Beiträge getaggt mit Finanzcrash

Die Kernschmelze hat begonnen – und das Ende der Täuschung

The-Beginning-is-Near

Bild: © 2012 Shavawn M. Berry, The Beginning Is Near

Es ist nicht mehr möglich, das Ausmaß des Niedergangs und der Dekadenz unseres politischen und gesellschaftlichen Systems inklusive all ihrer Totengräber auch nur annähernd zu beschreiben.

Wir sind seit Jahren auf dem „Highway to Hell“ . . . Neu in 2015 ist: die Tachonadel geht in den roten Bereich, die Warnlampen für den Exit leuchten auf . . . Grexit, Merxit, Deuxit, Euxid, . . . Selbst notorische Realitätsverweigerer und Schlafschafe werden aufgeschreckt. Es kocht.

Diese Aussagen muss man nicht mehr begründen. Wer seinen normalen Hausverstand noch nicht politisch korrekt entsorgt hat, bekam schon beim Elmenau G7-Gipfel Brechreiz, insbesondere als das Ergebnis bekannt wurde. Der Berg-Gipfel kreißte und gebar einen Furz: Zwei Grad Begrenzung der Erderwärmung. Es stinkt . . .

Damit es richtig kocht, wird weiter kräftig eingeheizt. Eine kriminelle politische Kaste sorgt für ausreichend Brennstoff: Flutung mit parasitären und zwielichtigen Scheinasylanten islamischer Prägung zwecks Zerstörung der kulturellen und nationalen Identität und Bürgerkrieg, künstliche Feindschaft mit Russland inklusive (welt-)kriegerischem Säbelrasseln, Putsch und Genozid in der Ukraine zwecks Spaltung Europas, Staatsterrorismus durch IS und NATO, finanzielle Ausbeutung des Bürgers und der EU-Länder zugunsten einer Banken-Mafia, Totalüberwachung (NSA), Einschränkung der Meinungsfreiheit, Krankheits- statt Gesundheitspolitik, Förderung der moralischen Dekadenz, . . .

Was hier abgeht ist Krieg, ein brutaler Vernichtungskrieg mit anderen Mitteln.
Eine kleine Momentaufnahme aus Berlin

Vorwärts, wir marschieren zurück. Jetzt bekennt sich auch schon die EU-Kommission zum politischen Islam (Scharia). Und über Europa kreisen nicht nur die Pleitegeier sondern auch schon die US-Atombomber.
Militärisch bereitet man sich bereits intensiv und sehr umfangreich auf die Niederschlagung von Volksaufständen vor.

Chapeau! Jetzt werden offensichtlich alle Register gezogen, um den gesellschaftlichen und politischen Vernichtungsfeldzug für den großen Showdown zu beschleunigen. Ganz vorne mit dabei unsere „Mutti“ Merkel und die mit ihr verbundene Mafia in Politik und Medien, um gehorsamst gegenüber der US-Besatzungsmacht ein Volk zu zerstören.

Wie verblendet müssen die angeblich 52 % der Bevölkerung sein, die diese kriminelle Vereinigung, die sich Bundesregierung nennt, auch noch gut finden. Es ist zum Fremdschämen. Aber jetzt der Reihe nach.

Welcher Horrorfilm läuft da gerade ab? Und: worauf läuft das alles hinaus?

Die Achse des Bösen: das Geldsystem

Die täglichen Nachrichten sind nicht die Folge zufälliger Ereignisse. Die großen Weichenstellungen in Politik und Gesellschaft folgen in der Regel einem Plan. Deshalb ist es in der Flut der täglichen Nachrichten wichtig, die Zusammenhänge, das Gesamtbild zu erkennen – und die derzeitige Position.

Komplettantworten gibt’s – auch hier – nicht. Aber ein paar Denkanstöße zum Weiterdenken. Dafür müssen wir ein wenig ausholen bzw. auch wiederholen und es wird deswegen leider etwas lang (dafür schreiben wir auch nicht so oft).

Beginnen wir mit der zentralen Achse, dem goldenen Kalb, um die sich der degenerierte Homo Sapiens dreht und die (fast) jeden von uns direkt oder indirekt steuert und konditioniert:

Das Schuld-Geldsystem

  • Es ist der Nukleus der materialistischen Welt und hat sich als absolutistisches Glaubenssystem in das Bewusstsein von mind. 95 % der Menschheit als elementarer Bestandteil ihres Denkens und Handelns eingebrannt. Deren Hohepriester wachen diktatorisch darüber, dass alle Gläubigen diese Religion nicht in Frage stellen, ihr Leben und Denken dem unterordnen und davon mehr oder weniger – mit möglichst viel Existenzangst – abhängig sind. Es ist das goldene Kalb, dem alle ergeben sind. Unter Lebensgefahr gerät, wer es wagt, dieses Glaubenssystem existenziell zu gefährden. Wie z.B. Muammar al-Gaddafi, der als Lybischer Staatschef in Afrika u.a. den Gold-Dinar einführen wollte. Daraufhin wurde das ehemals wohlhabendste Land Afrikas mit einem vorbildlichen Sozialsystem von der NATO, der „Achse des Guten“, in Schutt und Asche gebombt – mit totalem Chaos und Anarchie als Folge.
  • Geld als Tauschmittel ist an sich eine praktische Erfindung. Es wurde jedoch in seinem ursprünglichen Zweck pervertiert. Die Geldschöpfung wurde von der Wertschöpfung abgekoppelt. Die Systembetreiber können Geld aus dem Nichts erschaffen. Und es wurde zur handelbaren „Ware“. Das war nicht immer so. Beispielsweise gab es im sog. „Goldenen Mittelalter“ zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert ein umlaufgesichertes Geld, mit dem die Menschen ohne Geldsorgen und Arbeitsdruck lebten.
    Die von den damaligen Eliten gezielte Abschaffung dieses Freigeldsystems war ein wesentlicher Grund für den Absturz in das „dunkle Mittelalter“.
    Eine alte Doku über das Schuldgeldsystem hat vor 10 Jahren vorausgesagt, was heute Realität ist.
    Einsteigern zum Verständnis des heutigen Schuldgeldsystems sei die Geschichte von „Fabian der Goldschmied“ empfohlen, ein leicht verständlicher und lehrreicher Zeichentrickfilm)

Ein Machtsystem auf der Basis von Verdummung, Abhängigkeit, Angst und Passivität.

Geld regiert bekanntlich die Welt. Und wer das Geldsystem regiert, hat eine beinahe unumschränkte Macht in einer auf Materialismus basierenden Welt. Dahinter steht nicht – wie die meisten immer noch glauben – demokratisch legitimierte Institutionen, sondern eine relativ kleine Machtclique. Die öffentlich bekannten Gesichter in den Führungsetagen der Macht sind ihre Kofferträger, die in geheimen Treffen oder von Mittlern ihre Briefings erhalten. Die eigentlichen Machthaber – die sog. verborgenen Eliten (vE’s)- operieren unsichtbar im Hintergrund.

„Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es interessiert mich nicht mehr, wer dessen Gesetze macht“, sagte treffend Amsel Mayer (Rothschild).
Und hier, wer darüber noch mehr wissen will.

Der schuldenfreie souveräne Staat oder der schuldenfreie, souveräne Bürger ist in diesem System nicht gewünscht. Sie sind sogar eine Bedrohung. Das bestätigt jetzt auch ein neues US Militär-Strategiepapier. Denn dann würde er dem Netzwerk der Abhängigkeit und damit der Macht entgleiten. Man spricht nicht umsonst von der Zinsknechtschaft. Der IWF spielt beispielsweise bei der Verschuldung von Staaten eine zentrale Rolle. Er verleiht großzügig (Schein-)Geld, um Länder in die Schuldenfalle zu treiben. Griechenland wird uns gerade vorgeführt. Aber alle hängen letztlich direkt oder indirekt am IWF- und Banken-Tropf. Es ist ein Versklavungsinstrument mit kolossaler Macht.
Die Wurzel allen Übels in 7 Minuten:

Jedes Machtsystem, auch das bestehende, lebt von der Dummheit/Unwissenheit, Angst und Abhängigkeit seiner Untergebenen. Wie sagte schon Friedrich Schiller: „Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“ Ein Heer von Vasallen und Mitläufern (in den oberen Rängen bewusst, in den unteren unbewusst) befeuert täglich den Dampfkessel eines gierigen Machtapparates, um eine komplexe Machtmatrix aufrecht zu halten. Die Grundprinzipien haben sich in den Jahrhunderten nicht wesentlich verändert, nur die Methoden.

Das beweist eine Aussage von Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph und der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr.:
„Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!“

Die Verräter in Politik, Medien, Bildung, Wissenschaft, Medizin und im militärisch-industriellen Komplex werden mit Geld, Erpressung, Abhängigkeit, Manipulation und/oder tödlichen bzw. existenziellen Drohungen auf Linie gehalten. Wer nicht spurt, fliegt. Manche in letzter Zeit auch im wahrsten Wortsinn aus dem Fenster (siehe Bankersterben durch Fensterstürze). Es ist letztlich eine Diktatur, die dem Volk eine Demokratie vorgaukelt.

Als z.B. Christian Wulff öffentlich Zweifel am ESM bekundete und Schulden bei Banken als Knechtschaft bezeichnete, flog auch er – per fieser Medien-Kampagne – aus dem Amt. Danach wurde das Volk noch mehr verGauckelt.

Wer in der verKohlten, verSchröderten, verMerkelten und verGaukelten Republik heute dann noch den Mut hat, wegen der zerstörerischen Schein-Asylanteninvasion, dem künstlichen Kriegswahn gegen Russland oder wegen den Genderwahn-Experimenten an unseren Kindern auf die Straße zu gehen, muss einen Spießrutenlauf der politisch Korrekten über sich ergehen lassen. Das System mobilisiert heutzutage ein „buntes“ und „breites Bündnis“ aus Linken, Kirchen und dümmlichen Gutmenschen, um die politisch Unkorrekten auszugrenzen, teilweise auch noch gewürzt mit gewalttätigen Antifa-Leuten zwecks Einschüchterung.

Der geniale Saint Exupery beschreibt in seinem ebenso genialen Buch „Die Stadt in der Wüste“ den Zustand dieser Welt anhand einer fiktiven Wüstenstadt. Seine Bilder lassen sich an vielen Stellen nahtlos auf heute übertragen wenn er z.B. schreibt:
“ . . . Und sie verkündeten ihr Recht auf Fäulnis. Da die Fäulnis sie hervorgebracht hatte, waren sie für die Fäulnis. „Und wenn du zulässt, dass die Schaben sich vermehren,“ sagte mir mein Vater, „so entstehen die Rechte der Schaben. Sie liegen ja klar zutage. Es werden auch Sänger aufkommen, um sie zu preisen. Und sie werden dir vorsingen, wie ergreifend das Schicksal der Schaben ist, . . .“.

Saint Ex, wie er auch genannt wird, beschrieb die Fäulnis-Mentalität der Menschheit in dramatisch-präzisen Bildern. Die Dekadenz wird Teil eines abstrusen Menschenbildes, fernab jeglicher göttlicher Ordnung. Ein wesentlicher geistiger Fortschritt hat nicht stattgefunden. Die Dekadenz wird zum Maßstab des „normalen“ und ethisch Korrekten und uns als Fortschritt der Zivilisation verkauft.

Zu den Untergangsbeschleunigern zählen auch die vielen Gutmenschen, duckmäuserischen Zaungucker und die Scheinheiligen. Zu letzteren gehören auch jene, die sich gerne als „Lichtarbeiter“ bezeichnen und mit ihrem besonders „heiligen“ Getue die Hände in den Schoß legen und lächelnd wegschauen. Wenn sie dann z.B. von „Erhöhung der Liebesschwingung“ reden, übersehen sie, dass derzeit sich vielmehr die Wutfrequenz erhöht, angesichts der Vernichtungspolitik unserer Volksverräter.

Die Aufzucht der folgsamen Systemlinge beginnt bereits mit dem ersten Schultag. Gemäß dem Film „Alphabet“
kommen 98 % aller Kinder hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es nur noch 2 %. Nach dem Einschleusen in die Mühlen der Verdummungs-Pädagogik werden ihnen die Flügel ihrer individuellen Kreativität gestutzt und Denkschablonen für den nützlichen Sklavenmenschen antrainiert – mit Unterstützung ihrer bereits zu Sklavenmenschen degenerierten Eltern.

Dazu gehört auch die Vernachlässigung der „Schönen Künste“ und deren Pervertierung in der Musik, der Malerei, der Literatur, etc. – Hauptsache wir werden möglichst effektiv vom Ursprung des Seins und unseres wahren Selbst entfremdet.

Falls jemand noch den biblischen Antichristen suchen sollte oder auf ihn wartet: Er ist längst mitten unter uns und bertreibt bislang ziemlich erfolgreich sein zerstörerisches Werk! – Seit Jahrtausenden.

Der Jahrtausende alte Kampf um die Macht auf Urantia

Der Machtkampf auf Urantia (das ist der kosmische Name der Erde) ist Jahrtausende alt und beschränkt sich nicht nur auf diesen Planeten. Was hier abgeht ist eine Wiederspiegelung eines kosmischen Krieges. Wie oben so unten.

Bereits in den russisch-arischen Veden wird überliefert, dass schon vor zig-Tausenden von Jahren heftige Auseinandersetzungen zwischen den Licht- und Dunkelmächten ausgetragen wurden. Demnach wollen die Dunkelmächte die Erde beherrschen und die Macht mit Grausamkeiten, Lug und Trug, Täuschung, Nichteinhalten jeglicher Verträge, etc. an sich reißen.

So manche Science Fiction Filme wie Star Wars oder StarTreck zeigen demnach viel mehr Einblicke in reale Welten, als es den meisten bewusst ist.

Das Thema geht noch sehr viel weiter. Nur ein Beispiel:
Die sumerische Tontafeln. Sie wurden Mitte des 19. Jahrhunderts im heutigen Irak gefunden. Es wird geschätzt, dass sie 2000 v.C. vergraben wurden. Die Tafeln erzählen auch von einer Rasse von „Götter“ aus einer andere Welt, die fortgeschrittenes Wissen zur Erde brachte und sich mit Menschen kreuzten, um Hybride-Blutlinien zu erschaffen. Diese „Götter“ heißen auf den Tafeln „die Annunaki“, was übersetzt heißt „Jene die vom Himmel kommen, kamen auf die Erde“. Wer sich weiter dafür interessiert, dem seien die Bücher von Zecharia Sitchin, dem bekanntester Übersetzer den sumerischen Tontafeln, empfohlen. – Oder wissen Sie, dass z.B. der Mars längst kolonialisiert ist? Aber wir wollen zukünftigen Enthüllungen nicht zu weit vorgreifen.

Jesus von Nazareth wollte vor über 2000 Jahren dem dunklen Treiben des „Schlangen- und Otterngezücht“ und der gottesfernen Dekadenz hier auf Urantia ein Ende bereiten und mit dem Lichtschwert seiner Worte und Taten ein neues Zeitalter begründen. Ja, er hat die Welt verändert. Aber was ist davon heute noch übrig?

Die dunkle Seite der Macht – der „Antichrist“ – hat sich nach dem gewaltigen „himmlischen Blitzeinschlag“ in Jerusalem neu formiert, um das Licht der Wahrheit und der Liebe auszubremsen. Äußerst klug und hinter täuschenden Masken des scheinbar Guten wurden die ursprünglichen Botschaften verfälscht und die Reihen der Botschafter unterwandert.

Auch die Merowinger und Tempelritter, mutigen Fackelträger der christlichen Botschaft, wurden systematisch von dem Geheimorden „Preuré de Zion“ unterwandert. Er war eine der Brutstä
tten der sogenannten „verborgenen Eliten“ (vE), wie es in dem sehr gut recherchierten Buch „Der heilige Gral und seine Erben“ umfassend beschrieben wird. Nicht anders ist es bei den christlichen Kirchen.

Was allein die Kirche in Europa über Jahrtausende angerichtet hat, ist hinlänglich bekannt: Inquisition, Genozid an ethnischen Gruppen, Ermordung der spirituellen Wissensträger (Hexenverbrennung), Sklaverei, Leibeigenschaft, Landraub, Lug und Betrug, Geld- und Machtgier, satanische Rituale, Vergewaltigung von Kindern …. vieles von dem wartet noch auf Enthüllung.

Infiltration, Verrat, Intrige, Bestechung, Meineid und Mord sind die gängigen Methoden der kriminellen Eliten in einem großen Arsenal von Mitteln, die von ihnen durch den Zweck geheiligt werden. Den „Untertanen“ predigt man stets die Einhaltung moralischer Standards. Das ist Monopoly mit Gewinngarantie.

Auch wenn wir den hier aufgezählten „40 Techniken der Illuminaten“ nicht gänzlich zustimmen können, gibt diese Zusammenstellung einen recht umfangreichen Einblick in die Waffenkammer der Dunkelkräfte.

Geschichte und Gegenwart bestätigen leider diese traurige Wahrheit:
„Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.
(Gustave Le Bon: „Psychologie der Massen“)

Gut ist Böse, Lüge ist Wahrheit, Krieg ist Frieden, Sklaverei ist Freiheit, Unwissenheit ist Wissen. So sieht die Welt mit der Brille der Täuschung und Illusion aus.

Die Bekämpfung des Lichtes der Wahrheit

Wie weit die dunklen Eliten bereits in ihrem Machtwahn fortgeschritten sind, vermögen nur wenige zu begreifen. Es übersteigt das normale menschliche Fassungsvermögen. Wer z.B. „Agent lebendig begraben“ gelesen hat, weiß, was damit gemeint ist. Fürwahr harter Toback und nur für Fortgeschrittene nachvollziehbar. Das ist reale Horror-Science-Fiction und ein kleiner Vorgeschmack für den Bedarf an Kotztüten, wenn die große Flut an Enthüllungen über uns hereinbricht. Es ist auch ein Hinweis darauf, dass ohne Hilfe von „oben“ die dunkle Seite der Macht nicht zu beseitigen ist.

Die verborgene Eliten sind also keine Erfindung der Neuzeit,
sondern eine historisch ausreichend bewiesene Tatsache, die sich wie ein roter Faden durch alle Zeitalter zieht. Der Begriff „Verschwörungstheorie“ ist lediglich eine populäre Erfindung der letzten Jahre, um Matrix-Rebellen rhetorisch per Denkverbot auszugrenzen.

Nach diesem etwas ausführlichen Ausflug in ein paar dunkle Ecken menschlicher Existenz stellt sich in diesem Kontext die Kernfrage:

Was ist der derzeitige Stand im Machtkampf auf Urantia?

Fest steht, dass unsere Welt sich derzeit in einem dramatischen Wandel befindet. Die bestehenden alten Machtstrukturen haben Schlagseite und funktionieren seit Jahren nicht mehr so wie bisher. Trotz rasantem Fortschreiten in die Diktatur (in den USA bereits sichtbare Realität, in der EU noch „under cover“) und in den Überwachungsstaat, bröckeln die Fundamente des Imperiums.

Besonders die zentrale Machtachse, das Finanzsystem, ist extrem marode. Es liegt bereits seit Jahren auf der Intensivstation und wird nur noch künstlich am Leben erhalten. Ein Funke und es implodiert bzw. man lässt es implodieren. Das kann jeden Tag passieren.
Wie todkrank inzwischen das gesamte Finanzsystem ist, zeigt dieser kurze Filmbericht.

Die USA als bisheriges politisches Machtzentrum hat abgewirtschaftet und ist längst pleite – eigentlich noch mehr als Griechenland. Ein gewaltiger Militärapparat samt Geheimdienste und Schattenregierung hält das Ganze noch zusammen. Es kracht und knirscht an allen Ecken und Enden.

Gleichzeitig entwickelt sich eine starke geopolitische Gegenmacht in Russland und China und viele Staaten suchen die Ablösung von dem Staatstyrannen USA /NATO (siehe z.B. BRICS). Außerdem gibt es eine weltpolitische Realität, die nicht mehr zu übersehen ist: Der Geburt des neuen Russland.

Der Historiker F. William Engdahl berichtet über das diesjährige St. Petersburg Forum und sagt „Russland wird zur Avant Garde einer neuen Weltordnung, basierend auf den Prinzipien von Gleichheit und Respekt für die nationale Souveränität“.

Das deutsche Volk (zumindest jene, die noch nicht geistig tot sind) wünscht sich den historisch, geographisch, wirtschaftlich, kulturell und geschichtlich notwendigen Schulterschluss mit Russland. Alle Anderen finden es gut, dem eigenen Untergang mit EU-Diktatur, Russland-Kriegshetze, Asyl-Terrorismus und moralischer Dekadenz Beifall zu klatschen. Die finden es auch gut, dass wir kein souveränes Land sind und seit 1945 von der Besatzungsmacht USA regiert und von innen zersetzt werden.

Die europäischen Staaten werden nur noch durch Erpressung (zum Teil über die diktatorische EU in Brüssel) an der Kandare der USA gehalten, um den natürlichen Schulterschluss mit Russland zu verhindern. Die Ukraine und ein künstliches Feindbild gegen Russland war und ist dazu das wichtigste Spaltungs-Instrument.

Miloslav Ransdorf, tschechischer Abgeordneter des Europaparlaments traut sich dann auch schon mal politisch unkokrrekt aus der Deckung und sagt öffentlich, nicht mehr länger die „nützlichen Idioten der USA“ sein zu wollen.

In Griechenland
– erleben wir derzeit einen brutalen Machtpoker (hier das augenöffnende Interview mit Varoufakis) mit katastrophalen humanitären Folgen. Ob sich Griechenland – und in der Folge auch alle anderen EU-Staaten – aus der Geiselhaft der EU-Diktatur befreien können, werden erst die weiteren Entwicklungen zeigen. Das Votum des griechischen Volkes (61 %) gegen die Knechtschaft der EU ist zumindest ein deutliches Signal aus dem Volk, sich nicht mehr länger von den Finanzoligarchen (in der EU und in Griechenland) betrügen und belügen zu lassen. Niemand frägt z.B. danach, in welche Kanäle die bisherigen und zukünftigen Euro-Milliarden fließen – auch Tsipras und die US-Regierung in Berlin nicht. Ein krankes und kriminelles System und seine Lakaien zeigen immer deutlicher ihr wahres Gesicht.

Ein Vorbild für Griechenland, wie man sich aus den Klauen der Finanzmafia befreien kann, könnte Island sein.
Kurz: Es brodelt gewaltig und das noch bestehende Finanz- und Machtkartell der EU und des Westes kann man nur noch als vom paranoiden Wahn besessen bezeichnen.

Jetzt geht es für den Antichristen um Alles oder Nichts.

Deshalb muss aus Sicht der vE
‘s schnellstmöglich das bestehende marode Machtinstrumentarium ausgemustert werden, um ein Neues zu etablieren. Man will jetzt offensichtlich schnell die Pferde wechseln. Dazu braucht man Chaos (Krise) und Krieg.

Es ist eine Jahrhunderte alte Methode, die bisher immer funktioniert hat: Neue Ordnung aus dem Chaos. Die neue Ordnung war dabei jedoch immer die alte, nur im neuen Gewand. Wenn alles am Boden liegt, kommen die neuen Retter und Heilsversprecher aus der Deckung, um die dummen Schafe aus ihrer Not zu „retten“, sprich, aufs Neue zu knechten.

Denn permanente Unterdrückung funktioniert nicht dauerhaft. Das hat die Geschichte bewiesen. Das kostet sehr viel Energie und ist auf Dauer nicht oder nur sehr schwierig beherrschbar. Man muss seine (dummen) Untertanen letztlich irgendwie bei Laune und unwissend halten, damit sie ihren Herren – wie bisher – möglichst freiwillig dienen.

Zur Verdummung und Angstmache braucht man unter anderem Zuckerbrot und Peitsche. In der Krise ist erst mal das Zuckerbrot das Wichtigste. Ein Hungernder und Leidender denkt erst mal nur ans Überleben und ergreift gerne die rettende Hand, egal von wem, nach dem Motto, „wess‘ Brot ich ess, dess‘ Lied ich sing“. Wer dann trotzdem nicht pariert, kriegt die Peitsche zu spüren.

Anscheinend haben sich die vE’s für die zukünftigen Retter in der Not was Besonderes ausgedacht: Man greift in die Trickkiste der Geschichte und voilà, was haben wir denn da? Den Kaiser und die Monarchie.

Die absolutistische Monarchie als neue Verkleidung der alten Ordnung?

Der Kaiser oder die Kaiserin verkörpern nach wie vor das Ideal und den Traum vom Übervater und der Übermutter, die aus Liebe ihrem Volk dienen. Er ist eine unbewusste Archetype, die in uns verankert ist. Warum? Weil es letztlich das Ideal und die damit verbundene, in uns wohnende Sehnsucht nach dem himmlischen Königreich, nach dem himmlischen Vater und der himmlischen Mutter verkörpern. Sprach nicht auch der Mann aus Nazareth vom „himmlischen Königreich“? Die Kaiser und Könige sahen sich in der Geschichte nicht ohne Grund auch als die Stellvertreter Gottes bzw. Herrscher von Gottes Gnaden, auch wenn sie es in der Praxis nicht oder manchmal in Ansätzen verkörperten.

Die historische Blaupause der absolutistischen Monarchie soll jetzt aktiviert werden. Das ist scheinbar das Ass im Ärmel der dunklen Illuminaten nach den Tagen des Chaos und der Anarchie.

So verkündet es zumindest hierzulande der Gründer von Hartgeld.com, Herr Walter Eichelburg (WE). WE schreibt z.B. am 15.06.2015: „Es wird auf der Welt drei wichtige Kaiserreiche geben: China, Russland, Deutschland. Alle anderen müssen sich dort anhängen, so gut sie können.“

Ja, das könnte vielleicht der Plan der vE‘s sein. WE erhält nach eigenen Aussagen immer „Briefings“ von ihnen, die er wohldosiert regelmäßig über Hartgeld.com veröffentlicht. Interessant ist, dass zu den historischen Zielen des oben erwähnten Geheimordens Prieuré de Zion die Wiedereinsetzung der Merowingischen Dynastie und Erbfolge gehört.

In ihren politischen und monetären Analysen leisten die Köpfe bei Hartgeld einen wertvollen Beitrag für die Aufklärung. Doch bei Ihren Zukunftserwartungen denken sie materialistisch nach bisherigen Schematas der Macht. Sie folgen den Briefings ihrer vE-Quellen in dem navien Glauben, dass diese auch weiterhin die „Fürsten dieser Welt“ sind. Das ist eine grundlegende Fehleinschätzung.

Die Forderungen nach einer radikalen Bereinigung sind berechtigt. Aber die eiserne Hand eines absolutistischen Kaisers und ein Goldstandard im Finanzsystem wären nur Machtmechanismen der alten Ordnung im neuen Gewand. Dahinter stünden die alten dunklen Geister, die diese Welt in das Chaos und in die gottesferne Dekadenz geführt haben. Wieso sollten die Dämonen plötzlich zu rettenden Engeln mutieren? 

Wie bei einer Krankheit müssen die Ursachen beseitigt werden, nicht die Symptome. Die Ursache ist – einmal ganz platt gesagt – unsere Entfremdung von der göttlichen Ordnung.

Die göttliche Ordnung begegnet uns tagtäglich und unmittelbar. Wir sind Teil dessen. Betrachten wir allein unseren Körper. Eine unbeschreibliche Intelligenz steuert permanent Tausende von Funktionen, die ebenso permanent mit tausenden von Einflüsse von außen interagieren. Mit unserem beschränkten Verstand könnten wir nicht einmal zwei Sekunden unseren Körper am Leben erhalten. Was tun wir? Wir schädigen seine natürlichen Funktionen und machen ihn zum Profitcenter einer Medizinmafia, bei der Gesundheit geschäftschädigend ist.

Das ist nur ein Beispiel, wie wir die höhere göttliche Intelligenz und Macht mit Füßen treten und uns damit selbst zerstören. Wie dumm und wahnsinnig ist das denn? Es geht hierbei nicht um Religion. Es geht um eine fundamentalen Realität, dessen Erkennen von den Religionen zu einem großen Teil sogar verhindert wurde.

Ein großer Denker aus diesem Land sagt es so: „Materie an sich gibt es nicht, es gibt nur den belebenden, unsichtbaren, unsterblichen Geist als den Urgrund der Materie, den ich Gott nenne. Stellen wir uns ein auf die Schwingungen der allgegenwärtigen, alles schaffenden und erhaltenden Schöpfungskraft Gottes, des Geistes, der kosmischen Ur-Energie, oder wie immer wir sie sonst nennen. Ja, wir schwimmen in einem Meer von Energie und wollen es nur nicht so recht glauben, nur weil unsere beschränkten Sinne sie nicht wahrnehmen. Dabei ist sie es, die unser Leben prägt.“ (Max Planck)

Wer diese fundamentale Realität nicht sieht, ist zumindest auf einem Auge blind. Er blendet die Realität einer Macht und Intelligenz aus, die über allem, auch ÜBER den verborgenen dunklen Eliten steht.

Möge die Macht mit uns sein

Der (neben den vielen anderen großen Botschaftern) bedeutendste Repräsentant dieser Macht verursachte vor 2000 Jahren einen historisch erhellenden Blitzeinschlag in Jerusalem, um die Dunkelheit im Bewusstsein der Bewohner dieses Planeten zu erhellen.
Es ist die Macht, die uns aber nicht daran hindert, auch leidvolle Erfahrungen zu machen – selbst wenn es die Selbstzerstörung ist – weil dies essenzieller Bestandteil eines großen göttlichen Geschenkes ist: Die Freiheit der Entscheidung und der Selbstverantwortung.

Demnach sind wir keine Zombies – auch wenn sich ein Großteil von uns wie solche benimmt – sondern mit Selbstbestimmung und Selbstverantwortung begnadete Wesen. Wir sind somit auch „Schöpfer“ – zumindest potenziell. Das Kernproblem: Wir haben das vergessen. Wir tanzen geisteskrank und konditioniert um die uns von den vE’s vorgesetzten goldenen Kälber in einem Wahn von Realitätsverleugnung. Es ist eine fatale Illusion, aus der wir uns jetzt befreien müssen.
Wir haben unserem Ego-Verstand und dem von ihm geschaffenen künstlichen Ich die Pilotenfunktion übergeben – statt ihn zum unterstützenden Copiloten zu machen. Unseren Chefpiloten, das göttliche Selbst, haben wir weggesperrt. Ein „fatal Error“.

Aber dieser Zustand mit all seinen verheerenden Folgen währt nicht mehr lange. Wir sind privilegiert in einer Zeit zu leben, in der dieses von uns selbst geschaffene Drama zu Ende geht. Es ist die Zeit des Armageddons, des Weltenbrands, wie es in vielen Schriften verheißen wird.

Es gibt aber keinen „Weltuntergang“ im Sinne von Totalzerstörung. Das wird von „oben“ nicht mehr zugelassen (auch wenn das lange Zeit nicht ausgeschlossen war). Zugelassen werden jetzt nur noch erkenntnisfördernde Ereignisse, die auch sehr leidvoll sein können. Denn die Befreiung aus der
destruktiven und kranken Bewusstseinsmatrix ist sehr mühsam und ohne Leidensdruck nicht möglich.

Leid wirft uns aus der falschen Bahn

Ohne Schmerz und Leidensdruck sind wir in der Regel nicht bereit, gewohnte Bahnen zu verlassen, auch wenn diese selbstzerstörerisch sind. Erkenntnis allein reicht leider in der Regel nicht aus. Wir kennen alle die vielen guten Vorsätze, an denen wir immer wieder scheitern, oder den Selbstbetrug. Oder die mühsamen Prozesse in der therapeutischen Arbeit. Betrachten wir allein unseren permanenten Gedankenstrom mit den Endlosschleifen an Problemszenarien und Konditionierungen, der uns wie eine Mauer daran hindert, unser eigentliches Sein, unser eigentliches göttliches Potential und die erweiterte Realität zu erkennen . . .

Grenzerfahrungen – insbesondere des Leides – waren schon immer sehr wirksame Helfer, um uns aus falschen Bahnen zu werfen. Das passiert gerade und noch mehr demnächst. Und das ist – so paradox es klingt – ein gnadenvolles göttliches Geschenk. OK, diese Aussage kann leicht missverstanden werden. Wer das aber in der Tiefe versteht, hat bereits sehr viel verstanden.

Wir sind potentiell göttliche Wesen und keine Zombies. Auch wenn man hier der Vollständigkeit halber auch erwähnen muss, dass es tatsächlich seelenlose Robotoiden und Psychopathen gibt, die diese Welt massenhaft bevölkern und ein erhebliches Gefahrenpotential darstellen. Aber wenn wir zu den beseelten Menschen gehören, sind wir in unserem Ursprung mit einer Macht verbandelt, die sich nichts sehnlicher wünscht, als dass wir uns wieder an sie erinnern, an unsere göttliche Herkunft. Nur damit ist es möglich, das dunkle leidvolle Drama zu beenden.

Was passiert nach dem Zusammenbruch?

Die Warnlampen für den Zusammenbruch der alten Ordnung leuchten auf. Die Ereignisse werden sich in den nächsten Wochen und Monaten exponentiell beschleunigen.

Das teuflische Spiel der bisherigen Herren dieser Welt geht zu Ende. Sie wollen es nicht wahrhaben, dass ihre Zeit abgelaufen ist. Ihr Plan, im Rauch der Trümmer ihre neuen Gallionsfiguren zu installieren, wird scheitern. Denn sie haben ihre Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Nicht ohne Grund scheitern viele Vorhaben der selbsternannten Eliten. Denn längst sollte nach ihrer Agenda ein großes Chaos mit Krieg, Not und Elend losgetreten sein. Aber der von ihnen geplante große Showdown mit WWW III und Massenvernichtung wird „von oben“ nicht zugelassen.

Zugelassen wird noch, dass sie auf „kleiner Flamme“ ihr Süppchen noch ein Weilchen kochen – zwecks Erkenntnisbeschleunigung. Ihre Machenschaften und ihre Drahtzieher sollen für möglichst viele erkennbar werden.

Jeder soll das Gesicht des Antichristen erkennen – auch in sich selbst.

Mit der MH-370 sollte zwecks Kriegsinferno eine schreckliche False Flag Aktion durchgeführt werden (siehe unsere besondere Erklärung dazu hier). Hat nicht geklappt. Der weitere Versuch, mit dem MH-17 Abschuss den Russen zwecks Kriegs-Provokation kräftig eins ans Bein zu pinkeln, ist fehlgeschlagen (siehe Knatterton-Aufklärung). Auch der German Wings Absturz hat sein eigentliches Ziel verfehlt (siehe Knatterton-Analyse). Geplante Terrorinszenierungen schlagen fehl oder finden nicht statt. Kurz: Sie scheitern immer wieder, den „Big Bang“ zu inszenieren. Es läuft nicht wirklich gut für die dunklen Eliten. – Zum Glück! – Ihre Narrenfreiheit wird massiv eingeschränkt.

Trotzdem wird sich Chaos und das damit verbundene Leid – aus den oben genannten Gründen – im finalen Showdown nicht vermeiden lassen. Das ist not-wendig. Denn wir brauchen einen radikalen Reset, oder – IT-bildlich gesprochen – einen virenfreien Neustart unseres ursprünglichen Betriebssystems.

Unmittelbar nach dem Zusammenbruch kommt also nicht der Kaiser von vE’s Gnaden sondern ein radikaler Reinigungsprozess für ein Königreich der ganz besonderen Art, in dem alle, die nicht mit dem Göttlichen in Resonanz sind, ganz schlechte Karten haben werden. Das wird nicht lustig.

Wir zitieren hier nochmal eine Kernaussage von der Lichtseite der Macht: „Die Erde steht unter dem Einfluss machtvoller Faktoren, die zum Gipfelpunkt der Ereignisse führen. Und wenn der Peak dann da ist – werdet ihr als Menschheit endlich eure Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben, . . . „

Es ist offensichtlich, dass wir jetzt dem „Peak“ im Eiltempo zusteuern. Das WIE dieser Ereignisse können wir derzeit allerdings nur erahnen – wenn überhaupt. Konkretes werden wir früh genug erfahren.

Geben die Garabandal-Botschaften konkrete Hinweise?

Bezüglich „PEAK“-Ereignisse gab es vor 50 Jahren sehr bemerkenswerte Hinweise, die wir aus vielerlei Gründen für sehr relevant halten. In dem kleinen spanischen Bergdorf San Sebastián de Garabandal (kurz: Garabandal) im kantabrischen Gebirge gab es dort vom 18. Juni 1961 bis 13. November 1965 eine der intensivsten und längsten Serien von paranormalen Ereignissen des 20. Jahrhunderts. Vier Mädchen erlebten während einer Zeitspanne von rund 1600 Tagen über 2000 sogenannte „Erscheinungen“.

Die Garabandal-Erscheinungen sind bis heute von der katholischen Kirche nicht als authentisch anerkannt. Das überrascht nicht angesichts z.B. dieser Botschaft (von Maria): »Die Priester, Bischöfe und Kardinäle gehen in großer Zahl den Weg des Verderbens.«

Auch wenn Weissagungen generell sehr vage sind bis hin zu unglaubwürdig, enthalten diese Garabandal-Botschaften aus unserer Sicht ein paar ernst zu nehmende Hinweise, die sich mit Aussagen aus anderen Quellen decken.

Wir zitieren nachstehend auszugsweise aus diesem lesenswerten Bericht bei Kopp-Online.

Auch wenn diese Botschaften für den Matrix-Verstand ziemlich exotisch klingen, sollten wir sie etwas genauer betrachten:

Zuerst komme eine Ankündigung oder Warnung (el aviso), dann das Wunder (el milagro) mit einem bleibenden Zeichen, wobei das Wunder nicht näher beschrieben wurde. Das Wunder geschehe im Verlauf von zwölf Monaten nach dem »aviso«. Danach folgt irgendwann – wenn die Menschen diese letzten Zeichen und Warnungen ignorieren – das Strafgericht (el castigo).
Die Warnung wird beschrieben als eine momentane Aufhebung der Zeit auf der ganzen Welt, währenddessen alle Menschen den Zustand ihrer Seele sehen werden und auch, wie sie ihre Lebenswege bessern sollten.

Diese letztgenannte Aussage stimmt überein mit einem von anderen Quellen beschriebenen Endzeit-Ereignis der besonderen Art, die sich STASIS nennt und auch schon mehrfach von unterschiedlichen Quellen angekündigt wurde.
Eine gute Erklärung dazu lieferten unsere Freunde vom Nachrichtendienst der „Kosmischen Tagesschau“:

Die Aufhebung der Zeit geschieht durch den STASIS-Zustand, in den der komplette Planet versetzt werden kann. Wir haben früher oft darüber berichtet. Der STASIS-Zustand ist inzwischen auch in vielen Science-Fiction Filmen Bestandteil der Handlung gewesen. Man beschreibt es wie den Pausenknopf an einem Video-Player. Die STASIS wird über Befeldung mit bestimmten Frequenzen ausgelöst. Sie kann gleichzeitig als Schutz des Lebens bei stattfindenden Erdveränderungen dienen. Ausgelöst werden kann sie über spezielle „Schiffe“, die allerdings immer nur einen Sektor des Planeten abdecken können. CM meinte, dass inzwischen dieses kosmsiche „Schild“ („van Allen-Gürtel“) so bearbeitet wurde, daß es die Befeldung der Erde auf einmal übernehmen kann.

Tatsächlich hat ein Forscherteam der University of Colorado einen unsichtbaren Schutzschild knapp 12000 Kilometer über der Erde entdeckt., der diese Aussagen bestätigt. Dieser Schutzschild sei unabhängig von dem Van-Allen-Gürtel und wurde jetzt erst gesichtet, weil es ihn vorher in dieser Form nicht gab. Die Forscher wundern sich deshalb über das „rätselhafte Phänomen“. Mehr dazu zum Beispiel hier.

Weiter heißt es in den Garabandal-Botschaften:
»Wir werden sie [die Warnung] in uns selbst fühlen, und es wird absolut klar sein, dass sie von Gott kommt. Wir werden den Schmerz fühlen, den wir Gott [der Erde, den anderen Menschen, der Natur] mit unseren Sünden zufügen.«
»Die Warnung wird für das Wohl unserer Seelen sein, damit wir in uns selbst unser Gewissen sehen – das Gute und das Böse, das wir getan haben. Dann werden wir eine große Liebe fühlen zu unseren himmlischen Eltern und für alle unsere Vergehen um Vergebung bitten.«

Etwas salopp gesagt (Zitat Kopp-Bericht): Sie drücken die Pausentaste, und in dieser »Zeit« außerhalb der Zeit werden alle Menschen – auch die Politiker, Militärleute und Bankenchefs – ihren Lebensfilm sehen. (Der Lebensfilm ist die innere Konfrontation mit den eigenen Taten mitsamt aller direkten und indirekten Folgen dieser Taten.) Normalerweise sieht man den Lebensfilm erst nach dem Tod (oder bei Nahtoderlebnissen), doch zu diesem prophezeiten Zeitpunkt werden die Menschen ihren »Film« zu erleben bekommen, ohne dass sie zuerst sterben müssen – als Gnade in Form einer Warnung oder Abmahnung.

Auch diese Erklärungen decken sich mit einigen Aussagen über die oben erwähnte STASIS. Es wäre eine gewaltige Zäsur, nach der die Welt nicht mehr die gleiche ist.

Man mag von diesen Dingen halten was man will. Aber genau sowas oder sowas ähnlich dramatisches wäre notwendig, um endlich aus dem Traum(a) unseres Vergessens aufgeweckt zu werden, hin zur Erkenntnis des Lebens und der Liebe im Sinne unseres Schöpfers.

Begegnen wir also den jetzt unmittelbar stattfindenden Ereignissen mit Mut und Gottvertrauen. Helfen wir auch unseren Mitmenschen, die destruktive Matrix zu erkennen und daraus Konsequenzen zu ziehen. Allein der Boykott der politisch korrekten Massenmedien ist schon eine wichtige und wirksame Konsequenz. Oder verbreiten Sie aufklärende Informationen. Denn es ist allerhöchste Zeit, uns mit De-Mut und Empathie aus dem Dreck unseres Dramas zu erheben, zugunsten eines von unserem Schöpfer vorgegebenen höheren Ziels, eines Quantensprungs in unserer Evolution.

Wir erheben uns aus den Ketten der selbstverschuldeten Versklavung zugunsten wahrer Freiheit und Selbstbestimmung. Zugunsten einer göttlichen Ordnung, die nicht von außen, sondern von innen kommt. Diese innere göttliche Ordnung ist in uns und allen beseelten Wesen existent, es ist unsere Existenzgrundlage. Der permanente Lärm unseres Verstandes lässt uns diese innere Kraft, die Quelle unseres wahren Seins, nicht wahrnehmen. Er macht uns zu Gefangenen unserer eigenen und uns vorgesetzten Konditionierungen, Wir wissen nicht, wer wir wirklich sind. Das ist unser Dilemma, von dem wir uns jetzt befreien müssen.

Daraus entsteht eine Ordnung, die nicht von aussen bzw. von einer äußeren Macht kommt, sondern die eine innere geistige Qualität hat im Einklang mit dem Schöpfer. Wer die Praxis einer liebevollen Gemeinschaft oder Familie erlebt hat weiß, was damit gemeint ist. Sie braucht auch klare und strikte Regeln, aber sie sind nicht innen hohl und starr, sondern haben eine andere innere Qualität, die von Liebe und Leben geprägt ist: „Das Leben und die Inbrunst und das Streben nach etwas erschaffen Ordnung. Die Ordnung aber erschafft weder Leben noch Inbrunst noch Streben nach etwas.“ sagt Antoine de Saint-Exupéry in „Die Stadt in der Wüste“.

Je schneller wir verstehen und uns befreien, desto früher erwartet uns eine Lebensqualität, die uns das jetzige und bisherige Leben – gemäß Platons Höhlengleichnis – als eine illusionäre „Höhle“ bzw. „Hölle“ erkennen lässt. Vielleicht hatte Friedrich Schiller bereits eine Vision davon, als er den Text schrieb: „Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum.“ . . .

Oder auch Johann Sebastian Bach, der seine Musik – trotz heftigster persönllicher Schicksalsschläge – zur Ehre Gottes schrieb und für viele Menschen der größte aller Komponisten ist. Er sagte: „Mit aller Musik soll Gott geehrt werden und sollen die Menschen erfreut werden. Wenn man Gott mit seiner Musik nicht ehrt, ist die Musik nur ein teuflischer Lärm und Krach.“ Und die meisten seiner Werke kennzeichnete Bach mit den Buchstaben: s.d.g. = soli deo gloria = „Gott allein die Ehre!“

In unserer geistigen Umnachtung ist es ein abscheulicher Verrat am Erbe dieser unserer großen Meister, wenn wir glauben, uns vom hassschürenden Islam „bereichern“ lassen zu müssen.

So kehren wir hoffentlich bald heim und vereinen uns wieder mit unserem Schöpfer und damit auch mit allen beseelten Wesen dieses Planeten, denn „ängstlich harret die Kreatur auf die Offenbarung der Kinder Gottes.“ (Röm.8:19).

Wie immer am Schluss noch unser Credo in unserem „rrRing-Flyer“, von dem wir wissen, dass es in absehbarer Zeit nur noch ein Relikt des Befreiungskampfes sein wird.

Gönnen Sie sich zum Abschluss ein paar Minuten kontemplativer Entspannung bei dieser musikalischen Tempel-Meditation von DamianDeBaSS in 432 Hz.
——————————————————-

03.08.2015:
Wichtiges Update zu den Ereignissen, wenn der „PEAK“ erreicht ist:

Wir haben oben einige Hinweise gegeben über das Geschechen am Gipfelpunkt der Ereignisse, dem „PEAK“.
Der bereits erwähnte Informationsdienst „Kosmische Tagesschau (KT)“ veröffentlichte in einem Newsletter vom 03.08.2015 einige Erklärungen aus 2011 zur sog. „WELLE“, die wiederum mit den Beschreibungen bezüglich der oben erwähnten „STASIS“ Gemeinsamkeiten haben. Es gibt auch Parallelen mit den Garabandal-Botschaften (z.B.. „Zeit ausserhalb der Zeit“).
Somit haben die hier aufgezeigten Szenarien ein sehr hohe Relevanz für das, was uns am „PEAK“erwartet.

Wir zitieren aus diesen aus unserer Sicht
sehr bedeutungsvollen Informationen aus kosmischer Quelle:

„. . . Diese Pattsituation ist in gewissem Sinne ein Auftakt dessen, was kommen wird. Bald wird es eine Zeit der NICHTZEIT geben. Dies bedeutet, daß eure lineare Zeit anhält, und ihr ein vollständigeres Bewusstsein davon bekommen werdet, wer ihr seid und was euer Daseinszweck auf Erden und in diesem von mir geschaffenen Universum ist. Dieser Moment der NICHTZEIT wird von vielen als DIE WELLE bezeichnet. . . . .
. . . die Welle von der Schöpferquelle wird in dem Moment hier sein, wenn alles zusammengebrochen ist . . .
Dies ist der ultimative Punkt und danach ist alles anders.“

Die komplette KT-Nachricht hier als PDF

Advertisements

, , , ,

38 Kommentare

Götterdämmerung: die letzten Tage vor Zusammenbruch und Neubeginn!

Kurze Updates am Ende dieses Beitrages
—————————————————————

1021134751

..
Die USA haben am 3. Dez. 14 in der Resolution 758 Russland insgeheim den Krieg erklärt. Als Rechtfertigung dienten leere Behauptungen.
Und ausgerechnet deutsche Soldaten sollen die Speerspitze einer schnellen NATO Eingreiftruppe gegen Russland bilden . . .

Das sind die vorläufigen Höhepunkte paranoider Kriegsvorbereitungen – diesmal für einen Krieg vor unserer Haustür. Es ist das Zündeln an der Lunte für die operative Phase eines auf Lügen basierenden Angriffskrieges, der medial und politisch schon lange tobt. Bei der Waffenindustrie knallen bereits die Sektkorken.

Gemeinsam mit vielen Kollegen in den alternativen Nachrichtenmedien haben auch wir in diesem Blog vielfach dargestellt, dass dahinter die kriminelle Energie eines weltweiten geheimen Netzwerkes steht, welches sich wie ein Krebsgeschwür in allen Bereichen der Gesellschaft inklusive des menschlichen Bewusstsein eingenistet hat. Begleitet von schleichender Dekadenz und kulturellem Verfall. Mit Vollgas in den Abgrund.

Auf der politischen Ebene sind Krieg, Chaos, Lüge, Gewalt und Erpressung die Mittel einer hinter demokratischen und gutmenschlichen Masken agierenden Machtclique, die sich die Machtergreifung auf diesem Planeten auf ihre – unsichtbaren – Fahnen geschrieben hat.

Wer noch nicht Hirntod ist, für den wird der tägliche Anblick dieser in allen Bereichen sichtbaren Zersetzung immer unerträglicher.

Ja, das ist eine Verschwörungstheorie! Und wir sind bekennende Verschwörungstheoretiker – im Sinne von Aufdecken mafiöser geheimer Machtstrukturen.

In der allgegenwärtigen psychologischen Kriegsführung wird dieser Begriff jedoch – wie Andreas Popp von der Wissensmanufaktur gut erklärt – als memetisches Totschlagargument genutzt gegen jene, die sich aus der Lügenmanipulation befreit haben und sich erlauben, ihrem ungetrübten Blick auf unbequeme und politisch unkorrekte Wahrheiten eine Stimme zu geben. Damit wird die sachliche Auseinandersetzung vermieden und der Meinungsgegner per Phrasendrescherei niedergeknüppelt.

Was ist es anderes als eine Verschwörung, wenn Angriffskriege unter dem Deckmantel von „Friedensmissionen“ oder zur „Verteidigung“ von Demokratie und Freiheit gerechtfertigt werden. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Siehe Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und jetzt vor unserer Haustür in der Ukraine. Oder wenn die Totalüberwachung des Bürgers mit „Schutz vor dem Terror“ legitimiert wird, usw. (siehe nachstehende Beispiele).

Es ist schockierend, mit welch absurden Lügen und leeren Behauptungen das Volk per medialem Dauerfeuer skrupellos verraten und jetzt in einen völlig wahnwitzigen Krieg hineingetrieben wird. Manchmal kann man den realen Irrsinn nur noch als Satire ertragen, wie in dem genialen Stück „Kriegsberichterstattung Ukraine“ von der „Anstalt“.

Das Imperium braucht ganz offensichtlich einen Krieg in Europa. Die europäischen Regierungen samt der EU-Diktatur in Brüssel fungieren dabei längst als gehorsame Diener der US- und NATO-Kriegspolitik.

Dieser Krieg muss nicht unbedingt in die heiße Phase gehen. Es reicht bereits, wenn mit Säbelgerassel ein Keil zwischen Russland und Europa getrieben wird. Denn damit wird verhindert, dass die EU-Länder sich mit ihrem natürlichen Partner Russland verbinden und einen friedlichen europäischen Kontinent schaffen. Das fürchten die US- und NATO-Warlords wie der Teufel das Weihwasser.

Frau Merkel ist dabei längst die Gouverneurin des US-Bundesstaates Germany. Und die deutschen LeiDmedien sind die Sprachrohre der US- und NATO-Interessen, wie Dr. Udo Ulfkotte in seinem Spiegel-Bestseller „Gekaufte Journalisten“ beweist.

Längst hat man finanzwirtschaftlich die ehemals souveränen europäischen Staaten der imperialen US-Geldpolitik unterworfen. Mit TTIP soll jetzt auch ökonomisch der Sack zugemacht werden.

Damit geht der Machtkampf um die Vorherrschaft auf diesem Planeten in seine finale Phase.

Das Maß ist übervoll. Es läuft schon stinkend über!

Kein Wunder, dass immer mehr Bürger von der permanenten Verblödung, Kriegstreiberei und Überfremdung die Nase voll haben, wie z.B. die mittlerweile über 10.000 Teilnehmer zählenden PEGIDA-Montagsdemos in Dresden zeigt. Weil sie politisch nicht korrekt ist, wird sie von den Presstituierten LeiDmedien diskreditiert, wie diese ehemalige ZDF-Journalistin auf der Dresdner Demo bestätigt: https://www.youtube.com/watch?v=iSzOQ5hiZxM

Wenn sich jetzt sogar 64 Prominente – darunter auch Altkanzler Schröder und Altbundespräsident Herzog – in einem öffentlichen Appell vor einem Krieg mit Russland warnen, dann brennt die Kriegs-Lunte.

Es brennt auch in vielen anderen Bereichen:

  • Die – politisch gewollte – massenweise Unterwanderung des Landes durch Scheinasylanten, muslimischen Extremisten und Kriminellen unter dem Deckmantel der Hilfeleistung. Die Dresdner Montagsdemos der PEGIDA zeigen die steigende Volkswut.
  • Die zunehmend lückenlose Überwachung des Bürgers in Orwellscher Qualität
  • Die Diskriminierung jener, die nicht nach der politisch korrekten Pfeife tanzen.
  • Die Ausbeutung durch eine gierige Finanzmafia, die über das Geldsystem den arbeitenden und damit wertschöpfenden Bürger versklavt.
  • Die Dominanz eines kriminellen Medizinkartells, welche ihre profitorienierten Symptom-Behandlungsmethoden auf Kosten der Gesundheit durchsetzt und erfolgreiche alternative Heilmethoden ausgrenzt, weil diese ihre Geschäftsgrundlage, die Krankheit, durch Ursachenfindung vermindert.
  • Die politisch geduldete Zerstörung der Umwelt, des biologischen Gleichgewichts und der Ernährungsgrundlagen durch profit- und machtgierige Unternehmen (z.B. Fracking, Genfood, Gifte in Nahrungsmitteln und Landwirtschaft, Geo-Engineering, CO2-Lügen, etc.)
  • Politische, militärische und ökonomische Erpressung Deutschlands und Europas durch die Besatzungsmacht USA.
  • Vertuschung der Beweise über den Abschuss der MH-17 in der Ukraine
  • In der Ukraine realisieren die Menschen mittlerweile, wie sie vom Westen verraten und verkauft wurden, wie dieser interessante Bericht zeigt (lesenswert!). Aber das hätten wir ihnen schon vorher sagen können.
  • etc.

Die Mischung ist explosiv. Es braucht nur noch einiger Zündfunken, um die Kräfte der Selbstermächtigung zu entfesseln.

Wir befinden uns im freien Fall, dem jetzt der erschütternde Aufprall bevorsteht.

Generell sind zeitliche Aussagen immer problematisch. Es gibt zu viele Einflussfaktoren in sehr komplexen Zusammenhängen. Aber es verdichten sich die Anzeichen, dass bis Weihnachten/Ende 2014 – spätestens bis Ende Januar 2015 – welthistorische Ereignisse stattfinden könnten.

Die korrupten Netzwerke, welche die Welt tyrannisiert haben, werden demnach krachend implodieren. Mit ihnen auch Illusionen und Selbstbetrug, wie z.B. der absolutistische Glaube an die Schein-Demokratie, an den deutschen Schein-Rechtsstaat, an das Schein-Geld, bis hin zum selbstbeweihräuchernden New Age-Schein-Heiligengetue.

Aber Vorsicht!!

Die Implosion und der Absturz in das Chaos ist ein von den Top-Eliten hinter den Schattenregierungen gewolltes und geplantes Szenario, um die bestehenden Schattenregierungen als Übeltäter abzuservieren und dann mit neuen Schachfiguren als selbsternannte „Retter“ nur die Pferde zu wechseln!

Ein Verwirrspiel, welches in der Geschichte lange und immer wieder funktioniert hat.

Nur:
Diesmal haben die Top-Eliten die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der Wirt hat als Souverän die Karten neu gemischt. Er wird das falsche Spiel mit gezinkten Karten im Interesse der Rettung dieses Planeten nicht mehr zulassen. Game Over! Das sollte schon viel früher passieren, aber jetzt scheint es endlich soweit zu sein.

Der uns unmittelbar bevorstehende Zusammenbruch einer alten Weltordnung wird eine überraschende Wende nehmen, die kaum jemand erwartet. Eine „Götterdämmerung“ (gemäß nordischer Mythologie der Untergang der Götter im Weltenbrand aus dem eine schönere Welt hervorgeht) zwecks Evolutionssprung.

Aus heutiger Sicht könnte sich die Götterdämmerung in drei Akten entfalten:

1. Akt:
Ein auslösendes Ereignis, dem ein weltweiter Finanzkollaps folgt, bei dem alle Währungen kollabieren, eventuell mit Ausnahme des Rubel und des Renminbi. Dies führt zum Kollaps der bestehenden politischen und gesellschaftlichen Machtsysteme.
Das auslösende Ereignis könnte ein Kriegskonflikt, ein inszenierter Terroranschlag (unter falscher Flagge) oder ein heftiges Ereignis in der Finanzwelt sein.

2. Akt:
Schockierende Enthüllungen über die Abgründe eines kranken und perversen Machtwahns, dem wir direkt oder indirekt auf den Leim gegangen sind bzw. an dem wir uns direkt oder indirekt beteiligt haben. Wir werden beim Blick in den Spiegel der Wahrheit geschockt erkennen, in welch kranken Welt wir gelebt haben und wie wir uns auf allen Ebenen in die Irre haben führen lassen oder uns zu Handlangern der Dekadenz haben machen lassen – die einen mehr, die Anderen weniger.
Der Blick in den Wahrheitsspiegel ist wie ein Gerichtsurteil, bei dem das persönliche „Ranking“ auf der „Himmel-Hölle-Skala“ für jeden offenkundig wird. Es ist eine Art von Jüngstes Gericht – individuell und kollektiv.

3. Akt, – die überraschende unerwartete Wende:
Eingreifen einer dritten kosmischen Macht für einen kompletten Reset zwecks radikaler Bereinigung und Neubeginn.
Diese Macht war die gesamte Menschheitsgeschichte immer helfend, lehrend und mahnend präsent, doch seine Repräsentanten und Fackelträger wurden immer verhöhnt und bekämpft. Der größte unter ihnen wurde ans Kreuz genagelt. Nicht weil er es so wollte, sondern weil er aus niederträchtigsten Beweggründen hingerichtet wurde. Von ihm stammt diese bereits im letzten Blogbeitrag zitierte Aussage:
„Mein Königreich wird kommen und es wird vollständig auf diesem Planeten errichtet. Ich erkläre, dass alle, die nicht mit dem wahren Göttlichen in Resonanz sind, zugrunde gehen. So sei es“.

Wir wissen nicht, wie die Ereignisse im Einzelnen und insbesondere der 3. Akt im Detail ablaufen werden. Es gibt verschiedene mögliche Szenarien. Fest steht, dass der 3. Akt sehr radikal sein wird im Sinne des vorgenannten Zitats. Er bedeutet nichts geringeres als einen evolutionären Quantensprung in der Menschheitsgeschichte.

Gemeinsam mit uns wird auch Mutter Erde einen Evolutionssprung machen und sich einer Art Generalreinigung unterziehen, was auch heftige Veränderungen auf der Erdoberfläche bis hin zu einem magnetischen Polsprungs bedeuten kann.

Sicherlich werden viele Leser die hier genannten Ausführungen über den 3. Akt nicht nachvollziehen können. Aber das Urteilen über falsch oder richtig kann man sich ersparen, weil nur die kommende Realität darüber entscheiden wird. Das ist letztlich auch für uns der Richterspruch.

Wenn dies alles tatsächlich passiert, haben die Wissenden mit offenem Geist und innerem Vertrauen zur Schöpferquelle einen erheblichen Vorteil: Sie brauchen nicht in Panik verfallen sondern erleben eine grenzenlose Freude. Hier werden sich also im wahrsten Wortsinn die Geister scheiden.

Die Vorbereitungen für den 3. Akt haben bereits stattgefunden. Mit Technologien, die weit über unsere Vorstellungskraft hinausgehen, wurde die Erde mit einer Art multifunktionalem Schutzschild ausgestattet. Er wird unter anderem auch dazu dienen, dass unser blauer Planet und die darauf lebenden göttlichen Geschöpfe den bevorstehenden radikalen Reinigungsprozess unbeschadet überstehen.

Über den multifunktionalen Schutzschild gibt es bereits einen Hinweis aus der Wissenschaft:

Vor kurzem hat ein Forscherteam der University of Colorado einen unsichtbaren Schutzschild knapp 12000 Kilometer über der Erde entdeckt. „Ein wenig wie die durch Kraftfelder generierten Schilde in ‚Star Trek‘, der zur Abwehr außerirdischer Waffen benutzt wurden“, wird die Mitteilung zitiert. Dieser Schutzschild sei unabhängig von dem Van-Allen-Gürtel. Mehr dazu zum Beispiel hier.

Dieser Schutzschild wurde jetzt erst entdeckt, weil es ihn vorher nicht gab. Die Forscher wundern sich deshalb über das „rätselhafte Phänomen“.

Ein sensationelles Ereignis im Rahmen der Enthüllungen könnte vermutlich auch das wieder Erscheinen des mysteriös verschwundenen Flugzeuges der Malaysia-Airlline MH-370 samt seiner wohlbehaltenen Passagiere sein. Details über die Hintergründe finden Sie in unserem Blog vom März 2014.

Das Vorgenannte ist nur ein ganz kleiner Vorgeschmack dessen, was uns an „Unglaublichkeiten“ jenseits unserer gegenwärtigen Vorstellung bevor steht.

Die geistige Degeneration inklusive der manipulativen intellektuellen Verdummung hat unsere Wahrnehmung so eingeschränkt, dass uns bestehende Realitäten außerhalb des „künstlichen Horizonts“ irreal erscheinen. Jene, die sich bereits von der Massenverblödung befreit haben, brauchen sicherlich weniger Schmerztabletten und Kotztüten, wenn ein Tsunami an neuen Einsichten über uns hereinbricht.

Ganzheitliches Wissen um die komplexen Zusammenhänge des Lebens in uns und um uns wurde
von den imperialen Machthabern entweder eingeschränkt oder verfälscht. Was darüber hinaus ging, war den „Ungläubigen“ gegenüber der absolutistischen Staatsreligion und seiner Denkschablonen vorbehalten, wie z.B. den „Verschwörungstheoretikern“. Letztlich ist es auch eine Frage der Resonanz. Ein kluger und wacher Geist mit offenem liebevollem Herzen findet seine Entsprechung, das Gegenteil ebenso.

Deshalb unsere Empfehlung: Beobachten Sie mit neugierigen Augen und ohne Denkschablonen das Geschehen, Hinterfragen Sie die etablierte Sichtweisen, etc. „Sei wachsam“ empfahl auch Reinhard Mey schon vor 16 Jahren. Das ist der kluge Erkenntnisweg. Mit dem Kopf gegen die Wand ist auch ein Weg, kann mitunter aber heftige Kopfschmerzen bereiten.

Mehr brauchen und können wir derzeit nicht dazu sagen, weil wir von der großen kosmischen Agenda auch nur kleine Bruchstücke kennen bzw. vieles noch zu vage ist. Zu unseren Informationsquellen in diesem Bereich gehört insbesondere das Team von www.neueslemuria.de und von www.christ-michael.org
Sobald wir wichtige Details über das aktuelle Geschehen mitteilen können, werden wir hier regelmäßig Updates veröffentlichen.

Schauen Sie also in den nächsten Wochen öfters mal hier vorbei. Die aktuellen Nachrichten lassen vermuten, dass der „Tag X“ unmittelbar in diesem Winter bevor steht.

Zum Schluss noch eine für dieses Land wichtige Anmerkung:

Von dem über Jahrhunderte geschundenen, verleumdeten und verratenen deutschen Volk werden nach der beschriebenen Bereinigung wieder wichtige Impulse für die Wiederentdeckung des Göttlichen in Kunst, Kultur und Wissenschaft ausgehen. Mehr dazu später.

Für die Tage der Turbulenzen im ersten und zweiten Akt ist es sicherlich ratsam, einige Vorkehrungen zu treffen in Bezug auf das leibliche Wohl, die Sicherheit und die Mobilität

Und: Unser Credo in unserem „rrRing-Flyer“ ist aktueller denn je.

Wir schreiben bald das Jahr Null einer neuen Zeit.
———————————–

Update 24.12.14:
Eine bemerkenswerte Weihnachstansprache, wozu der Bundesgaukler nicht in der Lage ist, kommt von einem Menschen, der sich noch traut, politisch unkorrekte Wahrheiten öffentlich auszusperchen. Danke!
———————————–

Update 27.12.14
Die Entscheidung der chinesischen Regierung, den direkten Handel des Yuan mit dem Rubel zu erlauben, wird am Montag, den 29.12.14 in Kraft treten. Ganz sicher ist dies ein weiterer Sargnagel für das Ende des US-Dollar gestützten LeiDwährungssystems. Ist es vielleicht auch ein Auslöser für eine Kettenreaktion?
———————————-

Update 29.12.14
Die große Wende ist immanent. Wir können uns schon einmal eine Vision von einem gerechten Geltsystems anschauen, die kompetente Vordenker schon entwickelt haben: Andreas Popp und Prof. Dr. Franz Hörmann im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim Quer-Denken.TV-Kongreß
———————————

Update 08.01.15
Der Anschlag in Paris zeigt sehr deutliche Merkmale einer False Flag Operation (wie z.B. 9/11, das Boston Attentat, etc.). Er könnte der Auftakt sein für weitere ähnliche Maßnahmen zur Destabilisierung und Eskalation.
Derzeit werden die mutmaßlichen Täter als Bauernopfer gejagt. Möchte fast wetten, dass sie beim Auffinden getötet werden. Tote reden nicht. Die wirklichen Täter bleiben unerkannt.
In den nun folgenden Wochen wissen wir mehr, ob das der Auftakt für „Akt 1“ war .
——————————–

Update 09.01.15
Wie gestern erwartet: Die „Bauernopfer“ (vermeintliche Paris-Attentäter) sind tot. Wenn man die brutale Logik dieser Art von False Flag-Operationen erkennt, ist es nicht schwer, Vorhersagen zu machen.
——————————–

Update 12.01.15
Heuchelei kennt keine Grenzen: Die Staatsterroristen von Libyen, Afghanistan, Irak und Syrien marschieren in Paris.
Schauen Sie sich hier an, wie die Heuchler mit einem Fake-Bild ihre Solidarität mit dem Volk vorspielen. Ein bezeichnendes Symbol. Und die staatliche Lügenpresse spielt mit!
——————————-

Update 27.01.15
Es gibt von David Wilcock einige interessante Hinweise aus kosmischen Welten, die teilweise mit unseren Informationen übereinstimmen. Insbesondere das mit der Deaktivierung der Waffensysteme und der „Absperrung“.
Das hört sich zwar für viele wie Science Fiction an, aber nur, weil darüber sehr wenig bekannt ist bzw. sehr viel verwirrende Falschinformationen darüber kursieren, insbesondere in der NewAge-Scene. Jedenfalls geschehen bedeutende Dinge hinter den Kulissen des sichtbaren. Was Ben Fulford wöchentlich so sagt, muss man nicht für bare Münze nehmen. Aber so einige Wahrheitskörnchen sind auch bei ihm immer dabei.
Hier nun die Infos von Wilcock in deutscher Übersetzung.
Diese Infos und überhaupt die gegenwärtigen chaotischen Ereignisse eines dramatischen Niedergangs der alten Ordnung („1. Akt“) bestätigen folgende Aussage aus kosmischer Quelle in 2014:
„Die Erde steht unter dem Einfluss machtvoller Faktoren, die zum Gipfelpunkt der Ereignisse führen. Und wenn der Peak dann da ist – werdet ihr als Menschheit endlich eure Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben, . . . “
— —————————

Update 10.02.2015
Die Warlords
der US/NATO und ihre BRD-Vasallen unter Merkel inklusive der Staatsmedien werden nicht müde, den Krieg gegen Russland herbeizureden. Mit plumpen Lügen und Verdrehungen versuchen sie, Putin als den Agressor darzustellen, gegen den man sich wehren muss. Deshalb sollte man den derzeitigen „Friedensbemühungen“ bei den Minsker Gesprächen und seinen Ergebnissen keine große Bedeutung beimessen. Es ist taktisches Geplänkel und Teil der psychologischen Kriegsführung. Bisher hat die Kiewer Junta noch jedes Abkommen gebrochen. Warum sollten sie einen Krieg beenden, den sie selbst im Auftrag der US/Nato inszenieren? Obamas aktuelles Verständnis von Diplomatie per Gewalt hat RT dokumentiert. Deshalb gehen die Kriegsvorbereitungen munter weiter (Beispiel 1, Beispiel 2 ). Die Ukraine ist das blutige Bauernopfer, um den totalen Krieg in Europa vom Zaun zu brechen, – eine Ausgeburt kranker Psychopathen. Freemann von S&R beschreibt das sehr gut.

Aber die Kriegsherren werden immer wieder ausgebremst. Nach deren Agenda sollte sich die Welt längst in einem furchtbaren Kriegschaos befinden. Es ist – zum Glück – nicht gelungen, weil ihnen von den Gegenkräften immer wieder ein Bein gestellt wird. Wir befinden uns somit in einem heftigen Weltkrieg um die Vorherrschaft auf diesem Planeten, nicht nur hier auf der physischen sondern auch auf kosmischer Ebene. Und dieser Krieg ist jetzt in der Endphase.
Vieles geschieht im Hintergrund und ist deshalb nicht oder nur indirekt sichtbar. Trotzdem wird für den aufmerksamen Beobacher deutlich, dass die alte destruktive Ordnung mit ihren ekelerregenden Machenschaften aus Lüge, Täuschung, Angst, Macht und Gewalt immer instabiler und konfuser wird. Die Geister scheiden sich und – die Situation steigert sich – bis zum „Gipfelpunkt der Ereignisse“.
—————————————-

Update 18.03.2015
Die US/Nato Warlords wollen offenbar jetzt den totalen Krieg – auch in Europa. Vielerorts wird militärisch massiv aufgerüstet.
Denn der eurasische Schulterschluss zwischen Russland und Deutschland wäre der finale Todesstoß für das atlantische Terrorbündnis. Dass dies keine harmlosen Kriegsspiele sind, beweisen die ebenfalls massiven Gegenmaßnahmen des russischen Militärs. Unsere Systemmedien singen gehorsamst das Lied vom Feind Russland und Putin – aber nur noch für die Hirntoten, die dieses abscheuliche Spiel noch nicht durchschaut haben. Sie sind das Kanonenfutter für die geplante heiße Phase, die hoffentlich verhindert wird.

Der blutige Krieg ist aber bereits brutale Realität nur wenige hundert Kilomieter von uns entfernt. Im Donbass wird die Bevölkerung von der ukrainischen Putsch-Regierung rücksichtslos ermordet und terrorisiert! Statt eines Aufschreis wird der Verbrecher Poroschenko auf höchster politischer Ebene in Berlin von Merkel und unserem Bundes-Gaukler hofiert. Zudem erhält die Nazi-Regierung in Kiew weiterhin EU-Gelder. Vor 3 Monaten waren es 750 Mio. EUR, von denen 500 Mio. für den Aufbau im Donbass vorgesehen waren. Angekommen ist dort nichts. Stattdessen werden diese Gelder in Waffen investiert, um den Genozid an der Bevölkerung fortzuführen. Jetzt bewilligte der IWF 175 Milliarden aus der EU-Kasse, also von unseren Steuergeldern. Wofür diese Gelder gebraucht werden, zeigt diese Meldung: für Waffenkäufe. Denn die Ukraine ist längst pleite. Somit finanzieren wir Mord und Todschlag in der Ukraine durch eine kriminelle Vereinigung, zu der auch unsere Bundesregierung gehört. Denn sie wissen was sie tun.

Willkommen beim ENDGAME.
Die Gesamtsituation ist hochexplosiv. Es braucht nur einen Funken und wir sind mittem im ERSTEN AKT des finalen Szenarios wie oben beschrieben. Diesen haben wir zwar schon im Januar erwartet. Aber es geht hier nicht nur um kleine ortliche Scharmützel. Hinter den Kulissen tobt ein kosmischer Krieg mit enormer Komplexität und von welthistorischer Dimension. Zeitliche Voraussagen sind hierbei – wie gesagt – immer problematisch. Aber allzu lange kann es nicht mehr dauern. Es kann jederzeit losbrechen. Seien Sie vorbereitet!

, ,

38 Kommentare

Deutschland auf dem Opfertisch der "Euro-Rettung": Der letzte Akt bevor der Vorhang fällt

Das Jahr 2013 hat zwar die Erwartungen bezüglich Zusammenbruch der alten Ordnung nicht erfüllt, umsomehr erfüllten sich leider meine Aussagen über den rasanten Fortschritt bei der Realisierung der sog. „Neuen Weltordnung“ durch eine mafiöse kriminelle Elite.

Die präzise Wahrnehmung dessen ist immer noch einer Minderheit an Selbstdenkern vorbehalten. Auch wenn die Lachnummern immer krasser werden, wie z.B. das Duckmäusertum Merkels gegenüber der USA bei der NSA-Abhöraffäre. Spätestens hierbei sollten den meisten klar geworden sein, dass Deutschland seit 1945 ein besetztes Land ist. Der Besatzungsstatus ist insgeheim nie aufgehoben worden, die Besatzungstruppen sind immer noch hier auf unsere Kosten, einen Friedensvertrag gibt es nicht, wir haben zwar ein Verfassungsgericht aber keine Verfassung, usw.
 
Beim Erkennen von Wahrheiten ist es oft so wie bei einer Erkrankung: Erst wenn’s richtig schmerzt, ist man bereit zu realisieren, dass da was nicht stimmt.

Bezüglich Wahrheit der EU-Politik sind uns unsere EU-Nachbarn in Griechenland, Italien, Spanien und jetzt auch Frankreich und Großbritannien schon ein großes Stück voraus. Hier ist das Desaster der EU-Zerstörung schon wesentlich weiter fortgeschritten. Astronomische Staatsschulden, Arbeitslosigkeit, wirtschaftlicher Niedergang, etc. sind hier die vorherrschenden Themen.

Das gehört alles zum politischen Kalkül, damit in der Not die „Retter aus Brüssel“ zu Hilfe kommen und ihr Verständnis von Ordnung einer EU-Diktatur installieren können. So funktioniert der Staatsstreich mit (finanz-)politischen Mitteln. Insofern läuft also alles nach Plan für die NWO-Strategen.

„Alles was wir brauchen ist eine richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzepieren.“ – David Rockefeller

„Wenn die Krise größer wird, dann werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“ – Wolfgang Schäuble

Aber da gibt es für die machthungrigen EU-Strategen in Brüssel noch eine letzte größere Hürde: Deutschland, das wirtschaftlich zwar bereits schwächelnde aber immer noch stark schlagende „Herz“ Europas. Doch nicht mehr lange. Auch dieses Land ist dümmlich auf dem Weg, auf dem Opfertisch der EU geschlachtet zu werden – vielleicht sogar als Sündenbock.

Es bedarf nur noch des zündenden Crash-Funkens in irgend einem der Krisenländer (EU oder weltweit), dann greifen die bereits installierten Finanzmechanismen des ESM und der Schuldenvergemeinschaftung. Dann werden auch die letzten Reste an Eigenständigkeit an die Feudalherren in Brüssel abgetreten. Die bei einem EU-Finanzcrash für Deutschland bestehenden Haftungsrisiken betragen nach den in 2013 durchgeführten Berechnungen des ifo-Instituts 637 Milliarden. Diese Summe – oder nur ein Teil davon – wird bei einem Crash auch dieses Land finanziell schachmatt setzen, wenn sie zur unmittelbaren Zahlung eingefordert wird. (Der Bundeshaushalt in 2012 betrug rund 300 Milliarden.)

Dass auch dieses Land mit insgesamt rd. 2.000 Milliarden EUR (2 Billionen) Staatsschulden eigentlich bereits bankrott ist, wird unter den Teppich gekehrt, solange dies nicht eingefordert wird sondern nur die Zinsen dafür kassiert werden. Was für eine gigantische  Zins-Knechtschaft im Dienste der dunklen Finanz-Eliten im Hintergrund! Am raffiniertesten funktioniert Versklavung, wenn’s keiner merkt!

Währenddessen werden derzeit die Vorzeichen für den (gewollten) Mega-Crash deutlicher. Die Finanzjongleure in Brüssel haben bereits 188 Milliarden an „Rettungsmaßnahmen“ für Griechenland, Zypern, Irland und Portugal verpulvert – die in erster Linie die Spekulationslöcher der Banken gefüllt haben statt die Realwirtschaft zu unterstützen. Genutzt hat es bekanntlich nichts, wie z.B. Zyperns Botschafter jetzt in Berlin bestätigte. (Zum Vergleich: Gesamtausgaben für Hartz-IV-Empfänger in 2012: 1,3 Milliarden). Man braucht schließlich Brandbeschleuniger statt Problemlösungen.

Demzufolge werden sich auch weitere „alternativlose Rettungsmaßnahmen“ der EU in Luft auflösen. Das bedingungslose Grundeinkommen ist bereits Realität – für die Banken.

Der Kern des Problems ist das bestehende Geldsystem: Es ist ein Betrugssystem und wird wie eine absolutistische Religion nicht in Frage gestellt. Es ermöglicht für die Systembetreiber (Banken & Co) die Schaffung von Geld aus dem Nichts sowie eine gigantische Umverteilung von unten (arbeitende, wertschöpfende Bürger) in die Taschen der Bankster (nicht wertschöpfende Kapitalbesitzer, Banken, etc.) und führt letztlich zur Enteignung von Staaten und Bürgern. Siehe meinen Blog zum Finanzsystem.
 
Starke und selbstbewusste EU-Länder sind nicht erwünscht, schon gar nicht finanziell unabhängige Bürger. Beide wären dann nicht mehr so leicht zu kontrollieren.

Die EU-Politik nutzt das alte Prinzip, aus einem inszenierten Chaos eine neue Ordnung zu installlieren. Dass es darauf hinausläuft ist sicher. Die Frage ist nur wann? Lange kann der Tanz auf dem Vulkan nicht mehr dauern, denn die Exponentialkurve der Schuldenspirale erreicht auf vielen Ebenen extrem kritische Marken. Es kann in den nächsten Wochen sein oder in den nächsten Monaten. Die Explosion (oder Implosion) der Finanzwelt kommt mit Sicherheit plötzlich und für die meisten unerwartet. Dann wird es heiß, sehr heiß: Bitte anschnallen, es kann sehr turbulent werden!
 
Ein mögliches Szenario in der EU:

In einem der europäischen Krisenländer geht eine staatstragende Bank pleite und bringt weitere große Banken und das ganze Land in Schieflage. Es folgt eine Kettenreaktion, die im ESM-Vertrag und der Bankenunion vorprogrammiert wurde. Erst wird der EZB-Topf geleert, der mit rd. 10 Milliarden sehr schnell am Ende ist. Danach werden andere europäischen Banken, insbesondere die Banken in Deuschland, schließlich das ganze Land und ganz besonderes die Privatvermögen (inklusive Immobilienbesitz) zur Kasse gebeten, denn besonders bei letzteren gibt es noch relativ volle Fleischtöpfe in einem Gesamtvolumen von ca. 4 Billionen.

Die finanzpolitische Kernschmelze nimmt seinen Lauf.
Dies kann zu Extremsituationen eskalieren, bis hin zu inneren Unruhen mit Militäreinsatz.

Wahrscheinlich vorher, aber spätestens dann kommt die Stunde der selbsternannten „Retter“ aus Brüssel. Sie versprechen die Wiederherstellung der Ordnung, selbstverständlich nach ihren Regeln. Lösungsparolen werden ausgerufen, wie z.B: „Europa muss jetzt in der Krise zusammenhalten, das geht nur gemeinsam unter einer starken Führung … nationale Egoismen helfen nicht weiter … „. Deutschland und die anderen europäischen Länder hören politisch und rechtlich auf zu existieren. Sie werden zu Bundesländern der „Vereinigten Staaten von Europa“. Der Staatsstreich mit (finanz-)politischen Mitteln wird vollzogen. Gute Nacht! Die letzten Reste von Freiheit und Demokratie werden abgeschafft.

Auf dieses Ziel wird seit Jahren von einer kriminellen politischen Elite hingearbeitet. Merkel und Co. gehören genauso zu den ausführenden Marionetten wie die Staatspräsidenten von Frankreich, Italien oder Großbritannien. Und auch die EU-Abgeordneten machen da gerne mit. Mit monatlich 17.800 EUR – steuerfrei! – wird der skrupellose Volksverrat teuflisch gut bezahlt. Mehr Infos zu letzterem hier.
 
Seit einigen Wochen werden die zentralistischen Fanatiker auch verbal immer deutlicher. Beispiel: EU-Kommissarin Viviane Reding drängt auf eine schnelle Umsetzung der politischen Union. Die (demokratisch nicht legitimierte) Kommission soll dabei die Rolle der Regierung übernehmen. Kommissionspräsident Barroso sagt, dass keine politische Konstruktion die Barbarei besser bekämpfen könne als die EU, Schäuble spricht von der Schaffung eines europäischen Parlaments, usw. … . Andererseits wird den Euroskeptikern Angst gemacht. Sie gefährden den Frieden und die Freiheit in Europa … Die manipulative Stimmungsmache für den EU-Zentralstaat – insbesonder jetzt im Vorfeld der Europawahl – läuft an.

Aktuelle Ergänzung: Jetzt bläst auch ein weiterer Agent der dunklen Eliten, Joschka Fischer, kräftig in dieses Horn. In seinem neuen Buch fordert er die Vereinigten Staaten von Europa. Mehr Infos dazu hier.
Das Finale des EU-Zentralstaats wird eingeläutet  . . .
 
Die Frage ist nur: Geht die Rechnung der dunklen Denker und Lenker auf? Werden sie ihre freiheitsfeindlichen Pläne realisieren können?

Möglicherweise Ja, wenn vorher nichts Dramatisches passiert. Vielleicht bedarf es noch großer und schmerzlicher Lektionen, um die vielen intellektuellen und spirituellen Dauerschläfer aufzuwecken. Erst dann ist der einzelne bereit, unbequeme Wahrheiten zu akzeptieren und sich von der medial und bildungstechnisch aufoktroyrten „heilen“ Welt der Illusionen, Lügen und Halbwahrheiten zu verabschieden. Doch das ist nur der erste kleine Schritt.

Eine Zeitenwende zum Besseren w
ird es nur geben, wenn unser menschliches Bewusstsein einen Quantensprung macht. Weg vom manipulierten Schafherden-Mitläufer hin zum eigenständigen und selbstverantwortlichen Menschen, der sein ursprüngliches göttliches Potential wiederentdeckt. Dazu müssen wir uns erinnern. Erinnern an das, was uns im Innersten ausmacht, an das, wer wir eigentlich sind, an unsere göttlliche Herkunft. – Ein Coming-out der anderen Art.

Dafür wird es Hilfe geben – von kosmischen Mächten, die uns nicht vergessen haben und bis heute stets im Hintergrund und durch Wahrheitslehrer wirkten. Zudem ist bereits ein großer Aufwachprozess im Gange, der letztlich nicht mehr zu stoppen ist.

Ein gigantischer Prozess in der Evolution der menschlichen Spezies gewinnt zunehmend an Momentum und steuert offensichtlich auf einen Kulminationspunkt zu, der für die meisten sehr schmerzhaft sein wird. Aber wenn die Nacht am dunkelsten ist, ist der neue Tag nicht mehr fern. Wohl dem, der jetzt schon weiß, wo es lang geht. Er braucht das Chaos nicht zu fürchten.

Die Uhr des finalen Countdowns für das Ende eines dunklen Zeitalters tickt.

, ,

Ein Kommentar

Der Euro-Staatsstreich und die Transformation vom Opfer zum Schöpfer

Beim Blick auf die nachstehende Grafik muss man nicht Volkswirtschaft studiert haben um zu verstehen, dass das Experiment Euro längst gescheitert ist. Der Crash des europäischen Finanzsytems hat bereits stattgefunden, auch wenn Politiker uns immer noch Rettungsaktionen vorgaukeln für einen Patienten, der schon tot ist.

Euro_das-Milliardengrab

Auch unsere Politiker und ihre grauen Herren im Hintergrund wissen das. Wenn Deutschland den gesamten Bundeshaushalt von mehr als 2 Jahren für die Euro-Rettung bereitstellen muss, ist nicht nur der Euro sondern auch Deutschland finanztechnisch tot (siehe Grafik). Wenn dann Politiker und Ökonomen von „Lösungen“ oder von „Rettung“ sprechen, ist das schlichtweg ein absurdes Lügentheater.

Die Frage ist, welchen Zwecken dieses Lügentheater dient? Finanzminister Wolfgang Schäuble lieferte gegenüber der New York Times bereits am 18. November letzten Jahres eine überraschend offene Antwort: „Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.“ Schäuble bestätigt damit ganz freimütig, was man bislang als „Verschwörungstheorie“ abgetan hat. Quelle

„Politische Union“ heißt im Klartext, die Abschaffung der nationalen Souveränität der Euro-Staaten zugunsten einer zentralistischen, demokratisch nicht legitimierten und rechtlich nicht angreifbaren Behörde in Brüssel – siehe ESM-Vertrag. Die Euro-Finanzkrise ist der Wegbereiter einer Europa-Diktatur. Sie wird uns mit Lügen und wohlklingenden Phrasen schmackhaft gemacht.

Vor diesem Hintergrund machen die mittlerweile aberwitzigen Summen der Euro-Rettung wieder einen Sinn. Sie sind für die Systemlenker lediglich ein Mittel für den Staatsstreich per Schuldenkollaps. Sind die jeweiligen Staaten bankrott, kommen die „Retter“ und diktieren die Bedingungen. So einfach geht das. Siehe die „Machtübernahme“ in Griechenland und Italien durch Günstlinge der Finanzclique. Zudem kommen die „Rettungsmilliarden“ nie dort an, wo sie gebraucht werden. Sie fließen vornehmlich in die Taschen derer, die dieses Spiel betreiben.

Es ist auch hier wieder das altbewährte 3-Stufen-Prinzip: Schaffe ein Problem, lass das Chaos entstehen und implantiere dann als „Retter“ die gewünschte Lösung. Siehe unseren Eulenspiegel-Blog

EZB-Direktor Asmussen verkündet bereits, dass die Zentralbank unbegrenzt Staatsanleihen hochverschuldeter Euro-Staaten erwerben könne. Sagt aber gleichzeitig auch dazu, dass die Krisenländer Bedingungen erfüllen müssen. Siehe Bericht in der Süddeutschen.

Die „Euro-Retter“ sind nichts weiter als die willigen Gehilfen für den geplanten Weg in die zentralistische EU-Diktatur. Wer diesen Plan der Eliten nicht erkennt, ist noch deren unbewusster Diener und hat den Test als selbstständig denkender Mensch noch nicht bestanden.

Dabei werden die Lektionen und „Denkzettel“ immer gravierender. Regierungen zerstören die Freiheit, Militärs zerstören den Frieden, Ärzte zerstören die Gesundheit, Juristen zerstören Gerechtigkeit, die Medien zerstören die Wahrheit und Religionen zerstören die Verbindung zu unserem Schöpfer.

Das Erkennen dieser verkehrten Welt macht uns frei, nicht mehr länger die dummgläubigen Schafe eines Systems zu sein, dessen Instrumente Täuschung und Gewalt sind.

Noch ist es eine Minderheit, welche dieses grausame Spiel der machtkranken Elite durchschaut. Aber diese Minderheit hat Verbündete, die letztlich materielle oder militärische Macht von innen aushöhlen: der Geist der Wahrheit und die immer unerträglicher werdenden Schmerzen der Lüge.

Das haben die Tyrannen unterschätzt. Sie tanzen ihren letzten Walzer auf ihrer so sicher geglaubten Bühne, von der sie bald abtreten müssen.

Doch um welche Wahrheit geht es? Wie viele „neue Wahrheiten“ waren in der Geschichte nur die neue Verkleidung des Alten in verschlechterter Ausführung. Was ist die Referenz, der Maßstab, damit wir nicht wieder in die finsteren Fallen tappen?

Eines können wir mit Sicherheit sagen: Solange der Maßstab für die „Wahrheit“ unserer Wahrnehmung und für die Grundlagen unserer Weltordnung dem egozentrierten Verstand des Menschen entspringt, führt der Weg in die Selbstzerstörung. Unsere Gegenwart ist der erschreckende Beweis.

Es gibt eine Wahrheit, über die zwar auch viel geschrieben und gesprochen wird, letztlich in ihrer Gänze und Absolutheit aber nur persönlich erfahrbar ist. Es ist die Wahrheit, die jeder in sich findet, wenn er sich mit seinem höheren Selbst, dem inneren göttlichen Wesenskern verbindet. Wir brauchen ihn nicht zu suchen. Er war immer da. Er wartet darauf, dass wir seiner – wieder – vollends gewahr werden.

Dieser Schritt führt uns zu einer erweiterten inneren und äußeren Wahrnehmung. Wir wandeln uns vom Opfer zum Schöpfer.

Er beginnt mit der Erkenntnis, dass wir Teil eines großen Ganzen sind. Daraus entsteht auch eine neue Wertschätzung und Verantwortung für das Leben. Das hat Macht. Nur diese Macht hat mit der noch herrschenden materiellen Macht nichts gemein. Es ist die Macht des Geistes und der Liebe. Dass diese Macht die Welt verändert, dafür gibt es zahlreiche Beispiele in der menschlichen Geschichte. Die bedeutendsten Namen waren Jesus Christus, Siddhartha Gautama (Buddha) oder Mahatma Gandhi als ein prominentes Beispiel aus der jüngeren Zeit.

Allen ist eines gemeinsam: Ihre Lehren und ihre Taten entstammten nicht einem Lehrbuch. Sie schöpften aus der inneren göttlichen Quelle. Deshalb ist ihre Kernbotschaft (abgesehen von den vielen manipulativen Verfälschungen) auch die Gleiche. Sie haben nur unterschiedliche Ausprägungen entsprechend ihrer Persönlichkeit und der Zeit, in der sie lebten. Es gibt die von diesem Geist beseelten Menschen auch jetzt. Sie sind mitten unter uns, mehr oder weniger ausgeprägt. Vielleicht gehören Sie selbst, Ihr Kollege oder das Mädchen von nebenan auch dazu?

Der besagte Geist der Wahrheit klopft derzeit mächtig an unsere inneren Türen. Immer mehr hören ihn und öffnen sich dieser höheren Intelligenz. Die offensichtlichen Veränderungen des Erdmagnetfeldes und die Erhöhung der Eigenfrequenz der Erde (Schumann-Frequenz) sind der „Rückenwind“ von Mutter Erde für diesen Prozess, denn sie beeinflussen unser Bewusstsein. Siehe die Forschungen des Biophysikers Dieter Broers.

In diesem Sinn entsteht eine neue geistige Elite. Hierbei entscheidet nicht die Quantität. Die inneren Qualitäten einer Minderheit wird einen „Machtwechsel“ auf dieser Erde begründen, welcher in seinem Ausmaß beispiellos in der Menschheitsgeschichte ist.

Wir sind in dieser Zeit aufgefordert, aus der Opferrolle auszusteigen und zu Schöpfern zu werden. Schöpfer mit innerer Legitimation und Verantwortung – als Wegbereiter für die Geburt einer neuen Zeit. Gott/Göttin macht nicht Abrakadabra und wir schauen zu. Der Wandel ist auch unser Job, im Gewahrsein und mit Hilfe unserer Schöpferquelle.

Egal wie schwierig und unangenehm der Zusammenbruch des Alten sein mag, er beschleunigt unseren Wandlungs- und Erkenntnisprozess – im doppelten Wortsinn – dramatisch.

Wie einfach und wahrlich wohltuend es sein kann, vom Opfer zum Schöpfer zu werden, haben zwei Frauen in England bewiesen, als sie in ihrem Ort das Programm „Incedible Edible“ gründeten, was so viel wie „unglaublich essbar“ heisst. Aufgrund ihrer Initiative haben die Bürger der Stadt Todmorden in Eigenregie jeden verfügbaren Fleck Erde – auch öffentliche nutzlose Grasflächen und triste Ecken – mit Obst und Gemüse bepflanzt, so dass die Bewohner mittlerweile zu Selbstversorgern geworden sind. Aus einer einfachen schöpferischen Idee entstand ein Modell, welches schon weltweit Nachahmer gefunden hat. Lesen Sie den gesamten Bericht darüber bei „Schall & Rauch“.
Diesem Beispiel ist auch die Stadt Andernach am Rhein gefolgt, sogar als eine Initiative der Stadt mit professioneller Umsetzung. „Pflücken erlaubt“ heißt es dort. Hier das sehenswerte Video.

Die Wiederentdeckung unseres machtvollen schöpferischen Potentials macht nicht nur frei sondern auch viel Spaß.

Carpe diem – nutze den Tag. Denn es ist Wendezeit und die Uhr des finalen Countdowns tickt.

, ,

Ein Kommentar

Euro-Crash: Die Zeichen werden deutlicher

Scheinbar unbeeindruckt von der Finanz-Realität und mittlerweile auch von der Stimmung im Volk sprechen unsere Politiker immer noch von der Euro-Rettung. Während dessen wird es immer deutlicher, dass sie uns eine Scheinrealität vorgaukeln. Auf einige der deutlichen Warnsignale haben wir in unserem vorletzten Blog hingewiesen. Und es werden ständig mehr (siehe unten).

Es gibt einen Indikator, der in diesem Zusammenhang eine besonderen Beachtung verdient: Der TARGET2 Saldo der Deutschen Bundesbank. Was ist das?

Laut Originaltext der Deutschen Bundesbank ist dies „ein Zahlungsverkehrssystem, über das nationale und grenzüberschreitende Zahlungen in Zentralbankgeld schnell und endgültig abgewickelt werden.“ http://www.bundesbank.de/target2/target2_saldo.php

Dies können also sowohl Guthaben oder Schulden der Zentralbanken der Länder der Eurozone bei der Deutschen Bundesbank bzw. der EZB sein. Seit November 2007 sind die TARGET2 Salden sehr stark gestiegen und explodieren förmlich seit Herbst 2011. Das heißt im Klartext: die offenen Forderungen der Bundesbank gegenüber den anderen Teilnehmern im Eurosystem gehen durch die Decke! Hier die Grafik dazu:

BundesbankTARGET2April

Die Summe per 30. April 2012 beläuft sich auf sagenhafte 644 Milliarden Euro. Diese Zahl stieg alleine im April um 28,6 Milliarden und seit Januar um 181 Milliarden!

Hauptsächlich die Schulden der südlichen Eurostaaten steigen ins Unermessliche. Im Fall des Eurozusammenbruchs sind diese Forderungen futsch. Allein an diesen Vorgängen ist ohne Expertenwissen zu erkennen, wohin die Reise geht. Der nun zur Abstimmung im Bundestag vorliegende ESM-Vertrag (Fiskalpakt) dient unter anderem dazu, die ausufernde Geldpolitik und die Enteignung Deutschlands zu legalisieren. Target 2 und ESM zusammen ergeben ein Fass ohne Boden, in dem sämtliche Vermögenswerte Deutschlands und die seiner Bürger verschwinden. Mehr Infos dazu: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/05/target2-geht-durch-die-decke.html

Dagegen hat der renommierte Münchner Strafrechtler, Prof. Dr. Bernd Schünemann am 11.04.2012 eine Strafanzeige gegen die Bundesbank erstellt, der sich u.a. auch der Bund der Steuerzahler in Bayern angeschlossen hat. Denn die Gelder der Deutschen Bundesbank sind immer noch Bürgervermögen. Mehr Infos dazu hier: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10028-target-2-strafanzeige-gegen-bundesbank

Dass sich trotz der Beschwichtigungs-Erklärungen unserer Politiker und ihrer Verbündeten in den Mainstream-Medien das Volk immer weniger für dumm verkaufen lässt, zeigt folgendes Beispiel:

Über 800.000 protestieren per eMail gegen ESM bei Abgeordneten: Der Verein Zivile Koalition e.V. hat mit einer einzigartigen Email-Aktion für Aufsehen im Bundestag gesorgt: Über 800.000 Bürger haben bei ihren Abgeordneten gegen die Europäischen Rettungsschirm ESM (Fiskalpakt) protestiert.. Quelle und mehr: http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/05/42533/

Währenddessen dreht sich das Eurokarussell weiter und steuert mit zunehmender Geschwindigkeit in Richtung Implosion. Es bedarf keiner prophetischen Begabung, um zu dieser Schlussfolgerung zu kommen. Allein einige Meldung der letzten 10 Tage sprechen eine deutliche Sprache:

Panik: die EZB stoppt die Auszahlung an einige griechische Banken, während die Griechen ihre Bankkonten plündern. Seit Anfang dieser Woche (14.05.) wurden schon 900 Millionen Euro abgehoben. Ähnliches in Spanien: Trotz  Verstaatlichung haben die Kunden der spanischen Sparkasse Bankia das Vertrauen verloren. Letzte Woche zogen sie über eine Milliarde Euro ab (lt. Zeitung „El Mundo“ vom 17.05.12 unter Berufung auf eine Verwaltungsratssitzung).

Versicherungsprämien (CDS) für Banken steigen auf Jahreshoch: Die Parameter für das monetäre Systemrisiko sind in dieser Woche auf ein Jahreshoch gestiegen und erreichen damit knapp den Rekord von November 2011

Spanien stürzt finanziell ab: Das Zahlungsbilanzdefizit Spaniens erreich nunmehr gut 40 Mrd. Euro pro Monat. Hochgerechtet auf ein Jahr sind das 50 % des Bruttoinlandsproduktes.

Englische Notenbank bereitet sich auf den Crash der Euro-Zone vor: In einem TV-Interview bestätigte der britische Notenbank-Chef Sir Mervyn King, dassdie Bank of England und die britische Regierung gerade einen Notfallplan für den Zerfall der Euro-Zone entwickeln.

Italien stürzt im Rating ab: Die Ratingagentur Moody’s hat 26 italienische Banken herabgestuft. Damit gehören die italienischen Banken nun zu den Geldinstituten mit den „niedrigsten Ratings in den entwickelten Ländern Europas“.
Quelle und mehr: http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/05/42640/

Mit der sich nunmehr immer deutlicher abzeichnenden Implosion des Euros bricht ein System zusammen, dessen Scheitern Systemimmanent ist. Siehe unseren Blog dazu. Es ist wie eine Krankheit, von der wir uns durch Erbrechen befreien. Es ist Wendezeit.

,

Ein Kommentar

Finanzsystem in der Endrunde?

Seit dem letzten Eulenspiegel-Blog über unser Finanzsystem häufen sich Meldungen, welche sich wie das Einläuten der letzten Runden dieses Betrugsmodells anhören. Dies sind die wichtigsten Nachrichten:

China stoppt den Kauf europäischer Staatsanleihen (10. Mai 12)
Auf dem Weltwirtschaftsforum in Äthiopien kündigt Gao Xiqing, Präsident der China Investment Corporation (CIC) an, aufgrund der Krise in Europa keine weiteren europäischen Staatsanleihen mehr zu kaufen.  
Quelle und mehr: http://www.bloomberg.com/news/2012-05-09/china-investment-stops-buying-europe-debt-on-crisis-concern-1-.html

Südafrika: Klage gegen Banken und Finanzministerium beim Verfassungsgericht
Der südafrikanische Autor, Forscher und Wissenschaftler, Michael Tellinger, hat eine Klage beim Verfassungsgericht des Landes gegen die Südafrika Standard Bank und die Südafrikanische Reserve Bank und das Finanzministerium eingereicht. Er beschuldigt diese Institutionen, gemeinsam bewusst skrupellose und hinterhältige Aktivitäten auszuüben, die zur finanziellen Notlage der Südafrikaner geführt hätten. 
Das Besondere daran ist, dass dieser Vorgang von dem Mainstream Nachrichten Sender ABN Digital, Afrikas führender Plattform für Wirtschaft und Börsennachrichten, aufgegriffen wurde. 
Quelle und mehr (Video):  http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_30xJbYq5KE

Strafanzeige gegen die Deutsche Bundesbank
Der Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. und die Taxpayers Association of Europe teilten mit, dass sie sich – wie schon die Stiftung Familienunternehmen – der Strafanzeige des renommierten Münchner Strafrechtlers Prof. Dr. Bernd Schünemann vom 11.04.2012 gegen verschiedene bis 2011 amtierende Vorstände der Deutschen Bank anschließen. Es geht um die exorbiante Ausweitung des Target-2-Saldos der Bundesbank, die im Ergebnis zu katastrophalen finanziellen Folgen für Deutschland führen können. Zitat: „Nach unserer Auffassung bilden Target-2 zusammen mit dem ESM und Finanzpakt eine Art „Bermuda-Finanz-Dreieck“, in dem systematisch und mit geradezu atemberaubender Geschwindigkeit sämtliche Vermögenswerte Deutschlands und seiner Bürger verschwinden“
Quelle und weitere detaillierte Infos dazu:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10028-target-2-strafanzeige-gegen-bundesbank

Angst-Indikator bei der EZB auf Rekordhoch
Darüber hatten wir im letzten Blog schon berichtet: Die Einlagefazilität der EZB erreichte am 8.5.12 mit über 823 Milliarden einen neuen Rekord. Das ist ein Idikator für das Vertrauen der europäischen Banken untereinander. Je höher die Einlagen bei der EZB, umso geringer ist das Vertrauen. 
Quelle und mehr Infos:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10015-banken-angst-indikator-auf-rekord

Spanien muss marode Bankia SA mit Milliarden-Bailout retten
Die spanische Regierung bestätigte am Montag, dass die Bankia SA mit Milliarden aus Steuergeldern gerettet werden muss. Ein Analyst sagte, das die Rettung nicht reicht: Es sei, als würde man die Stuhlreihen auf der Titanic neu gruppieren.
Quelle und mehr: http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/05/42391/

    Diese Liste ließe sich weiter fortführen, denn es kommen täglich ähnliche Meldungen hinzu

    Sind dies, nun auch für die breite Öffentlichkeit sichtbar gewordene Vorboten des unausweichlichen Zusammenbruchs für ein System, das reif ist für den Schrottplatz der Geschichte? Es bleibt spannend . . .

    , ,

    Hinterlasse einen Kommentar