Der Euro-Staatsstreich und die Transformation vom Opfer zum Schöpfer

Beim Blick auf die nachstehende Grafik muss man nicht Volkswirtschaft studiert haben um zu verstehen, dass das Experiment Euro längst gescheitert ist. Der Crash des europäischen Finanzsytems hat bereits stattgefunden, auch wenn Politiker uns immer noch Rettungsaktionen vorgaukeln für einen Patienten, der schon tot ist.

Euro_das-Milliardengrab

Auch unsere Politiker und ihre grauen Herren im Hintergrund wissen das. Wenn Deutschland den gesamten Bundeshaushalt von mehr als 2 Jahren für die Euro-Rettung bereitstellen muss, ist nicht nur der Euro sondern auch Deutschland finanztechnisch tot (siehe Grafik). Wenn dann Politiker und Ökonomen von „Lösungen“ oder von „Rettung“ sprechen, ist das schlichtweg ein absurdes Lügentheater.

Die Frage ist, welchen Zwecken dieses Lügentheater dient? Finanzminister Wolfgang Schäuble lieferte gegenüber der New York Times bereits am 18. November letzten Jahres eine überraschend offene Antwort: „Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.“ Schäuble bestätigt damit ganz freimütig, was man bislang als „Verschwörungstheorie“ abgetan hat. Quelle

„Politische Union“ heißt im Klartext, die Abschaffung der nationalen Souveränität der Euro-Staaten zugunsten einer zentralistischen, demokratisch nicht legitimierten und rechtlich nicht angreifbaren Behörde in Brüssel – siehe ESM-Vertrag. Die Euro-Finanzkrise ist der Wegbereiter einer Europa-Diktatur. Sie wird uns mit Lügen und wohlklingenden Phrasen schmackhaft gemacht.

Vor diesem Hintergrund machen die mittlerweile aberwitzigen Summen der Euro-Rettung wieder einen Sinn. Sie sind für die Systemlenker lediglich ein Mittel für den Staatsstreich per Schuldenkollaps. Sind die jeweiligen Staaten bankrott, kommen die „Retter“ und diktieren die Bedingungen. So einfach geht das. Siehe die „Machtübernahme“ in Griechenland und Italien durch Günstlinge der Finanzclique. Zudem kommen die „Rettungsmilliarden“ nie dort an, wo sie gebraucht werden. Sie fließen vornehmlich in die Taschen derer, die dieses Spiel betreiben.

Es ist auch hier wieder das altbewährte 3-Stufen-Prinzip: Schaffe ein Problem, lass das Chaos entstehen und implantiere dann als „Retter“ die gewünschte Lösung. Siehe unseren Eulenspiegel-Blog

EZB-Direktor Asmussen verkündet bereits, dass die Zentralbank unbegrenzt Staatsanleihen hochverschuldeter Euro-Staaten erwerben könne. Sagt aber gleichzeitig auch dazu, dass die Krisenländer Bedingungen erfüllen müssen. Siehe Bericht in der Süddeutschen.

Die „Euro-Retter“ sind nichts weiter als die willigen Gehilfen für den geplanten Weg in die zentralistische EU-Diktatur. Wer diesen Plan der Eliten nicht erkennt, ist noch deren unbewusster Diener und hat den Test als selbstständig denkender Mensch noch nicht bestanden.

Dabei werden die Lektionen und „Denkzettel“ immer gravierender. Regierungen zerstören die Freiheit, Militärs zerstören den Frieden, Ärzte zerstören die Gesundheit, Juristen zerstören Gerechtigkeit, die Medien zerstören die Wahrheit und Religionen zerstören die Verbindung zu unserem Schöpfer.

Das Erkennen dieser verkehrten Welt macht uns frei, nicht mehr länger die dummgläubigen Schafe eines Systems zu sein, dessen Instrumente Täuschung und Gewalt sind.

Noch ist es eine Minderheit, welche dieses grausame Spiel der machtkranken Elite durchschaut. Aber diese Minderheit hat Verbündete, die letztlich materielle oder militärische Macht von innen aushöhlen: der Geist der Wahrheit und die immer unerträglicher werdenden Schmerzen der Lüge.

Das haben die Tyrannen unterschätzt. Sie tanzen ihren letzten Walzer auf ihrer so sicher geglaubten Bühne, von der sie bald abtreten müssen.

Doch um welche Wahrheit geht es? Wie viele „neue Wahrheiten“ waren in der Geschichte nur die neue Verkleidung des Alten in verschlechterter Ausführung. Was ist die Referenz, der Maßstab, damit wir nicht wieder in die finsteren Fallen tappen?

Eines können wir mit Sicherheit sagen: Solange der Maßstab für die „Wahrheit“ unserer Wahrnehmung und für die Grundlagen unserer Weltordnung dem egozentrierten Verstand des Menschen entspringt, führt der Weg in die Selbstzerstörung. Unsere Gegenwart ist der erschreckende Beweis.

Es gibt eine Wahrheit, über die zwar auch viel geschrieben und gesprochen wird, letztlich in ihrer Gänze und Absolutheit aber nur persönlich erfahrbar ist. Es ist die Wahrheit, die jeder in sich findet, wenn er sich mit seinem höheren Selbst, dem inneren göttlichen Wesenskern verbindet. Wir brauchen ihn nicht zu suchen. Er war immer da. Er wartet darauf, dass wir seiner – wieder – vollends gewahr werden.

Dieser Schritt führt uns zu einer erweiterten inneren und äußeren Wahrnehmung. Wir wandeln uns vom Opfer zum Schöpfer.

Er beginnt mit der Erkenntnis, dass wir Teil eines großen Ganzen sind. Daraus entsteht auch eine neue Wertschätzung und Verantwortung für das Leben. Das hat Macht. Nur diese Macht hat mit der noch herrschenden materiellen Macht nichts gemein. Es ist die Macht des Geistes und der Liebe. Dass diese Macht die Welt verändert, dafür gibt es zahlreiche Beispiele in der menschlichen Geschichte. Die bedeutendsten Namen waren Jesus Christus, Siddhartha Gautama (Buddha) oder Mahatma Gandhi als ein prominentes Beispiel aus der jüngeren Zeit.

Allen ist eines gemeinsam: Ihre Lehren und ihre Taten entstammten nicht einem Lehrbuch. Sie schöpften aus der inneren göttlichen Quelle. Deshalb ist ihre Kernbotschaft (abgesehen von den vielen manipulativen Verfälschungen) auch die Gleiche. Sie haben nur unterschiedliche Ausprägungen entsprechend ihrer Persönlichkeit und der Zeit, in der sie lebten. Es gibt die von diesem Geist beseelten Menschen auch jetzt. Sie sind mitten unter uns, mehr oder weniger ausgeprägt. Vielleicht gehören Sie selbst, Ihr Kollege oder das Mädchen von nebenan auch dazu?

Der besagte Geist der Wahrheit klopft derzeit mächtig an unsere inneren Türen. Immer mehr hören ihn und öffnen sich dieser höheren Intelligenz. Die offensichtlichen Veränderungen des Erdmagnetfeldes und die Erhöhung der Eigenfrequenz der Erde (Schumann-Frequenz) sind der „Rückenwind“ von Mutter Erde für diesen Prozess, denn sie beeinflussen unser Bewusstsein. Siehe die Forschungen des Biophysikers Dieter Broers.

In diesem Sinn entsteht eine neue geistige Elite. Hierbei entscheidet nicht die Quantität. Die inneren Qualitäten einer Minderheit wird einen „Machtwechsel“ auf dieser Erde begründen, welcher in seinem Ausmaß beispiellos in der Menschheitsgeschichte ist.

Wir sind in dieser Zeit aufgefordert, aus der Opferrolle auszusteigen und zu Schöpfern zu werden. Schöpfer mit innerer Legitimation und Verantwortung – als Wegbereiter für die Geburt einer neuen Zeit. Gott/Göttin macht nicht Abrakadabra und wir schauen zu. Der Wandel ist auch unser Job, im Gewahrsein und mit Hilfe unserer Schöpferquelle.

Egal wie schwierig und unangenehm der Zusammenbruch des Alten sein mag, er beschleunigt unseren Wandlungs- und Erkenntnisprozess – im doppelten Wortsinn – dramatisch.

Wie einfach und wahrlich wohltuend es sein kann, vom Opfer zum Schöpfer zu werden, haben zwei Frauen in England bewiesen, als sie in ihrem Ort das Programm „Incedible Edible“ gründeten, was so viel wie „unglaublich essbar“ heisst. Aufgrund ihrer Initiative haben die Bürger der Stadt Todmorden in Eigenregie jeden verfügbaren Fleck Erde – auch öffentliche nutzlose Grasflächen und triste Ecken – mit Obst und Gemüse bepflanzt, so dass die Bewohner mittlerweile zu Selbstversorgern geworden sind. Aus einer einfachen schöpferischen Idee entstand ein Modell, welches schon weltweit Nachahmer gefunden hat. Lesen Sie den gesamten Bericht darüber bei „Schall & Rauch“.
Diesem Beispiel ist auch die Stadt Andernach am Rhein gefolgt, sogar als eine Initiative der Stadt mit professioneller Umsetzung. „Pflücken erlaubt“ heißt es dort. Hier das sehenswerte Video.

Die Wiederentdeckung unseres machtvollen schöpferischen Potentials macht nicht nur frei sondern auch viel Spaß.

Carpe diem – nutze den Tag. Denn es ist Wendezeit und die Uhr des finalen Countdowns tickt.

Advertisements

, ,

  1. #1 von Mithrahee am 21-08-2012 - 11:05

    Text finde ich gut. Es ist durchaus so wie Sie schrieben (vielerorts anders, in dem Sinne). Sie schrieben „… Regierungen zerstören die Freiheit, Militärs zerstören den Frieden, Ärzte zerstören die Gesundheit, Juristen zerstören Gerechtigkeit, die Medien zerstören die Wahrheit und Religionen zerstören die Verbindung zu unserem Schöpfer.“ – ich denke die können und wollen gar nihts anderes und Kontern damit wie mit „Es ist auch hier wieder das altbewährte 3-Stufen-Prinzip: Schaffe ein Problem, lass das Chaos entstehen und implantiere dann als „Retter“ die gewünschte Lösung.“. Recht-Unrecht, Kriminalitä-Unkriminalität usw. von all diesen archaischen Existenzprinzipien leben diese ausschließlich und eben mit der Lüge „So wahr mir Gott helfe“, dabei besteht da seit Jahr und Tag nur dieser „Irrationsspruch“, Irgendein „Gottspruch“ für Blödirre und das Blödirre. All das ´Gott, Gott, Gott´ Getue ist doch für die Hirnkatalepsie. Hier hat sich noch nie etwas durch ´Gott´ geändert, sondern nur durch ´radikale Tätigkeiten´. Ich denke die Leute sind alle froh und glücklich über das Bestehende, und haben nur Angst das es nicht mehr so ist. Irgendwelche ´Minderheiten´ werden immer dagegen sein – und die werden auch ´sich Mut zusprechen´, nichts für ungut. Das ganze System lebt und exitiert nur aus und mit diesem ´Widerspruch´ (Ying-Yang, ´Einheit der Gegensätze´). Das wir aber eine Synthetische Erkenntnis hätte, welche aus Analyse und Synthese, aus einer Dialektik der Logik bestände, ist nur archaisch redundant, nur lächerlich auch geistig albern, und das ist auch der Zweck der ´Vernunfts-Dialoge´ ~´Koma for ever´. Das gibt es so viele auch grundsätzliche Beispiele für. Das „eigener Geburtsprozess bei der Wiedererlangung unseres göttlichen Potentials.“ ist immer ein frommer Wunsch, never mind, denn dieses besteht längst und zwar eben so wie es ist. Nun ja,
    Have a nice day!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (bitte keine langen Texte einkopieren!!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: