Beiträge getaggt mit Neues Bewusstsein

3, 2, 1, 0 . . . Countdown für den EXIT

th4

Wie erwartet wurde in den letzten Wochen die Fahrt auf dem „Highway to Hell“ ungebremst mit hoher Geschwindigkeit fortgesetzt. (Neubesucher bitte dazu unseren letzten Beitrag „Die Kernschmelze hat begonnen …“ nachlesen)

Lange Zeit war die Regentschaft des Wahnsinns unsichtbar, weil er in seiner omnipräsenten Dimension als Normalität wahrgenommen wurde – gemäß dem Brecht-Zitat „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat“. Das ändert sich gerade. Der Wahnsinn überschreitet exzessiv Schmerzgrenzen und beschert dadurch selbst geistig Hirntoten schockierende Erweckungserlebnisse.

Der Vorhang fällt, die Illusion zerplatzt:

Scheindemokratie, Scheinstaat, Scheinregierung, Scheinfrieden, Scheinfreiheit, Scheinwahrheit, Scheingesundheit, Scheingerechtigkeit, Scheinmoral, Scheinkrankheit, Scheinheilige, Schein-Geld, . . .

Aktuell: Schein-Asylanten

Das Machtkartell orchestriert gerade einen Vernichtungsfeldzug mit Asylanten als Waffe. Die Instrumentalisierung einer Asylanteninvasion zwecks Destabilisierung und Volksvernichtung in Europa, insbesondere in Deutschland, ist zur Chefsache der Bundesregierung und der politisch korrekten Systemmedien geworden. Das hat mittlerweile eine militärische Dimension. Es herrscht Krieg. Es ist der „genialste Krieg aller Zeiten„. Mit dem erhobenen moralischen Zeigefinger wird uns im Gutmenschenchargon – per medialem Overkill – klar gemacht: Wer die Asylantenflut nicht als Bereicherung beklatscht sondern diese krtisiert und die zerstörerischen Folgen aufzeigt ist rassistisch, ausländerfeindlich, rechtsextrem, unmenschlich, ist schlicht „das Pack“. Willkommen in PACKistan.

Dazu passt das Tucholsky-Zitat: „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist als viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“

Der Zynismus dabei ist ekelhaft. Nur ein Beispiel: Viele Flüchtlinge kommen aus Syrien. Ein Volk, dem durch die Sanktionen der EU und der USA und durch die permanenten militärischen US-Aggressionen die Lebensgrundlagen vernichtet wurden. Die IS dient hiebei als der verlängerte Terrorarm der USA und ihrer Verbündeten, um Assad zu stürzen. Hören Sie darüber etwas beim scheinheiligen Willkommens-Kultur-Wahn? – Ein kleiner syrischer Junge sagt es.

Seit dem Ende der Nazi-Diktatur und der DDR gab es hierzulande noch nie eine so derart massive Gleichschaltung der Medien mit der Politik zwecks Manipulation der Bevölkerung. Der Meinungsdiktatur wird per Staatsgewalt entsprechend Nachdruck verliehen – jetzt auch seitens der Justiz mit der Zensurkeule: Justizminister Maas forderte von Facebook die Löschung von „rassistischen Einträgen“.

Was dann alles als „rassistisch“ deklariert wird, bestimmt das Justizministerium. So einfach können dann Systemkritiker mundtot gemacht werden. „Folgen Sie denen nicht, die zu solchen Demonstrationen aufrufen . . . halten Sie Abstand“, warnt Merkel etwas dezenter vor Journalisten in der Bundespressekonferenz am 31.08.15. Gauck spaltet mit „Dunkeldeutschland“ die Nation . . .

Das ist ein neuer Gipfel, ein Gipfel der VolksverMerkelung und VerGauckelung.

So deutlich wie nie outet sich die deutsche Schein-Regierung jetzt in der inszenierten Asylanteninvasion als Feind des Volkes und zeigt ihr wahres Gesicht als kriminelle Vereinigung. Wer diese Aussage für übertrieben hält, findet in den alternativen Nachrichtenmedien wie z.B. hier bei Kopp/Udo Ulfkotte, bei Gerhard Wisnewski oder bei Bloggerfreund Nick Knatterton    ausreichend Straftatbestände.

Aber die kriminelle Vereinigung gab es auch schon vorher und hat – mit des Volkes dummer Zustimmung und hinter der Maske des Rechtschaffenen und Guten – ihr zerstörerisches Unwesen getrieben:

Wer den Massenmörder, Drohnenkiller und Staatsterroristen USA zum Freund erklärt,
wer das mörderische und korrupte Putsch-Regime in der Ukraine unterstützt,
wer die USA und NATO bei ihren blutigen Vernichtungskriegen in Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien unterstützt,
wer die totale Überwachung durch die NSA toleriert und tatenlos zusieht,
wer die staatliche Souveränität aufgibt zugunsten einer demokratisch nicht legitimierten EU-Bürokratie in Brüssel
wer ein künstliches Feindbild gegenüber Russland inszeniert und damit einen Krieg gegen Russland herbeiredet mit permanenten militärischen Provokationen der NATO an Russlands Grenzen,
wer die Interessen des Landes an die imperialistischen Interessen der USA verkauft
wer mit TTIP und ähnlichen Konstrukten im Geheimen Ausbeutungsverträge im Interesse von Großkonzernen entwickelt,
wer über das Schuld-Geldsystem das Volk ausbeuten lässt,
wer einer profitgierigen Medizin- und Phamamafia die Macht über unsere Gesundheit überlässt,
wer sich dagegen ausspricht, dass „Mütter ihre Töchter zu Müttern und Frauen und Väter ihre Söhne zu Vätern und Männern erziehen“ (Entschließungsentwurf der EU),
wer die Vergiftung von Lebensmittel und Umwelt zulässt,
wer die Bevölkerung per gleichgeschalteter Medien maßlos belügt, täuscht und manipuliert,
wer System- und Asylkritiker ausgrenzt und kriminalisiert,
wer den Amtseid „Zum Wohle des Volkes“ permanent ins Gegenteil verkehrt,
usw.
ist klipp und klar ein VERBRECHER und VOLKSVERRÄTER. Punkt.

Es ist höchste Zeit, die Dinge klar zu benennen was sie sind – mit Null Toleranz!

Für diese Niedertracht gibt es eine für diese Zeit passende biblische Bezeichnung:

Der Antichrist,
als Synonym für die Dekadenz des gottlosen. Dessen abscheuliches Gesicht wird jetzt hinter der Maske der Vernunft und des scheinbar Guten für alle sichtbar – sofern man per Gehirnwäsche als gemeiner Naivling noch nicht politisch korrekt erblindet ist.
Der Anblick ist nicht angenehm – aber heilsam. Allerdings: Wir sind an dem Dilemma nicht unbeteiligt, denn wir haben die Macht des Antichristen über uns zugelassen oder sogar (bewusst oder unbewusst) unterstützt.

Lange genug hatten die kriminellen Antichrist-Netzwerker Gelegenheit, den Kurs der Zerstörung zu beenden, lange genug gab es Aufrufe und Angebote, diesen Planeten zu einem friedlichen Ort zu machen.
Aber nein, sie wollen ihre NWO-Agenda rücksichtslos durchziehen. Die Betreiber, Unterstützer und Mitläufer des Niedergangs und der Dekadenz sind besessen von einem Wahn, der sie zu blinden machtbesessenen Psychopathen degenerieren ließ, fernab jeglicher göttlichen Ordnung. Fernab der Urintelligenz des Lebens, dessen Kern Agape, die selbstlose Liebe ist.

In ihrem Wahn haben sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Abgerechnet wird aber immer am Schluss. Und jetzt ist Schluss. Rien ne va plus, nichts geht mehr. Das Spiel ist aus.

Der PEAK, der Gipfelpunkt, rückt unweigerlich näher, an dem sich die alte Welt mit apokalyptischen Ereignissen verabschieden wird. Es sind gleichzeitig auch die Geburtswehen für den Beginn einer neuen Epoche in der Menschheitsgeschichte.

Es wird so gewaltig und epochal, dass noch Generationen nach uns über diese Zeit sprechen werden. Die Vorbereitungen dazu laufen schon Jahre – nicht nur hier auf diesem Planeten sondern auch BEYOND in den kosmischen Welten dieses Universums. Nach vielen Verzögerungen ist es jetzt soweit. Die Würfel sind gefallen.

Was wir jetzt noch erleben sind heftige Ausgeburten der Hölle als Augenöffner, damit möglichst viele die Gelegenheit haben, den Antichristen zu erkennen, im Außen und in sich selbst. Jeder soll wissen, wo er steht im Angesicht des Absoluten.

Die dunklen Psychopathen brennen jetzt noch – stark eingeschränkt –  ihr ultimatives Feuerwerk ab, auf das sie Jahrhunderte lang hingearbeitet haben in dem Glauben, damit (als „Retter“ verkleidet) ihre totalitäre Weltordnung installieren zu können. Sie sind noch nicht gewahr, dass in dem dabei entstehenden Inferno sie selbst das Brandopfer sein werden. Wie das im Detail aussehen wird, wissen wir nicht. Es gibt ein paar Hinweise (siehe nachstehend). Was wir sicher wissen ist, dass es passieren wird und unmittelbar bevorsteht.

Auslöser dafür wird neben dem zum Bürgerkrieg ausufernden Asylwahn und/oder eines Terror- bzw. Kriegsereignisses sicherlich auch der Zusammenbruch des maroden Finanzsystems sein.

Wir erwarten den Finanzcrash auch so ähnlich dramatisch (mit Ausnahme der 5 Jahre) wie es der Finanzanalyst Larry Edelson im August dieses Jahres beschrieben hat:

„Es wird Europa, Japan und die Vereinigten Staaten in die Knie zwingen und fast eine Milliarde Menschen für die nächsten fünf Jahre auf eine Achterbahnfahrt durch die Hölle schicken. Eine Fahrt wie keine Generation jemals gesehen hat.“ (Edelson erwartet das im Oktober)

Kopp-Autor Michael Snyder hat viele mehr oder weniger relevante Fundstücke zusammengetragen, warum es gerade jetzt im Herbst zum Showdown kommt. Eine ähnliche Zusammenstellung findet sich bei N8waechter.

Auch militärisch stehen die Zeichen in dieser Zeit auf Sturm. Bis 13. Sept. dauert eines der größten NATO-Luftwaffenmanöver in Deutschland, Bulgarien, Rumänien und Italien. Jetzt im September/Oktober üben 36.000 NATO-Soldaten bei Trident Juncture in Italien, Spanien und Portugal. Darauf antwortet Russland am 14 Sept. und startet  eine kurzfristig von Putin angordnete Armeeübung mit 90.000 Mann, mehr als 7.000 Kampffahrzeugen und etwa 170 Flugzeugen.

Auch unsere Quellen bestätigen, dass in den kommenden Wochen des September-Oktober dieses Jahres – im wahrsten Wortsinne – die Hölle losbrechen wird. Ob sie schrecklich oder befreiend wird, darüber entscheidet jeder selbst.

Denn dieser Hölle wird eine Generalabrechnung und Generalreinigung folgen, eine Müllverbrennung der besonderen Art. Alles, was nicht „hitzebeständig“ ist im Sinne der göttlichen Ordnung, wird verbrennen.

Hinter dieser bildhaften und symbolisch gemeinten Aussage steht möglicherweise ein Ereignis, auf das wir schon in unserem letzten Beitrag hingewiesen haben. Es geht hierbei um das von verschiedenen Quellen beschriebene kosmische Phänomen der sogenannten „WELLE“. Mittels einer Befeldung des Planeten mit bestimmten Energien/Frequenzen werden außergewöhnliche Reaktionen verursacht. Diese werden vermutlich auch geologische Auswirkungen haben. Ganz sicher haben sie Auswirkungen auf unser Bewusstsein, auf unsere Erkenntnisfähigkeit, auf unsere Wahrnehmung.

Dass kosmische Strahlungen, Magnetfelder und insbesondere die Energieimpulse unserer Sonne Auswirkungen auf unser Bewusstsein haben, ist nichts Neues. Der Biophysiker Dieter Broers hat z.B. in vielen seiner Bücher und Artikel darauf hingewiesen. Die WELLE ist damit vergleichbar, nur in seiner Intensität und in seinen Auswirkungen in einer ganz anderen Kategorie.

Es ist eine Art kosmischer Tsunami, der uns aus unserem geistigen Dämmerschlaf katapultiert und uns eine Art von Erwachen ermöglicht. Bereits Heraklit berichtet von der Befreiung aus einem Zustand, in dem die Welt lediglich als Ansammlung fragmentierter, unverbundener Einzelheiten erscheint: „Die Wachenden haben eine einzige und gemeinsame Welt, jeder Schlafende aber wendet sich ab in seine eigene.“ Erst im Zustand eines vollen Erwachens, so Heraklit, sei eine ganzheitliche Welt wahrnehmbar und erkennbar. Viele Weisheitslehrer beschreiben dies aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Bei dem beschriebenen Ereignis der WELLE wird nach den Aussagen aus zuverlässiger Quelle …

… die lineare Zeit angehalten und wir werden ein vollständigeres Bewusstsein davon bekommen, wer wir sind und was unser Daseinszweck auf Erden in diesem Universum ist . . . „Dies ist der ultimative Punkt und danach ist alles anders.“ Quelle: Informationsdienst „Kosmische Tagesschau (KT)“

Vielleicht kann man dieses Ereignis IT-technisch mit einem Virenscan und dem anschließenden Neustart des bereinigten ursprünglichen Betriebssystems vergleichen. Was uns aber nach wie vor nicht erspart bleibt ist unsere persönliche Verantwortung, unser Bemühen für unsere persönliche geistige Evolution – zum Glück. Denn sonst wären wir keine selbstbestimmten Wesen mit Schöpferpotenzial.

Welche Macht hinter diesen Ereignissen steht, ist nicht schwer zu erraten. Es ist die Macht, die auch in uns ist und die wir Jahrtausende lang aus Ignoranz und geistiger Umnachtung größtenteils verleugnet oder vergessen haben. Sie hat uns immer wieder – bis heute – ihre Botschafter und Repräsentanten zwecks Erkenntnis geschickt. Der größte unter ihnen war sicherlich der, den wir als Jesus oder Christus bezeichnen (nicht gleichzusetzen mit den daraus entstandenen Religionen). Wir werden diese Macht bei unserer Heimkehr im oben genannten Sinne wieder erkennen und „endlich unsere Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben“ (sh. letzter Beitrag).

Der Nachrichtendienst „Kosmische Tagesschau“ (KT) veröffentlichte dazu am 05.09. ein Update aus kosmischer Quelle über den bevorstehenden „Siedeprozess“. Eine Kernaussage in diesem Update:

„Der Prozess des sich Zusammenbrauens fängt nun an, in den Siedeprozess überzugehen. Jenseits der großen Menge von orchestrierten NWO Ereignissen, Operationen unter falscher Flagge etc. die für September geplant sind – gibt es immer noch den göttlichen Faktor in petto . . .“

In der KT-Nachricht wird auch erwähnt, dass dem seitens CERN (Teilchenbeschleuniger) für 23./24. Sept. vorgesehenen Megaereignis (bei Maximalleistung) erfolgreich ein Riegel vorgeschoben wurde. Da war ein extrem übles Ding geplant, weswegen die CERN-Macher gewaltig eins „von oben“ auf die Finger bekommen haben.
Die komplette Botschaft der KT vom 05.09. können Sie hier in einem PDF nachlesen.

Mehr brauchen und können wir dazu im Moment nicht sagen. Vieles ist sowieso unbeschreiblich. Alles Andere werden wir erleben – jeder auf seine Weise. Seien Sie vorbereitet.

Etwas Vorsorge für das leibliche Wohl in Krisenzeiten ist zu empfehlen. Ein kleiner Tipp: Fasten kann sehr gesundheitsfördernd sein. Denken Sie auch an Gewaltexzesse wild gewordener Horden und an einen möglichen Ausfall der elektronischen Kommunikation.

Intensivieren Sie stattdessen die Kommunikation und das Vertrauen nach „oben“ zur Schöpferquelle. Hier erhalten wir die richtige Orientierung und Führung. Auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Dann brauchen wir keine Angst zu haben und auch nicht in Panik zu geraten. Wer das bisher bereits praktiziert hat, ist klar im Vorteil.

Zum Abschluss ein symbolträchtiges Bild aus dem letzten Jahr, das uns in der ARD während der Übertragung des siegreichen Weltmeisterschaftsspieles der deutschen Mannschaft gegen Argentinien gezeigt wurde. Christo Redentor – Christus der Erlöser auf dem Berg Corcovado in Rio de Janeiro in einer außergewöhnlichen Ansicht in der Abendsonne.

christo-redentor_WM-2014
Bild: Christusstatue in Rio De Janeiro während des siegreichen WM-Spiels der deutschen Mannschaft gegen Argentinien.

Wenn die Dinge in den nächsten Wochen und Monaten so eintreten wie wir das erwarten, verabschieden wir uns mit diesem Beitrag in der alten Zeit und melden uns wieder in der Neuen. Ausser es gibt wichtige Nachrichten, die wir in diesem Prozess der „dunklen Tage“ (oder auch Wochen) mitzuteilen haben. Wir sind selbst sehr gespannt, wie sich die Dinge nun entfalten.

Wir wünschen deshalb jetzt schon allen unseren Lesern und Freunden, insbesondere allen mutigen Fackelträgern der Wahrheitsbewegung ein gutes und sicheres Durchschreiten des Tals der Tränen auf dem Weg zum Berg der Erlösung und der Erkenntnis.
——————————————
     Gloria in Excelsis Deo.
—————————————–

Ehre sei Gott in der Höhe – Dazu gibt es jetzt auch eine Banner-Aktion der KT:
Flagge zeigen zwecks Proklamation einer neuen „Willkommenskultur“ für unseren Schöpfer, der Quelle allen Seins. Bitte weiter verbreiten!

Advertisements

, ,

22 Kommentare

Eine kriminelle Elite stürzt vom Gipfel ihrer Macht. Der Geist der Befreiung ist aus der Flasche!

Als zu Martin Luthers Zeiten die Kirche sich am Gipfel ihrer Macht wähnte und ihre korrupten und kriminellen Machenschaften immer offensichtlicher wurden, brauchte es nur noch den mutigen Zündfunken des Reformers und seiner Verbündeten, um das Netzwerk der Scheinheiligkeit zum Einsturz zu bringen.
 
Heute haben wir eine ähnliche Situation. Die dunklen Eliten haben ihre Netzwerke – unbemerkt vom Durchschnittsbürger – feiner und raffinierter gesponnen denn je. Alle Bereiche von Politik, Wissenschaft und Medien sind durchsetzt von ihren Vasallen und Mitläufern. Sie haben es geschafft, mit Geldmacht und Gewalt eine Scheindemokratie und Scheinfreiheit zu etablieren, die ihresgleichen sucht. Wir haben oft genug darüber informiert.
 
Doch jetzt, wo sie den Sack für ihre Neue Weltordnung (NWO) zumachen wollen, fliegen ihnen mehr und mehr Brocken Ihres Machtwerkes um die Ohren. Es funktioniert nicht so perfekt wie sie geplant hatten. Immer mehr dämmert es sogar schon dem Otto Normalo, wie er hinters Licht geführt wurde und wird. Eine steigende Zahl von Enthüllungen gießt Öl in dieses Feuer der Erkenntnis, welches nur noch mit Gewalt und Krieg einzudämmen ist – zumindest für eine gewisse Zeit. Denn der Geist der Befreiung ist aus der Flasche und lässt sich nicht wieder zurückbefehlen – auch nicht mit Gewalt.
 
Es herrscht Torschlusspanik bei den Kabalen. Ihre bisherigen Versuche zur Inszenierung gewaltiger Kriegsinfernos waren nicht erfolgreich. Beispiel Syrien oder das zünden einer Atombombe in den USA (siehe letzter Eulenspiegel-Blog) usw. Die Situation bleibt angespannt, denn ein verwundetes Tier ist gefährlich. Sie haben ein gewaltiges Zerstörungspotential und sie werden es weiter versuchen. Doch die Zeit läuft gegen sie.

Einige Beispiele für den nun immer sichtbarer werdenden Wandel in Politik und öffentlichem Bewusstsein:

Der Dollar hängt schon lange am Tropf, doch jetzt sind seine Tage gezählt.
Seit geraumer Zeit bereiten die BRICS-Staaten – Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika – einen großangelegten Paradigmenwechsel vor, indem sie in den letzten Jahren viele Vorbereitungen trafen, einen vom Dollar unabhängigen Finanzkreislauf zu erschaffen. Sie haben z.B. die letzten Jahre genutzt, um haufenweise Gold zu importieren, einzig und allein mit der Absicht, einen neuen Goldstandard einzuführen.

Der Euro ist zumindest schon Hirntod. Jetzt soll er – und das dazugehörige Banken-System – mit Hilfe der Sparer gerettet werden. Der IWF in Person von Christine Langarde spricht jetzt offen von einer 10 Prozent Abgabe der Sparer. Diese Absicht ist eigentlich schon ziemlich alt. Neu ist, dass sie jetzt auch in den kontrollierten Mainstream-Medien angekommen ist, wie z.B. im FOCUS.

Dass die CIA nicht nur in Qantanamo sondern auch in Polen Gefängnisse betreibt, in denen amerikanische Folterknechte Inhaftierte quälen, ist jetzt auch keine Verschwörungstheorie mehr. Die Klage dreier Opfer wird am 2. und 3. Dez. 2013 am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verhandelt. Polens Regierung versucht mit allen Mitteln, dass das Verfahren nicht öffentlich geführt wird. Mehr noch: Die polnischen Ermittler spielen auf Zeit und hoffen auf Verjährung. Mehr Infos dazu hier

Eine seit 68 Jahren verschwiegene Realität kommt jetzt auch so langsam ans Tageslicht, nämlich die Tatsache, dass Deutschland kein souveräner Staat ist. Aufgrund des mangelnden Friedensvertrages stehen wir seit 1945 unter Kriegs- und Besatzungsrecht unter dem Diktat von USA und GB. Wir sind also immer noch im Krieg! Gregor Gysi wurde zurückgepfiffen als er in Interviews von der besatzungsrechtlichen Situation Deutschlands sprach. Hier bei Phoenix:  und hier im Deutschlandradio:

Um so lächerlicher ist die künstliche Aufregung unserer Politiker um die Abhörpraktiken der USA und Großbritanniens. Besatzungsmächte können und dürfen das! Das ist Normalität und jeder Politiker in den oberen Rängen weiß das. Das einzig neue ist, dass es jetzt – dank Snowden & Co – öffentlich wurde. Der deutsche Geheimdienst schaute nicht nur tatenlos zu sondern diente teilweise sogar als Handlanger.

Nicht nur das. Hierzulande ist die lückenlose Überwachung der Bundesbürger beschlossene Sache. Jetzt klärte sogar das ARD-Magazin Monitor darüber auf.

Auch im Mainstream angekommen ist Obamas Tötungsmaschine per Drohnen. „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“, so Obama in der neuen Biografie. Sein Geheimdienst CIA hat seit 2004 per unbemannter Flugobjekte bis zu 3600 Menschen getötet, darunter bis zu 950 Zivilisten. Davon hat der Friedensnobelpreisträger 326 Angriffe persönlich genehmigt. Quelle im Focus

Im welchem geistigen Sumpf manche Politiker sich bewegen, zeigen z.B. die kürzlich auch öffentlich bekannt gewordenen Bestrebungen Grüner Spitzenpolitiker in den 80ern, Sex mit Kindern, also Pädophilie, zu legalisieren. In dem 1988 erschienenen Buch schrieb der Grünen-Politiker Volker Beck: „Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich.“ Quelle im Spiegel

Doch es wird noch viel abscheulicher: Jetzt wurde bekannt, wie tief Großbritanniens Spitzenpolitiker in einem Pädophilenring verstrickt sind. Dazu gehören bekannte Spitzenpolitiker wie Anthony Blair, Edward Heath oder Michael Colvin (ehem. brit. Premierminister). Hier wird einem wirklich übel. – Der unglaubliche Horror von der Downing-Street No 10 noch umfassender von David Icke (englisch).

Die Wahrheit wird uns frei machen, ja, aber zuerst wird sie uns ankotzen, so wie die Wahrheit über die wahren Absichten hinter der EU. Sie wurde gegründet, um die Nationalstaatlichkeit zu zerstören zugunsten eines totalitären Systems. Das ist das, was gerade vor unseren Augen passiert. Wie in diesem Blog bereits öfters dargestellt, ist z.B. die Finanzkrise der EU ein Teil der totalitären EU-Agenda. Jetzt gibt es ein Video, welches sehr prägnant darüber aufklärt:
 
Die EU ist nicht Europa sondern seine Zerstörung! – Eine Pflichtlektion als Video zum Aufwachen (auch wenn das hier am Schloss propagierte Trennbankensystem nur als Teillösung betrachtet werden kann):
 

Das sind nur wenige aus aktuellen Nachrichten ausgewählte Beispiele die zeigen, dass ein Kartell von Kriminellen die Politik bestimmt. Was wir jetzt öffentlich erfahren ist jedoch erst die Spitze des Eisberges. Reformation beginnt mit dem Erkennen der Realität hinter der Scheinrealität. Eine Ent-Täuschung. Diese wird schrecklich sein – aber heilsam.
 
Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass diese äußere Welt auch sehr viel mit uns selbst zu tun hat. Wir haben unsere ursprüngliche Macht und Freiheit nicht nur an die Kabale sonder auch an die Dominanz des beschränkten Verstandes abgegeben. Nicht zuletzt deshalb sind wir so leicht zu manipulieren.

Wir müssen erkennen, dass wir unseren Verstand nicht benutzen sondern dieser uns. Einer der größten Weisheitslehrer der Gegenwart, Eckhard Tolle, erklärt das seit Jahren. Dadurch haben wir vergessen, dass es in jedem von uns eine höhere Bewusstseinsrealität gibt, welche die Verbindungstür zu unserem göttlichen Ursprung ist. Auf dieser Ebene findet die letztendliche Befreiung von Sklaverei und Leid statt.  

Die Zeit für eine dramatische – und vielleicht auch sehr schmerzliche – Zeitenwende ist – endlich – gekommen. Und wir sind mittendrin. Wohl dem, der wachsam ist und sich an seine göttliche Herkunft erinnert.
 
Die Uhr des finalen Countdowns tickt.

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Armageddon und die Wiederentdeckung des Original Quellcodes

Nach Wikipedia bezeichnet Armageddon in der Offenbarung des Johannes den Ort der endzeitlichen Entscheidungsschlacht im „Krieg des großen Tages Gottes“. Im erweiterten Sinn bezeichnet der Begriff in der Theologie den eschatologischen Entscheidungskampf.

In Anbetracht des täglichen Wahnsinns, den wir in diesem Blog in Ansätzen beschrieben haben, drängt sich der Vergleich mit dem biblischen Armageddon förmlich auf.

Doch man muss diese biblische Szenarien nicht überbewerten und schon gar nicht wörtlich nehmen. Es sind vielmehr archaische Bilder, die auch in anderen Religionen und Mythologien zu finden sind. In der nordischen Mythologie zum Beispiel wird nach dem Weltenbrand eine neue Welt durch den Allvater Odin erschaffen.

In allen Zeitaltern gab es die Endzeiterwartungen, welche das Ende einer alten und den Beginn einer neuen Welt beschreiben. Selbst der Kommunismus bediente sich erfolgreich dieses Konzeptes mit der Schaffung einer neuen Welt per Entscheidungsschlacht durch die „Revolution“.

Es gibt offenbar einen in uns angelegten Wunsch nach Befreiung und eine „Sehnsucht nach dem Paradies“. Wie eine Art Antriebskraft hin zum Vollkommenen, zum Göttlichen.

„Seid vollkommen wie der Vater im Himmel vollkommen ist“ steht in dem Buch der Bücher, dessen teilweise verfälschter Inhalt nur mit viel Weisheit verstanden werden kann. Auch hier wieder eine der vielen Verheissungen, die von der Wiederherstellung eines Idealzustandes sprechen.

Sind solche Aussagen nur weltfremde Utopien? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Haben wir nun einen göttlichen Ursprung oder nicht, gibt es einen Wiederherstellungsprozess zu einem verlorenen Ideal oder nicht?

Wenn die Nacht am dunkelsten ist, sagt man, ist der neue Tag nicht mehr fern. Wenn unsere kranke Welt todkrank ist, dann ist die Geburt des Neuen nicht mehr weit. Leben wir jetzt in der verheissenen „endzeitlichen Entscheidungsschlacht“ des Armageddon und vor dem Anbruch eines neuen Zeitalters? Haben wir etwas verloren, was es jetzt in dieser Zeit wiederzufinden gilt?

Betrachten wir die Natur. Sie ist in ihren Funktionen und ökologischen Kreisläufen von Leben und Vergehen in sich perfekt. Das ändert sich, sobald der „moderne“ Mensch eingreift. In seinem Unverständnis um die darin enthaltene göttliche Ordnung zerstört er die vormals harmonischen Kreisläufe und schafft Chaos. „Und ängstlich harret die Kreatur auf die Offenbarung der Kinder Gottes“, heisst es im biblischen Sinn sehr treffend.

Wenn wir uns als Teil einer volllkommenen Natur betrachten, ist die destruktive Kraft des Menschen nur dadurch zu erklären, dass wir uns von der in uns innewohnenden göttlichen Natur entfremdet haben. Wir sind krank. Wie sagte doch die Erde zur Venus auf die Frage nach dem Befinden: „Ich bin krank, ich habe Homo Sapiens“.

Unsere innewohnende Sehnsucht nach dem Wahren, Schönen, Guten zeugt davon, dass ein „göttlicher Funke“ uns auf unterschiedlichste Art und Weise immer wieder an unseren Ursprung, an einen ähnlich dem in der Natur sichtbaren vollkommenen Wesenskern erinnert.

Daraus können wir schlussfolgern, dass ohne das Bewußtsein um unseren göttlichen Ursprung jeglicher Versuch, die Probleme unserer Welt oder auch in uns selbst zu lösen, zu Fehlfunktionen und Irrtümern führen müssen. Die göttliche Ordnung zu ignorieren ist nicht Freiheit sondern Dummheit. Wir sind in diesem Sinne „geisteskrank“.

Sicherlich haben wir die „Freiheit“, die göttlichen Ordnung zu ignorieren und unsere eigenen Gesetzte zu machen. Dann müssen wir auch die daraus folgenden Konsequenzen ertragen und verantworten. Das können wir nicht unserem Schöpfer in die Schuhe schieben, sofern wir den Anspruch haben, keine willenlosen Marionetten zu sein.

In unserem egozentrierten Freiheitswahn haben wir uns von unserem göttlichen Ursprung getrennt und ließen uns verdummen. In der Gottesferne haben wir nicht bemerkt, wie wir von einer kriminellen – und ebenso gottesfernen – Elite in Politik, Religion und Wissenschaft verraten und verkauft wurden.

Um zu verdeutlichen, wie blind und geistig beschränkt wir uns haben machen lassen, hier ein paar Beispiele, die vielleicht für einige Leser als Science Fiction erscheinen mögen, aber für Aufgeklärte längst bekannte Tatsachen sind:

  • Schon lange ist es möglich, endlos Energie aus dem uns umgebenden Kosmos anzuzapfen. Einer der genialsten Erfinder, Nicola Tesla, hat es schon vor hundert Jahren praktiziert. Im Vergleich zu ihm war Einstein ein Schuljunge. Sehen Sie zu diesem Thema einen sehr aufschlussreichen Vortrag von Prof. Claus Turtur.
  • Schon lange kennt man Antriebstechnologien, welche z.B. die bestehenden Verbrennungsmotore wie Relikte aus der Steinzeit erscheinen lassen.
  • Schon lange ist bekannt, dass der Kosmos voll von intelligentem Leben ist und dass z.B. Bewohner aus anderen Sternensystemen mit uns verwandt sind und uns teilweise in ihrer Entwicklung um Jahrtausende voraus sind.
  • Raumfahrten zu anderen Planeten und Sternensystemen sind technisch längst möglich und werden auch praktiziert – auch von der Erde aus.
  • Schon lange ist es möglich, jegliche Krankheiten zu heilen und auch kranke Organe bis hin zu Gliedmaßen „nachwachsen“ zu lassen.
  • Schon lange ist bekannt, dass Wasser das mehrfache an Energie enthält als Benzin und damit eine reichlich vorhandene und vor allen völlig umweltneutrale und sichere Energiequelle ist. Die Systeme dafür sind längst erfunden. Als Beispiel hier eine interessante Initiative für Bastler.
  • Schon seit Jahrtausenden gibt es Verbindungen zur Welt der inneren Erde, in der Zivilisationen leben, die im Vergleich zu der unseren in paradiesischen Zuständen leben. Dazu gibt es auch einen Eulenspiegel-Blog.
  • usw.

Wir wollen hier diese Aussagen nicht belegen oder überzeugen dass dem so ist. Es sind lediglich Denkanstöße und Hinweise, dessen Wahrheitsgehalt jeder selbst erforschen kann, wenn er sich auf den Weg macht, sich von der künstlichen „geistigen Umnachtung“ zu befreien.

Aber Vorsicht! Unterschätzen Sie nicht die Verführer und Betrüger dieser Welt. Die „Wölfe im Schafspelz“ lauern überall. Vieles was sich als  „wissenschaftlich“ und  „hochspirituell“ verkauft, ist oft verkappte Täuschung und Desinformation, auch im sog. „New Age“ Bereich. Es ist wie in einem gefählichen Dschungel, in dem es viele Schätze gibt, man aber einen guten Führer braucht, der die Gefahren kennt.

Den wichtigsten Führer haben wir in uns. Es ist unser höheres göttliches Selbst. Wenn wir damit verbunden sind, können wir intuitiv erspüren, wem oder was wir auf dem Weg „back to the roots“ vertrauen können. Aber offensichtlich haben wir die Zugangsdaten vergessen.

Reset mit Original-Software vom Hersteller

In diesem Sinn tragen wir den Original Quellcode unseres „Herstellers“ in uns. Starke Abweichungen davon führen zu „Fatal Error“, genauso wie wir im Straßengraben landen, wenn wir meinen aus „Freiheit“ die Straße nicht beachten zu müssen.

Die fehlerfreie Anwendung dieses Quellcodes ist die wahre Freiheit. Wollen und können wir das? Anscheinend nicht. 

Zumindest dienen die negativen Folgen daraus den zukünftigen Generationen als gewaltige Lektion darüber, was es bedeutet, den Original Quellcode zu ignorieren. Die Zugangsdaten sind in der Sprache des Herzens geschrieben. Der Verstand reicht dazu nicht aus.

Unser Leben war „Trial and Error“, meistens mehr Error als Trial, weil wir aus dem Error nicht gelernt haben.
Wir leben in einer Zeit, wo die Häufung an „Fatal Error“ zum kompletten Systemabsturz führt. Das ist das Armageddon unserer Tage. Wir brauchen ein komplettes Reset mit der Original Software vom „Hersteller“.

Wenn wir den Original Quellcode nicht selbst aktivieren können, schickt der Hersteller Servicepersonal, die einem dabei helfen. Es sind aber auch sehr viele von der Konkurrenz unterwegs, welche die Fehlfunktionen als Basis ihrer Macht brauchen und deshalb die Aktivierung des Original-Quellcodes verhindern wollen. Vor 2000 Jahren gab es schon mal eine gewaltige Service-Initiative, die auch damals von der Konkurrenz heftig bekämpft wurde.

Jetzt ist es wieder soweit. Der Systemkollaps ist immanent. Der Hersteller schickt weltweit seine treuen Serviceleute zur Unterstützung für den Neustart per System-Reset. Trotz massiver Anfeindungen klären sie auf, warnen vor gefährlichen Viren und geben Tipps.

Einer der vielen Tipps, direkt von der Service-Hotline, als Beispiel:

„Erkennt Euch selbst als einzigartige und kostbare Individuen, denen ein Funke der Göttlichkeit innewohnt. Behaltet diese Sichtweise über Euch selbst in jeder Sekunde des Tages und der Nacht nahe an Eurem Herzen, denn dies ist Euer Geburtsrecht, Euer Elixier, Eure Eintrittskarte zur Lösung aller Mysterien auf der Erde und darüber hinaus.“

„Mensch erkenne dich selbst, dann erkennst du Gott“, soll bereits über dem Orakel von Delphi gestanden haben.

Von diesen Tipps gibt es viele. Vielleicht finden Sie selbst die Adresse der Service-Hotline des „Herstellers“ – oder finden die Zugangsdaten zu Ihrem Original Quellcode.

Denn es ist Wendezeit und der finale Countdown für den Reset läuft . . .
———————————

jesus-spaceship
Vielleicht ist dieser Cartoon gar nicht so witzig wie es scheint.

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Der Euro-Staatsstreich und die Transformation vom Opfer zum Schöpfer

Beim Blick auf die nachstehende Grafik muss man nicht Volkswirtschaft studiert haben um zu verstehen, dass das Experiment Euro längst gescheitert ist. Der Crash des europäischen Finanzsytems hat bereits stattgefunden, auch wenn Politiker uns immer noch Rettungsaktionen vorgaukeln für einen Patienten, der schon tot ist.

Euro_das-Milliardengrab

Auch unsere Politiker und ihre grauen Herren im Hintergrund wissen das. Wenn Deutschland den gesamten Bundeshaushalt von mehr als 2 Jahren für die Euro-Rettung bereitstellen muss, ist nicht nur der Euro sondern auch Deutschland finanztechnisch tot (siehe Grafik). Wenn dann Politiker und Ökonomen von „Lösungen“ oder von „Rettung“ sprechen, ist das schlichtweg ein absurdes Lügentheater.

Die Frage ist, welchen Zwecken dieses Lügentheater dient? Finanzminister Wolfgang Schäuble lieferte gegenüber der New York Times bereits am 18. November letzten Jahres eine überraschend offene Antwort: „Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.“ Schäuble bestätigt damit ganz freimütig, was man bislang als „Verschwörungstheorie“ abgetan hat. Quelle

„Politische Union“ heißt im Klartext, die Abschaffung der nationalen Souveränität der Euro-Staaten zugunsten einer zentralistischen, demokratisch nicht legitimierten und rechtlich nicht angreifbaren Behörde in Brüssel – siehe ESM-Vertrag. Die Euro-Finanzkrise ist der Wegbereiter einer Europa-Diktatur. Sie wird uns mit Lügen und wohlklingenden Phrasen schmackhaft gemacht.

Vor diesem Hintergrund machen die mittlerweile aberwitzigen Summen der Euro-Rettung wieder einen Sinn. Sie sind für die Systemlenker lediglich ein Mittel für den Staatsstreich per Schuldenkollaps. Sind die jeweiligen Staaten bankrott, kommen die „Retter“ und diktieren die Bedingungen. So einfach geht das. Siehe die „Machtübernahme“ in Griechenland und Italien durch Günstlinge der Finanzclique. Zudem kommen die „Rettungsmilliarden“ nie dort an, wo sie gebraucht werden. Sie fließen vornehmlich in die Taschen derer, die dieses Spiel betreiben.

Es ist auch hier wieder das altbewährte 3-Stufen-Prinzip: Schaffe ein Problem, lass das Chaos entstehen und implantiere dann als „Retter“ die gewünschte Lösung. Siehe unseren Eulenspiegel-Blog

EZB-Direktor Asmussen verkündet bereits, dass die Zentralbank unbegrenzt Staatsanleihen hochverschuldeter Euro-Staaten erwerben könne. Sagt aber gleichzeitig auch dazu, dass die Krisenländer Bedingungen erfüllen müssen. Siehe Bericht in der Süddeutschen.

Die „Euro-Retter“ sind nichts weiter als die willigen Gehilfen für den geplanten Weg in die zentralistische EU-Diktatur. Wer diesen Plan der Eliten nicht erkennt, ist noch deren unbewusster Diener und hat den Test als selbstständig denkender Mensch noch nicht bestanden.

Dabei werden die Lektionen und „Denkzettel“ immer gravierender. Regierungen zerstören die Freiheit, Militärs zerstören den Frieden, Ärzte zerstören die Gesundheit, Juristen zerstören Gerechtigkeit, die Medien zerstören die Wahrheit und Religionen zerstören die Verbindung zu unserem Schöpfer.

Das Erkennen dieser verkehrten Welt macht uns frei, nicht mehr länger die dummgläubigen Schafe eines Systems zu sein, dessen Instrumente Täuschung und Gewalt sind.

Noch ist es eine Minderheit, welche dieses grausame Spiel der machtkranken Elite durchschaut. Aber diese Minderheit hat Verbündete, die letztlich materielle oder militärische Macht von innen aushöhlen: der Geist der Wahrheit und die immer unerträglicher werdenden Schmerzen der Lüge.

Das haben die Tyrannen unterschätzt. Sie tanzen ihren letzten Walzer auf ihrer so sicher geglaubten Bühne, von der sie bald abtreten müssen.

Doch um welche Wahrheit geht es? Wie viele „neue Wahrheiten“ waren in der Geschichte nur die neue Verkleidung des Alten in verschlechterter Ausführung. Was ist die Referenz, der Maßstab, damit wir nicht wieder in die finsteren Fallen tappen?

Eines können wir mit Sicherheit sagen: Solange der Maßstab für die „Wahrheit“ unserer Wahrnehmung und für die Grundlagen unserer Weltordnung dem egozentrierten Verstand des Menschen entspringt, führt der Weg in die Selbstzerstörung. Unsere Gegenwart ist der erschreckende Beweis.

Es gibt eine Wahrheit, über die zwar auch viel geschrieben und gesprochen wird, letztlich in ihrer Gänze und Absolutheit aber nur persönlich erfahrbar ist. Es ist die Wahrheit, die jeder in sich findet, wenn er sich mit seinem höheren Selbst, dem inneren göttlichen Wesenskern verbindet. Wir brauchen ihn nicht zu suchen. Er war immer da. Er wartet darauf, dass wir seiner – wieder – vollends gewahr werden.

Dieser Schritt führt uns zu einer erweiterten inneren und äußeren Wahrnehmung. Wir wandeln uns vom Opfer zum Schöpfer.

Er beginnt mit der Erkenntnis, dass wir Teil eines großen Ganzen sind. Daraus entsteht auch eine neue Wertschätzung und Verantwortung für das Leben. Das hat Macht. Nur diese Macht hat mit der noch herrschenden materiellen Macht nichts gemein. Es ist die Macht des Geistes und der Liebe. Dass diese Macht die Welt verändert, dafür gibt es zahlreiche Beispiele in der menschlichen Geschichte. Die bedeutendsten Namen waren Jesus Christus, Siddhartha Gautama (Buddha) oder Mahatma Gandhi als ein prominentes Beispiel aus der jüngeren Zeit.

Allen ist eines gemeinsam: Ihre Lehren und ihre Taten entstammten nicht einem Lehrbuch. Sie schöpften aus der inneren göttlichen Quelle. Deshalb ist ihre Kernbotschaft (abgesehen von den vielen manipulativen Verfälschungen) auch die Gleiche. Sie haben nur unterschiedliche Ausprägungen entsprechend ihrer Persönlichkeit und der Zeit, in der sie lebten. Es gibt die von diesem Geist beseelten Menschen auch jetzt. Sie sind mitten unter uns, mehr oder weniger ausgeprägt. Vielleicht gehören Sie selbst, Ihr Kollege oder das Mädchen von nebenan auch dazu?

Der besagte Geist der Wahrheit klopft derzeit mächtig an unsere inneren Türen. Immer mehr hören ihn und öffnen sich dieser höheren Intelligenz. Die offensichtlichen Veränderungen des Erdmagnetfeldes und die Erhöhung der Eigenfrequenz der Erde (Schumann-Frequenz) sind der „Rückenwind“ von Mutter Erde für diesen Prozess, denn sie beeinflussen unser Bewusstsein. Siehe die Forschungen des Biophysikers Dieter Broers.

In diesem Sinn entsteht eine neue geistige Elite. Hierbei entscheidet nicht die Quantität. Die inneren Qualitäten einer Minderheit wird einen „Machtwechsel“ auf dieser Erde begründen, welcher in seinem Ausmaß beispiellos in der Menschheitsgeschichte ist.

Wir sind in dieser Zeit aufgefordert, aus der Opferrolle auszusteigen und zu Schöpfern zu werden. Schöpfer mit innerer Legitimation und Verantwortung – als Wegbereiter für die Geburt einer neuen Zeit. Gott/Göttin macht nicht Abrakadabra und wir schauen zu. Der Wandel ist auch unser Job, im Gewahrsein und mit Hilfe unserer Schöpferquelle.

Egal wie schwierig und unangenehm der Zusammenbruch des Alten sein mag, er beschleunigt unseren Wandlungs- und Erkenntnisprozess – im doppelten Wortsinn – dramatisch.

Wie einfach und wahrlich wohltuend es sein kann, vom Opfer zum Schöpfer zu werden, haben zwei Frauen in England bewiesen, als sie in ihrem Ort das Programm „Incedible Edible“ gründeten, was so viel wie „unglaublich essbar“ heisst. Aufgrund ihrer Initiative haben die Bürger der Stadt Todmorden in Eigenregie jeden verfügbaren Fleck Erde – auch öffentliche nutzlose Grasflächen und triste Ecken – mit Obst und Gemüse bepflanzt, so dass die Bewohner mittlerweile zu Selbstversorgern geworden sind. Aus einer einfachen schöpferischen Idee entstand ein Modell, welches schon weltweit Nachahmer gefunden hat. Lesen Sie den gesamten Bericht darüber bei „Schall & Rauch“.
Diesem Beispiel ist auch die Stadt Andernach am Rhein gefolgt, sogar als eine Initiative der Stadt mit professioneller Umsetzung. „Pflücken erlaubt“ heißt es dort. Hier das sehenswerte Video.

Die Wiederentdeckung unseres machtvollen schöpferischen Potentials macht nicht nur frei sondern auch viel Spaß.

Carpe diem – nutze den Tag. Denn es ist Wendezeit und die Uhr des finalen Countdowns tickt.

, ,

Ein Kommentar