wir aber erst erkennen, wenn wir unsere geistige Umnachtung überwinden im Sinne von gewahr werden unserer göttlichen Herkunft. Dann werden wir erkennen, dass unsere Jetztzeit die Hölle ist und wir werden uns immer wieder fragen, wie man nur so blöd, naiv und beschränkt sein konnte, so lange darin zu verharren. Es ist jedenfalls höchste Zeit aufzuwachen, denn wer zu lange schläft, den bestraft das Leben . . .

      Gefällt mir

Kommentar verfassen (bitte keine langen Texte einkopieren!!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: