Endzeitliche Erkenntnisbeschleunigung: Der Antichrist verliert seine Masken

Steet-Art-Graffiti: Die Tyrannen werden sichtbar

Street-Art-Graffiti: Die Tyrannen verlieren ihre Fassade an der Fassade.

Wissender Zeitzeuge einer schleichenden Zerstörung zu sein ist wie psychische Folter. Es ist schmerzhaft anzusehen, wie z.B. kriminelle „Fremdkörper“ und Parasiten als Instrumente eines Vernichtungskrieges unsere Städte und Gemeinden verunsichern und als Trojanisches Pferd eine islamistische Untergrundarmee installieren. Um diese Invasion weiter zu verstärken, betätigt sich die NATO jetzt auch als Schlepperorganisation.

Hier offenbart sich das Finale eines schleichenden Krieges gegen uns Deutsche und Europäer, im Sinne einer Zerstörung der ethnischen und nationalen Identität, in dem neuerdings schon Deutsche vor Flüchtlingen fliehen.  Dessen kriminelle Initiatoren verkaufen uns dies über ihre Handlanger Merkel & Co – mit Druck auf die Tränendrüse – als humanitäre Aktion im Sinn der Nächstenliebe und Toleranz.

Diese Toleranz ist gefährlich, ja selbstmörderisch. Das sagt sogar Mohammed, der Prophet. Wenn die Glocken verstummen und der Ruf des Muezzin in unserem Land ertönt, haben wir uns und unser kulturelle Erbe restlos verraten und verkauft.

Wer politisch korrekt das noch nicht erkannt hat, ist ein mentaler Penner. Er kontaminiert seinen Verstand mit vorgefertigten Denkschablonen, was unweigerlich zum Hirntod in Form von Verlust der eigenständigen Denkfähigkeit führt. Selbst faktische Beweise wie z.B. über die kontrollierte Sprengung der 9/11-Twin Towers werden vom kranken Denkraster gnadenlos zensiert. Die Zensurschere im Kopf erlaubt nur noch politisch korrekte Lügen wie z.B. Merkels Aussage, dass der „Herrgott“ uns die Flüchtlinge geschickt hat. (Welchen „Herrgott“ wohl Merkel gemeint hat? Vielleicht hat dieser sein Büro in Washington?)

Hier funktioniert das, was in dem Märchen „des Kaisers neue Kleider“ so plastisch dargestellt wird. Aus Angst vor dem Ausschluss aus der wohligen Gemeinschaft der angepassten Gläubigen, wird die gesellschaftlich und politisch korrekte Lüge kritiklos als Wahrheit akzeptiert: Hirn aus, Autopilot an: Gleichschaltung per Fernsteuerung. Das ist die perfekte Qualifikation als ordentliches Mitglied der totalitären Neuen Weltordnung (NWO).

Eines der NWO-Ziele wurde öffentlich selten so klar und deutlich ausgesprochen wie jetzt vom Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans. Er fordert das Ausradieren der „monokulturellen Staaten“. Wer das nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage. Die Masseneinwanderer von moslemischen Männern nach Europa seien ein Mittel zu diesem Zweck. Sie sollen veranlasst werden „auch die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.“ Welche Konsequenzen das hat, kann man in gewissen Stadtvierteln bereits erleben.

Einer der Repräsentanten der Denkfabriken, in denen solche Vernichtungsfeldzüge geplant werden und die letztlich auch die Blaupausen für Merkels Volksverrat liefern, hat sich jetzt auch offenbart: Gerald Knaus von der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI). Dahinter steht z.B. auch der berühmt-berüchtigte Finanzier George Soros. Ein aufschlussreiches Zeitdokument hier bei KOPP.

Die Zerstörung der nationalen und ethnischen Identität ist wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die vollständige Versklavung. Dieser fehlt jetzt noch die Abschaffung des Bargeldes und die Ausstattung mit RFID-Chips. Damit wird der Sack zu gemacht. Wenn wir das Brötchen beim Bäcker nur noch mit Kreditkarte oder dem implantierten Chip bezahlen können, dann haben wir verspielt. Wer dann nicht politisch korrekt mitspielt, wird als „Volksverhetzer“ einfach und geräuschlos im System ausgeklickt. Nichts geht mehr. Die Vorstufe dazu ist die Zensur. Ein Beispiel, wie Zensur heute in der Praxis funktioniert, können Sie hier bei Bloggerfreund Knatterton nachlesen.

Der Prozess ist schleichend. Was sich heute noch wie eine Horrorvision anhört, wird – wenn es so weitergeht – zu gegebener Zeit Normalität. Die Masse wird dann den RFID-Chip unter der Haut (ist ja total praktisch) so normal empfinden wie heute das Überwachungs-Smartphone oder das Schuldgeldsystem.

George Orwell hatte vor 65 Jahren in seinem Roman „1984“ auch eine Horrorvision von der Zukunft beschrieben, die heute längst Realität ist. Jeder, der ein Handy mit sich trägt, hat nicht nur ein Überwachungsinstrument ständig bei sich, er ist auch jederzeit zu orten. Wussten Sie, dass auch ein ausgeschaltetes Handy Ortungssignale sendet? Das lässt sich nur noch mit dem Entfernen der Batterie unterbinden. Und warum kann man bei den neuesten Handys die Batterie nicht mehr entfernen?

Die Schergen des Drohnenkillers Obama identifizieren ihre Opfer per Bewegungs- und Verhaltensprofil über das Mobiltelefon. Die Drohnenpiloten sitzen im Rheinland-Pfälzischen Ramstein und killen per Joystick am Bildschirm wie bei einem Computerspiel. Hier eine Info dazu von Jürgen Todenhöfer.

Wir könnten nun endlos weitere Beispiele aufführen, in welch erschreckendem Ausmaß die totalitäre „Neue Weltordnung“ (NWO) bereits Realität ist und wie wir im Eiltempo auf deren Vollendung zusteuern. Das ersparen wir uns. Dafür gibt es zahllose Bücher, die das ausführlich mit Fakten belegen.

Jan van Helsing: WHISTLEBLOWER

Jan van Helsing: WHISTLEBLOWER

Eines der wichtigsten aktuellen Bücher in diesem Zusammenhang ist das neue Buch „WHISTLEBLOWER“ von Jan van Helsing. Das ist absolute Pflichtlektüre für alle, um den Kindern und  Enkelkindern später wenigstens sagen zu können „Ich habe damals auch die Lügen durchschaut“. Sie sollten auch Beweise haben, dass sie für deren Aufdeckung auch etwas getan haben.

„Die Lüge die wir leben“ heißt dieser unbedingt sehenswerte und aufrüttelnde Kurzfilm von Spencer Cathcard.

Endlich aufhören zu kriechen

Bei all dem ist sehr wichtig zu erkennen, dass wir dieser Entwicklung auf dem „Highway to Hell“ nicht machtlos ausgeliefert sind. Im Gegenteil. Wir haben sie letztlich zugelassen. Denn „Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“, sagte schon Friedrich Schiller (1759-1805). Ein kreatives Beispiel, wie das geht, haben Dresdner Studenten Ende 2012 gezeigt.

Der erste Schritt ist,

die Lüge und den Selbstbetrug zu erkennen. Deshalb gehe ich hier noch ein paar Schritte weiter, um hinter die Kulissen der Scheinrealität zu schauen. Denn Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung – auch wenn diese uns zuerst unangenehm ankotzt.

In allen essentiellen Wissensbereichen werden wir im wahrsten Wortsinn „hinter’s Licht“ der Wahrheit geführt, werden Nebelkerzen gezündet, damit wir das perfide Spiel der Täuschung nicht durchschauen.  Beispiel Archeologie: dieses Video zeigt sehr anschaulich die Lügen bezüglich der Pyramiden. Und jeder Archäologe, der den ausgetretenen Forschungspfad verlässt, wird von den Forschungsgeldern abgeschnitten. So einfach geht das.

Auch bahnbrechende Erfindungen, insbesondere im Energiebereich, werden gnadenlos ausgebremst, wenn sie nicht in das Versklavungs- und Verdummungssystem passen. Nicola Tesla hatte bereits 1931 eine Ford Luxuslimosine der Marke Pierce Arrow mit seinem sog. Äther-Energie-Konverter erfolgreich betrieben. 1966 wurde in der UFA-Wochenschau ein Magnetmotor eines deutschen Erfinders präsentiert, der mit einem Satz Magneten nach Aussage seines Erfinders ohne Unterbrechung 10 bis 20 Jahre laufen würde. Man beachte den Schlußsatz des Erfinders. Bezüglich Freier Energie gehört hierzulande Prof. Dr. Claus Turtur zu den Pionieren, dem systematisch Forschungsgelder verwehrt werden. Aber das sind noch die unspektakulärsen Beispiele technischer Fortschritte, die uns bewusst vorenthalten werden.

Jeder Wissenschaftler, jeder Politiker, jede Institution, alle Medien, usw. werden über das Geld gesteuert. Wer die vorgegebenen Denk- und Glaubensraster verlässt, wird subtil und lautlos vom monetären Futtertrog ausgeschlossen. Und weil alle durch künstliche Verknappung und Mangel Hunger haben, tun sie alles, um das zu vermeiden. Zum Glück gibt es Ausnahmen.

Und so weiter und so weiter. – WARUM??

Das Schuld-Geldsystem

„Geld regiert die Welt“, das weiß und sagt jeder. Auch das Leben jedes Einzelnen. Aber nur wenige wissen, WARUM und WIE. Wer dieses elementare Steuerungselement unserer planetaren Existenz durchschaut hat, kann auch deren zerstörerische und dekadenten Krebsgeschwüre erkennen – und letztlich auch auflösen.

Denn wir können die Probleme, die durch das Schuld-Geldsystem entstanden sind, nicht durch das Schuldgeldsystem lösen, wie dieses Video anschaulich aufzeigt.

Noch relativ Wenige haben realisiert, dass wir uns bereits seit Generationen freiwillig und unbewusst einem Versklavungssystem unterworfen haben. Es ist das Fundament der scheinbaren Allmacht einer im geheimen operierenden Elite. Es ist wie eine absolutistische Religion. Ihre Tempelbauten überragen in den Metropolen den Rest der Stadt. Es sind martiale Symbole der Macht. Eine Realtiät, die wir nicht mehr in Frage stellen. Das ist so.

Wie diese Religion funktioniert, weiß man – nur nicht an den Universitäten. Dort erhalten die Studenten Denkschablonen eingetrichtert. Systemkritische Vordenker gab und gibt es genug. Im Wissenschaftsbetrieb sind sie bestenfalls die Underdogs, sofern sie überhaupt geduldet werden. Stellvertretend sei hier nur der Begründer der Freiwirtschaftslehre Silvo Gesell (1982-1930) oder das Buch „Die Gläubigen Schuldner“ von Yoshi Frey genannt.

Zu den scharfsinnigsten zeitgenössischen Durchblickern in diesem Bereich gehört Prof. Franz Hörmann aus Wien. Seit Jahren öffnet er mit brillianten Analysen die Augen und enthüllt die subtilen Täuschungsmechanismen unseres Geldsystems. Sehen Sie hier ein Interview mit Prof. Hörmann von KenFM:

In diesem bereits 2014 aufgezeichneten Interview erklärt Franz Hörmann nicht nur das Ponzi-Schema unseres Geldsystems, sondern zeigt auch auf, wie wir die Regeln und Gesetze des Systems von Kind auf als subjektive Wirklichkeit eingeimpft bekommen, und somit nicht mehr hinterfragen. Nicht nur das. Es entstehen daraus Verhaltensmuster, die auch unbewusst über das morphogene Feld übernommen werden (Hörmann beschreibt im Video entsprechende Tierversuche dazu).

Die unreflektierte Übernahme von Verhaltensmustern wurde somit zum „Naturgesetz“ weil es alle tun – über Generationen hinweg, es wird zur Verhaltensnorm. Hörmann:

„Es ist immer die Frage, ob wir konkurrieren oder kooperieren. Es bricht sich in Wirklichkeit auf dieses Grundverhalten herunter. Wenn wir dogmatisch und auch schon in jungen Jahren – im Vorschulalter beginnt das schon – auf Konkurrenz konditioniert werden, dann wird das zu einem verinnerlichten Glaubenssatz, den wir auch später nie wieder hinterfragen. Darauf kann man dann wissenschaftliche Theorien aufbauen. Und die Theorien selbst kann man dann auch angreifen. Die kann man sogar auch verwerfen und falsifizieren.
Das Grundglaubensgerüst, dass Konkurrenz gut ist und nicht hinterfragt werden soll, das bleibt aufrecht. Wären wir kooperative Wesen, würden wir zusammenarbeiten, wäre das eine völlig andere Weltsicht und dann würden wir – und das ist das Spannende – auch nicht im Mangel leben. Dann würde es auch keinen Mangel geben.
Der Mangel entsteht ja in Wirklichkeit aus der Konkurrenz, weil wir in Kombination mit der Pyramidenform der Gesellschaft glauben, wir müssten von irgendetwas etwas besseres oder mehr haben als Andere und auf der Pyramide oben sitzen. Und es macht natürlich nur Sinn, an dieses Mehr als Unterscheidungskriterium zu glauben, wenn das, von dem wir mehr haben wollen, ähnlich ist und unter Knappheit verwaltet wird.

Dieses System wurde – wie Hörmann sagt – auf der Verstandesebene noch nie reflektiert.

Eine kleine Gruppe von Personen denken sich diese Spielregeln aus, an die sich alle anderen – mit Ausnahme der Regelmacher – halten. Sie haben – wie Hörmann sagt – eine „gottgleiche Ebene“. Keine Frage, wer hierbei immer der Gewinner ist.

Wie diese „gottgleiche Ebene“ entstanden ist, wird z.B. sehr umfassend in dem Buch „Die Banker Satans“ beschrieben.

Es offenbart die Hintergründe der Superlogen unter der Führung der Khasarischen Zionisten (im Unterschied zu den „echten“ Juden, deshalb nicht pauschalisieren!) und deren über das Geldsystem ausgeübtes Machtimperium, dessen Regeln sie zu ihren Gunsten bestimmen und damit diese Welt „beherrschen“.

Diese bislang geheimnisumwitterten Hintergründe kommen immer mehr ans Licht. Einen tiefen Einblick in diese Superlogen ermöglichen neuerdings vier Aussteiger, welche in dem italienischen Buch „Masoni – Società a responsabilità illimitata. La scoperta delle Ur-Lodges“ enthüllt werden. Eine Zusammenfassung der deutschen Übersetzung gibt es bei christ-michael.org. – Die deutschen Bücher können sie hier erwerben.

In dem oben verlinkten Artikel wird aufgezeigt, dass z.B. hinter dem IS-Terror nicht nur die USraelischen Geheimdienste, Erdogan und die Saudis stecken, sondern dass deren Gründung auf Geheimlogen zurückzuführen ist. Das überrascht nicht, wenn man versteht, worum es diesen okkulten Logenbrüdern geht.

Eines der wesentlichen Machtgewinnungsmethoden der hauptsächlich von khasarischen Zionisten besetzten Geheimzirkel ist es, die „Gojim“ (Nichtjuden) durch politische, wirtschaftliche, soziale und religiöse Mittel zu entzweien, um in diesem permanenten Konflikt- und Kriegszustand der lachende (gewinnende) Dritte zu sein (Prinzip Teile und herrsche). Deren Zweck ist die Machtgewinnung (strategisch und ökonomisch) mit dem letztlichen Ziel der „Eine-Welt-Regierung“ im Sinne einer Neuen Weltordnung (NWO), mit den sogenannten „Illuminaten“ an der Spitze (siehe z.B. Pyramidensymbol auf der US-Dollar-Note).

Alle die verheerenden Kriege in Europa und weltweit dienten letztlich nur diesem einen Ziel. So war auch der Zweite Weltkrieg nicht ein Krieg zwischen Deutschland und den Alliierten sondern zwischen Deutschland und der zionistischen Geldmacht. Denn Deutschland hatte sich dieser wiedersetzt, woraufhin das khasarische Judentum Hitler den Krieg erklärt hat. Das ist – vereinfacht gesagt – die politisch völlig unkorrekte aber nachweisliche Wahrheit. Welche im Detail natürlich viel komplexer und in einschlägigen Büchern nachzulesen ist.

Die Kriegspolitik dauert an!

Die derzeit laufende Kriegspropaganda inklusive massiver militärischer Aufrüstung gegen Russland dient zunächst dem Zweck, einen Zusammenschluss von Europa, insbesondere Deutschland, mit Russland zu verhindern. Denn militärisch hätte die NATO gegenüber dem technisch und moralisch überlegenen russischen Militär (siehe dieses Beispieloder dieses ) keine Chance. Ganz genau in einer brillianten Analyse (!) können Sie das hier von Saker erfahren.
Der von den USraelischen Geheimdiensten mit rd. 5 Milliarden Dollar (offiziell bestätigt) angezettelte und von den Logen beauftragte Putsch in der Ukraine war Mittel zum Zweck. Ein wahrlich teuflisches Werk, welches jetzt im Donbass durch gezielten Genozid an der Bevölkerung fortgesetzt wird.

Das gesamte Ausmaß des Teufelswerks lässt sich hier gar nicht darstellen. Ich möchte hier nur ein paar Beispiele von den gewaltig stinkenden Eiterbeulen aufzeigen, die jetzt so nach und nach dank mutiger Whistleblower aufplatzen:

Besonders bei letzterem werden viele schockiert sein. Die besagte Denkschablone im Kopf erlaubt es noch nicht einmal, sich mit den von den Holocaust-Leugnern aufgeführten Fakten auseinanderzusetzen. Allein die Tatsache, dass man die gemäß Wikipedia „am besten erforschten Ereignisse der Zeitgeschichte“ nicht leugnen darf, ist ein deutlicher Hinweis, dass es etwas zu verbergen gilt.

Seien Sie einfach mal mutig und machen Sie für drei Minuten einen ganz einfachen Faktencheck. Prüfen Sie die hier im Bundesarchiv ganz offiziell hinterlegten Zahlen der jüdischen Bürger im deutschen Reich von 1933 bis 1945. Ich hab’s gemacht. Es waren 499.682 gemäß Volkszählung vom 16. Juni 1933 , welche sich bis 1939 aufgrund der politischen Verhältnisse auf 233.973 verringerten. Woher kamen dann die angeblich 6 Millionen ermordeter Juden?? Ich denke hier nicht laut weiter nach, denn das ist ja hierzulande gesetzlich verboten.

Welche Folgen lautes Nachdenken hat, musste Ursula Haverbeck aufgrund dieses Fernsehinterviews in dem NDR-Magazin Panorama erfahren. Die 88-jährige wurde  wegen ihrer Aussagen im November 2015 in Hamburg zu 10 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Wie sagte schon Napoleon: „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat“. Es ist offensichtlich, dass die sogenannten Siegermächte uns ihre Sicht der Geschichte vorgeschrieben haben, die wir im Rahmen der sogenannten „Re-Education“ zu glauben hatten, bis heute.

Es wurde uns z.B. bis heute nicht erlaubt, um die 500.000 Toten des Massenmordes an Zivilisten in der Bombennacht von Dresden mit einem Mahnmal zu gedenken (wie es z.B. für die  Hiroshima-Opfer gemacht wird) oder an die 1 Million Gefangenen, die man nach dem Krieg in den Rheinwiesenlagern ganz bewusst grausam verhungern ließ (auf Befehl von Eisenhower). Im Gegenteil. Dem „Bomber Harris“ wurde in London ein Denkmal gesetzt (von der engl. Königin enthüllt) und Winston Churchill, der die Massenmorde an der Dresdner Zivilbevölkerung zu verantworten hat, gilt bis heute als ehrenhafter Staatsmann.

Das eigenständige Denken muss für viele neu erlernt werden. Das erfordert De-MUT, kann schmerzhaft sein, kann Freundschaften zerbrechen, ist aber am Ende sehr heilsam und befreiend. Ich spreche aus Erfahrung.

Vor diesem Hintergrund ist es naheliegend, auch von einem Psycho-Krieg um die Vorherrschaft im Bewusstsein des Menschen zu sprechen. Solange wir nicht realisieren, dass dieser Krieg stattfindet und mit welchen Gegner wir es zu tun haben, sind wir die ewigen Verlierer, seit Jahrtausenden.

Es ist höchste Zeit, dass wir uns dem Gegner stellen und seine Waffen und Methoden kennen. Diese sind sehr subtil und sehr intelligent und auch sehr mächtig. Deshalb müssen wir ihm zumindest mental auf Augenhöhe begegnen, um das falsche Spiel zu durchschauen. Ab diesen Moment sind wir nicht mehr ohn-mächtig. Es ist – mit StarWars gesprochen –  „das Erwachen der Macht“. Wir erheben uns aus der Lethargie des Sklaventums hin zum selbstbestimmten Ich Bin.

Nach biblischer Sprechart ist unser Gegner der Antichrist, der uns und diese Welt für sich beanspruchen will, uns unterjochen will, uns vom Schöpfer entfremden will. Es ist unsere historische Aufgabe und Pflicht, uns dem nicht nur zu widersetzen sondern uns davon zu befreien. Das ist das, was jetzt gerade stattfindet, im innen wie im außen.

Somit befinden wir uns in einer evolutionären Reifeprüfung, die Maske des Antichristen im Innern sowie im Außen zu erkennen und seiner Macht über uns die rote Karte zu zeigen. Im Außen helfen uns Tag für Tag Enthüllungen, die Realität hinter der Scheinrealität zu sehen. Im Innern sind es die altbekannten und aus göttlicher Quelle stammenden zeitlosen Maßstäbe der Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit, der Authenzität und der Liebe, welche uns den Spiegel zur Selbsterkenntnis vorhalten.

Das oben erwähnte Buch von Gerard Menuhin ist eine historisch bedeutsame Aufforderung, auch unser Geschichtsbild über den 2. Weltkrieg auf dem Amboss des Faktischen einer harten Prüfung zu unterziehen. Haben Sie den Mut dazu?

Wer dazu zu feige ist, ist bereits bei der Aufnahmeprüfung für den Club der mündigen Selbstdenker durchgefallen. Er hat sein Recht verwirkt, als selbstdenkender erwachsener Mensch respektiert zu werden. Zurück in den Kindergarten!

„Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben, der täglich sie erobern muss“, sagte Johann Wolfgang von Goethe

In dieser Auseinandersetzung gibt es einen mächtigen Verbündeten. Den mächtigsten überhaupt: Er hat uns vor 2000 Jahren schon seine Hand gereicht. Viele haben sie ergriffen, aber zu viele nicht. Die Konsequenzen sehen wir. Christus ist seither nicht irgendwo abgetaucht. Ganz im Gegenteil. Er kämpft unermüdlich Seite an Seite mit den Seinen, sowohl hier unten als auch Oben auf kosmischer Ebene. Immer mit dem Ziel, diesen Planeten samt diesem Universum aus der Finsternis ins Licht zu führen. Das ist die Bestimmung. Ohne Wenn und Aber.

Die christliche Eschatologie beinhaltet zurecht die Vollendung des Einzelnen und der Schöpfung. „Dein Reich komme“ basiert auf einem Versprechen, dessen Aussage aber nur noch wenige Christen wirklich ernst nehmen, auch wenn sie es täglich beten. Im Mittelpunkt steht hier das Versprechen von der Wiederkunft.

Aber Vorsicht! Auch hier müssen wir uns von abgehobenen oder kindlichen Vorstellungen und Desinformationen verabschieden. Christus ist kein Märchenprinz, der in wallenden Gewändern vom Himmel herabschwebt und uns alle verzückt und entrückt. Der Antichrist hat auch hier sehr erfolgreich unzählige Nebelkerzen geschmissen. Insbesondere durch das ganze NewAge-Gedöns und nicht zuletzt auch durch jene, die sich als Gottes Stellvertreter auf Erden bezeichnen. Sie alle sind Diener des Höllenfürsten.

Bei aller Liebe geht es letztlich um einen dramatischen Reinigungsprozess, eine Katharsis unvorstellbaren Ausmaßes, die – wie jetzt bekannt -, kosmische Dimensionen hat. Wie unten so oben.

Um es vorweg zu nehmen:

Defacto hat die Wiederkunft bereits seit Dekaden stattgefunden.

Diese Aussage mag Sie jetzt befremden, wenn Sie irgendwelche realitätsfremde Vorstellungen damit verbinden – oder das als religiösen Kinderkram abtun. Aber wenn ich Ihnen sage, dass die Wiederkunft zuerst in unseren Herzen und Köpfen stattfindet, dann bekommt dieses Statement einen etwas anderen Charakter.

Das heißt nun ganz konkret: Wir leben in der sogenannten Endzeit, in der sich im wahrsten Wortsinn „die Geister scheiden“. Das Drama, welches sich auf der weltpolitischen Ebene vor unseren Augen abspielt, ist der äußere sichtbare Ausdruck eines finalen Entscheidungskampfes zwischen den Kräften des Lichtes und der Dunkelheit, um es mal einfach und bildlich auszudrücken.

In dieser Auseinandersetzung entscheidet sich jeder Einzelne, auf welcher Seite er steht. Auch die passiven Zaunsitzer haben sich entschieden, als stumme Diener der Lüge.

Was das nun für jeden einzelnen bedeutet, muss jeder für sich selbst herausfinden. Denn nichts ist überzeugender als die durch eigene Bemühungen erarbeiteten Erkenntnisse. Letztlich ist das der Königsweg der persönlichen Evolution, wenn wir uns als selbstbestimmte, göttliche und intelligente Wesen ernst nehmen. Erkenntnis durch Leidensdruck ist dann die andere – leider gängigste – Alternative.

Das Wichtigste dabei: Die Hilfe von OBEN erbitten. Dieser Kraft müssen wir uns wieder erinnern, wenn wir in unserem Leben und besonders in diesen Zeiten auf der Siegerseite stehen wollen. Machen Sie es nicht wie der ertrinkende Glaubensbruder, welcher die Rettung durch den Militär-Hubschrauber verweigert hat, weil er felsenfest an eine ganz andere Hilfe durch den HERRN geglaubt hat. Dass der Hubschrauber die Hilfe des HERRN war, hat er dann im Jenseits erfahren.

Auch wenn es noch viel zu sagen gäbe, ist das vielleicht ein passendes Schlusswort. Erlauben Sie mir, dem noch eine Botschaft aus der himmlischen Kommandozentrale anzufügen, die aus dieser Quelle stammt:

IHR, die Ihr an das Göttliche glaubt, Ihr werdet leben und es schauen
IHR, die Ihr anfangt Euch zu erinnern, Ihr werdet zu Hause sein
Ihr, die Ihr stark wart im Namen des Vaters, Ihr werdet die Säulen der Neuen Welt sein, die da kommt.

Wir sind dabei, die alte „NWO“ schachmatt zu setzen – denn alles was Gott ausschließt ist dazu bestimmt niederzugehen – und nur diese Dinge werden Bestand haben, die wahrhaftig den göttlichen Faktor integrieren. Zusammen werden wir diese göttliche neue Welt aufbauen. Und auf diese Weise, ihr lieben Herzen, werden wir ein Lächeln in den Augen des Universums sein.

In diesem Sinne: Passen Sie gut auf sich auf! Denn die Geschehnisse werden – nach vielen Verspätungen – unweigerlich einen Punkt erreichen, wo die heftigen Wehen für die Geburt einer neuen Zeit einsetzen. Das wird nicht lustig, für manche auch sehr schrecklich. Jene, die heute im Namen der Wahrheit die Verfolgten und Gedemütigten sind, werden danach die neuen Helden sein. Vielleicht gehören Sie ja auch dazu.

, ,

17 Kommentare

EXIT ante Portas: Die Lügengebäude des Imperiums zerfallen

Neue Forschungswelten_Ulfkotte_Gekaufte_Journalisten

Der unsererseits erwartete EXIT des (noch) herrschenden Imperiums dreht noch eine Warteschleife. Dennoch ist er in vollem Gange. Wir müssen uns nur eingestehen, dass ein Jahrtausendereignis nicht deterministisch wie ein Uhrwerk abläuft. Im sich ständig verändernden Spiel der Kräfte brauchen Entwicklungen ihre Zeit, um das erforderliche Momentum des großen Wandels zu generieren. Dessen Sinn werden wir vielleicht später erkennen. Wir sehen immer nur kleine Ausschnitte eines großen und sehr komplexen Gesamtbildes.

Werfen wir anlässlich des Jahreswechsels ein paar Lichtspots auf aktuelle Ereignisse, um den Stand der Dinge zu ergründen.

Realität und Scheinrealität

Wir wissen, dass selbst die Wahrnehmung des Faktischen extrem unterschiedlich sein kann. Der konditionierte Verstand ist ein heimtückischer Wahrnehmungsfilter für die Schaffung von Scheinrealitäten. Festgefahrene Glaubenskonzepte sind dabei die hartnäckigsten Widersacher beim Erkennen auch offensichtlicher Realitäten und „Wahrheiten“. Wobei Wahrheit in der Zeit- und Raumdimension auch immer nur relativ sein kann. Aber das wäre ein eigenes Thema.

Symptomatisches Beispiel:
Die Delegierten des CDU-Parteitages begrüßten Merkel mit tosendem Applaus. Das war sicherlich auch ein für die Medien inszeniertes Spektakel. Aber einer Volksverräterin und Mitglied einer kriminellen Vereinigung (Begründung nachstehend) in dieser Weise demonstrativ Beifall zu klatschen, kann nur als ein Akt notorischer Speichellecker in einer sektiererischen Vereinigung verstanden werden. Das wäre ja an sich noch gar nicht so tragisch. Jeder darf in seiner Scheinwelt träumen. Tragisch ist, dass diese rückgratlosen Funktionäre größtenteils auch noch als sog. „Volksvertreter“ Verantwortung tragen für die Geschicke unseres Landes.

Ist der ehemalige Schlachtruf der Grün-Alternativen Liste (GAL) „Deutschland verrecke“ die neue interne Leitkultur der Merkelschen CDU? Deren derzeitige Politik lässt dies vermuten.

Was noch tragischer ist: In Diktaturen ist sich jeder bewusst, dass öffentliche politische Veranstaltungen Theaterstücke und ihre Funktionäre willige Marionetten sind. Im vorgenannten Beispiel wird jedoch der Selbstbetrugs-Wahnsinn als solcher sowohl von den Akteuren als auch vom Publikum (zumindest größtenteils) nicht wahrgenommen, weil dieser – gemäß dem bekannten Brecht-Zitat – unsichtbar wird, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat. Diktatur mit demokratischer Tarnkappe.

Zwar sorgen schockierende Ereignisse und Enthüllungen zunehmend für einen Erkenntnis- und Ernüchterungsprozess, aber immer noch zu viele scheinen unheilbar eingeschränkt in ihrer Denk- und Wahrnehmungsfähigkeit zu sein. Diese Krankheit verbreitet sich viral und wird täglich über die Massenmedien im Verbund mit dem herrschenden politischen System verbreitet. Das absurde dabei: Die von dem Virus befallenen Kranken bezeichnen die noch nicht oder wenig Infizierten als krank. Sie werden wie Aussätzige behandelt, diffamiert, ausgegrenzt, gemoppt, erpresst, existenzell vernichtet und – wenn sie gefährlich werden – heimtückisch „verunfallt“ oder auch ermordet.

Diese Mechanismen funktionieren seit Jahrtausenden, immer in etwas anderer Erscheinungsform. Wichtigste Elemente hierbei sind immer die Angst und die Erpressung durch Abängigkeiten. Es sind die Instrumente einer machtbesessenen teuflischen Elite, welche in geheimen Zirkeln und hinter scheinheiligen Masken ihre Netzwerke flechten. Vor 2000 Jahren wurde damit der größte Weisheitslehrer aller Zeiten ans Kreuz genagelt. Heute würde er – auch von den Kirchen – massiv diffamiert und vielleicht eines „unerklärlichen“ Todes sterben. Die Resistenz unserer Spezies gegen Erkenntnis ist schon enorm.

Heutzutage funktioniert die Psychologie der Massen etwas raffinierter als früher, aber die Grundprinzipien der Macht und der Manipulation sind die gleichen. Selbst hochintelligente Menschen verfallen ihr massenweise. Es zeigt, dass Wahrheitsfindung nicht unbedingt etwas mit Intelligenz sondern viel mehr mit Mut, DeMut und Geisteshaltung zu tun hat. Es erfordert Mut, die angenehmen Lügen des Mainstreams zu hinterfragen. Es erfordert Mut, die wohlige Geborgenheit der Schafherde zu verlassen und demzufolge von den im Geist eingeschränkten als Sonderling und Nestbeschmutzer ausgegrenzt zu werden.

Das geschieht nicht per sachlicher Auseinandersetzung sondern per Denkschablonen. Viele der als „Ausländerfeind“, „Verschwörungstheoretiker“, „Rechtspopulisten“ oder „Rassisten“ Diffamierten werden am Ende die eigentlichen Helden sein. Sie sind es, die den Lügnern, Verführern und scheinheiligen Gutmenschen Paroli bieten und versuchen, der Selbstvernichtung Einhalt gebieten.

Die Konfrontation zwischen Lüge und Erkenntnis

Dieses Thema ist existenziell. Es geht uns alle an. Die spätere Entschuldigung, davon nichts gewusst zu haben, gilt im Informationszeitalter schon lange nicht mehr. Wer den so schmackhaft gemachten Scheinrealitäten glaubt und diesen folgt, ist schlichtweg auf dem „Highway to Hell“. Wer diesen auch noch fördert ist im Dienst des Höllenfürsten – bewusst oder unbewusst. Noch nie zeigte der Antichrist seine Fratze so deutlich wie heute und noch nie war es so leicht, diese zu erkennen.

Demzufolge leben wir in einer Zeit der existenziell entscheidenden Konfrontation zwischen Lüge und Erkenntnis. Es ist ein historischer Kulminationspunkt mit Endzeitcharakter.

Auf der einen Seite sehen wir die extreme Entfremdung von der Wahrheit des Seins mit seinen Folgen des Absturzes in die Dekadenz und Selbstzerstörung. Auf der anderen Seite gibt es aber auch – äußerlich etwas leiser und unscheinbarer – eine immer stärker werdende Wahrheitsbewegung, ein „Erwachen der Macht“ unserer Selbstbestimmung. Ein Zeichen des letzteren ist der stetig wachsende Erfolg der alternativen Nachrichtenmedien zu Lasten der etablierten Propagandisten des Imperiums. Es tobt ein schicksalhafter Informationskrieg um die Vorherrschaft im Bewusstsein.

Es ist unsere historische (Überlebens-)Aufgabe und Verantwortung, in unserem Denken die Muster der dunklen Matrix zu erkennen und den Mut zu haben, sich davon zu befreien. Gemäß dem legendären Matrix-Film die rote Pille zu schlucken, wonach das Erkennen der Realität und der Wahrheit wichtiger sind als Wunschdenken und Selbstbetrug. Sich den lebenslangen Selbstbetrug einzugestehen, kann schmerzlich sein, ist aber am Ende sehr befreiend.

Selbst für aufgeklärte Bürger ist es immer wieder hilfreich, sich der permanenten Berieselung mit Halbwahrheiten und Lügen bewusst zu werden. Denn die tägliche Gewöhnung an den Wahnsinn macht stumpfsinnig.

Das ganze Spektrum der Lügen aufzulisten, würde Bücher füllen. Es reicht, ein paar exemplarische aktuelle Beispiele unter die Lupe zu nehmen, um z.B. die ätzenden Scheinrealitäten und Lügen auf der politischen Ebene zu erkennen:

Lügenbeispiel 1:
Irreale Sanktionen gegen Russland zwecks Selbstzerstörung

Seit zwei Jahren verhängt die EU Sanktionen gegen Russland. Warum weiß eigentlich keiner mehr so genau. Anlass war der Ukraine-Konflikt, den das US-gesteuerte Machtkartell durch einen Putsch per Geheimdienste und US-NGO’s selbst inszeniert hat. Russland bestrafen für ein selbst inszeniertes Problem? Wie krank ist das denn?

Der Hauptzweck des Ukraine-Konfliktes, der künstlichen Russland-Feindschaft und der Sanktionen ist, den natürlichen Schulterschluss Europas mit Russland zu verhindern. Die Sanktionen schaden in erster Linie Deutschland und helfen Russland sogar noch, seine Unabhängigkeit zu stärken. Fazit: Die Sanktionen sind reine Selbstzerstörung im Dienste der US-Besatzer. Mittlerweile wird die Ukraine von mafiösen und kriminellen Strukturen regiert, die immer noch auf höchster politischer Ebene auch von Merkel hofiert werden. Zudem ist das Land mittlerweile bankrott und es herrscht unsägliches Leid in der Bevölkerung. Im Donbass ist es bereits eine humanitäre Katastrophe, die nur durch die Hilfslieferungen aus Russland etwas abgemindert wird.

Lügenbeispiel 2:
Allianz mit Terror-Schutzmächten

Aufgeklärten Menschen ist schon seit langem klar, dass die IS-Terrormilizen und alle ihre Vorgänger und Ableger stellvertretende Machtinstrumente des USraelischen Imperiums sind, wozu auch Saudi-Arabien, Israel und jetzt ganz offensichtlich auch die Türkei gehört.

Jetzt ist bewiesen, dass der NATO-Staat Türkei illegalen Ölhandel mit dem IS betreibt und damit den IS-Terror finanziert. Und davon soll jahrelang der US- und Israel-Geheimdienst nichts gewusst haben? Wer glaubt denn sowas? Jetzt wurde auch bekannt, dass die Türkei nach Aussage von zwei türkischen Abgeordneten (die jetzt des Landesverrats angeklagt werden) in 2013 das Sarin-Gas für eine False-Flag-Attacke in Syrien lieferte. Diesen Anschlag, der 1400 Zivilisten das Leben kostete, hatte man Assad in die Schuhe geschoben, um einen vereinten Krieg gegen Syrien anzuzetteln, welcher durch das diplomatische Geschick Russlands verhindert werden konnte. – Also war die bisherige, von den USA geführte „Anti-Terror-Allianz“ nur ein Scheingefecht, um letztlich den IS-Terror zu schützen.

Indirekt gehört somit auch unsere Bundesregierung zur Schutzmacht des IS-Terrors, den sie jetzt so scheinheilig bekämpfen wollen. Aktuell wird der IS-Terror über die Merkelsche „Willkommenskultur“ bewusst nach Deutschland und Europa importiert.

Wie wirksamer Anti-Terror-Kampf geht, wird seit Oktober in Syrien von Russland bewiesen. Eine schallende Ohrfeige für die Schutzmächte des IS-Terrors!

Hier manifestiert sich bereits für alle sichtbar der historische Wandel des weltpolitischen Machtgefüges. Bislang konnte keine Macht der Welt dem USraelischen Staatsterrismus Einhalt gebieten, weil keine Macht der Welt bereit und in der Lage war, der US-Kriegsmafia Paroli zu bieten. Das hat sich jetzt mit Russlands neuer Stärke und seinem Einsatz in Syrien geändert.

Jetzt ist auch bekannt, dass Russland militärisch eine Supermacht ist, dessen Waffentechnologie der des Westens teilweise weit überlegen ist, wie es in diesem Bericht vom Kollegen Nick zusammengefasst ist. Lesenswert! Allein diese Tatsache zeigt: EXIT ante Portas für die Staatsterroristen und ihrer Verbündeten im Kanzleramt.

Lügenbeispiel 3:
Die Flüchtlingsinvasion: Der „intelligenteste Vernichtungskrieg aller Zeiten“

Um vorneweg Missverständnisse zu vermeiden: Hilfsbedürftigen Flüchtlingen soll geholfen werden. Das soll hier nicht in Frage gestellt werden. Es sind größtenteils auch Opfer, die instrumentalisiert werden.

Was aber hierzulande und in ganz Europa bezüglich Flüchtlinge – und ganz massiv seit Anfang 2015 – abgeht, ist in Wirklichkeit ein Vernichtungskrieg mittels Flüchtlingsinvasion. Wer glaubt, dass eine Verzehnfachung der Asylanten innerhalb eines Jahres plötzlich wie ein Naturereignis einfach so über uns hereinbricht, dem ist in seiner Gutgläubigkeit nicht mehr zu helfen.

All die hilfsbereiten aber naiven Gutmenschen sind somit letztlich dumme Helfer ihrer eigenen Vernichtung. Es gibt mittlerweile viele Beweise dafür, dass die Flüchtlingsinvasion und die dazugehörige „Willkommenskultur“ inszeniert ist, um dieses Land und Europa zu destabilisieren, die bestehende Kultur und die ethnische Homogenität zu zerstören und den menschenfeindlichen Islam mitsamt gewaltbereiter Islamisten und IS-Terroristen hier einzuschleusen.

Diese Aussagen brauchen wir nicht mehr begründen, denn die Beweise dafür sind offenkundig. Zu denken geben sollte allein schon die Tatsache, dass in den Systemmedien und seitens der Politikdarsteller peinlich darauf geachtet wird, politisch korrekt nicht über die Ursachen zu sprechen sondern nur über das „Flüchtlingsproblem“ und über die politisch korrekte „Willkommenskultur“ mit Druck auf die Tränendrüse.

Oberste Erfüllungsgehilfin dieser zerstörerischen Invasion ist auch hier Bundeskanzlerin Merkel. Es gibt einen EU-Staatsmann, der diesen Wahnsinn im Interesse seines Landes nicht mitmacht und deswegen entsprechend angefeindet wird:
Der ungarische Staatspräsident Viktor Orbán. Er spricht ebenfalls von einer „Invasion“ und einem „Schlachtfeld“ und davon, dass wir bisher nur die Spitze des Eisberges gesehen haben. Zitat:

Die Völkerwanderung gefährdet die Sicherheit des europäischen Menschen, da sie eine exponentiell zunehmende Terrorgefahr bedeutet. Und schon allein ein Terrorist ist zu viel. Zu Tausenden, Zehn- und Hunderttausenden kommen auf dem Gebiet Europas Menschen an, über die wir nichts wissen. Woher sie in Wirklichkeit kommen, wer sie sind, was sie wollen, ob sie eine Ausbildung erhalten haben, ob sie über Waffen verfügen, ob sie Mitglied in irgendeiner Organisation sind? . . .

Wie konnte dies passieren? Es ist deutlich sichtbar, dass das, was geschieht, kein Zufall, kein Unfall, keine Verkettung unbeabsichtigter Folgen ist, sondern ein geplanter und gesteuerter Prozess. Eine bizarre große Koalition ist entstanden: Die Koalition der Menschenschlepper, der Menschenrechtsaktivisten und der Brüsseler Bürokraten. Diese Koalition arbeitet nicht daran, die Völkerwanderung zu beenden, ganz im Gegenteil: Sie arbeitet daran, damit sie die Migranten sicher, schnell und legal hierher transportieren und unter uns ansiedeln kann. Es ist ein zweifelhafter Ruhm, dass unter jenen, die dies ersonnen haben und die die Fäden ziehen, offen, zugegebenermaßen und als Programmgeber auch unser Land durch einen ihrer berühmten und berüchtigten Söhne [Anm.d.Red.: gemeint ist George Soros] vertreten ist.

Hier weitere sehr lesenswerte Auszüge aus seiner Rede am 13.12.15 auf dem Kongress des Ungarischen Bürgerbundes.

Warum hört man solche Aussagen nicht von einem Staatsvertreter unseres Landes? Oder in den Systemmedien? Die Antwort darauf ist nicht schwer zu finden. Hierzulande herrscht eine Meinungsdiktatur der Verleugnung. Polizei und Hilfskräfte erhalten Maulkörbe, um über die Realität z.B. in den Flüchtlingsheimen zu schweigen. Es ist eine Zeitbombe, die explodieren wird. Die Frage ist nur, wann. Die Lunte brennt.

Lügenbeispiel 4:
Das „Klimawunder“ von Paris

Es ist unbestritten, dass es einen Klimawandel gibt, wie es diesen in der Erdgeschichte schon immer gegeben hat. Es ist auch unbestritten, dass die Schadstoffe in der Luft reduziert werden müssen. Insbesondere muss die systematische Vergiftung der Luft durch das sogenannte Geoenginierung per Flugzeuge („Chemtrails“) gestoppt werden.

Aber wussten Sie, dass wir Erdgeschichtlich derzeit den niedrigsten CO2-Gehalt in der Luft haben und dass dieser nur 0,039 % beträgt? Der von Menschen verursachte Anteil bewegt sich somit im Hundterttausendstel-Bereich, konkret nur lächerliche 0,00046 %. Die Verringerung dieses mikroskopisch kleinen Anteils soll das Weltklima retten?? Das ist einfach nur ein Witz. Oder daraus einen „Treibhauseffekt“ zu konstruieren?? Oder dass das Furzen der Kühe den Treibhauseffekt verstärkt. Geht’s noch? Vielleicht sollte man zum Ausgleich die Kühe weniger und die Kängurus mehr furzen lassen, denn die Darmwinde der letzteren enthalten kein Methangas. Nun wird tatsächlich geprüft, das Känguru-Darmbakterium bei Rindern anzusiedeln, damit diese auch klimaneutral furzen.

Die Eisbären sterben aus? Es gab noch nie so viele, wie zur Zeit! Die Polkappen schmelzen? Die antarktische Eisbedeckung wächst von Jahr zu Jahr von einem Allzeit-Hoch zum nächsten! Und in der Arktis nimmt das Eis nicht ab, sondern in Rekordtempo zu! Alle Extremwetterereignisse, jeder Tornado, jede Flut, jede Hitzewelle, jeder Schneesturm ist heute mit einem Aufruf verbunden, den Klimawandel zu stoppen.

Man muss kein Wissenschaftler sein, um bei denen, die solche Zusammenhänge mit wissenschaftlichem Anstrich konstruieren, einen Hirnschaden zu vermuten. Aber das kann bei so viel Intelligenz eigentlich nicht sein. Also bleibt nur noch der Schluss, dass sie willige Diener mächtiger Interessengruppen sind, wo sehr viel Geld und Macht im Spiel ist.

„Follow the money“ führt in der Regel zu den wahren Hintergründen: Mit dem Emissionshandel werden Milliarden gemacht. Damit wird die geradezu euphorische Berichterstattung über den „historischen“ Klimagipfel in Paris vom 14.12.15 verständlich. Die wirklichen klimatologischen Fachleute sind fassungslos und wissen nicht, ob sie lachen oder weinen sollen. Werden sie zu laut, riskieren sie ihren Job. Einer von ihnen ist Roger Pielke Jr., Professor für Umweltforschung an der Universität von Colorado. Er hat das politisch unkorrekte Buch geschrieben „The Rightful Place of Science: Disasters and Clokate Change. Eine interessante Buchbesprechung in Deutsch finden Sie hier.

Wer sich fachlich fundiert über den Klimaschwindel informieren will, findet z.B. hier ausreichend Material.
Oder auch hier etwas einfacher mit Argumentationshilfen.

Jeder kann für sich diese Beispielreihe des Lügenkartells unendlich fortsetzen. Es ist erschreckend, mit welchen dreisten Lügen wir leben gelernt haben. Dabei gehören die genannten noch zu den harmlosesten, weil sie leicht aufzudecken sind. So wie z.B. auch diese schamlose Lüge in der Bildzeitung, als das NATO-Mitglied Türkei den russischen Kampfjet abschoss. Siehe diese Schlagzeile:

BILD-Hetze-Putin-Türkei-620x330

Das ist Volksverhetzung und plumpe Kriegspropaganda.

Die wirklich großen Lügen sind so groß und unglaublich, dass sie unfassbar sind. Dazu gehören sicherlich auch die dreisten Lügen über den 9/11 Terroranschlag. Jeder, der die Bilder mit normalem Hausverstand betrachtet, erkennt die professionelle Sprengung der beiden Türme. Wer sich erlaubt das zu denken bekommt Denkverbot als „Verschwörungstheoretiker“. So einfach funktionieren Denkschablonen.

Warum ist es verboten, eine Tatsache anzuzweifeln?

Es gibt eine von allen als unbestritten anerkannte Tatsache, bei der es aber unter Strafe verboten ist, diese anzuzweifeln: Der Holocaust. Wir zweifeln den Holo nicht an, weil dies als ausreichend bewiesen gilt. So haben wir es zumindest in der Schule gelernt und so müssen wir es auch als Wahr anerkennen. Oder etwa nicht?

Sehr Merkwürdig ist dabei, wie es Bloggerfreund Nick formuliert, warum man eine als allgemein gültige Tatsache unter Strafe nicht hinterfragen bzw. leugnen darf. Wenn die Faktenlage klar ist, sind die „Verleugner“ doch nur hirnverbrannte Idioten, die sich selbst diskreditieren.

So ein hirnverbrannter Idiot scheint Gerard Menuhin, der Sohn des jüdischen Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin, zu sein. In seinem Buch „Sag die Wahrheit, auch wenn sie weh tut“ (bislang nur in englisch erhältlich) schreibt er z.B.:

„Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte. Deutschland hat keine Schuld am Zweiten Weltkrieg und Adolf Hitler war der einzige Staatsmann der Welt, der die Welt vor der plutokratisch-jüdischen Gefahr hätte retten können, um den unterjochten Planeten wieder zu befreien.“

Menuhin schreibt in seinem Buch weiter:

„Allein schon die Tatsache, dass man den jüdischen ‘Holocaust‘ nicht in Frage stellen darf und dass jüdischer Druck demokratischen Gesellschaften Gesetze aufgezwungen hat, um unerwünschte Fragen zu verhindern – während derselbe angeblich unbestreitbare ‘Holocaust‘ ständig propagandistisch aufgewärmt und der Glaube an ihn durch Indoktrinierung gefestigt wird –, verrät schon alles. Sie beweist, dass er eine Lüge sein muss. Warum wäre es denn sonst nicht erlaubt, ihn in Frage zu stellen? Weil dies die ‘Überlebenden‘ beleidigen könnte? Weil es ‘das Andenken an die Toten schmäht?‘ Kaum hinreichende Gründe, um eine Diskussion zu verbieten! Nein; solche Gesetze wurden verabschiedet, weil die Entlarvung dieser größten aller Lügen Fragen über so viele andere Lügen nach sich ziehen und den Zusammenbruch des ganzen brüchigen Gebäudes heraufbeschwören könnte.“

Das ist harter Tobak und hat bereits entsprechend heftige Reaktionen hervorgerufen. Der Fall ist extrem pikant für die Schweizer Behörden. Gerard Menuhin ist Schweizer Staatsbürger und pominenter Jude. Eine strafrechtliche Verfolgung ist kaum vorstellbar.

Den Mut zum Hinterfragen hatte auch der Videoblogger Conrebbi. Er analysierte viele der sogenannten Holo-Fotos und kam zu ganz erstaunlichen Ergebnissen, die Menuhins Aussagen teiweise bestätigen würden. Hier sein sehenswerter Beitrag, der bereits einmal seitens YouTube gesperrt wurde.

Zu den scheinbar Hirnverbrannten gehört hierzulande auch Frau Haverbeck, die in diesem Zusammenhang von „der größten und nachhaltigsten Lüge der Geschichte“ spricht.

Es gibt noch eine sehr besondere Quelle, die ins gleiche Horn bläst: Die „Billionen Dollar-Lüge“ in den „Phönix-Journalen“.

Jeder ist aufgefordert, die Aussagen der vorgenannten Quellen zu prüfen und – wenn möglich – auch zu widerlegen. Sollten diese aber tatsächlich der Wahrheit entsprechen, würde dies das bestehende Meinungsbild über die sogenannte deutsche Vergangenheit bis auf die Grundfesten erschüttern. Nicht nur das. Es würde auch bestehende Geschichts- und Weltbilder zum Einsturz bringen.

Fundierte Aussagen in diesem Bereich  sollten zumindest zu einer „barrierefreien“ (= denkverbotfreien) Auseinandersetzung führen mit den nachweisbaren historischen Fakten inkl. Öffnung vieler immer noch verschlossener Geheimarchive.

„Die Wahrheit wird Euch frei machen“ heißt es so verheißungsvoll in Joh. 8:32. Im Umkehrschluss wird die Lüge uns knechten und versklaven. Freiheit oder Knechtschaft. Wir haben die Wahl.

Den Weg der bequemen Lügen und des Selbstbetrugs haben wir nun Jahrtausende lang bis zum Exzess ausgekostet. Selbst die starken Christusbotschaften und all die großen Weisheitslehrer konnten das nicht verhindern. Wir haben uns damit von der Quelle allen Seins radikal entfremdet und in der Folge unsägliches Leid selbst verschuldet. Wir haben unser Geburtsrecht auf das Wahre, Schöne, Gute, auf die Freiheit und die Liebe verraten bis zum geht nicht mehr. Es sollte eigentlich genug sein.

Aber offenbar braucht es eine noch höhere Dosis an leidvollen Erfahrungen, damit auch die immer noch sehr zahlreichen notorischen Tiefschläfer den Antichristen im Außen und im Inneren erkennen. Das verlängert leider auch die Leidenszeit der bereits Aufgewachten.

Sicher ist, dass die Macht des Lichtes der Wahrheit bereits den Siegeszug angetreten hat und wir bereits von Woche zu Woche die immer größer werdenden Risse in den Lügengebäuden erkennen können. Jeder kann zur Beschleunigung beitragen. Der EXIT des Lügensystems mitsamt der damit zusammenhängenden Machtstrukturen steht jetzt auf der kosmischen Agenda.

Weitere sensationelle Enthüllungen werden die Lügengebäude letztlich zum Einsturz und die Wahrheit ans Licht bringen. „Möge die Macht (der Wahrheit) mit uns sein“.

Es liegt an jedem Einzelnen, diese zu erkennen und den Befreiungsprozess auch bei sich selbst zu vollenden. Wir brauchen eine neue „Willkommenskultur“ für das, was uns im Innersten zusammenhält. „Gloria in Excelsis Deo“.

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Lesern und Freunden ein erkenntnisreiches und befreiendes Jahr 2016. Es ist Zeit, sich zu erheben.

18 Kommentare

3, 2, 1, 0 . . . Countdown für den EXIT

th4

Wie erwartet wurde in den letzten Wochen die Fahrt auf dem „Highway to Hell“ ungebremst mit hoher Geschwindigkeit fortgesetzt. (Neubesucher bitte dazu unseren letzten Beitrag „Die Kernschmelze hat begonnen …“ nachlesen)

Lange Zeit war die Regentschaft des Wahnsinns unsichtbar, weil er in seiner omnipräsenten Dimension als Normalität wahrgenommen wurde – gemäß dem Brecht-Zitat „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat“. Das ändert sich gerade. Der Wahnsinn überschreitet exzessiv Schmerzgrenzen und beschert dadurch selbst geistig Hirntoten schockierende Erweckungserlebnisse.

Der Vorhang fällt, die Illusion zerplatzt:

Scheindemokratie, Scheinstaat, Scheinregierung, Scheinfrieden, Scheinfreiheit, Scheinwahrheit, Scheingesundheit, Scheingerechtigkeit, Scheinmoral, Scheinkrankheit, Scheinheilige, Schein-Geld, . . .

Aktuell: Schein-Asylanten

Das Machtkartell orchestriert gerade einen Vernichtungsfeldzug mit Asylanten als Waffe. Die Instrumentalisierung einer Asylanteninvasion zwecks Destabilisierung und Volksvernichtung in Europa, insbesondere in Deutschland, ist zur Chefsache der Bundesregierung und der politisch korrekten Systemmedien geworden. Das hat mittlerweile eine militärische Dimension. Es herrscht Krieg. Es ist der „genialste Krieg aller Zeiten„. Mit dem erhobenen moralischen Zeigefinger wird uns im Gutmenschenchargon – per medialem Overkill – klar gemacht: Wer die Asylantenflut nicht als Bereicherung beklatscht sondern diese krtisiert und die zerstörerischen Folgen aufzeigt ist rassistisch, ausländerfeindlich, rechtsextrem, unmenschlich, ist schlicht „das Pack“. Willkommen in PACKistan.

Dazu passt das Tucholsky-Zitat: „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist als viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“

Der Zynismus dabei ist ekelhaft. Nur ein Beispiel: Viele Flüchtlinge kommen aus Syrien. Ein Volk, dem durch die Sanktionen der EU und der USA und durch die permanenten militärischen US-Aggressionen die Lebensgrundlagen vernichtet wurden. Die IS dient hiebei als der verlängerte Terrorarm der USA und ihrer Verbündeten, um Assad zu stürzen. Hören Sie darüber etwas beim scheinheiligen Willkommens-Kultur-Wahn? – Ein kleiner syrischer Junge sagt es.

Seit dem Ende der Nazi-Diktatur und der DDR gab es hierzulande noch nie eine so derart massive Gleichschaltung der Medien mit der Politik zwecks Manipulation der Bevölkerung. Der Meinungsdiktatur wird per Staatsgewalt entsprechend Nachdruck verliehen – jetzt auch seitens der Justiz mit der Zensurkeule: Justizminister Maas forderte von Facebook die Löschung von „rassistischen Einträgen“.

Was dann alles als „rassistisch“ deklariert wird, bestimmt das Justizministerium. So einfach können dann Systemkritiker mundtot gemacht werden. „Folgen Sie denen nicht, die zu solchen Demonstrationen aufrufen . . . halten Sie Abstand“, warnt Merkel etwas dezenter vor Journalisten in der Bundespressekonferenz am 31.08.15. Gauck spaltet mit „Dunkeldeutschland“ die Nation . . .

Das ist ein neuer Gipfel, ein Gipfel der VolksverMerkelung und VerGauckelung.

So deutlich wie nie outet sich die deutsche Schein-Regierung jetzt in der inszenierten Asylanteninvasion als Feind des Volkes und zeigt ihr wahres Gesicht als kriminelle Vereinigung. Wer diese Aussage für übertrieben hält, findet in den alternativen Nachrichtenmedien wie z.B. hier bei Kopp/Udo Ulfkotte, bei Gerhard Wisnewski oder bei Bloggerfreund Nick Knatterton    ausreichend Straftatbestände.

Aber die kriminelle Vereinigung gab es auch schon vorher und hat – mit des Volkes dummer Zustimmung und hinter der Maske des Rechtschaffenen und Guten – ihr zerstörerisches Unwesen getrieben:

Wer den Massenmörder, Drohnenkiller und Staatsterroristen USA zum Freund erklärt,
wer das mörderische und korrupte Putsch-Regime in der Ukraine unterstützt,
wer die USA und NATO bei ihren blutigen Vernichtungskriegen in Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien unterstützt,
wer die totale Überwachung durch die NSA toleriert und tatenlos zusieht,
wer die staatliche Souveränität aufgibt zugunsten einer demokratisch nicht legitimierten EU-Bürokratie in Brüssel
wer ein künstliches Feindbild gegenüber Russland inszeniert und damit einen Krieg gegen Russland herbeiredet mit permanenten militärischen Provokationen der NATO an Russlands Grenzen,
wer die Interessen des Landes an die imperialistischen Interessen der USA verkauft
wer mit TTIP und ähnlichen Konstrukten im Geheimen Ausbeutungsverträge im Interesse von Großkonzernen entwickelt,
wer über das Schuld-Geldsystem das Volk ausbeuten lässt,
wer einer profitgierigen Medizin- und Phamamafia die Macht über unsere Gesundheit überlässt,
wer sich dagegen ausspricht, dass „Mütter ihre Töchter zu Müttern und Frauen und Väter ihre Söhne zu Vätern und Männern erziehen“ (Entschließungsentwurf der EU),
wer die Vergiftung von Lebensmittel und Umwelt zulässt,
wer die Bevölkerung per gleichgeschalteter Medien maßlos belügt, täuscht und manipuliert,
wer System- und Asylkritiker ausgrenzt und kriminalisiert,
wer den Amtseid „Zum Wohle des Volkes“ permanent ins Gegenteil verkehrt,
usw.
ist klipp und klar ein VERBRECHER und VOLKSVERRÄTER. Punkt.

Es ist höchste Zeit, die Dinge klar zu benennen was sie sind – mit Null Toleranz!

Für diese Niedertracht gibt es eine für diese Zeit passende biblische Bezeichnung:

Der Antichrist,
als Synonym für die Dekadenz des gottlosen. Dessen abscheuliches Gesicht wird jetzt hinter der Maske der Vernunft und des scheinbar Guten für alle sichtbar – sofern man per Gehirnwäsche als gemeiner Naivling noch nicht politisch korrekt erblindet ist.
Der Anblick ist nicht angenehm – aber heilsam. Allerdings: Wir sind an dem Dilemma nicht unbeteiligt, denn wir haben die Macht des Antichristen über uns zugelassen oder sogar (bewusst oder unbewusst) unterstützt.

Lange genug hatten die kriminellen Antichrist-Netzwerker Gelegenheit, den Kurs der Zerstörung zu beenden, lange genug gab es Aufrufe und Angebote, diesen Planeten zu einem friedlichen Ort zu machen.
Aber nein, sie wollen ihre NWO-Agenda rücksichtslos durchziehen. Die Betreiber, Unterstützer und Mitläufer des Niedergangs und der Dekadenz sind besessen von einem Wahn, der sie zu blinden machtbesessenen Psychopathen degenerieren ließ, fernab jeglicher göttlichen Ordnung. Fernab der Urintelligenz des Lebens, dessen Kern Agape, die selbstlose Liebe ist.

In ihrem Wahn haben sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Abgerechnet wird aber immer am Schluss. Und jetzt ist Schluss. Rien ne va plus, nichts geht mehr. Das Spiel ist aus.

Der PEAK, der Gipfelpunkt, rückt unweigerlich näher, an dem sich die alte Welt mit apokalyptischen Ereignissen verabschieden wird. Es sind gleichzeitig auch die Geburtswehen für den Beginn einer neuen Epoche in der Menschheitsgeschichte.

Es wird so gewaltig und epochal, dass noch Generationen nach uns über diese Zeit sprechen werden. Die Vorbereitungen dazu laufen schon Jahre – nicht nur hier auf diesem Planeten sondern auch BEYOND in den kosmischen Welten dieses Universums. Nach vielen Verzögerungen ist es jetzt soweit. Die Würfel sind gefallen.

Was wir jetzt noch erleben sind heftige Ausgeburten der Hölle als Augenöffner, damit möglichst viele die Gelegenheit haben, den Antichristen zu erkennen, im Außen und in sich selbst. Jeder soll wissen, wo er steht im Angesicht des Absoluten.

Die dunklen Psychopathen brennen jetzt noch – stark eingeschränkt –  ihr ultimatives Feuerwerk ab, auf das sie Jahrhunderte lang hingearbeitet haben in dem Glauben, damit (als „Retter“ verkleidet) ihre totalitäre Weltordnung installieren zu können. Sie sind noch nicht gewahr, dass in dem dabei entstehenden Inferno sie selbst das Brandopfer sein werden. Wie das im Detail aussehen wird, wissen wir nicht. Es gibt ein paar Hinweise (siehe nachstehend). Was wir sicher wissen ist, dass es passieren wird und unmittelbar bevorsteht.

Auslöser dafür wird neben dem zum Bürgerkrieg ausufernden Asylwahn und/oder eines Terror- bzw. Kriegsereignisses sicherlich auch der Zusammenbruch des maroden Finanzsystems sein.

Wir erwarten den Finanzcrash auch so ähnlich dramatisch (mit Ausnahme der 5 Jahre) wie es der Finanzanalyst Larry Edelson im August dieses Jahres beschrieben hat:

„Es wird Europa, Japan und die Vereinigten Staaten in die Knie zwingen und fast eine Milliarde Menschen für die nächsten fünf Jahre auf eine Achterbahnfahrt durch die Hölle schicken. Eine Fahrt wie keine Generation jemals gesehen hat.“ (Edelson erwartet das im Oktober)

Kopp-Autor Michael Snyder hat viele mehr oder weniger relevante Fundstücke zusammengetragen, warum es gerade jetzt im Herbst zum Showdown kommt. Eine ähnliche Zusammenstellung findet sich bei N8waechter.

Auch militärisch stehen die Zeichen in dieser Zeit auf Sturm. Bis 13. Sept. dauert eines der größten NATO-Luftwaffenmanöver in Deutschland, Bulgarien, Rumänien und Italien. Jetzt im September/Oktober üben 36.000 NATO-Soldaten bei Trident Juncture in Italien, Spanien und Portugal. Darauf antwortet Russland am 14 Sept. und startet  eine kurzfristig von Putin angordnete Armeeübung mit 90.000 Mann, mehr als 7.000 Kampffahrzeugen und etwa 170 Flugzeugen.

Auch unsere Quellen bestätigen, dass in den kommenden Wochen des September-Oktober dieses Jahres – im wahrsten Wortsinne – die Hölle losbrechen wird. Ob sie schrecklich oder befreiend wird, darüber entscheidet jeder selbst.

Denn dieser Hölle wird eine Generalabrechnung und Generalreinigung folgen, eine Müllverbrennung der besonderen Art. Alles, was nicht „hitzebeständig“ ist im Sinne der göttlichen Ordnung, wird verbrennen.

Hinter dieser bildhaften und symbolisch gemeinten Aussage steht möglicherweise ein Ereignis, auf das wir schon in unserem letzten Beitrag hingewiesen haben. Es geht hierbei um das von verschiedenen Quellen beschriebene kosmische Phänomen der sogenannten „WELLE“. Mittels einer Befeldung des Planeten mit bestimmten Energien/Frequenzen werden außergewöhnliche Reaktionen verursacht. Diese werden vermutlich auch geologische Auswirkungen haben. Ganz sicher haben sie Auswirkungen auf unser Bewusstsein, auf unsere Erkenntnisfähigkeit, auf unsere Wahrnehmung.

Dass kosmische Strahlungen, Magnetfelder und insbesondere die Energieimpulse unserer Sonne Auswirkungen auf unser Bewusstsein haben, ist nichts Neues. Der Biophysiker Dieter Broers hat z.B. in vielen seiner Bücher und Artikel darauf hingewiesen. Die WELLE ist damit vergleichbar, nur in seiner Intensität und in seinen Auswirkungen in einer ganz anderen Kategorie.

Es ist eine Art kosmischer Tsunami, der uns aus unserem geistigen Dämmerschlaf katapultiert und uns eine Art von Erwachen ermöglicht. Bereits Heraklit berichtet von der Befreiung aus einem Zustand, in dem die Welt lediglich als Ansammlung fragmentierter, unverbundener Einzelheiten erscheint: „Die Wachenden haben eine einzige und gemeinsame Welt, jeder Schlafende aber wendet sich ab in seine eigene.“ Erst im Zustand eines vollen Erwachens, so Heraklit, sei eine ganzheitliche Welt wahrnehmbar und erkennbar. Viele Weisheitslehrer beschreiben dies aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Bei dem beschriebenen Ereignis der WELLE wird nach den Aussagen aus zuverlässiger Quelle …

… die lineare Zeit angehalten und wir werden ein vollständigeres Bewusstsein davon bekommen, wer wir sind und was unser Daseinszweck auf Erden in diesem Universum ist . . . „Dies ist der ultimative Punkt und danach ist alles anders.“ Quelle: Informationsdienst „Kosmische Tagesschau (KT)“

Vielleicht kann man dieses Ereignis IT-technisch mit einem Virenscan und dem anschließenden Neustart des bereinigten ursprünglichen Betriebssystems vergleichen. Was uns aber nach wie vor nicht erspart bleibt ist unsere persönliche Verantwortung, unser Bemühen für unsere persönliche geistige Evolution – zum Glück. Denn sonst wären wir keine selbstbestimmten Wesen mit Schöpferpotenzial.

Welche Macht hinter diesen Ereignissen steht, ist nicht schwer zu erraten. Es ist die Macht, die auch in uns ist und die wir Jahrtausende lang aus Ignoranz und geistiger Umnachtung größtenteils verleugnet oder vergessen haben. Sie hat uns immer wieder – bis heute – ihre Botschafter und Repräsentanten zwecks Erkenntnis geschickt. Der größte unter ihnen war sicherlich der, den wir als Jesus oder Christus bezeichnen (nicht gleichzusetzen mit den daraus entstandenen Religionen). Wir werden diese Macht bei unserer Heimkehr im oben genannten Sinne wieder erkennen und „endlich unsere Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben“ (sh. letzter Beitrag).

Der Nachrichtendienst „Kosmische Tagesschau“ (KT) veröffentlichte dazu am 05.09. ein Update aus kosmischer Quelle über den bevorstehenden „Siedeprozess“. Eine Kernaussage in diesem Update:

„Der Prozess des sich Zusammenbrauens fängt nun an, in den Siedeprozess überzugehen. Jenseits der großen Menge von orchestrierten NWO Ereignissen, Operationen unter falscher Flagge etc. die für September geplant sind – gibt es immer noch den göttlichen Faktor in petto . . .“

In der KT-Nachricht wird auch erwähnt, dass dem seitens CERN (Teilchenbeschleuniger) für 23./24. Sept. vorgesehenen Megaereignis (bei Maximalleistung) erfolgreich ein Riegel vorgeschoben wurde. Da war ein extrem übles Ding geplant, weswegen die CERN-Macher gewaltig eins „von oben“ auf die Finger bekommen haben.
Die komplette Botschaft der KT vom 05.09. können Sie hier in einem PDF nachlesen.

Mehr brauchen und können wir dazu im Moment nicht sagen. Vieles ist sowieso unbeschreiblich. Alles Andere werden wir erleben – jeder auf seine Weise. Seien Sie vorbereitet.

Etwas Vorsorge für das leibliche Wohl in Krisenzeiten ist zu empfehlen. Ein kleiner Tipp: Fasten kann sehr gesundheitsfördernd sein. Denken Sie auch an Gewaltexzesse wild gewordener Horden und an einen möglichen Ausfall der elektronischen Kommunikation.

Intensivieren Sie stattdessen die Kommunikation und das Vertrauen nach „oben“ zur Schöpferquelle. Hier erhalten wir die richtige Orientierung und Führung. Auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Dann brauchen wir keine Angst zu haben und auch nicht in Panik zu geraten. Wer das bisher bereits praktiziert hat, ist klar im Vorteil.

Zum Abschluss ein symbolträchtiges Bild aus dem letzten Jahr, das uns in der ARD während der Übertragung des siegreichen Weltmeisterschaftsspieles der deutschen Mannschaft gegen Argentinien gezeigt wurde. Christo Redentor – Christus der Erlöser auf dem Berg Corcovado in Rio de Janeiro in einer außergewöhnlichen Ansicht in der Abendsonne.

christo-redentor_WM-2014
Bild: Christusstatue in Rio De Janeiro während des siegreichen WM-Spiels der deutschen Mannschaft gegen Argentinien.

Wenn die Dinge in den nächsten Wochen und Monaten so eintreten wie wir das erwarten, verabschieden wir uns mit diesem Beitrag in der alten Zeit und melden uns wieder in der Neuen. Ausser es gibt wichtige Nachrichten, die wir in diesem Prozess der „dunklen Tage“ (oder auch Wochen) mitzuteilen haben. Wir sind selbst sehr gespannt, wie sich die Dinge nun entfalten.

Wir wünschen deshalb jetzt schon allen unseren Lesern und Freunden, insbesondere allen mutigen Fackelträgern der Wahrheitsbewegung ein gutes und sicheres Durchschreiten des Tals der Tränen auf dem Weg zum Berg der Erlösung und der Erkenntnis.
——————————————
     Gloria in Excelsis Deo.
—————————————–

Ehre sei Gott in der Höhe – Dazu gibt es jetzt auch eine Banner-Aktion der KT:
Flagge zeigen zwecks Proklamation einer neuen „Willkommenskultur“ für unseren Schöpfer, der Quelle allen Seins. Bitte weiter verbreiten!

, ,

22 Kommentare

Die Kernschmelze hat begonnen – und das Ende der Täuschung

The-Beginning-is-Near

Bild: © 2012 Shavawn M. Berry, The Beginning Is Near

Es ist nicht mehr möglich, das Ausmaß des Niedergangs und der Dekadenz unseres politischen und gesellschaftlichen Systems inklusive all ihrer Totengräber auch nur annähernd zu beschreiben.

Wir sind seit Jahren auf dem „Highway to Hell“ . . . Neu in 2015 ist: die Tachonadel geht in den roten Bereich, die Warnlampen für den Exit leuchten auf . . . Grexit, Merxit, Deuxit, Euxid, . . . Selbst notorische Realitätsverweigerer und Schlafschafe werden aufgeschreckt. Es kocht.

Diese Aussagen muss man nicht mehr begründen. Wer seinen normalen Hausverstand noch nicht politisch korrekt entsorgt hat, bekam schon beim Elmenau G7-Gipfel Brechreiz, insbesondere als das Ergebnis bekannt wurde. Der Berg-Gipfel kreißte und gebar einen Furz: Zwei Grad Begrenzung der Erderwärmung. Es stinkt . . .

Damit es richtig kocht, wird weiter kräftig eingeheizt. Eine kriminelle politische Kaste sorgt für ausreichend Brennstoff: Flutung mit parasitären und zwielichtigen Scheinasylanten islamischer Prägung zwecks Zerstörung der kulturellen und nationalen Identität und Bürgerkrieg, künstliche Feindschaft mit Russland inklusive (welt-)kriegerischem Säbelrasseln, Putsch und Genozid in der Ukraine zwecks Spaltung Europas, Staatsterrorismus durch IS und NATO, finanzielle Ausbeutung des Bürgers und der EU-Länder zugunsten einer Banken-Mafia, Totalüberwachung (NSA), Einschränkung der Meinungsfreiheit, Krankheits- statt Gesundheitspolitik, Förderung der moralischen Dekadenz, . . .

Was hier abgeht ist Krieg, ein brutaler Vernichtungskrieg mit anderen Mitteln.
Eine kleine Momentaufnahme aus Berlin

Vorwärts, wir marschieren zurück. Jetzt bekennt sich auch schon die EU-Kommission zum politischen Islam (Scharia). Und über Europa kreisen nicht nur die Pleitegeier sondern auch schon die US-Atombomber.
Militärisch bereitet man sich bereits intensiv und sehr umfangreich auf die Niederschlagung von Volksaufständen vor.

Chapeau! Jetzt werden offensichtlich alle Register gezogen, um den gesellschaftlichen und politischen Vernichtungsfeldzug für den großen Showdown zu beschleunigen. Ganz vorne mit dabei unsere „Mutti“ Merkel und die mit ihr verbundene Mafia in Politik und Medien, um gehorsamst gegenüber der US-Besatzungsmacht ein Volk zu zerstören.

Wie verblendet müssen die angeblich 52 % der Bevölkerung sein, die diese kriminelle Vereinigung, die sich Bundesregierung nennt, auch noch gut finden. Es ist zum Fremdschämen. Aber jetzt der Reihe nach.

Welcher Horrorfilm läuft da gerade ab? Und: worauf läuft das alles hinaus?

Die Achse des Bösen: das Geldsystem

Die täglichen Nachrichten sind nicht die Folge zufälliger Ereignisse. Die großen Weichenstellungen in Politik und Gesellschaft folgen in der Regel einem Plan. Deshalb ist es in der Flut der täglichen Nachrichten wichtig, die Zusammenhänge, das Gesamtbild zu erkennen – und die derzeitige Position.

Komplettantworten gibt’s – auch hier – nicht. Aber ein paar Denkanstöße zum Weiterdenken. Dafür müssen wir ein wenig ausholen bzw. auch wiederholen und es wird deswegen leider etwas lang (dafür schreiben wir auch nicht so oft).

Beginnen wir mit der zentralen Achse, dem goldenen Kalb, um die sich der degenerierte Homo Sapiens dreht und die (fast) jeden von uns direkt oder indirekt steuert und konditioniert:

Das Schuld-Geldsystem

  • Es ist der Nukleus der materialistischen Welt und hat sich als absolutistisches Glaubenssystem in das Bewusstsein von mind. 95 % der Menschheit als elementarer Bestandteil ihres Denkens und Handelns eingebrannt. Deren Hohepriester wachen diktatorisch darüber, dass alle Gläubigen diese Religion nicht in Frage stellen, ihr Leben und Denken dem unterordnen und davon mehr oder weniger – mit möglichst viel Existenzangst – abhängig sind. Es ist das goldene Kalb, dem alle ergeben sind. Unter Lebensgefahr gerät, wer es wagt, dieses Glaubenssystem existenziell zu gefährden. Wie z.B. Muammar al-Gaddafi, der als Lybischer Staatschef in Afrika u.a. den Gold-Dinar einführen wollte. Daraufhin wurde das ehemals wohlhabendste Land Afrikas mit einem vorbildlichen Sozialsystem von der NATO, der „Achse des Guten“, in Schutt und Asche gebombt – mit totalem Chaos und Anarchie als Folge.
  • Geld als Tauschmittel ist an sich eine praktische Erfindung. Es wurde jedoch in seinem ursprünglichen Zweck pervertiert. Die Geldschöpfung wurde von der Wertschöpfung abgekoppelt. Die Systembetreiber können Geld aus dem Nichts erschaffen. Und es wurde zur handelbaren „Ware“. Das war nicht immer so. Beispielsweise gab es im sog. „Goldenen Mittelalter“ zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert ein umlaufgesichertes Geld, mit dem die Menschen ohne Geldsorgen und Arbeitsdruck lebten.
    Die von den damaligen Eliten gezielte Abschaffung dieses Freigeldsystems war ein wesentlicher Grund für den Absturz in das „dunkle Mittelalter“.
    Eine alte Doku über das Schuldgeldsystem hat vor 10 Jahren vorausgesagt, was heute Realität ist.
    Einsteigern zum Verständnis des heutigen Schuldgeldsystems sei die Geschichte von „Fabian der Goldschmied“ empfohlen, ein leicht verständlicher und lehrreicher Zeichentrickfilm)

Ein Machtsystem auf der Basis von Verdummung, Abhängigkeit, Angst und Passivität.

Geld regiert bekanntlich die Welt. Und wer das Geldsystem regiert, hat eine beinahe unumschränkte Macht in einer auf Materialismus basierenden Welt. Dahinter steht nicht – wie die meisten immer noch glauben – demokratisch legitimierte Institutionen, sondern eine relativ kleine Machtclique. Die öffentlich bekannten Gesichter in den Führungsetagen der Macht sind ihre Kofferträger, die in geheimen Treffen oder von Mittlern ihre Briefings erhalten. Die eigentlichen Machthaber – die sog. verborgenen Eliten (vE’s)- operieren unsichtbar im Hintergrund.

„Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es interessiert mich nicht mehr, wer dessen Gesetze macht“, sagte treffend Amsel Mayer (Rothschild).
Und hier, wer darüber noch mehr wissen will.

Der schuldenfreie souveräne Staat oder der schuldenfreie, souveräne Bürger ist in diesem System nicht gewünscht. Sie sind sogar eine Bedrohung. Das bestätigt jetzt auch ein neues US Militär-Strategiepapier. Denn dann würde er dem Netzwerk der Abhängigkeit und damit der Macht entgleiten. Man spricht nicht umsonst von der Zinsknechtschaft. Der IWF spielt beispielsweise bei der Verschuldung von Staaten eine zentrale Rolle. Er verleiht großzügig (Schein-)Geld, um Länder in die Schuldenfalle zu treiben. Griechenland wird uns gerade vorgeführt. Aber alle hängen letztlich direkt oder indirekt am IWF- und Banken-Tropf. Es ist ein Versklavungsinstrument mit kolossaler Macht.
Die Wurzel allen Übels in 7 Minuten:

Jedes Machtsystem, auch das bestehende, lebt von der Dummheit/Unwissenheit, Angst und Abhängigkeit seiner Untergebenen. Wie sagte schon Friedrich Schiller: „Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“ Ein Heer von Vasallen und Mitläufern (in den oberen Rängen bewusst, in den unteren unbewusst) befeuert täglich den Dampfkessel eines gierigen Machtapparates, um eine komplexe Machtmatrix aufrecht zu halten. Die Grundprinzipien haben sich in den Jahrhunderten nicht wesentlich verändert, nur die Methoden.

Das beweist eine Aussage von Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph und der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr.:
„Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!“

Die Verräter in Politik, Medien, Bildung, Wissenschaft, Medizin und im militärisch-industriellen Komplex werden mit Geld, Erpressung, Abhängigkeit, Manipulation und/oder tödlichen bzw. existenziellen Drohungen auf Linie gehalten. Wer nicht spurt, fliegt. Manche in letzter Zeit auch im wahrsten Wortsinn aus dem Fenster (siehe Bankersterben durch Fensterstürze). Es ist letztlich eine Diktatur, die dem Volk eine Demokratie vorgaukelt.

Als z.B. Christian Wulff öffentlich Zweifel am ESM bekundete und Schulden bei Banken als Knechtschaft bezeichnete, flog auch er – per fieser Medien-Kampagne – aus dem Amt. Danach wurde das Volk noch mehr verGauckelt.

Wer in der verKohlten, verSchröderten, verMerkelten und verGaukelten Republik heute dann noch den Mut hat, wegen der zerstörerischen Schein-Asylanteninvasion, dem künstlichen Kriegswahn gegen Russland oder wegen den Genderwahn-Experimenten an unseren Kindern auf die Straße zu gehen, muss einen Spießrutenlauf der politisch Korrekten über sich ergehen lassen. Das System mobilisiert heutzutage ein „buntes“ und „breites Bündnis“ aus Linken, Kirchen und dümmlichen Gutmenschen, um die politisch Unkorrekten auszugrenzen, teilweise auch noch gewürzt mit gewalttätigen Antifa-Leuten zwecks Einschüchterung.

Der geniale Saint Exupery beschreibt in seinem ebenso genialen Buch „Die Stadt in der Wüste“ den Zustand dieser Welt anhand einer fiktiven Wüstenstadt. Seine Bilder lassen sich an vielen Stellen nahtlos auf heute übertragen wenn er z.B. schreibt:
“ . . . Und sie verkündeten ihr Recht auf Fäulnis. Da die Fäulnis sie hervorgebracht hatte, waren sie für die Fäulnis. „Und wenn du zulässt, dass die Schaben sich vermehren,“ sagte mir mein Vater, „so entstehen die Rechte der Schaben. Sie liegen ja klar zutage. Es werden auch Sänger aufkommen, um sie zu preisen. Und sie werden dir vorsingen, wie ergreifend das Schicksal der Schaben ist, . . .“.

Saint Ex, wie er auch genannt wird, beschrieb die Fäulnis-Mentalität der Menschheit in dramatisch-präzisen Bildern. Die Dekadenz wird Teil eines abstrusen Menschenbildes, fernab jeglicher göttlicher Ordnung. Ein wesentlicher geistiger Fortschritt hat nicht stattgefunden. Die Dekadenz wird zum Maßstab des „normalen“ und ethisch Korrekten und uns als Fortschritt der Zivilisation verkauft.

Zu den Untergangsbeschleunigern zählen auch die vielen Gutmenschen, duckmäuserischen Zaungucker und die Scheinheiligen. Zu letzteren gehören auch jene, die sich gerne als „Lichtarbeiter“ bezeichnen und mit ihrem besonders „heiligen“ Getue die Hände in den Schoß legen und lächelnd wegschauen. Wenn sie dann z.B. von „Erhöhung der Liebesschwingung“ reden, übersehen sie, dass derzeit sich vielmehr die Wutfrequenz erhöht, angesichts der Vernichtungspolitik unserer Volksverräter.

Die Aufzucht der folgsamen Systemlinge beginnt bereits mit dem ersten Schultag. Gemäß dem Film „Alphabet“
kommen 98 % aller Kinder hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es nur noch 2 %. Nach dem Einschleusen in die Mühlen der Verdummungs-Pädagogik werden ihnen die Flügel ihrer individuellen Kreativität gestutzt und Denkschablonen für den nützlichen Sklavenmenschen antrainiert – mit Unterstützung ihrer bereits zu Sklavenmenschen degenerierten Eltern.

Dazu gehört auch die Vernachlässigung der „Schönen Künste“ und deren Pervertierung in der Musik, der Malerei, der Literatur, etc. – Hauptsache wir werden möglichst effektiv vom Ursprung des Seins und unseres wahren Selbst entfremdet.

Falls jemand noch den biblischen Antichristen suchen sollte oder auf ihn wartet: Er ist längst mitten unter uns und bertreibt bislang ziemlich erfolgreich sein zerstörerisches Werk! – Seit Jahrtausenden.

Der Jahrtausende alte Kampf um die Macht auf Urantia

Der Machtkampf auf Urantia (das ist der kosmische Name der Erde) ist Jahrtausende alt und beschränkt sich nicht nur auf diesen Planeten. Was hier abgeht ist eine Wiederspiegelung eines kosmischen Krieges. Wie oben so unten.

Bereits in den russisch-arischen Veden wird überliefert, dass schon vor zig-Tausenden von Jahren heftige Auseinandersetzungen zwischen den Licht- und Dunkelmächten ausgetragen wurden. Demnach wollen die Dunkelmächte die Erde beherrschen und die Macht mit Grausamkeiten, Lug und Trug, Täuschung, Nichteinhalten jeglicher Verträge, etc. an sich reißen.

So manche Science Fiction Filme wie Star Wars oder StarTreck zeigen demnach viel mehr Einblicke in reale Welten, als es den meisten bewusst ist.

Das Thema geht noch sehr viel weiter. Nur ein Beispiel:
Die sumerische Tontafeln. Sie wurden Mitte des 19. Jahrhunderts im heutigen Irak gefunden. Es wird geschätzt, dass sie 2000 v.C. vergraben wurden. Die Tafeln erzählen auch von einer Rasse von „Götter“ aus einer andere Welt, die fortgeschrittenes Wissen zur Erde brachte und sich mit Menschen kreuzten, um Hybride-Blutlinien zu erschaffen. Diese „Götter“ heißen auf den Tafeln „die Annunaki“, was übersetzt heißt „Jene die vom Himmel kommen, kamen auf die Erde“. Wer sich weiter dafür interessiert, dem seien die Bücher von Zecharia Sitchin, dem bekanntester Übersetzer den sumerischen Tontafeln, empfohlen. – Oder wissen Sie, dass z.B. der Mars längst kolonialisiert ist? Aber wir wollen zukünftigen Enthüllungen nicht zu weit vorgreifen.

Jesus von Nazareth wollte vor über 2000 Jahren dem dunklen Treiben des „Schlangen- und Otterngezücht“ und der gottesfernen Dekadenz hier auf Urantia ein Ende bereiten und mit dem Lichtschwert seiner Worte und Taten ein neues Zeitalter begründen. Ja, er hat die Welt verändert. Aber was ist davon heute noch übrig?

Die dunkle Seite der Macht – der „Antichrist“ – hat sich nach dem gewaltigen „himmlischen Blitzeinschlag“ in Jerusalem neu formiert, um das Licht der Wahrheit und der Liebe auszubremsen. Äußerst klug und hinter täuschenden Masken des scheinbar Guten wurden die ursprünglichen Botschaften verfälscht und die Reihen der Botschafter unterwandert.

Auch die Merowinger und Tempelritter, mutigen Fackelträger der christlichen Botschaft, wurden systematisch von dem Geheimorden „Preuré de Zion“ unterwandert. Er war eine der Brutstä
tten der sogenannten „verborgenen Eliten“ (vE), wie es in dem sehr gut recherchierten Buch „Der heilige Gral und seine Erben“ umfassend beschrieben wird. Nicht anders ist es bei den christlichen Kirchen.

Was allein die Kirche in Europa über Jahrtausende angerichtet hat, ist hinlänglich bekannt: Inquisition, Genozid an ethnischen Gruppen, Ermordung der spirituellen Wissensträger (Hexenverbrennung), Sklaverei, Leibeigenschaft, Landraub, Lug und Betrug, Geld- und Machtgier, satanische Rituale, Vergewaltigung von Kindern …. vieles von dem wartet noch auf Enthüllung.

Infiltration, Verrat, Intrige, Bestechung, Meineid und Mord sind die gängigen Methoden der kriminellen Eliten in einem großen Arsenal von Mitteln, die von ihnen durch den Zweck geheiligt werden. Den „Untertanen“ predigt man stets die Einhaltung moralischer Standards. Das ist Monopoly mit Gewinngarantie.

Auch wenn wir den hier aufgezählten „40 Techniken der Illuminaten“ nicht gänzlich zustimmen können, gibt diese Zusammenstellung einen recht umfangreichen Einblick in die Waffenkammer der Dunkelkräfte.

Geschichte und Gegenwart bestätigen leider diese traurige Wahrheit:
„Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.
(Gustave Le Bon: „Psychologie der Massen“)

Gut ist Böse, Lüge ist Wahrheit, Krieg ist Frieden, Sklaverei ist Freiheit, Unwissenheit ist Wissen. So sieht die Welt mit der Brille der Täuschung und Illusion aus.

Die Bekämpfung des Lichtes der Wahrheit

Wie weit die dunklen Eliten bereits in ihrem Machtwahn fortgeschritten sind, vermögen nur wenige zu begreifen. Es übersteigt das normale menschliche Fassungsvermögen. Wer z.B. „Agent lebendig begraben“ gelesen hat, weiß, was damit gemeint ist. Fürwahr harter Toback und nur für Fortgeschrittene nachvollziehbar. Das ist reale Horror-Science-Fiction und ein kleiner Vorgeschmack für den Bedarf an Kotztüten, wenn die große Flut an Enthüllungen über uns hereinbricht. Es ist auch ein Hinweis darauf, dass ohne Hilfe von „oben“ die dunkle Seite der Macht nicht zu beseitigen ist.

Die verborgene Eliten sind also keine Erfindung der Neuzeit,
sondern eine historisch ausreichend bewiesene Tatsache, die sich wie ein roter Faden durch alle Zeitalter zieht. Der Begriff „Verschwörungstheorie“ ist lediglich eine populäre Erfindung der letzten Jahre, um Matrix-Rebellen rhetorisch per Denkverbot auszugrenzen.

Nach diesem etwas ausführlichen Ausflug in ein paar dunkle Ecken menschlicher Existenz stellt sich in diesem Kontext die Kernfrage:

Was ist der derzeitige Stand im Machtkampf auf Urantia?

Fest steht, dass unsere Welt sich derzeit in einem dramatischen Wandel befindet. Die bestehenden alten Machtstrukturen haben Schlagseite und funktionieren seit Jahren nicht mehr so wie bisher. Trotz rasantem Fortschreiten in die Diktatur (in den USA bereits sichtbare Realität, in der EU noch „under cover“) und in den Überwachungsstaat, bröckeln die Fundamente des Imperiums.

Besonders die zentrale Machtachse, das Finanzsystem, ist extrem marode. Es liegt bereits seit Jahren auf der Intensivstation und wird nur noch künstlich am Leben erhalten. Ein Funke und es implodiert bzw. man lässt es implodieren. Das kann jeden Tag passieren.
Wie todkrank inzwischen das gesamte Finanzsystem ist, zeigt dieser kurze Filmbericht.

Die USA als bisheriges politisches Machtzentrum hat abgewirtschaftet und ist längst pleite – eigentlich noch mehr als Griechenland. Ein gewaltiger Militärapparat samt Geheimdienste und Schattenregierung hält das Ganze noch zusammen. Es kracht und knirscht an allen Ecken und Enden.

Gleichzeitig entwickelt sich eine starke geopolitische Gegenmacht in Russland und China und viele Staaten suchen die Ablösung von dem Staatstyrannen USA /NATO (siehe z.B. BRICS). Außerdem gibt es eine weltpolitische Realität, die nicht mehr zu übersehen ist: Der Geburt des neuen Russland.

Der Historiker F. William Engdahl berichtet über das diesjährige St. Petersburg Forum und sagt „Russland wird zur Avant Garde einer neuen Weltordnung, basierend auf den Prinzipien von Gleichheit und Respekt für die nationale Souveränität“.

Das deutsche Volk (zumindest jene, die noch nicht geistig tot sind) wünscht sich den historisch, geographisch, wirtschaftlich, kulturell und geschichtlich notwendigen Schulterschluss mit Russland. Alle Anderen finden es gut, dem eigenen Untergang mit EU-Diktatur, Russland-Kriegshetze, Asyl-Terrorismus und moralischer Dekadenz Beifall zu klatschen. Die finden es auch gut, dass wir kein souveränes Land sind und seit 1945 von der Besatzungsmacht USA regiert und von innen zersetzt werden.

Die europäischen Staaten werden nur noch durch Erpressung (zum Teil über die diktatorische EU in Brüssel) an der Kandare der USA gehalten, um den natürlichen Schulterschluss mit Russland zu verhindern. Die Ukraine und ein künstliches Feindbild gegen Russland war und ist dazu das wichtigste Spaltungs-Instrument.

Miloslav Ransdorf, tschechischer Abgeordneter des Europaparlaments traut sich dann auch schon mal politisch unkokrrekt aus der Deckung und sagt öffentlich, nicht mehr länger die „nützlichen Idioten der USA“ sein zu wollen.

In Griechenland
– erleben wir derzeit einen brutalen Machtpoker (hier das augenöffnende Interview mit Varoufakis) mit katastrophalen humanitären Folgen. Ob sich Griechenland – und in der Folge auch alle anderen EU-Staaten – aus der Geiselhaft der EU-Diktatur befreien können, werden erst die weiteren Entwicklungen zeigen. Das Votum des griechischen Volkes (61 %) gegen die Knechtschaft der EU ist zumindest ein deutliches Signal aus dem Volk, sich nicht mehr länger von den Finanzoligarchen (in der EU und in Griechenland) betrügen und belügen zu lassen. Niemand frägt z.B. danach, in welche Kanäle die bisherigen und zukünftigen Euro-Milliarden fließen – auch Tsipras und die US-Regierung in Berlin nicht. Ein krankes und kriminelles System und seine Lakaien zeigen immer deutlicher ihr wahres Gesicht.

Ein Vorbild für Griechenland, wie man sich aus den Klauen der Finanzmafia befreien kann, könnte Island sein.
Kurz: Es brodelt gewaltig und das noch bestehende Finanz- und Machtkartell der EU und des Westes kann man nur noch als vom paranoiden Wahn besessen bezeichnen.

Jetzt geht es für den Antichristen um Alles oder Nichts.

Deshalb muss aus Sicht der vE
‘s schnellstmöglich das bestehende marode Machtinstrumentarium ausgemustert werden, um ein Neues zu etablieren. Man will jetzt offensichtlich schnell die Pferde wechseln. Dazu braucht man Chaos (Krise) und Krieg.

Es ist eine Jahrhunderte alte Methode, die bisher immer funktioniert hat: Neue Ordnung aus dem Chaos. Die neue Ordnung war dabei jedoch immer die alte, nur im neuen Gewand. Wenn alles am Boden liegt, kommen die neuen Retter und Heilsversprecher aus der Deckung, um die dummen Schafe aus ihrer Not zu „retten“, sprich, aufs Neue zu knechten.

Denn permanente Unterdrückung funktioniert nicht dauerhaft. Das hat die Geschichte bewiesen. Das kostet sehr viel Energie und ist auf Dauer nicht oder nur sehr schwierig beherrschbar. Man muss seine (dummen) Untertanen letztlich irgendwie bei Laune und unwissend halten, damit sie ihren Herren – wie bisher – möglichst freiwillig dienen.

Zur Verdummung und Angstmache braucht man unter anderem Zuckerbrot und Peitsche. In der Krise ist erst mal das Zuckerbrot das Wichtigste. Ein Hungernder und Leidender denkt erst mal nur ans Überleben und ergreift gerne die rettende Hand, egal von wem, nach dem Motto, „wess‘ Brot ich ess, dess‘ Lied ich sing“. Wer dann trotzdem nicht pariert, kriegt die Peitsche zu spüren.

Anscheinend haben sich die vE’s für die zukünftigen Retter in der Not was Besonderes ausgedacht: Man greift in die Trickkiste der Geschichte und voilà, was haben wir denn da? Den Kaiser und die Monarchie.

Die absolutistische Monarchie als neue Verkleidung der alten Ordnung?

Der Kaiser oder die Kaiserin verkörpern nach wie vor das Ideal und den Traum vom Übervater und der Übermutter, die aus Liebe ihrem Volk dienen. Er ist eine unbewusste Archetype, die in uns verankert ist. Warum? Weil es letztlich das Ideal und die damit verbundene, in uns wohnende Sehnsucht nach dem himmlischen Königreich, nach dem himmlischen Vater und der himmlischen Mutter verkörpern. Sprach nicht auch der Mann aus Nazareth vom „himmlischen Königreich“? Die Kaiser und Könige sahen sich in der Geschichte nicht ohne Grund auch als die Stellvertreter Gottes bzw. Herrscher von Gottes Gnaden, auch wenn sie es in der Praxis nicht oder manchmal in Ansätzen verkörperten.

Die historische Blaupause der absolutistischen Monarchie soll jetzt aktiviert werden. Das ist scheinbar das Ass im Ärmel der dunklen Illuminaten nach den Tagen des Chaos und der Anarchie.

So verkündet es zumindest hierzulande der Gründer von Hartgeld.com, Herr Walter Eichelburg (WE). WE schreibt z.B. am 15.06.2015: „Es wird auf der Welt drei wichtige Kaiserreiche geben: China, Russland, Deutschland. Alle anderen müssen sich dort anhängen, so gut sie können.“

Ja, das könnte vielleicht der Plan der vE‘s sein. WE erhält nach eigenen Aussagen immer „Briefings“ von ihnen, die er wohldosiert regelmäßig über Hartgeld.com veröffentlicht. Interessant ist, dass zu den historischen Zielen des oben erwähnten Geheimordens Prieuré de Zion die Wiedereinsetzung der Merowingischen Dynastie und Erbfolge gehört.

In ihren politischen und monetären Analysen leisten die Köpfe bei Hartgeld einen wertvollen Beitrag für die Aufklärung. Doch bei Ihren Zukunftserwartungen denken sie materialistisch nach bisherigen Schematas der Macht. Sie folgen den Briefings ihrer vE-Quellen in dem navien Glauben, dass diese auch weiterhin die „Fürsten dieser Welt“ sind. Das ist eine grundlegende Fehleinschätzung.

Die Forderungen nach einer radikalen Bereinigung sind berechtigt. Aber die eiserne Hand eines absolutistischen Kaisers und ein Goldstandard im Finanzsystem wären nur Machtmechanismen der alten Ordnung im neuen Gewand. Dahinter stünden die alten dunklen Geister, die diese Welt in das Chaos und in die gottesferne Dekadenz geführt haben. Wieso sollten die Dämonen plötzlich zu rettenden Engeln mutieren? 

Wie bei einer Krankheit müssen die Ursachen beseitigt werden, nicht die Symptome. Die Ursache ist – einmal ganz platt gesagt – unsere Entfremdung von der göttlichen Ordnung.

Die göttliche Ordnung begegnet uns tagtäglich und unmittelbar. Wir sind Teil dessen. Betrachten wir allein unseren Körper. Eine unbeschreibliche Intelligenz steuert permanent Tausende von Funktionen, die ebenso permanent mit tausenden von Einflüsse von außen interagieren. Mit unserem beschränkten Verstand könnten wir nicht einmal zwei Sekunden unseren Körper am Leben erhalten. Was tun wir? Wir schädigen seine natürlichen Funktionen und machen ihn zum Profitcenter einer Medizinmafia, bei der Gesundheit geschäftschädigend ist.

Das ist nur ein Beispiel, wie wir die höhere göttliche Intelligenz und Macht mit Füßen treten und uns damit selbst zerstören. Wie dumm und wahnsinnig ist das denn? Es geht hierbei nicht um Religion. Es geht um eine fundamentalen Realität, dessen Erkennen von den Religionen zu einem großen Teil sogar verhindert wurde.

Ein großer Denker aus diesem Land sagt es so: „Materie an sich gibt es nicht, es gibt nur den belebenden, unsichtbaren, unsterblichen Geist als den Urgrund der Materie, den ich Gott nenne. Stellen wir uns ein auf die Schwingungen der allgegenwärtigen, alles schaffenden und erhaltenden Schöpfungskraft Gottes, des Geistes, der kosmischen Ur-Energie, oder wie immer wir sie sonst nennen. Ja, wir schwimmen in einem Meer von Energie und wollen es nur nicht so recht glauben, nur weil unsere beschränkten Sinne sie nicht wahrnehmen. Dabei ist sie es, die unser Leben prägt.“ (Max Planck)

Wer diese fundamentale Realität nicht sieht, ist zumindest auf einem Auge blind. Er blendet die Realität einer Macht und Intelligenz aus, die über allem, auch ÜBER den verborgenen dunklen Eliten steht.

Möge die Macht mit uns sein

Der (neben den vielen anderen großen Botschaftern) bedeutendste Repräsentant dieser Macht verursachte vor 2000 Jahren einen historisch erhellenden Blitzeinschlag in Jerusalem, um die Dunkelheit im Bewusstsein der Bewohner dieses Planeten zu erhellen.
Es ist die Macht, die uns aber nicht daran hindert, auch leidvolle Erfahrungen zu machen – selbst wenn es die Selbstzerstörung ist – weil dies essenzieller Bestandteil eines großen göttlichen Geschenkes ist: Die Freiheit der Entscheidung und der Selbstverantwortung.

Demnach sind wir keine Zombies – auch wenn sich ein Großteil von uns wie solche benimmt – sondern mit Selbstbestimmung und Selbstverantwortung begnadete Wesen. Wir sind somit auch „Schöpfer“ – zumindest potenziell. Das Kernproblem: Wir haben das vergessen. Wir tanzen geisteskrank und konditioniert um die uns von den vE’s vorgesetzten goldenen Kälber in einem Wahn von Realitätsverleugnung. Es ist eine fatale Illusion, aus der wir uns jetzt befreien müssen.
Wir haben unserem Ego-Verstand und dem von ihm geschaffenen künstlichen Ich die Pilotenfunktion übergeben – statt ihn zum unterstützenden Copiloten zu machen. Unseren Chefpiloten, das göttliche Selbst, haben wir weggesperrt. Ein „fatal Error“.

Aber dieser Zustand mit all seinen verheerenden Folgen währt nicht mehr lange. Wir sind privilegiert in einer Zeit zu leben, in der dieses von uns selbst geschaffene Drama zu Ende geht. Es ist die Zeit des Armageddons, des Weltenbrands, wie es in vielen Schriften verheißen wird.

Es gibt aber keinen „Weltuntergang“ im Sinne von Totalzerstörung. Das wird von „oben“ nicht mehr zugelassen (auch wenn das lange Zeit nicht ausgeschlossen war). Zugelassen werden jetzt nur noch erkenntnisfördernde Ereignisse, die auch sehr leidvoll sein können. Denn die Befreiung aus der
destruktiven und kranken Bewusstseinsmatrix ist sehr mühsam und ohne Leidensdruck nicht möglich.

Leid wirft uns aus der falschen Bahn

Ohne Schmerz und Leidensdruck sind wir in der Regel nicht bereit, gewohnte Bahnen zu verlassen, auch wenn diese selbstzerstörerisch sind. Erkenntnis allein reicht leider in der Regel nicht aus. Wir kennen alle die vielen guten Vorsätze, an denen wir immer wieder scheitern, oder den Selbstbetrug. Oder die mühsamen Prozesse in der therapeutischen Arbeit. Betrachten wir allein unseren permanenten Gedankenstrom mit den Endlosschleifen an Problemszenarien und Konditionierungen, der uns wie eine Mauer daran hindert, unser eigentliches Sein, unser eigentliches göttliches Potential und die erweiterte Realität zu erkennen . . .

Grenzerfahrungen – insbesondere des Leides – waren schon immer sehr wirksame Helfer, um uns aus falschen Bahnen zu werfen. Das passiert gerade und noch mehr demnächst. Und das ist – so paradox es klingt – ein gnadenvolles göttliches Geschenk. OK, diese Aussage kann leicht missverstanden werden. Wer das aber in der Tiefe versteht, hat bereits sehr viel verstanden.

Wir sind potentiell göttliche Wesen und keine Zombies. Auch wenn man hier der Vollständigkeit halber auch erwähnen muss, dass es tatsächlich seelenlose Robotoiden und Psychopathen gibt, die diese Welt massenhaft bevölkern und ein erhebliches Gefahrenpotential darstellen. Aber wenn wir zu den beseelten Menschen gehören, sind wir in unserem Ursprung mit einer Macht verbandelt, die sich nichts sehnlicher wünscht, als dass wir uns wieder an sie erinnern, an unsere göttliche Herkunft. Nur damit ist es möglich, das dunkle leidvolle Drama zu beenden.

Was passiert nach dem Zusammenbruch?

Die Warnlampen für den Zusammenbruch der alten Ordnung leuchten auf. Die Ereignisse werden sich in den nächsten Wochen und Monaten exponentiell beschleunigen.

Das teuflische Spiel der bisherigen Herren dieser Welt geht zu Ende. Sie wollen es nicht wahrhaben, dass ihre Zeit abgelaufen ist. Ihr Plan, im Rauch der Trümmer ihre neuen Gallionsfiguren zu installieren, wird scheitern. Denn sie haben ihre Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Nicht ohne Grund scheitern viele Vorhaben der selbsternannten Eliten. Denn längst sollte nach ihrer Agenda ein großes Chaos mit Krieg, Not und Elend losgetreten sein. Aber der von ihnen geplante große Showdown mit WWW III und Massenvernichtung wird „von oben“ nicht zugelassen.

Zugelassen wird noch, dass sie auf „kleiner Flamme“ ihr Süppchen noch ein Weilchen kochen – zwecks Erkenntnisbeschleunigung. Ihre Machenschaften und ihre Drahtzieher sollen für möglichst viele erkennbar werden.

Jeder soll das Gesicht des Antichristen erkennen – auch in sich selbst.

Mit der MH-370 sollte zwecks Kriegsinferno eine schreckliche False Flag Aktion durchgeführt werden (siehe unsere besondere Erklärung dazu hier). Hat nicht geklappt. Der weitere Versuch, mit dem MH-17 Abschuss den Russen zwecks Kriegs-Provokation kräftig eins ans Bein zu pinkeln, ist fehlgeschlagen (siehe Knatterton-Aufklärung). Auch der German Wings Absturz hat sein eigentliches Ziel verfehlt (siehe Knatterton-Analyse). Geplante Terrorinszenierungen schlagen fehl oder finden nicht statt. Kurz: Sie scheitern immer wieder, den „Big Bang“ zu inszenieren. Es läuft nicht wirklich gut für die dunklen Eliten. – Zum Glück! – Ihre Narrenfreiheit wird massiv eingeschränkt.

Trotzdem wird sich Chaos und das damit verbundene Leid – aus den oben genannten Gründen – im finalen Showdown nicht vermeiden lassen. Das ist not-wendig. Denn wir brauchen einen radikalen Reset, oder – IT-bildlich gesprochen – einen virenfreien Neustart unseres ursprünglichen Betriebssystems.

Unmittelbar nach dem Zusammenbruch kommt also nicht der Kaiser von vE’s Gnaden sondern ein radikaler Reinigungsprozess für ein Königreich der ganz besonderen Art, in dem alle, die nicht mit dem Göttlichen in Resonanz sind, ganz schlechte Karten haben werden. Das wird nicht lustig.

Wir zitieren hier nochmal eine Kernaussage von der Lichtseite der Macht: „Die Erde steht unter dem Einfluss machtvoller Faktoren, die zum Gipfelpunkt der Ereignisse führen. Und wenn der Peak dann da ist – werdet ihr als Menschheit endlich eure Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben, . . . „

Es ist offensichtlich, dass wir jetzt dem „Peak“ im Eiltempo zusteuern. Das WIE dieser Ereignisse können wir derzeit allerdings nur erahnen – wenn überhaupt. Konkretes werden wir früh genug erfahren.

Geben die Garabandal-Botschaften konkrete Hinweise?

Bezüglich „PEAK“-Ereignisse gab es vor 50 Jahren sehr bemerkenswerte Hinweise, die wir aus vielerlei Gründen für sehr relevant halten. In dem kleinen spanischen Bergdorf San Sebastián de Garabandal (kurz: Garabandal) im kantabrischen Gebirge gab es dort vom 18. Juni 1961 bis 13. November 1965 eine der intensivsten und längsten Serien von paranormalen Ereignissen des 20. Jahrhunderts. Vier Mädchen erlebten während einer Zeitspanne von rund 1600 Tagen über 2000 sogenannte „Erscheinungen“.

Die Garabandal-Erscheinungen sind bis heute von der katholischen Kirche nicht als authentisch anerkannt. Das überrascht nicht angesichts z.B. dieser Botschaft (von Maria): »Die Priester, Bischöfe und Kardinäle gehen in großer Zahl den Weg des Verderbens.«

Auch wenn Weissagungen generell sehr vage sind bis hin zu unglaubwürdig, enthalten diese Garabandal-Botschaften aus unserer Sicht ein paar ernst zu nehmende Hinweise, die sich mit Aussagen aus anderen Quellen decken.

Wir zitieren nachstehend auszugsweise aus diesem lesenswerten Bericht bei Kopp-Online.

Auch wenn diese Botschaften für den Matrix-Verstand ziemlich exotisch klingen, sollten wir sie etwas genauer betrachten:

Zuerst komme eine Ankündigung oder Warnung (el aviso), dann das Wunder (el milagro) mit einem bleibenden Zeichen, wobei das Wunder nicht näher beschrieben wurde. Das Wunder geschehe im Verlauf von zwölf Monaten nach dem »aviso«. Danach folgt irgendwann – wenn die Menschen diese letzten Zeichen und Warnungen ignorieren – das Strafgericht (el castigo).
Die Warnung wird beschrieben als eine momentane Aufhebung der Zeit auf der ganzen Welt, währenddessen alle Menschen den Zustand ihrer Seele sehen werden und auch, wie sie ihre Lebenswege bessern sollten.

Diese letztgenannte Aussage stimmt überein mit einem von anderen Quellen beschriebenen Endzeit-Ereignis der besonderen Art, die sich STASIS nennt und auch schon mehrfach von unterschiedlichen Quellen angekündigt wurde.
Eine gute Erklärung dazu lieferten unsere Freunde vom Nachrichtendienst der „Kosmischen Tagesschau“:

Die Aufhebung der Zeit geschieht durch den STASIS-Zustand, in den der komplette Planet versetzt werden kann. Wir haben früher oft darüber berichtet. Der STASIS-Zustand ist inzwischen auch in vielen Science-Fiction Filmen Bestandteil der Handlung gewesen. Man beschreibt es wie den Pausenknopf an einem Video-Player. Die STASIS wird über Befeldung mit bestimmten Frequenzen ausgelöst. Sie kann gleichzeitig als Schutz des Lebens bei stattfindenden Erdveränderungen dienen. Ausgelöst werden kann sie über spezielle „Schiffe“, die allerdings immer nur einen Sektor des Planeten abdecken können. CM meinte, dass inzwischen dieses kosmsiche „Schild“ („van Allen-Gürtel“) so bearbeitet wurde, daß es die Befeldung der Erde auf einmal übernehmen kann.

Tatsächlich hat ein Forscherteam der University of Colorado einen unsichtbaren Schutzschild knapp 12000 Kilometer über der Erde entdeckt., der diese Aussagen bestätigt. Dieser Schutzschild sei unabhängig von dem Van-Allen-Gürtel und wurde jetzt erst gesichtet, weil es ihn vorher in dieser Form nicht gab. Die Forscher wundern sich deshalb über das „rätselhafte Phänomen“. Mehr dazu zum Beispiel hier.

Weiter heißt es in den Garabandal-Botschaften:
»Wir werden sie [die Warnung] in uns selbst fühlen, und es wird absolut klar sein, dass sie von Gott kommt. Wir werden den Schmerz fühlen, den wir Gott [der Erde, den anderen Menschen, der Natur] mit unseren Sünden zufügen.«
»Die Warnung wird für das Wohl unserer Seelen sein, damit wir in uns selbst unser Gewissen sehen – das Gute und das Böse, das wir getan haben. Dann werden wir eine große Liebe fühlen zu unseren himmlischen Eltern und für alle unsere Vergehen um Vergebung bitten.«

Etwas salopp gesagt (Zitat Kopp-Bericht): Sie drücken die Pausentaste, und in dieser »Zeit« außerhalb der Zeit werden alle Menschen – auch die Politiker, Militärleute und Bankenchefs – ihren Lebensfilm sehen. (Der Lebensfilm ist die innere Konfrontation mit den eigenen Taten mitsamt aller direkten und indirekten Folgen dieser Taten.) Normalerweise sieht man den Lebensfilm erst nach dem Tod (oder bei Nahtoderlebnissen), doch zu diesem prophezeiten Zeitpunkt werden die Menschen ihren »Film« zu erleben bekommen, ohne dass sie zuerst sterben müssen – als Gnade in Form einer Warnung oder Abmahnung.

Auch diese Erklärungen decken sich mit einigen Aussagen über die oben erwähnte STASIS. Es wäre eine gewaltige Zäsur, nach der die Welt nicht mehr die gleiche ist.

Man mag von diesen Dingen halten was man will. Aber genau sowas oder sowas ähnlich dramatisches wäre notwendig, um endlich aus dem Traum(a) unseres Vergessens aufgeweckt zu werden, hin zur Erkenntnis des Lebens und der Liebe im Sinne unseres Schöpfers.

Begegnen wir also den jetzt unmittelbar stattfindenden Ereignissen mit Mut und Gottvertrauen. Helfen wir auch unseren Mitmenschen, die destruktive Matrix zu erkennen und daraus Konsequenzen zu ziehen. Allein der Boykott der politisch korrekten Massenmedien ist schon eine wichtige und wirksame Konsequenz. Oder verbreiten Sie aufklärende Informationen. Denn es ist allerhöchste Zeit, uns mit De-Mut und Empathie aus dem Dreck unseres Dramas zu erheben, zugunsten eines von unserem Schöpfer vorgegebenen höheren Ziels, eines Quantensprungs in unserer Evolution.

Wir erheben uns aus den Ketten der selbstverschuldeten Versklavung zugunsten wahrer Freiheit und Selbstbestimmung. Zugunsten einer göttlichen Ordnung, die nicht von außen, sondern von innen kommt. Diese innere göttliche Ordnung ist in uns und allen beseelten Wesen existent, es ist unsere Existenzgrundlage. Der permanente Lärm unseres Verstandes lässt uns diese innere Kraft, die Quelle unseres wahren Seins, nicht wahrnehmen. Er macht uns zu Gefangenen unserer eigenen und uns vorgesetzten Konditionierungen, Wir wissen nicht, wer wir wirklich sind. Das ist unser Dilemma, von dem wir uns jetzt befreien müssen.

Daraus entsteht eine Ordnung, die nicht von aussen bzw. von einer äußeren Macht kommt, sondern die eine innere geistige Qualität hat im Einklang mit dem Schöpfer. Wer die Praxis einer liebevollen Gemeinschaft oder Familie erlebt hat weiß, was damit gemeint ist. Sie braucht auch klare und strikte Regeln, aber sie sind nicht innen hohl und starr, sondern haben eine andere innere Qualität, die von Liebe und Leben geprägt ist: „Das Leben und die Inbrunst und das Streben nach etwas erschaffen Ordnung. Die Ordnung aber erschafft weder Leben noch Inbrunst noch Streben nach etwas.“ sagt Antoine de Saint-Exupéry in „Die Stadt in der Wüste“.

Je schneller wir verstehen und uns befreien, desto früher erwartet uns eine Lebensqualität, die uns das jetzige und bisherige Leben – gemäß Platons Höhlengleichnis – als eine illusionäre „Höhle“ bzw. „Hölle“ erkennen lässt. Vielleicht hatte Friedrich Schiller bereits eine Vision davon, als er den Text schrieb: „Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum.“ . . .

Oder auch Johann Sebastian Bach, der seine Musik – trotz heftigster persönllicher Schicksalsschläge – zur Ehre Gottes schrieb und für viele Menschen der größte aller Komponisten ist. Er sagte: „Mit aller Musik soll Gott geehrt werden und sollen die Menschen erfreut werden. Wenn man Gott mit seiner Musik nicht ehrt, ist die Musik nur ein teuflischer Lärm und Krach.“ Und die meisten seiner Werke kennzeichnete Bach mit den Buchstaben: s.d.g. = soli deo gloria = „Gott allein die Ehre!“

In unserer geistigen Umnachtung ist es ein abscheulicher Verrat am Erbe dieser unserer großen Meister, wenn wir glauben, uns vom hassschürenden Islam „bereichern“ lassen zu müssen.

So kehren wir hoffentlich bald heim und vereinen uns wieder mit unserem Schöpfer und damit auch mit allen beseelten Wesen dieses Planeten, denn „ängstlich harret die Kreatur auf die Offenbarung der Kinder Gottes.“ (Röm.8:19).

Wie immer am Schluss noch unser Credo in unserem „rrRing-Flyer“, von dem wir wissen, dass es in absehbarer Zeit nur noch ein Relikt des Befreiungskampfes sein wird.

Gönnen Sie sich zum Abschluss ein paar Minuten kontemplativer Entspannung bei dieser musikalischen Tempel-Meditation von DamianDeBaSS in 432 Hz.
——————————————————-

03.08.2015:
Wichtiges Update zu den Ereignissen, wenn der „PEAK“ erreicht ist:

Wir haben oben einige Hinweise gegeben über das Geschechen am Gipfelpunkt der Ereignisse, dem „PEAK“.
Der bereits erwähnte Informationsdienst „Kosmische Tagesschau (KT)“ veröffentlichte in einem Newsletter vom 03.08.2015 einige Erklärungen aus 2011 zur sog. „WELLE“, die wiederum mit den Beschreibungen bezüglich der oben erwähnten „STASIS“ Gemeinsamkeiten haben. Es gibt auch Parallelen mit den Garabandal-Botschaften (z.B.. „Zeit ausserhalb der Zeit“).
Somit haben die hier aufgezeigten Szenarien ein sehr hohe Relevanz für das, was uns am „PEAK“erwartet.

Wir zitieren aus diesen aus unserer Sicht
sehr bedeutungsvollen Informationen aus kosmischer Quelle:

„. . . Diese Pattsituation ist in gewissem Sinne ein Auftakt dessen, was kommen wird. Bald wird es eine Zeit der NICHTZEIT geben. Dies bedeutet, daß eure lineare Zeit anhält, und ihr ein vollständigeres Bewusstsein davon bekommen werdet, wer ihr seid und was euer Daseinszweck auf Erden und in diesem von mir geschaffenen Universum ist. Dieser Moment der NICHTZEIT wird von vielen als DIE WELLE bezeichnet. . . . .
. . . die Welle von der Schöpferquelle wird in dem Moment hier sein, wenn alles zusammengebrochen ist . . .
Dies ist der ultimative Punkt und danach ist alles anders.“

Die komplette KT-Nachricht hier als PDF

, , , ,

38 Kommentare

Willkommen im ENDGAME

Revolution2015

Aus aktuellem Anlass bringen wir hier ein paar ergänzende Anmerkungen zu unserem letzten Beitrag „Götterdämmerung: die letzten Tage vor Zusammenbruch und Neubeginn!“

Denn der dort beschriebene „Gipfelpunkt der Ereignisse“ in drei Akten scheint bevorzustehen.

Gut, wir haben den Showdown noch im Winter erwartet und der ist jetzt vorbei. Aber bei einem Jahrtausendereignis spielen ein paar Jahre und schon gar ein paar Wochen oder Monate letztlich keine Rolle. Und zeitliche Voraussagen sind aufgrund der Komplexität der Dinge sowieso immer problematisch.

Über die Verzögerungen werden wir vielleicht noch sehr froh sein. Denn wenn es nach den Plänen der dunklen Eliten ginge, sollte längst ein grosses Höllenspektakel stattgefunden haben. Wir wissen, dass die mysteriösen Flugzeugunglücke MH370 und MH17 eigentlich Auslöser dafür hätten sein sollen. Der Absturz der MH17 ist mittlerweile weitgehend aufgeklärt. Bei MH370 bleiben wir bei unserer sehr speziellen Darstellung, auch wenn diese erst nach der „Götterdämmerung“ beweisbar werden wird.

Die dunklen Macher hinter den Kulissen werden – zum Glück – von Pleiten, Pech und Pannen verfolgt. Das hat seine Gründe. Denn es gibt mächtige Gegenkräfte – insbesondere auch auf kosmischer Ebene.

Es tobt ein gigantischer Krieg von kosmischer Dimension,

von dem wir nur die Spitze des Eisberges sehen können (viele sehen auch gar nichts). Dieser Krieg fordert leider auch seine Opfer. In letzter Konsequenz sind diese Opfer und all das Leid ein schrecklicher aber am Ende heilsamer Spiegel unserer Selbst.

Nur durch die leidvolle Widerspiegelung unseres Versagens und unserer Verirrungen lernen wir, uns zu besinnen auf das was wir eigentlich sind: Wesen mit göttlicher Herkunft (bei den Psychopathen möchte man das bezweifeln). Dies beinhaltet auch das Geschenk der Freiheit, über unser eigenes Schicksal zu bestimmen, d.h. auch über unsere eigene Zerstörung. Das ist nichts Neues. Der Mann aus Nazareth hat uns dies schon vor 2000 Jahren versucht klarzumachen. Und viele tausende seiner Getreuen danach ebenso – bis heute!

Wurden diese Stimmen gehört? Von einigen Ja. Aber die geistig umnachtete Mehrzahl hat sie verspottet, verfolgt, gefoltert und getötet. Sehr bald wird jeder erkennen, auf welcher Seite er stand. Dieses Erkennen wird für viele sehr bitter und schmerzhaft.

Bei der Aufklärung über das Warum und über die Hintergründe werden wir unsere Geschichtsbücher neu schreiben müssen. Aber das ist ein eigenes Kapitel. Der Blick auf die gegenwärtigen Ereignisse ist Schocktherapie genug.

Germanwings

Aktuell schockieren uns die Nachrichten über den Flugzeugabsturz der Germanwings-Maschine in Frankreich. Was für ein schreckliches Herzleid für die Angehörigen, denen unser ganzes Mitgefühl gehört.

Umso schrecklicher, wenn dieses Unglück von bestimmten Kräften bewusst herbeigeführt wurde. Ähnlich wie MH370, MH17 oder der kürzliche Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris.

Die ersten Nachrichten über den Absturz der Germanwings-Maschine deuten bereits sehr deutlich darauf hin, dass dies kein „normaler“ Flugzeugabsturz war. Kein Notruf seitens der Piloten, ein merkwürdiges Flugverhalten und besonders auffällig: Die Flugzeugtrümmer liegen wie Konfetti über 2 Quadratkilometer verstreut. Plus mehrere Mirage-Flugzeuge am „Tatort“ zur Tatzeit.

Das stinkt alles bereits wieder nach Terror der besonderen Art. Das sonderbare Verhalten unserer Politmarionetten lässt auch nichts Gutes erahnen. Wir werden sehen, was die Analyse der Fakten uns offenbart – und mit welchen Lügen, Geheimhaltungen, Scheinwahrheiten und Denkverboten wir abgespeist werden. Soll vielleicht – im übertragenen Sinn – den „German Wings“ die Flügel gestutzt werden? Um weiterhin die Kriegstrommel gegen Russland zu rühren?

George Friedman, Chef der „Schatten-CIA“ Stratfor, sagte kürzlich unverblümt, dass es seit 100 Jahren (also inklusive 1. u. 2. WW) das primäre Interesse der USA sei, die Verbindung zwischen Deutschand und Russland zu verhindern.

(Ergänzung 30.3.15: Eine Zusammenfassung wichtiger Hintergrund-Artikel zu Germanwings gibt’s beim Freund & Kollegen Knatterton)

Wir werden die wahren Hintergründe des Absturzes nach und nach erfahren („offiziell“ wird weiterhin vernebelt). Auch dieses Ereignis zeigt uns:

Wir sind im ENDGAME

Bitte anschnallen, das wird nicht lustig. Aber Panik ist nicht hilfreich. Wer die Zeichen der Zeit versteht, kann das Geschehen einschätzen und besonnen und vorausschauend reagieren.

Wer z.B. gemäß dem Film „die Matrix“ die rote Pille der Wahrheit von 9/11 bereits geschluckt hat, ist hierbei ganz klar im Vorteil. Denn jene haben dadurch auch den Mut, unbequemen Wahrheiten ins Auge zu blicken und sich vom absolutistischen Irrglauben an die Staatreligion zu verabschieden.

Dies nicht zu erkennen, dafür gibt es keine Entschuldigung. Denn die Informationen darüber sind frei verfügbar. Nicht nur das. Sie werden von den vielen als Spinner, Verschwörungstheoretiker und Volksverhetzer verunglimpften Menschen förmlich in die Welt geschrien. Sie sind die wahren Helden, die nicht nur ihren Ruf sondern oftmals auch ihr Leben aufs Spiel setzten und auch geopfert haben im Dienst der Wahrheit und der Erkenntnis. Sie sind uns allen bekannt und werden bald als die Retter der Welt gefeiert werden.

Dazu ein sehr passender Text von unseren Freunden von der „Kosmischen Tagesschau“:

Wenn die Welt gerettet wird,

in letzter Sekunde den Dunkelmächten vom Schippchen gerissen, so wird dies nicht der Verdienst der ganzen Gutmenschen sein, die nach Erleuchtung strebend, teilweise angetan mit Turban, Wallegewand, Amulett und Meditationskissen unterm Arm herumlaufend, einen Meditationsmarathon anstrengen, sich wohlklingende hochenergetische Namen geben und jeden Schriftverkehr mit Licht und Liebe unterschreiben.
Es wird nicht der Verdienst jener sein, die sich so erhoben und erleuchtet fühlen, dass sie aus Angst vor „schlechten, niederen Energien“ zu Ignoranten und professionellen Augenverschließern geworden sind und naserümpfend und voll Verachtung auf ihre „niederen“ Mitmenschen herabschauen, die Seite an Seite mit ihrem Schöpfer knietief im Sumpf menschlicher Verirrungen und Verfehlungen stehen – bis zum letzten Atemzug bemüht, der Welt einen Blick hinter die Kulissen zu verschaffen, ihren Mitmenschen klarzumachen, wie sehr sich diese Zivilisation auf einer Schussfahrt ins Tal befindet.

Wenn diese Welt gerettet wird,

so wird dies mit ein Verdienst der Aktivisten sein, die ihre Zivilcourage noch nicht über Bord geworfen haben, die den Mut haben, hinzuschauen und darüber zu reden. Es werden die ersten sein, die als Vorbild aufstehen und ihre Mitmenschen ermutigen, es ihnen gleichzutun…. lange war es 5 vor 12, aber jetzt ist es bereits 5 nach 12. Es wird der Verdienst derer sein, die ihr Leben riskiert und oft auch gegeben haben, um ihren Auftrag zu erfüllen.

Wir sind nicht hergekommen,

um Erleuchtung in einer materiellen Welt zu erlangen. Wir sind die Gesandten unseres Schöpfers, mit dem Auftrag, diesen Planeten und die Zivilisation den Händen der Dunkelheit zu entreißen und die spirituelle Verbindung zu den guten göttlichen Mächten wieder ins Bewusstsein der Menschen zu bringen.

Wir sind die Laternenlöscher, die in der Morgendämmerung einen Weckruf an die Welt entsenden müssen, der nicht zu überhören ist, zumindest für alle, die noch nicht klinisch tot oder so erleuchtet sind, dass sie das alles hier nichts mehr anzugehen scheint.

Aktivismus und Aufklärung ist nicht schön. Es ist ein Job, bei dem man demütig im Dreck herumwühlen muss – während man gleichzeitig aufzupassen hat, dass man nicht in Treibsand gerät oder auf die Sirenen hereinfällt, die schon Odysseus in Versuchung führten.  (Ende Zitat KT)

Dieser Dreck kotzt uns überall an.

Sei es die politisch gewollte Scheinasylantenflut mit den gutmenschlichen Beschwichtigern oder der Genozid in der Ukraine.

Nur wenige hundert Kilometer von uns entfernt wird im Donbass die Bevölkerung von der ukrainischen Putsch-Regierung rücksichtslos ermordet und terrorisiert!

Statt eines Aufschreis wird der Verbrecher Poroschenko auf höchster politischer Ebene in Berlin von Merkel und unserem Bundes-Gaukler hofiert. Gleichzeitig beteiligen sich unsere Polit-Verbrecher in Berlin an der Brandbeschleunigung dieses Krieges durch die US/NATO Warlords in Richtung Russland. Welch ein Verbrechen und welch ein Verrat!

Die Nazi-Regierung in Kiew wird zur Unterstützung seiner Kriegsaktivitäten mit EU-Geldern geflutet. Vor 3 Monaten waren es 750 Mio. EUR, von denen 500 Mio. für den Aufbau im Donbass vorgesehen waren. Angekommen ist dort nichts. Stattdessen werden diese Gelder in Waffen investiert, um den Genozid an der Bevölkerung fortzuführen.

Kürzlich bewilligte der IWF 175 Milliarden aus der EU-Kasse, also von unseren Steuergeldern. Wofür diese Gelder auch gebraucht werden, zeigt diese Meldung: für Waffenkäufe. Denn die Ukraine ist längst pleite. Somit finanzieren wir Mord und Todschlag in der Ukraine durch eine kriminelle Vereinigung, zu der auch unsere Bundesregierung gehört. Denn sie wissen was sie tun.

Doch die Tage der kriminellen Psychopathen in den politischen Führungsetagen sind gezählt.

Jahrtausendelang haben geheime elitäre Zirkel die Menschheit instrumentalisiert, manipuliert, geknechtet und versklavt. Wir, das „gemeine Volk“, haben dies geduldet und damit ermöglicht – aus Egoismus oder Machtstreben, aus Naivität, aus Unwissenheit oder aus Angst. Dies wird jetzt alles offenbar. Zumindest für jene, die den Mut haben, aus den verordneten Glaubenskonzepten auszusteigen. Die Ursachen des menschlichen Leides werden erkannt. Die Zeichen des Niedergangs einer kranken Zivilisation sind offenkundig.
Es braucht nur ein paar Funken und wir sind mittem im ERSTEN AKT des finalen Szenarios wie in unserem letzten Beitrag über die „Götterdämmerung“ beschrieben.

Die dort zitierte Weissagung scheint sich bald zu erfüllen:
„Die Erde steht unter dem Einfluss machtvoller Faktoren, die zum Gipfelpunkt der Ereignisse führen. Und wenn der Peak dann da ist – werdet ihr als Menschheit endlich eure Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben, . . . „

Es kann jederzeit losbrechen. Morgen, in den nächsten Wochen, in den nächsten Monaten. Seien Sie vorbereitet!

Und immer noch aktuell: Unser Credo in unserem „rrRing-Flyer“

, ,

25 Kommentare

Götterdämmerung: die letzten Tage vor Zusammenbruch und Neubeginn!

Kurze Updates am Ende dieses Beitrages
—————————————————————

1021134751

..
Die USA haben am 3. Dez. 14 in der Resolution 758 Russland insgeheim den Krieg erklärt. Als Rechtfertigung dienten leere Behauptungen.
Und ausgerechnet deutsche Soldaten sollen die Speerspitze einer schnellen NATO Eingreiftruppe gegen Russland bilden . . .

Das sind die vorläufigen Höhepunkte paranoider Kriegsvorbereitungen – diesmal für einen Krieg vor unserer Haustür. Es ist das Zündeln an der Lunte für die operative Phase eines auf Lügen basierenden Angriffskrieges, der medial und politisch schon lange tobt. Bei der Waffenindustrie knallen bereits die Sektkorken.

Gemeinsam mit vielen Kollegen in den alternativen Nachrichtenmedien haben auch wir in diesem Blog vielfach dargestellt, dass dahinter die kriminelle Energie eines weltweiten geheimen Netzwerkes steht, welches sich wie ein Krebsgeschwür in allen Bereichen der Gesellschaft inklusive des menschlichen Bewusstsein eingenistet hat. Begleitet von schleichender Dekadenz und kulturellem Verfall. Mit Vollgas in den Abgrund.

Auf der politischen Ebene sind Krieg, Chaos, Lüge, Gewalt und Erpressung die Mittel einer hinter demokratischen und gutmenschlichen Masken agierenden Machtclique, die sich die Machtergreifung auf diesem Planeten auf ihre – unsichtbaren – Fahnen geschrieben hat.

Wer noch nicht Hirntod ist, für den wird der tägliche Anblick dieser in allen Bereichen sichtbaren Zersetzung immer unerträglicher.

Ja, das ist eine Verschwörungstheorie! Und wir sind bekennende Verschwörungstheoretiker – im Sinne von Aufdecken mafiöser geheimer Machtstrukturen.

In der allgegenwärtigen psychologischen Kriegsführung wird dieser Begriff jedoch – wie Andreas Popp von der Wissensmanufaktur gut erklärt – als memetisches Totschlagargument genutzt gegen jene, die sich aus der Lügenmanipulation befreit haben und sich erlauben, ihrem ungetrübten Blick auf unbequeme und politisch unkorrekte Wahrheiten eine Stimme zu geben. Damit wird die sachliche Auseinandersetzung vermieden und der Meinungsgegner per Phrasendrescherei niedergeknüppelt.

Was ist es anderes als eine Verschwörung, wenn Angriffskriege unter dem Deckmantel von „Friedensmissionen“ oder zur „Verteidigung“ von Demokratie und Freiheit gerechtfertigt werden. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Siehe Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und jetzt vor unserer Haustür in der Ukraine. Oder wenn die Totalüberwachung des Bürgers mit „Schutz vor dem Terror“ legitimiert wird, usw. (siehe nachstehende Beispiele).

Es ist schockierend, mit welch absurden Lügen und leeren Behauptungen das Volk per medialem Dauerfeuer skrupellos verraten und jetzt in einen völlig wahnwitzigen Krieg hineingetrieben wird. Manchmal kann man den realen Irrsinn nur noch als Satire ertragen, wie in dem genialen Stück „Kriegsberichterstattung Ukraine“ von der „Anstalt“.

Das Imperium braucht ganz offensichtlich einen Krieg in Europa. Die europäischen Regierungen samt der EU-Diktatur in Brüssel fungieren dabei längst als gehorsame Diener der US- und NATO-Kriegspolitik.

Dieser Krieg muss nicht unbedingt in die heiße Phase gehen. Es reicht bereits, wenn mit Säbelgerassel ein Keil zwischen Russland und Europa getrieben wird. Denn damit wird verhindert, dass die EU-Länder sich mit ihrem natürlichen Partner Russland verbinden und einen friedlichen europäischen Kontinent schaffen. Das fürchten die US- und NATO-Warlords wie der Teufel das Weihwasser.

Frau Merkel ist dabei längst die Gouverneurin des US-Bundesstaates Germany. Und die deutschen LeiDmedien sind die Sprachrohre der US- und NATO-Interessen, wie Dr. Udo Ulfkotte in seinem Spiegel-Bestseller „Gekaufte Journalisten“ beweist.

Längst hat man finanzwirtschaftlich die ehemals souveränen europäischen Staaten der imperialen US-Geldpolitik unterworfen. Mit TTIP soll jetzt auch ökonomisch der Sack zugemacht werden.

Damit geht der Machtkampf um die Vorherrschaft auf diesem Planeten in seine finale Phase.

Das Maß ist übervoll. Es läuft schon stinkend über!

Kein Wunder, dass immer mehr Bürger von der permanenten Verblödung, Kriegstreiberei und Überfremdung die Nase voll haben, wie z.B. die mittlerweile über 10.000 Teilnehmer zählenden PEGIDA-Montagsdemos in Dresden zeigt. Weil sie politisch nicht korrekt ist, wird sie von den Presstituierten LeiDmedien diskreditiert, wie diese ehemalige ZDF-Journalistin auf der Dresdner Demo bestätigt: https://www.youtube.com/watch?v=iSzOQ5hiZxM

Wenn sich jetzt sogar 64 Prominente – darunter auch Altkanzler Schröder und Altbundespräsident Herzog – in einem öffentlichen Appell vor einem Krieg mit Russland warnen, dann brennt die Kriegs-Lunte.

Es brennt auch in vielen anderen Bereichen:

  • Die – politisch gewollte – massenweise Unterwanderung des Landes durch Scheinasylanten, muslimischen Extremisten und Kriminellen unter dem Deckmantel der Hilfeleistung. Die Dresdner Montagsdemos der PEGIDA zeigen die steigende Volkswut.
  • Die zunehmend lückenlose Überwachung des Bürgers in Orwellscher Qualität
  • Die Diskriminierung jener, die nicht nach der politisch korrekten Pfeife tanzen.
  • Die Ausbeutung durch eine gierige Finanzmafia, die über das Geldsystem den arbeitenden und damit wertschöpfenden Bürger versklavt.
  • Die Dominanz eines kriminellen Medizinkartells, welche ihre profitorienierten Symptom-Behandlungsmethoden auf Kosten der Gesundheit durchsetzt und erfolgreiche alternative Heilmethoden ausgrenzt, weil diese ihre Geschäftsgrundlage, die Krankheit, durch Ursachenfindung vermindert.
  • Die politisch geduldete Zerstörung der Umwelt, des biologischen Gleichgewichts und der Ernährungsgrundlagen durch profit- und machtgierige Unternehmen (z.B. Fracking, Genfood, Gifte in Nahrungsmitteln und Landwirtschaft, Geo-Engineering, CO2-Lügen, etc.)
  • Politische, militärische und ökonomische Erpressung Deutschlands und Europas durch die Besatzungsmacht USA.
  • Vertuschung der Beweise über den Abschuss der MH-17 in der Ukraine
  • In der Ukraine realisieren die Menschen mittlerweile, wie sie vom Westen verraten und verkauft wurden, wie dieser interessante Bericht zeigt (lesenswert!). Aber das hätten wir ihnen schon vorher sagen können.
  • etc.

Die Mischung ist explosiv. Es braucht nur noch einiger Zündfunken, um die Kräfte der Selbstermächtigung zu entfesseln.

Wir befinden uns im freien Fall, dem jetzt der erschütternde Aufprall bevorsteht.

Generell sind zeitliche Aussagen immer problematisch. Es gibt zu viele Einflussfaktoren in sehr komplexen Zusammenhängen. Aber es verdichten sich die Anzeichen, dass bis Weihnachten/Ende 2014 – spätestens bis Ende Januar 2015 – welthistorische Ereignisse stattfinden könnten.

Die korrupten Netzwerke, welche die Welt tyrannisiert haben, werden demnach krachend implodieren. Mit ihnen auch Illusionen und Selbstbetrug, wie z.B. der absolutistische Glaube an die Schein-Demokratie, an den deutschen Schein-Rechtsstaat, an das Schein-Geld, bis hin zum selbstbeweihräuchernden New Age-Schein-Heiligengetue.

Aber Vorsicht!!

Die Implosion und der Absturz in das Chaos ist ein von den Top-Eliten hinter den Schattenregierungen gewolltes und geplantes Szenario, um die bestehenden Schattenregierungen als Übeltäter abzuservieren und dann mit neuen Schachfiguren als selbsternannte „Retter“ nur die Pferde zu wechseln!

Ein Verwirrspiel, welches in der Geschichte lange und immer wieder funktioniert hat.

Nur:
Diesmal haben die Top-Eliten die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der Wirt hat als Souverän die Karten neu gemischt. Er wird das falsche Spiel mit gezinkten Karten im Interesse der Rettung dieses Planeten nicht mehr zulassen. Game Over! Das sollte schon viel früher passieren, aber jetzt scheint es endlich soweit zu sein.

Der uns unmittelbar bevorstehende Zusammenbruch einer alten Weltordnung wird eine überraschende Wende nehmen, die kaum jemand erwartet. Eine „Götterdämmerung“ (gemäß nordischer Mythologie der Untergang der Götter im Weltenbrand aus dem eine schönere Welt hervorgeht) zwecks Evolutionssprung.

Aus heutiger Sicht könnte sich die Götterdämmerung in drei Akten entfalten:

1. Akt:
Ein auslösendes Ereignis, dem ein weltweiter Finanzkollaps folgt, bei dem alle Währungen kollabieren, eventuell mit Ausnahme des Rubel und des Renminbi. Dies führt zum Kollaps der bestehenden politischen und gesellschaftlichen Machtsysteme.
Das auslösende Ereignis könnte ein Kriegskonflikt, ein inszenierter Terroranschlag (unter falscher Flagge) oder ein heftiges Ereignis in der Finanzwelt sein.

2. Akt:
Schockierende Enthüllungen über die Abgründe eines kranken und perversen Machtwahns, dem wir direkt oder indirekt auf den Leim gegangen sind bzw. an dem wir uns direkt oder indirekt beteiligt haben. Wir werden beim Blick in den Spiegel der Wahrheit geschockt erkennen, in welch kranken Welt wir gelebt haben und wie wir uns auf allen Ebenen in die Irre haben führen lassen oder uns zu Handlangern der Dekadenz haben machen lassen – die einen mehr, die Anderen weniger.
Der Blick in den Wahrheitsspiegel ist wie ein Gerichtsurteil, bei dem das persönliche „Ranking“ auf der „Himmel-Hölle-Skala“ für jeden offenkundig wird. Es ist eine Art von Jüngstes Gericht – individuell und kollektiv.

3. Akt, – die überraschende unerwartete Wende:
Eingreifen einer dritten kosmischen Macht für einen kompletten Reset zwecks radikaler Bereinigung und Neubeginn.
Diese Macht war die gesamte Menschheitsgeschichte immer helfend, lehrend und mahnend präsent, doch seine Repräsentanten und Fackelträger wurden immer verhöhnt und bekämpft. Der größte unter ihnen wurde ans Kreuz genagelt. Nicht weil er es so wollte, sondern weil er aus niederträchtigsten Beweggründen hingerichtet wurde. Von ihm stammt diese bereits im letzten Blogbeitrag zitierte Aussage:
„Mein Königreich wird kommen und es wird vollständig auf diesem Planeten errichtet. Ich erkläre, dass alle, die nicht mit dem wahren Göttlichen in Resonanz sind, zugrunde gehen. So sei es“.

Wir wissen nicht, wie die Ereignisse im Einzelnen und insbesondere der 3. Akt im Detail ablaufen werden. Es gibt verschiedene mögliche Szenarien. Fest steht, dass der 3. Akt sehr radikal sein wird im Sinne des vorgenannten Zitats. Er bedeutet nichts geringeres als einen evolutionären Quantensprung in der Menschheitsgeschichte.

Gemeinsam mit uns wird auch Mutter Erde einen Evolutionssprung machen und sich einer Art Generalreinigung unterziehen, was auch heftige Veränderungen auf der Erdoberfläche bis hin zu einem magnetischen Polsprungs bedeuten kann.

Sicherlich werden viele Leser die hier genannten Ausführungen über den 3. Akt nicht nachvollziehen können. Aber das Urteilen über falsch oder richtig kann man sich ersparen, weil nur die kommende Realität darüber entscheiden wird. Das ist letztlich auch für uns der Richterspruch.

Wenn dies alles tatsächlich passiert, haben die Wissenden mit offenem Geist und innerem Vertrauen zur Schöpferquelle einen erheblichen Vorteil: Sie brauchen nicht in Panik verfallen sondern erleben eine grenzenlose Freude. Hier werden sich also im wahrsten Wortsinn die Geister scheiden.

Die Vorbereitungen für den 3. Akt haben bereits stattgefunden. Mit Technologien, die weit über unsere Vorstellungskraft hinausgehen, wurde die Erde mit einer Art multifunktionalem Schutzschild ausgestattet. Er wird unter anderem auch dazu dienen, dass unser blauer Planet und die darauf lebenden göttlichen Geschöpfe den bevorstehenden radikalen Reinigungsprozess unbeschadet überstehen.

Über den multifunktionalen Schutzschild gibt es bereits einen Hinweis aus der Wissenschaft:

Vor kurzem hat ein Forscherteam der University of Colorado einen unsichtbaren Schutzschild knapp 12000 Kilometer über der Erde entdeckt. „Ein wenig wie die durch Kraftfelder generierten Schilde in ‚Star Trek‘, der zur Abwehr außerirdischer Waffen benutzt wurden“, wird die Mitteilung zitiert. Dieser Schutzschild sei unabhängig von dem Van-Allen-Gürtel. Mehr dazu zum Beispiel hier.

Dieser Schutzschild wurde jetzt erst entdeckt, weil es ihn vorher nicht gab. Die Forscher wundern sich deshalb über das „rätselhafte Phänomen“.

Ein sensationelles Ereignis im Rahmen der Enthüllungen könnte vermutlich auch das wieder Erscheinen des mysteriös verschwundenen Flugzeuges der Malaysia-Airlline MH-370 samt seiner wohlbehaltenen Passagiere sein. Details über die Hintergründe finden Sie in unserem Blog vom März 2014.

Das Vorgenannte ist nur ein ganz kleiner Vorgeschmack dessen, was uns an „Unglaublichkeiten“ jenseits unserer gegenwärtigen Vorstellung bevor steht.

Die geistige Degeneration inklusive der manipulativen intellektuellen Verdummung hat unsere Wahrnehmung so eingeschränkt, dass uns bestehende Realitäten außerhalb des „künstlichen Horizonts“ irreal erscheinen. Jene, die sich bereits von der Massenverblödung befreit haben, brauchen sicherlich weniger Schmerztabletten und Kotztüten, wenn ein Tsunami an neuen Einsichten über uns hereinbricht.

Ganzheitliches Wissen um die komplexen Zusammenhänge des Lebens in uns und um uns wurde
von den imperialen Machthabern entweder eingeschränkt oder verfälscht. Was darüber hinaus ging, war den „Ungläubigen“ gegenüber der absolutistischen Staatsreligion und seiner Denkschablonen vorbehalten, wie z.B. den „Verschwörungstheoretikern“. Letztlich ist es auch eine Frage der Resonanz. Ein kluger und wacher Geist mit offenem liebevollem Herzen findet seine Entsprechung, das Gegenteil ebenso.

Deshalb unsere Empfehlung: Beobachten Sie mit neugierigen Augen und ohne Denkschablonen das Geschehen, Hinterfragen Sie die etablierte Sichtweisen, etc. „Sei wachsam“ empfahl auch Reinhard Mey schon vor 16 Jahren. Das ist der kluge Erkenntnisweg. Mit dem Kopf gegen die Wand ist auch ein Weg, kann mitunter aber heftige Kopfschmerzen bereiten.

Mehr brauchen und können wir derzeit nicht dazu sagen, weil wir von der großen kosmischen Agenda auch nur kleine Bruchstücke kennen bzw. vieles noch zu vage ist. Zu unseren Informationsquellen in diesem Bereich gehört insbesondere das Team von www.neueslemuria.de und von www.christ-michael.org
Sobald wir wichtige Details über das aktuelle Geschehen mitteilen können, werden wir hier regelmäßig Updates veröffentlichen.

Schauen Sie also in den nächsten Wochen öfters mal hier vorbei. Die aktuellen Nachrichten lassen vermuten, dass der „Tag X“ unmittelbar in diesem Winter bevor steht.

Zum Schluss noch eine für dieses Land wichtige Anmerkung:

Von dem über Jahrhunderte geschundenen, verleumdeten und verratenen deutschen Volk werden nach der beschriebenen Bereinigung wieder wichtige Impulse für die Wiederentdeckung des Göttlichen in Kunst, Kultur und Wissenschaft ausgehen. Mehr dazu später.

Für die Tage der Turbulenzen im ersten und zweiten Akt ist es sicherlich ratsam, einige Vorkehrungen zu treffen in Bezug auf das leibliche Wohl, die Sicherheit und die Mobilität

Und: Unser Credo in unserem „rrRing-Flyer“ ist aktueller denn je.

Wir schreiben bald das Jahr Null einer neuen Zeit.
———————————–

Update 24.12.14:
Eine bemerkenswerte Weihnachstansprache, wozu der Bundesgaukler nicht in der Lage ist, kommt von einem Menschen, der sich noch traut, politisch unkorrekte Wahrheiten öffentlich auszusperchen. Danke!
———————————–

Update 27.12.14
Die Entscheidung der chinesischen Regierung, den direkten Handel des Yuan mit dem Rubel zu erlauben, wird am Montag, den 29.12.14 in Kraft treten. Ganz sicher ist dies ein weiterer Sargnagel für das Ende des US-Dollar gestützten LeiDwährungssystems. Ist es vielleicht auch ein Auslöser für eine Kettenreaktion?
———————————-

Update 29.12.14
Die große Wende ist immanent. Wir können uns schon einmal eine Vision von einem gerechten Geltsystems anschauen, die kompetente Vordenker schon entwickelt haben: Andreas Popp und Prof. Dr. Franz Hörmann im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim Quer-Denken.TV-Kongreß
———————————

Update 08.01.15
Der Anschlag in Paris zeigt sehr deutliche Merkmale einer False Flag Operation (wie z.B. 9/11, das Boston Attentat, etc.). Er könnte der Auftakt sein für weitere ähnliche Maßnahmen zur Destabilisierung und Eskalation.
Derzeit werden die mutmaßlichen Täter als Bauernopfer gejagt. Möchte fast wetten, dass sie beim Auffinden getötet werden. Tote reden nicht. Die wirklichen Täter bleiben unerkannt.
In den nun folgenden Wochen wissen wir mehr, ob das der Auftakt für „Akt 1“ war .
——————————–

Update 09.01.15
Wie gestern erwartet: Die „Bauernopfer“ (vermeintliche Paris-Attentäter) sind tot. Wenn man die brutale Logik dieser Art von False Flag-Operationen erkennt, ist es nicht schwer, Vorhersagen zu machen.
——————————–

Update 12.01.15
Heuchelei kennt keine Grenzen: Die Staatsterroristen von Libyen, Afghanistan, Irak und Syrien marschieren in Paris.
Schauen Sie sich hier an, wie die Heuchler mit einem Fake-Bild ihre Solidarität mit dem Volk vorspielen. Ein bezeichnendes Symbol. Und die staatliche Lügenpresse spielt mit!
——————————-

Update 27.01.15
Es gibt von David Wilcock einige interessante Hinweise aus kosmischen Welten, die teilweise mit unseren Informationen übereinstimmen. Insbesondere das mit der Deaktivierung der Waffensysteme und der „Absperrung“.
Das hört sich zwar für viele wie Science Fiction an, aber nur, weil darüber sehr wenig bekannt ist bzw. sehr viel verwirrende Falschinformationen darüber kursieren, insbesondere in der NewAge-Scene. Jedenfalls geschehen bedeutende Dinge hinter den Kulissen des sichtbaren. Was Ben Fulford wöchentlich so sagt, muss man nicht für bare Münze nehmen. Aber so einige Wahrheitskörnchen sind auch bei ihm immer dabei.
Hier nun die Infos von Wilcock in deutscher Übersetzung.
Diese Infos und überhaupt die gegenwärtigen chaotischen Ereignisse eines dramatischen Niedergangs der alten Ordnung („1. Akt“) bestätigen folgende Aussage aus kosmischer Quelle in 2014:
„Die Erde steht unter dem Einfluss machtvoller Faktoren, die zum Gipfelpunkt der Ereignisse führen. Und wenn der Peak dann da ist – werdet ihr als Menschheit endlich eure Augen von der Niedertracht hin zum Himmel erheben, . . . “
— —————————

Update 10.02.2015
Die Warlords
der US/NATO und ihre BRD-Vasallen unter Merkel inklusive der Staatsmedien werden nicht müde, den Krieg gegen Russland herbeizureden. Mit plumpen Lügen und Verdrehungen versuchen sie, Putin als den Agressor darzustellen, gegen den man sich wehren muss. Deshalb sollte man den derzeitigen „Friedensbemühungen“ bei den Minsker Gesprächen und seinen Ergebnissen keine große Bedeutung beimessen. Es ist taktisches Geplänkel und Teil der psychologischen Kriegsführung. Bisher hat die Kiewer Junta noch jedes Abkommen gebrochen. Warum sollten sie einen Krieg beenden, den sie selbst im Auftrag der US/Nato inszenieren? Obamas aktuelles Verständnis von Diplomatie per Gewalt hat RT dokumentiert. Deshalb gehen die Kriegsvorbereitungen munter weiter (Beispiel 1, Beispiel 2 ). Die Ukraine ist das blutige Bauernopfer, um den totalen Krieg in Europa vom Zaun zu brechen, – eine Ausgeburt kranker Psychopathen. Freemann von S&R beschreibt das sehr gut.

Aber die Kriegsherren werden immer wieder ausgebremst. Nach deren Agenda sollte sich die Welt längst in einem furchtbaren Kriegschaos befinden. Es ist – zum Glück – nicht gelungen, weil ihnen von den Gegenkräften immer wieder ein Bein gestellt wird. Wir befinden uns somit in einem heftigen Weltkrieg um die Vorherrschaft auf diesem Planeten, nicht nur hier auf der physischen sondern auch auf kosmischer Ebene. Und dieser Krieg ist jetzt in der Endphase.
Vieles geschieht im Hintergrund und ist deshalb nicht oder nur indirekt sichtbar. Trotzdem wird für den aufmerksamen Beobacher deutlich, dass die alte destruktive Ordnung mit ihren ekelerregenden Machenschaften aus Lüge, Täuschung, Angst, Macht und Gewalt immer instabiler und konfuser wird. Die Geister scheiden sich und – die Situation steigert sich – bis zum „Gipfelpunkt der Ereignisse“.
—————————————-

Update 18.03.2015
Die US/Nato Warlords wollen offenbar jetzt den totalen Krieg – auch in Europa. Vielerorts wird militärisch massiv aufgerüstet.
Denn der eurasische Schulterschluss zwischen Russland und Deutschland wäre der finale Todesstoß für das atlantische Terrorbündnis. Dass dies keine harmlosen Kriegsspiele sind, beweisen die ebenfalls massiven Gegenmaßnahmen des russischen Militärs. Unsere Systemmedien singen gehorsamst das Lied vom Feind Russland und Putin – aber nur noch für die Hirntoten, die dieses abscheuliche Spiel noch nicht durchschaut haben. Sie sind das Kanonenfutter für die geplante heiße Phase, die hoffentlich verhindert wird.

Der blutige Krieg ist aber bereits brutale Realität nur wenige hundert Kilomieter von uns entfernt. Im Donbass wird die Bevölkerung von der ukrainischen Putsch-Regierung rücksichtslos ermordet und terrorisiert! Statt eines Aufschreis wird der Verbrecher Poroschenko auf höchster politischer Ebene in Berlin von Merkel und unserem Bundes-Gaukler hofiert. Zudem erhält die Nazi-Regierung in Kiew weiterhin EU-Gelder. Vor 3 Monaten waren es 750 Mio. EUR, von denen 500 Mio. für den Aufbau im Donbass vorgesehen waren. Angekommen ist dort nichts. Stattdessen werden diese Gelder in Waffen investiert, um den Genozid an der Bevölkerung fortzuführen. Jetzt bewilligte der IWF 175 Milliarden aus der EU-Kasse, also von unseren Steuergeldern. Wofür diese Gelder gebraucht werden, zeigt diese Meldung: für Waffenkäufe. Denn die Ukraine ist längst pleite. Somit finanzieren wir Mord und Todschlag in der Ukraine durch eine kriminelle Vereinigung, zu der auch unsere Bundesregierung gehört. Denn sie wissen was sie tun.

Willkommen beim ENDGAME.
Die Gesamtsituation ist hochexplosiv. Es braucht nur einen Funken und wir sind mittem im ERSTEN AKT des finalen Szenarios wie oben beschrieben. Diesen haben wir zwar schon im Januar erwartet. Aber es geht hier nicht nur um kleine ortliche Scharmützel. Hinter den Kulissen tobt ein kosmischer Krieg mit enormer Komplexität und von welthistorischer Dimension. Zeitliche Voraussagen sind hierbei – wie gesagt – immer problematisch. Aber allzu lange kann es nicht mehr dauern. Es kann jederzeit losbrechen. Seien Sie vorbereitet!

, ,

36 Kommentare

Massen-Schocktherapie: Die Masken der Volksverräter in Politik und Medien fallen

Aktueller Hinweis am 6.11.14: Es verdichten sich die Anzeichen, dass wir bald einen „Aufprall“ erleben, der die Welt – vielleicht schon bis Weihnachten 2014 – erschüttern wird. Stellen Sie sich darauf ein! Derweil tobt ein finaler kalter Krieg, der hoffentlich nicht mehr in die heiße Phase eskaliert.
=====================================================

Es kocht. Der Druck im Dampfkessel steigt. Wir sind im freien Fall, dem bekanntlich ein Aufprall folgt. Die Dreistigkeit, mit der Politiker und „LeiDmedien“ ihren manipulativen Verrat am Volk betreiben, ist beispiellos. Der Irrsinn regiert.

Doch die Masken fallen. Ein Shitstorm der Enthüllungen gewinnt an Fahrt und damit auch an Macht. Der Gestank kriecht nun auch in die Wohnzimmer. Der neue Bestseller von Udo Ulfkotte „Gekaufte Journalisten“ und sein sensationeller weltweiter Erfolg ist beispielhaft dafür. Siehe dazu z.B. diesen Blog-Beitrag mit ein paar weiteren enthüllenden Fakten über unsere politische Kaste.

arschkriecher
Shit happens! Hinter dem karnevalistischen Spaß über die politische Position von Frau Merkel steckt bitterer Ernst.

Wir befinden uns in einem Welt-Krieg, nicht nur militärisch, sondern primär ein Psycho- und Wirtschaftskrieg um die Vorherrschaft im Bewusstsein der Bürger und in den Führungsetagen von Politik, Ökonomie und Bildung. Ein imperialistischer Machtwahn zeigt global immer deutlicher sein diabolisches Gesicht. Wer sich dem Machtdiktat nicht unterwirft, wie z.B. Russland, wird  zum Feind erklärt – , oder vernichtet, siehe Irak, Libyen, Syrien, oder per „Farbenrevolution“ auf Kurs gebracht.

Was lange als „Verschwörungstheorie“ währt, wird endlich Fakt und bestätigt sich als politische Realität („Verschwörungstheoretiker“ sind lt. Studie die „vernünftigen“). Zu lange hat die getäuschte Mehrheit naiv an die moralische Integrität in den politischen und medialen Führungsetagen geglaubt. Zu lange wurden die vielen Mahner verlacht und verhöhnt. Jetzt kommt es knüppeldick. Man reibt sich die Augen.

„Wir wären ja blöd, wenn wir ein Abkommen machen würden, denen alle 28 Staaten zustimmen müssen“, sagt EU-Kommissar Günter Oettinger zum Thema Freihandelsabkommen TTIP und CETA.

Das ist exemplarisch für das Demokratieverständnis der EU-Junta, die sich anschickt, den Totalitarismus in Europa zur neuen Staats- und Regierungsform zu machen. „TTIP und CETA degradieren den Bundestag zu einer Folklore-Veranstaltung“ schreibt die DWN treffend.
„Entschieden wird woanders“ und nicht im Parlament bestätigt auch EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy das EU-Machtgehabe. Die geheimen Verhandlungen zu den folgenschweren Freihandelsabkommen beweisen, dass Van Rompuy mit seiner Aussage in diesem Fall die Wahrheit sagt.

Wie weit die EU-Diktatur schon fortgeschritten ist, bleibt dem naiven Konsument der „LeiDmedien“ noch verborgen.

Beteiligen Sie sich deshalb bitte auch an der europaweiten TTIP/CETA-Bürgerinitiative von 250 Organisationen und zeigen auch Sie, dass wir uns nicht länger für dumm verkaufen lassen.
Denn durch TTIP will das US-Regime verhindern, dass sich Deutschland und Europa der Eurasischen Wirtschaftsunion angliedert – weil dadurch das Terrorkartell USA/NATO absaufen würde. Das ist einer der Hintergründe für das völlig irrationale Feindschaftsgehabe gegenüber Russland.

Derweil wird sich der Shitstorm der Polit-Dekadenz weiter fortsetzen.
Wie z.B. mit dieser aktuelle Posse aus Brüssel: 165 Mill. EUR werden jetzt dafür ausgegeben, dass Obst und Gemüse direkt nach dem Pflücken kompostiert werden können – statt diese nach Russland zu exportieren. Schuld daran ist natürlich Russland, weil Putin böse ist.
Warum, weiß keiner so recht aber Hauptsache man tut, was „Big US-Brother“ befiehlt. Ja, gehorsamst, Putin ist böse und muss bestraft werden, koste es was es wolle. Mehr Infos dazu hier in der Junge Welt.

Die Einblicke in die Abgründe der Perversion in Politik, Medien, Medizin und Wissenschaft sind erst am Anfang. Wenn bald z.B. auch noch die Verstrickungen höchster politischer und klerikaler Kreise in Kindesmissbrauch, Pädophilie und sonstigen Abscheulichkeiten beweiskräftig öffentlich werden, sollte man Kotztüten bereit halten. Hier, Hier oder hier zeigen sich bereits erste kleine Einblicke in ein weltweites Gruselkabinett. (Aktualisierung: Nov. hier oder bezügl. Papst hier)

Gerade aktuell: Zu den Putschisten von Kiew, die von unserer Bundesregierung unterstützt werden, gibt es durch den Junta-Präsident Poroschenko, der wiederum vom Oligarchen Igor Kolomojski kontrolliert wird, direkte Verbindungen zu den Massengräbern, Massakern, Folterungen und Leichenschändungen in der Ukraine,

Die Niedertracht und seine Auswirkungen wird unübersehbar bis es jeden (be-)trifft – ohne Ausnahme. Niemand wird mehr die Augen verschließen oder wegschauen können. Denn ab einem gewissen Ausmaß tangiert es das eigene Leben, das eigene Wohlergehen, die eigene Sicherheit, usw. – Men denke dabei z.b. nur daran, wenn das Finanzsystem kollabiert, die schleichende Enteignung heftig spürbar wird, die soziale Destabilisierung durch Islamisierung und bewusst eingschleuste extremistische Flüchtlinge bedrohlich wird oder wir tatsächlich in einen europäischen Krieg hineingetrieben werden.
Aktuell: Mittlerweile ist der Bürgerkrieg auch in Deutschland angekommen. Eingeschleuste Extremisten bekämpfen sich in deutschen Städten, oder trainieren in Straßburg mit Waffen-Attrappen für den Dschihad

Wir brauchen jetzt die Augen zum Weinen, weil wir sie viel zu lange nicht zum Sehen genutzt haben. Wer nicht hören – und sehen – will, muss fühlen. Oder anders gesagt:

Eine Schocktherapie historischen Ausmaßes ist im Gange!

Sie wird in der Erkenntnis münden, dass wir uns – überspitzt gesagt – in einer politischen Irrenanstalt befinden. Das hört sich krass an, wird aber leider durch immer mehr Fakten bestätigt. Es ist der Irrglaube der amtierenden Politikdarsteller an eine scheinbar omnipotente Macht im Hintergrund, deren willige Diener sie sind – bewusst oder unbewusst, freiwillig, wegen Erpressung, aus purem finanziellem Eigennutz, etc. Dazu gehört auch Angela Merkel samt der Bundesregierung und alle Parlamentarier – mit ganz wenigen Ausnahmen, wie z.B. Willy Wimmer, (hier im Interview zum Thema Souveränität), ehem. Abgeordneter der CDU/CSU-Fraktion.

Wer das noch nicht wahrhaben will, dem sei – neben dem bereits oben erwähnten Buch „Gekaufte Journalisten“ von Udo Ulfkotte – das neue Meisterstücke von der “ Anstalt“ empfohlen über die Kriegsberichterstattung in der Ukraine.
Das ist für viele immer noch eine bitter Pille.

Aber warum ist es für viele so schwer, diese zu schlucken?

Angesichts dieses irren Treibens in den höchsten politischen und medialen Etagen fragt man sich, wie es möglich war und immer noch möglich ist, dass sich zumindest ein Großteil der Bevölkerung, in dem es so viele intelligente Leute gibt, wieder einmal so gewaltig hat verführen und manipulieren lassen? Warum der absolutistische Glaube an eine Staatsreligion so tief verwurzelt ist? Denn Mahner und unzählige beweiskräftige Informationen (dank Internet) gab und gibt es genug.

Was steckt hinter der sprichwörtlichen Obrigkeitshörigkeit?

Warum können so viele Menschen offensichtliche Fakten und Tatbestände nicht annehmen bzw. verstehen und glauben lieber den jahrelang gewohnten Lügen oder Halbwahrheiten? Das hat psychologische Gründe.

Alles was Neu ist und eine Gefahr für jahrzehntelang gelernte Gewohnheiten und Glaubenskonzepte ist, wird zunächst abgelehnt. Dem widersprechende Fakten perlen davon ab wie das Wasser am polierten Autolack. Denn es bedroht das eigene Wohl- und Sicherheitsgefühl – sowohl auf persönlicher als auch gesellschaftlicher Ebene. Um dies nicht zu gefährden, haben angenehme Lügen einen höheren Stellenwert als unbequeme Wahrheiten.

Beispiel: Dutzende Bücher und hunderte seriöser Internet-Berichte beweisen unwiderlegbar, dass die offiziellen Aussagen zu 9/11 krasse Lügen oder einfach nur unbegründete Behauptungen sind. Trotzdem glaubt immer noch ein großer Teil an die offiziellen Darstellungen. Warum?

Weil ein Annehmen der Wahrheit in diesem Fall das gesamte bisherige Weltbild grundlegend erschüttern würde. Das ist sehr unbequem und eine sehr bittere Medizin. Denn das Ego müsste sich ja eingestehen, dass man sich jahrelang in die Irre hat führen lassen. Außerdem hätte es die Konsequenz, aus der großen Herde der (Staats-) Gläubigen ausgestoßen zu werden. Siehe die Fabel „des Kaisers neue Kleider“.

Das gleiche gilt z.B. auch für unser Geldsystem. Es ist wie eine absolutistische Religion, die auch an den Unis nicht angezweifelt wird. Es als gigantisches Betrugssystem in Frage zu stellen, würde das bestehende Weltbild zusammenbrechen lassen und das gesamte mafiöse Netzwerk dahinter entlarven. Man will ja kein „Verschwörungstheoretiker“ sein. Igitt!! Der tief verwurzelte Glaube in die Korrektheit des Staates („Vater Staat“) und an den „freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat“ wirkt wie ein Bollwerk. Es kann nicht sein was nicht sein darf! „Das glaub ich einfach nicht!“ ist die oft lapidare Antwort, wenn schockierenden Wahrheiten an der Tür klopfen. Oder es kommen gelernte Totschlagargumente wie „das ist doch Verschwörungstheorie“ oder „das ist doch Rassistisch“, usw.

Die kognitive Dissonanz

Belegbare Fakten, die über jeden Zweifel erhaben sind, werden einfach ignoriert, ausgeblendet oder verleugnet. Es gibt in der Psychologie dafür einen Begriff: Kognitive Dissonanz. Wikipedia

Wenn eine bestimmte Information, auch wenn sie offensichtlich wahr ist, nicht in ein elementares identitätsprägendes Glaubenskonzept passt, wird sie zurückgewiesen. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt laut jüngster Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als „unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird.

Wir sind doch die Guten, leben in einem fortschrittlichen Land, in dem – zumindest einigermaßen – noch Recht und Ordnung herrschen. Das Böse kommt von den Anderen, „böser Putin“. Wir sind die Opfer und müssen uns und die Welt vor Terroristen schützen mit immer neuen „militärischen Friedenseinsätzen“, neuen Überwachungssystemen, usw. – Augen zu und durch, mit Vollgas in den Selbstbetrug, der uns mundgerecht täglich medial serviert wird.

Dass die USA mit über 1000 Militärbasen in über 150 Ländern militärisch präsent sind und spätestens seit dem Vietnamkrieg permanent mordend und vernichtend die Welt terrorisieren, wir einfach totgesvchwiegen. „Willst Du nicht mein Bruder sein, schlag ich Dir den Schädel ein“, ist das ungeschriebene Gesetz der US- und NATO-Politik und kostete nach sehr konservativen Schätzungen seit 1945 ca. 6 Millionen Tote. Aber Pssst! Nicht darüber sprechen! Besser wir halten alle den Mund, sonst wird uns die aufgezwungene „Freundschaft“ gekündigt und die Besatzungsmacht zeigt auch uns ihre tödlichen Zähne.
So wie jetzt der Störfaktor Assad unter dem Deckmantel der ISIS-Bekämpfung platt gemacht werden soll.

Deshalb ist Nachdenken und Hinterfragen des herrschenden von oben bzw. vom BILD-ungssystems verordneten Volksglaubens verboten. Wer das tut, wird von der Herde ausgestoßen, ist ein Aussätziger „Rassist“, „Verschwörungstheoretiker“. „Rechtspopulist“, „Antisemit“, usw. Nein, jeder will doch ein braves und anerkanntes Mitglied der Schafherde sein mit Wohlfühl- und Kuschelfaktor. . . Und wenn man schon mal den Blick hinter die Kulissen der Täuschung gewagt hat, hält man den Mund und verhält sich „politisch korrekt“. Oft auch verständlich, weil es eventuell auch den Job oder den Ruf gefährden könnte. Das ist die Erziehung zum Duckmäusertum, welche bereits in der Schule anfängt. Schöne Freiheit ist das! = DDR 2.0 in etwas anderer Form.

Es ist die Falle, in die die Meisten – bewusst, unbewusst oder unfreiwillig – reingefallen sind. Diese fängt jetzt fürchterlich an zu stinken. Es wird ungemütlich.

Selbst sehr intelligente Menschen erliegen diesem Selbstbetrug und schaffen es nicht, der Wahrheit ins Gesicht zu blicken. Standesdünkel, Gruppenzwang, Karriere, etc. sind oft die äußeren Faktoren. Stolz und letztlich Angst ist der Boden dafür.

Erst Krisen oder starke emotionale Erfahrungen schaffen es, uns aus „der Bahn“ zu werfen, einen evolutionären Erkenntnisprozess in Gang zu setzen. Nicht umsonst wird gesagt, dass Leid auch immer die größten inneren Wachstums- und Entwicklungschancen in sich birgt. Die Biographien großer Künstler und spiritueller Lehrer zeugen sehr oft davon. Philosophen wie Søren Kierkegaart machten die „Grenzerfahrung“ zum wichtigsten Faktor im Erkenntnisprozess.

Der heilende Shitstorm

Vor diesem Hintergrund können wir dem derzeit im Gang befindlichen Shitstorm der politischen Ereignisse auch eine positive Seite abgewinnen. Es sind Ausgeburten der Hölle, die uns einen Spiegel vorhalten!

Unsere Unwissenheit, unsere Gottesferne, unsere Angst, mangelnde Eigenverantwortung, verkopfte geistige Verwirrung, naiver Glaube an Obrigkeiten, etc. haben den destruktiven Kräften Raum und Macht gegeben – insbesondere über uns. Es ist schwer sich das einzugestehen, dass wir klugen Verführern auf den Leim gegangen sind, dass wir dadurch nicht nur Opfer sind, sondern uns auch zu willigen Tätern haben umfunktionieren lassen. Auch als Zaunsitzer. Denn schweigendes Zustimmen oder Wegschauen ist auch eine Form von Mitmachen.

Der Shitstorm der Ereignisse wird helfen – auch wenn’s weh tut – die Augen zu öffnen und Wahrheiten zu erkennen, die lange ignoriert wurden. Auch die Letzten werden aus der angepassten Bahn des gehorsamen und naiven Sklaven geworfen.
Die neue Richtung heißt Selbstermächtigung und Eigenverantwortung. Nicht im Ego-Sinne sondern im Sinne universaler kosmischer Gesetze.

Das ist alles nichts Neues. Historisch gesehen gab es viele Weisheitslehrer und entsprechende Vorbilder und auch immer wieder Anläufe zu respektvollem und liebevollem Miteinander auf allen Ebenen. Auch auf politischer Ebene mit teilweise großen Erfolgen, die zu den Blütezeiten in der Geschichte gehörten, beispielsweise die lange friedvolle Zeit vor dem ersten Weltkrieg. Doch immer wieder gab es die Abstürze in Krieg, Chaos und Zerstörung.

Warum haben die seit Jahrtausenden bekannten Weis- und Wahrheiten niemals dauerhaft den Siegeszug angetreten? Warum hat sich das „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ niemals wirklich durchgesetzt. Als intelligente Spezies auf diesem Planeten drehten wir eine Schleife nach der Anderen und wiederholten das leidvolle Spiel – mit Friedens- und Blütezeiten dazwischen.

Nach Fortschritten gab es wieder Rückschritte usw. Das Reich des Bösen hinter den Kulissen der Macht schien unbesiegbar. Nach wie vor schlagen wir uns gegenseitig die Köpfe ein, führen Kriege und haben den „Kampf“ als selbstverständliches Lebensprinzip verinnerlicht. Sind wir als Spezies nicht lernfähig? Warum lassen wir uns immer wieder zu Krieg und Chaos verführen und instrumentalisieren? Und warum ist es so schwer, diesen Teufelskreis zu durchbrechen?

Die besondere Qualität der aktuellen Ereignisse

Die Schleifen, die wir jetzt gerade drehen, haben eine besondere Qualität. Es ist eine Kulmination mit Dampfkesselcharakter. Noch nie gab es zeitlich so eine Dichte von Ereignissen, so heftige Konfrontationen zwischen konstruktiven und destruktiven Kräften wie heute.

Das Besondere: Durch die technisch mögliche Vernetzung im Web gibt es eine neue Qualität in den Machtverhältnissen. Das klassische „von oben nach unten durchregieren“ funktioniert nicht mehr so wie früher. Prof. Dr. Peter Kruse formulierte dies trefflich bereits 2011 bei der 4. Öffentlichen Sitzung der Enquete Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ im Deutschen Bundestag

Der Einzelne kann seine Stimme erheben und sich von seiner Ohnmacht zumindest teilweise befreien. So wie es z.B. wir hier gemeinsam mit tausenden Bloggern per Internet und sozialer Netzwerke tun – begleitet von einer immer stärker werdenden Schar alternativer Nachrichtenportale. Die sogenannte „Vierte Gewalt“ hat sich neu und netzwerkartig etabliert – abseits der offiziellen „Leit- und Qualitätsmedien“, die auf ganzer Linie versagt haben und zu Sprachrohren der dekadenten Politeliten degenerierten. Sie erhalten bereits die Quittung durch drastischen Leserschwund!

Es entstehen nicht-lineare Systeme, also soziale Netzwerke nach Resonanzgesetzen. Diese sind nicht mehr so leicht kontrollierbar. Den dunklen Eliten entgleitet die Kontrolle. Das ist historisch einzigartig! Es ist ein nicht zu unterschätzender Beschleunigungsfaktor für den (r)evolutionären Erkenntnisprozess. Plötzlich erkennen wir, dass wir viele sind und nicht ohnmächtig.

Diese historische Chance müssen wir jetzt nutzen, bevor durch totale Überwachung und Kontrolle der Sack der NWO gänzlich dicht gemacht wird. Konkrete Maßnahmen zur Einschränkung der Internet-Freiheit gibt es bereits. Damit ein echter Ruck durch das Volk geht, braucht es aber noch ein paar Aufrüttler – die Jeden betreffen!

Das ist gerade in vollem Gange. Die Büchse der Pandorra ist geöffnet. Noch hat der Shitstorm nicht alle erreicht, ist noch nicht in allen Wohnzimmern und Chefetagen angekommen. Aber das ist gerade im Gange und wird auch den letzten Träumer aus seiner Kuschelecke werfen.

Der Ernüchterung und dem Aufwachen müssen konsequenterwise auch folgen:

  • das Ende der geschlossenen Glaubenssysteme (durch Religion, Ideologie, Politik, etc.).
  • das Ende des Führerdenkens, im Sinne von Abgeben der persönlichen Verantwortung an eine Leitfigur, an eine politische Partei, an den Staat, usw.

Dies bedeutet die Befreiung von der Erstarrung in Vorschriften-Katalogen, endlosen Gesetzen von erlaubt/verboten, politisch korrekt/unkorrekt, usw.

Doch dies wäre – isoliert betrachtet –  Anarchie und Gesetzlosigkeit, dem dann wieder eine „neue Ordnung“ von oben folgen würde, also das gleiche Spiel wie bisher nur in einer anderen neuen Verkleidung.

Der Gegenentwurf ist die Wiederherstellung der persönlichen Verbindung mit dem universellen Geist (oder wie man den auch immer nennen mag) als höchste moralische und normative Instanz.

Daraus entsteht eine neue Ordnung, so wie es Saint-Exupéry so treffend beschreibt:

„Das Leben und die Inbrunst und das Streben nach etwas erschaffen Ordnung. Die Ordnung aber erschafft weder Leben noch Inbrunst noch Streben nach etwas.“
Aus „Die Stadt in der Wüste“ von Antoine de Saint-Exupéry.

Das ist also alles nicht neu. Die innewohnende göttliche Instanz gab es schon immer. Sie wurde von vielen Propheten, Weisheitslehrern und großen spirituellen Denkern immer wieder verkündet und war und ist für viele Menschen elementarter Teil der Lebensführung.

Das Problem: Es hatte keine Beständigkeit und Durchsetzungskraft, denn es fehlte die unmittelbare Konsequenz:
Die sogenannten guten wie auch die zerstörerischen Taten hatten keine unmittelbaren Auswirkungen für den „Täter“. Nicht im Sinne von rechtlichen Regelungen sondern in dem Sinne, dass die „Früchte“ sowohl im Positiven als auch im Negativen sich nicht unmittelbar und auch nicht konsequent für den „Verursacher“ auswirkten.
Es gab Schlupflöcher, insbesondere für die destruktiven Kräfte. Ursache und Wirkung hatten eine – so könnte man vielleicht sagen – Sicherheitslücke.

Sicherlich eine gewagte These, die aber angesichts der aufgezeigten Wiederholungen in der leidvollen menschlichen Geschichte durchaus Sinn macht.

Vielleicht haben Sie sich auch schon öfters gefragt, warum z.B. extrem korrupte Politiker, an deren Händen sehr viel Blut klebt, ihre Taten unbehelligt fortsetzen können ohne dass der Fluch ihrer Taten sie einholt?

Die vollkommene Wiederherstellung des Gesetzes von Ursache und Wirkung

Wir machen hier ein Statement, ohne es zu begründen, weil es noch nicht begründet werden kann:
Auf kosmischer Ebene wird das Prinzip von Ursache und Wirkung in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt.
Das ist zunächst eine hypothetische und auch gewagte Aussage.

Aber nehmen wir einmal an, es wäre so. Stellen Sie sich vor was passiert, wenn der Fluch der bösen Tat unmittelbar und persönlich spürbar wird. Und der Segen der guten Tat ebenso. Wenn sich die Energie der guten wie auch der destruktiven Tat unmittelbar auf den Verursacher auswirkt.

Die Tragweite dessen können wir uns jetzt noch nicht vorstellen. Es bedeutet eine gigantische Bereinigung, eine Art von Jüngstem Gericht, wie es bildlich in der Bibel mit vielen symbolischen Bildern dargestellt wird. Es wäre der Grundbaustein des von so vielen erhofften und erwarteten Neuen Zeitalters.

Wenn diese Aussage wahr ist, werden die Auswirkungen auch bald sichtbar werden, sowohl auf der kollektiven Ebene als auch auf der individuellen Ebene.
Aber es ist wie mit einem Baum, den man aus dem Boden reißt. Die Zweige und Blätter merken davon erst noch nichts, bis nach einer gewissen Zeit der Saftnachschub ausbleibt.

Es ist ein aktueller Prozess, der in Verbindung mit der beschriebenen Schocktherapie chaotischer Ereignisse einen Quantensprung in der menschlichen Evolution begründen wird. Davon sind wir überzeugt.

Aber: Evolution passiert nicht per Abrakadabra, wie viele selbsternannte New Age-Apostel und sonstige weichgespülte Aufstiegspropheten es erhofft haben und immer noch vergeblich hoffen. Evolution gibt es nicht zum Nulltarif.

Evolution für unsere mit dem Geschenk der Freiheit ausgestattete Spezies heißt persönliche Entwicklung zum Erwachsensein und dies heißt wiederum persönliche Verantwortung mit allen Qualitäten dessen, was man unter einem eigenverantwortlichen, reifen und liebevollen Menschsein versteht. Weisheit und Reife wird nach wie vor nicht von oben mit dem Löffel oder „Nürnberger Trichter“ eingegeben. Jeder ist der Herr seiner Entwicklung.

Eine wichtige Konsequenz daraus:

Die neue Zeit entsteht nicht durch neuen Führer, einer neuen Ideologie oder einer neuen Religion, etc. Die neue Zeit entsteht durch die Wiederherstellung der ursprünglichen göttlichen Ordnung primär als selbstregulierendes System, ähnlich wie es uns ein funktionierendes Ökosystem vormacht. Nicht endlose Gesetze und Vorschriften sondern die jedem Menschen innewohnende moralische Instanz göttlicher Herkunft bestimmen das Verhalten. Jeder ist sich zuerst selbst sein eigener Richter.

Dazu passend der bekannte Liedermacher Konstantin Wecker, der ab November 2014 auf Tournee geht, in einem aktuellen Interview bei DWN am 5.10-14:

„Ich bin Radikal-Demokrat und Radikal-Pazifist. Es muss möglich sein, dass es auf der Welt verschiedene Ansichten und Lebensweisen gibt. Es gibt nicht eine Ansicht, die allen anderen überlegen ist. Es gibt keine Ideologie, mit der die Welt zu retten ist. Wenn man jedoch glaubt, den anderen die eigene Auffassung aufzwingen zu müssen, ist der Krieg die logische Folge.“

Der Krieg war jahrhundertelang die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln – weil es keine unmittelbare Konsequenz für die Drahtzieher hinter den Kulissen gab. Töte einen Menschen, ist es Mord, töte hunderttausende ist es „Politik“. Macht, Gewalt und Chaos waren ein bisher leider sehr erfolgreiches Geschäftsmodell. Diese Zeit geht nun zu Ende.

Eine Wunschphantasie, eine Utopie?

Die Antwort wird sich alsbald in der sichtbaren Wirklichkeit offenbaren.
Wenn unsere Aussagen wahr sind, stehen wir an einem historischen Wendepunkt. Es wird keine endlosen Wiederholungsschleifen des Ringens um das Licht der Wahrheit und des Kampfes für Frieden und Freiheit mehr geben.
Dazu eine Botschaft aus der kosmischen Region:

„Mein Königreich wird kommen und es wird vollständig auf diesem Planeten errichtet. Ich erkläre, dass alle, die nicht mit dem wahren Göttlichen in Resonanz sind, zugrunde gehen. So sei es.“

Von wem diese Botschaft stammt und ob sie echt ist, muss Jeder selbst herausfinden. Fragen Sie danach – insbesondere in Ihrem Inneren. Gibt es eine Resonanz und wenn ja welche?

Die Zeit des Belehrens und des belehrt werden geht zu Ende. Wir haben lange genug Anderen geglaubt und unsere Macht und Verantwortung abgegeben.

„Niemandes Herr, niemandes Knecht“

hieß vor über 150 Jahren der Wahlspruch einer kleinen Bauerngemeinschaft, der „Künischen (königlichen) Freibauern“ in den Bergen des Böhmerwaldes. Der Heimatdichter Hans Watzlick schrieb dazu 1932:

„Ein deutsches Bauernvolk baierischer Herkunft, . . . wehrt sich, der Freiheit seiner Berge gewohnt, gegen den benachbarten Adel, der es zu knechten versucht und es um seine Rechte bringen will. Es widersetzt sich der Gier der rücksichtslosen, mächtigen Anrainer mit gewehrter Hand und später mit den klugen Waffen des Rechtskampfes so hartnäckig und erfolgreich, bis aus seinem Gewohnheitsrecht ein geschriebenes Recht wird.“

„Niemandes Herr, niemandes Knecht“ könnte auch ein Leitspruch für die neue Zeit sein, die uns verheißen ist. Die Tyrannen auf allen Ebenen müssen abdanken zugunsten unseres ursprünglichen Geburtsrechtes der persönlichen selbstverantwortlichen Freiheit. Der „Götterfunke“ muss in diesem Sinne in uns aus seiner Gefangenschaft befreit werden, als einende Kraft in unendlicher Vielfalt und Kreativität.

Denken wir an die zeitlos wunderbaren Werke unserer großen Dichter, Denker und insbesondere Musiker. Ihre Werke haben etwas verheißungsvolles, etwas was unsere Seele im Innersten berührt und uns schon so lange die Richtung zeigt, wo es lang geht. Ein Beispiel:

„Schwingt freudig euch empor!“ – ein himmlischer Musikgenuss von Johannes Sebastian Bach dem vielleicht größten Musiker aller Zeiten.

Nur: Ein Rezept für den „richtigen Weg“ gibt es nicht, weil die Wege so unterschiedlich sind wie die Menschen. Hauptsache wir sind unterwegs, jeder auf seine ihm eigene Art und Weise, in der richtigen Richtung. Unser historisch einzigartiger Vorteil jetzt: Das Gute, Wahre, Schöne hat zunehmend Rückenwind!

Jetzt aktuell müssen wir uns erst mal des großen Saustalls bewusst werden, in dem wir uns befinden und ihn ausmisten. Happy Shitstorm! Für die Einen erträglich, für die Anderen schrecklich. Aber am Ende immer heilsam.
Das große Aufwachen und Aufräumen hat begonnen. Packen wir’s an.

Dazu ein vielleicht nachdenkenswerter Hinweis, welches ungenutzte Potential in uns noch steckt: Unsere menschliche DNS besteht aus 12 Strängen, wovon nur zwei genutzt werden. Der Rest wird als „Junk-DNS“ bezeichnet. Besteht unsere DNS aus Müll? Warum heißt es Junk-DNS und nicht ungenutztes Potential? ? Es gibt viele außergewöhnliche Menschen, insbesondere auch Kinder, mit etwas weniger „Junk“ in ihrer DNS – mit genialen Fähigkeiten . . . .

Schauen Sies sich z.B. dieses Video an, wo Kinder innerhalb von max. 1 Stunde lernen, ohne Augen zu sehen. Dies ist wieder ein Hinweis, dass gemäß dem Film „Alpahbet“ 98 % der Kinder bis zum Beginn der Schule hochbehabt sind. In der Schule wird ihnen diese Hochbegabung „abtrainiert“ . . . danach sind es nur noch 2 %!

Dann verwundert diese Meldung nicht mehr, wonach die menschliche Intelligenz sich rasant zurückentwickelt. Ein Schelm wer denkt, dass dies gewollt ist. Oder gibt das sehr empfehlenswerte Buch „Dumm wie Brot“ einen Hinweis dazu?

Also höchste Zeit, das Ruder herumzureißen, bevor wir uns zu „Junkies“ degenerieren lassen.

================
Dazu ergänzend unseren rrRing-Flyer, denn es ist Zeit, sich zu erheben.
================

,

6 Kommentare

Willkommen im freien Fall! – Was kommt nach dem Aufprall?

Die tägliche Dosis an Täuschung und Halbwahrheiten per Politik und Systemmedien wirkt wie Opium. Es benebelt die Wahrnehmung. Das ist für die „Süchtigen“ sehr bequem und praktisch, weil die selbstgereche Scheinrealität nicht gestört wird.

Die so Benebelten fühlen sich auf der „richtigen“ Seite im Schutz der elterlichen“Obrigkeit“. Na klar, man ist auch „kritisch“ und schimpft auf die Politik, wie es sich für ein etabliertes Mitglied des „vernünftigen“ und „aufgeklärten“ Bürgertums gehört. Aber letztlich immer schön angepasst innerhalb der vorgegebenen Denkschablonen des „Establishments“. Da empört man sich politisch korrekt und gutmenschlich gegen die bösen Rassisten, Antisemiten, Rechtspopulisten, Ausländerfeinde, Verschwörungstheoretiker, Putinversteher, usw. – Eine sachliche Auseinandersetzung wird tunlichst vermieden. Die Denkschablonen vermitteln Geborgenheit in der Schafherde.

Herzliches Beileid kann man diesen geistig Beschränkten nur sagen. Bitte Schmerztabletten bereit halten, denn das Aufwachen aus dieser Illusion wird traumatisch! Selbst Jenen, die sich bereits auf der Seite der Wissenden und Erkennenden wähnen, wird bald noch jede Menge sehr schwer verdaulicher Wahrheitskost aufgetischt.

Doch vorerst reicht es, wenn wir nur einige der leicht nachprüfbaren Nachrichten aus der politischen Gegenwart betrachten. Das ist ausreichend Denkstoff um zu erkennen, dass wir uns auf einer rasanten Talfahrt befinden. Oder anders ausgedrückt: Wir standen am Abgrund und jetzt sind wir einen Schritt weiter:

Willkommen im freien Fall.

Dass dem so ist, kann man mit langen Zustandsbeschreibungen und Aufzeigen von faktischen Zusammenhängen darlegen. Das haben viele sehr fachkundige Zeitgenossen aus der nonkonformen geistigen und intellektuellen Elite bereits in zahllosen Büchern und Berichten getan. Auch wir in diesem Blog haben einen kleinen Beitrag dazu geleistet.
Gut, man kann sich nicht permanent mit den Abgründen dieser Welt befassen. Das hieße permanente Übelkeit. Die eigene Lebenswelt muss trotzdem positiv im Hier und Jetzt und mit Freude gestaltet werden, stets im maximal möglichen inneren Einklang mit der Schöpferquelle (dazu später mehr).

Wichtig ist das Erkennen und Aufdecken der Lügen bzw. Täuschungen. Denn dadurch entziehen wir den Vor-Gaucklern und kriminellen Eliten ihre Macht über uns. Wir durschauen deren Spiel und ermächtigen uns wieder selbst. Jeder, der vom politisch korrekten „wahren Glauben“ abfällt, ist ein Machtverlust für die Tyrannen im Schafspelz.

Nicht umsonst haben die Systembetreiber so viel Angst davor, dass die breite Volksmasse aufwacht und deren Machenschaften durchschaut. Siehe z.B. die hetzerischen Diffamierungen der Montagsdemos seitens der Politik und der Systemmedien. Dazu auch ein sehr interessantes Interview mit Heiko Schrang bei bewusst.tv.

Oder die geifernden Anfeindungen gegenüber Jedem, der den bestehenden politisch korrekten Glauben hinterfragt. Pro und Kontra gibt es in den „Leitmedien“ nur bei Nebensächlichkeiten, um den Schein von Demokratie und Meinungsvielfalt zu wahren. Das grundsätzliche politische Glaubensverständnis wie z.B. die Zwangsfreundschaft mit den USA oder das Geldsystem wird nicht in Frage gestellt. Das wäre ja „Verschwörungstheorie“ . . . Igitt!

Das Erkennen der Lügen und der Manipulation ist aktiver Friedensdienst.

Zum Glück werden es täglich mehr, die aus der medial inszenierten Täuschung aufwachen und dies auch kundtun.

Wenn Unrecht geschieht, muss es gesehen und benannt werden. Wenn der Brandstifter unerkannt bleibt, wird er sein zerstörerisches Werk weiter betreiben. Wenn Politiker uns glauben machen können, dass z.B. die von ihnen inszenierten oder unterstützten Angriffskriege der Freiheit und der Demokratie dienen, dann können sie ihr zerstörerisches Werk weiter betreiben. Sie können uns selbst groteske Lügen über 9/11 als Wahrheit verkaufen und damit blutige Kriege und flächendeckende Überwachung rechtfertigen.

Jeder der den politischen Gauck-lern glaubt, dass Europa die feudalistischen EU-Bürokraten in Brüssel braucht, um Freiheit und Demokratie zu sichern, macht sich mitverantwortlich für den Weg in ein totalitäres Europa. Suggestiv wird die EU mit Europa gleichgesetzt. Wer gegen die EU ist, ist gegen Europa, wird uns medial eingeimpft. Genau das Gegenteil ist wahr.

Die EU betreibt die systematische Zerstörung Europas. Die Feinde der EU sind in der Regel die Freunde Europas und des Friedens. Zerstörung wird „Rettung“ genannt. Das ist die real existierende Perversion auf höchster politischer Ebene!

———————-

Zwecks Bewusstwerdung des real stattfindenden freien Falls wählen wir exemplarisch 10 Beispiele, welche den politisch verordneten Niedergang von Demokratie, christlichen Werten, Freiheit und Frieden dokumentieren (wer das bereits kennt, kann das überfliegen):

1. Putschisten genießen volle politische Anerkennung
Im Januar dieses Jahres wurde durch einen Putsch in Kiew die demokratisch gewählte Regierung der Ukraine gewaltsam beseitigt, obwohl es eine Vereinbarung gab für eine Übergangsregierung und Neuwahlen. Die Putschisten, darunter auch rechtsradikale Gewalttäter, wurden von den NATO-Staaten sofort politisch anerkannt und als die rechtmäßigen Vertreter des ukrainischen Volkes angesehen. Siehe Eulenspiegel-Blog.
Oder unseren ersten Beitrag zu diesem Thema.

2. Massaker in Odessa als Mittel der Politik wird totgeschwiegen
Am 2. Mai dieses Jahres geschah ein grausames Massaker in Odessa/Ukraine. 114 Menschen wurden Opfer eines gezielt inszenierten Verbrechens, welches nachweislich von politischen Führungskräften des Putsch-Regimes in Kiew gesteuert und inszeniert wurde. Es wurde von der BRD-Politik und den Systemmedien totgeschwiegen, weil es den politischen Interessen der Destabilisierung diente. Siehe Eulenspiegel-Blog.

3. Ein Krimineller an der Spitze der Ukraine
Jetzt wurde in der Ukraine ein Oligarch an die Spitze der Regierung gewählt, dessen Reichtum kriminelle Wurzeln hat. Petro Poroschenko wird verharmlosend gerne als „Schololadenkönig“ bezeichnet. In Wirklichkeit ist Poroschenko einer der kriminellsten, korruptesten und gierigsten Personen der Ukraine. Waffenhandel, Prostitution und Drogenhandel gehören zu den Geschäftsfeldern dieses Mannes. Steuerhinterziehung, Erpressung und Bedrohung politischer und wirtschaftlicher Gegner gehören zu seinen Geschäftspraktiken. Er war maßgeblich mit viel Geld am Sturz von Janukowitsch beteiligt – in enger Zusammenarbeit mit John Kerry und dem US-Aussenministerium.
Diese und weitere Details über die manipulierten Wahlen in der Ukraine finden Sie im Bericht bei „Schall & Rauch“.
Weitere Infos über den ukrainischen Weg in den Faschismus im Blog Hinter der Fichte:

4. Massenüberwachung

Die BRD-Regierung duldet und unterstützt die Massenüberwachung der Bundesbürger durch die NSA. Außer höflichen Scheinprotesten macht man den duckmäuserischen Bückling gegenüber der US-Regierung. Die BRD hat über 200 US-Firmen mit Sonderrechten ausgestattet, damit sie hierzulande nachr
ichtendienstlich unbekümmert arbeiten können. Die deutsche Gesetzgebung schützt also die US-Geheimdienste bei ihren Überwachungsmaßnahmen in diesem Lande. Letzteres wurde sogar in einer „frontal“-Dokumentation im ZDF berichtet.
Trotz dieses faktischen Hochverrats outete sich nun auch die Bundesanwaltschaft als Institution einer Bananenrepublik. Generalbundesanwalt Harald Range ist nach Medienberichten der Auffassung, es stünden weder Zeugen noch Dokumente zur Verfügung, um Ermittlungen gegen die NSA-Spionage einzuleiten. Die flächendeckende Bespitzelung wird einfach für nicht existent erklärt. Recht und Gesetz waren gestern. Heute regiert auch in der Justiz die Willkür nach politischen Vorgaben.

Jetzt hat der Chaos Computer Club (CCC) Strafanzeige gegen alle Mitglieder der Bundesregierung erstattet mit dem Vorwurf der verbotenen geheimdienstlichen Tätigkeit oder Beihilfe dazu.

5. Unterwanderung und Destabilisierung durch unkontrollierte Einwanderung
Es ist nichts einzuwenden gegen die Einwanderung rechtschaffener und friedliebender Menschen, die das Rechtssystem und die Kultur des Gastgeberlandes achten und ihren Beitrag an der Gemeinschaft leisten. Stattdessen ermöglicht und fördert die Bundesregierung die Zuwanderung krimineller und religiös extremistischer Menschen, die auf Kosten der Steuerzahler den sozialen Frieden zerstören und ein Land von innen aushöhlen.
In Deutschland beträgt der Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund übrigens nicht 8 Prozent sondern 19,5 Prozent laut statistischem Bundesamt von 2011. Tendenz stark steigend. Davon haben 62 Prozent keinen Schulabschluss. 80 Prozent der jugendlichen Straftäter in Berlin haben Migrationshintergrund, in Essen sind es 90 Prozent. Wer dem kritisch gegenübersteht, wird ohne Diskussion mit der Denkschablone „Rassist“ und „Ausländerfeind“ mundtot gemacht.

6. Plünderung der Staatskassen und Enteignung der Bürger
Die Bundesregierung hat dem finanzpolitischen Selbstmord durch den ESM-Vertrag (Fiskalpakt) zugestimmt. Er bedeutet die Aufgabe der Finanzhoheit zugunsten demokratisch nicht legitimierten Gouverneure in Brüssel, die zudem noch rechtliche Immunität genießen. Es ist nichts anderes als die Lizenz zum bedingungslosen Plündern. http://www.stop-esm.org/

Jetzt soll es auch dem Sparer an den Kragen gehen. Eine neue Studie des IWF kündigt eine beispiellose Welle von Zwangs-Maßnahmen gegen die Sparer in Europa an. Die Schuldenkrise werde demnach durch eine Mischung aus „Steuern auf Ersparnisse, Verluste der Steuerzahler durch Schuldenschnitte, Inflation, Kapitalverkehrskontrollen und anderen Maßnahmen der finanziellen Repression“ beendet. Die Politiker Europas werden vom IWF aufgefordert, ihre Realitäts-Verweigerung aufzugeben und zu handeln.

7. Zerstörung der Familie
Die Familie ist die Keimzelle der menschlichen Gemeinschaft. Wird sie zerstört, zersetzt man auch das wichtigste Grundgefüge. Liebevolle familiäre Strukturen sind selbstverwaltend und eigenständig, geben dem Individuum Halt, Kraft und Sebstbewußtsein. Das steht dem totalitären Zentralismus entgegen. Dafür braucht man den abhängigen entwurzelten Einheitsmenschen, den auf Folgsamkeit dressierten Sklaven. Deshalb muss die Familie zerstört werden.

Der neue Genderwahn ist der sichtbare Ausdruck dessen. Mann und Frau werden neutralisiert und die Familie als veraltetes Modell über Bord geworfen. Es ist alles „Wurst“. Der Genderwahn hält bereits Einzug in die Schulbücher, Lehrpläne und Kindergärten. Den Kindern wird die Familie madig gemacht. Es findet ein gewaltiges gesellschaftliches Umerziehungsprogramm statt, welches die Voraussetzungen einer freiheitlichen Gesellschaft zerstört und dem Totalitarismus den Weg ebnet. Die Autorin Gabriele Kuby hat dazu ein mutiges Buch geschrieben, das den ganzen Wahn aufzeigt.

8. Zwangsbündnis mit einem Besatzer und Staatsterroristen
Die Bundesregierung pflegt ein Bündnis inklusive pflichtbewusster Unterwerfung mit einem Regime, welches nach einer Studie der angesehenen Princeton Universität keine Demokratie mehr ist sondern eine Oligarchie, in der alle Macht nicht beim Volke, sondern einer reichen Elite liegt.

Zeig mir deine Freunde und ich sag Dir wer Du bist: „Freund“ USA unterhält weltweit über 1000 Militärstützpunkte und terrorisiert alle Staaten, die nicht nach der US-Pfeife tanzen wollen. Zahllose Kriege mit Millionen von Kriegstoten, zerbombten und zerstörten Ländern (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, etc.) sind die Bilanz in der Neuzeit. Eine Blutspur überall wo US-Militär und geheime CIA-Einheiten agieren. Es gehört hierzulande zu den verbotenen Wahrheiten, die Zwangsfreundschaft mit den USA in Frage zu stellen, denn sie sind in Wahrheit seit 1945 unsere Besatzer. Mehr dazu in unserem Blog

Somit darf man vermuten, dass die USA auch bei uns auf „ihrem Territorium“ das praktizieren werden, was sie in ihrem eigenen Land geplant haben.  Oder das gezielte Töten unliebsamer Bürger per Drohnen.
Über 200 militärische Einrichtungen der USA in Deutschland plus vieler CIA-Tarnorganisationen wären dafür schon mal eine ausreichende Operationsbasis.

9. EU-Feudalsystem als Scheindemokratie
In Europa wurde gewählt und nur Dummköpfe glauben, dass dies etwas mit Demokratie zu tun hatte. Die EU-Parlamentarier sind hochbezahlte Statisten, die für rd. 16.000 EUR monatlich so tun, als wären Sie Repräsentanten des Volkes. Ein Parlament ist normalerweise befugt, Gesetze einzubringen und zu verabschieden. Das EU-Parlament kann das nicht. Noch nicht einmal bei der Wahl des Kommissions-Präsidenten haben die Parlamentarier etwas mitzubestimmen. Dieser wird in politischen Hinterzimmern ausgeklüngelt. „Entschieden wird woanders“ bestätigte EU-Ratspräsident Van Rompuy in einem Interview.

Die EU ist in Wahrheit ein totalitäres Feudalsystem. Auf ihrer Agenda steht die Abschaffung der nationalen Souveränität ihrer Mitglieder, was bereits weit fortgeschritten ist. Die „Vereinten Nationen von Europa“ unter der Herrschaft von Brüssel ist das Ziel. Es wird erreicht, in dem man die einzelnen Länder in den Ruin treibt, um sie dann in den Armen einer totalitären EU zu „retten“.
Griechenland, Italien, Spanien sind schon so weit. Jetz
t ist Frankreich daran und Deutschland wird dem alsbald folgen. Vielleicht zündet man noch einen Brandbeschleuniger. Das ist zumindest die aktuelle Agenda. Die Massenverdummung gipfelt darin, von „Europa“ zu sprechen, aber die EU-Bürokratie in Brüssel meint, die sich über historisch gewachsene Kulturen und Strukturen hinwegsetzt wie eine Dampfwalze, die alles platt macht.

10. Das Geldsystem ist ein Ausbeutungssystem
Zu guter Letzt: Das Geldsystem ist die große heilige Kuh, die nicht hinterfragt sondern nur angebetet werden darf. In keinem BWL- oder Volkswirtschaft-Studium wird über das ausbeuterische System des bestehenden Geld- und Bankensystems mit der zentralen FED (amerikanische Notenbank, die in Privathand ist) aufgeklärt.
Es ist wie eine absolutistische Religion, die nicht in Frage gestellt wird. Der Staat zwingt uns dazu, daran zu glauben. Und die Mechanismen sind geheim, weil sie nicht offengelegt werden. Also ist Geld eine geheime Staatsreligion. Dessen Kontrolle und Steuerung ist die Basis der Macht.
Somit merken nur Wenige, dass das Geldsystem ein gigantisches Ausbeutungssystem ist. Es ermöglicht den Systembesitzern (Banken & Co:), Geld aus dem Nichts zu erschaffen und es – Leistungslos ohne eigene Wertschöpfung – gegen Zins und Zinseszins an Staaten, Firmen und Bürger zu verleihen. Betrogen und Ausgebeutet werden jene, die echte Wertschöpfung durch Arbeit und Leistung schaffen. Das ständig proklamierte Credo vom ständigen Wachstum ist in Wirklichkeit ein Krankheitssymptom eines Systems, das wie ein Krebsgeschwür die Realwirtschaft auslaugt und ständig Kriege und Zerstörung braucht, um zu überleben.

Warum das so ist, ist kein Geheimnis. Die Systemgläubigen und ihre Lemminge in Politik, Wissenschaft und Medien schweigen darüber, was schon eine 12-jährige gut verständlich erklären kann.

Aufklärungsbedarf? Hier die Fabel vom Goldschmied Fabian
Was die Reform des Geldsystems betrifft, sind die Schweizer ein großes Stück voraus mit der Volksinitiative für das Vollgeld-System.
—————————-

Diese Auflistung ist nur die Spitze des Eisbergs der Auswirkungen einer diabolischen Täuschungsagenda, die schleichend und von den meisten unbemerkt unsere Kultur und unsere Freiheit zerstört. Es ist ein inszenierter und von uns durch Schweigen und Dummheit ermöglichter Niedergang, dem jetzt ein heftiger Aufprall bevorsteht. Die Lektion wird brutal sein, weil wir die vielen bisherigen deutlichen Lektionen ignoriert haben.

Wann und wie der Aufprall stattfindet, kann man nur vermuten. Das kann kurzfristig in den nächsten Wochen oder Monaten sein. Sicher ist, dass uns der Aufprall unmittelbar bevor steht. Die Lunte brennt.
Wer seine Augen nicht genutzt hat um zu sehen, wird sie brauchen um zu weinen.

Mögliche Auslöser könnten sein:

Anläufe in dieser Richtung gab es schon mehrere, die aber dank mutiger Menschen und Kräfte auf unterschiedlichen Ebenen ausgebremst wurden. Die aktuellen Anläufe dazu werden intensiver und scheinen in eine finale Phase zu kommen.

Aber vielleicht ist es auch ein außergewöhnliches (Natur-)Ereignis, welches die Welt – bildlich gesprochen – aus den Angeln hebt. Wir können darüber derzeit nur spekulieren. Sicher ist, dass es ein auslösendes „Ereignis“ geben wird.

Was passiert dann? Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • a) entweder Update des bestehenden Systems in Richtung totalitäre „Neue Weltordnung“ (NWO)
  • b) oder Reset für eine radikale Erneuerung in Richtung Wiederherstellung der ursprünglichen kosmischen Ordnung.

Möglichkeit (a)
des Updates des bestehenden faschistischen Systems

Die Eliten im Hintergrund brauchen den zerstörenden Aufprall ins Chaos. Der Karren des bestehenden Systems, insbesondere das Finanzsystem, steckt unumkehrbar im eigenen systembedingten Morast fest. Dabei werden auch die Pferde (Spitzenpolitiker) gewechselt, die den Karren in den Dreck gezogen haben.

Dafür gibt es Enthüllungen und Straftatbestände, welche die bestehenden Amtsträger diskreditieren. Das ist sehr praktisch und effizient. Man hat damit auch gleich die Schuldigen, die man der uninformierten wutigen Meute der Enttäuschten „zum Fraß“ vorwirft.
Die eigentlichen Drahtzieher halten sich wie gehabt im Hintergrund und präsentieren ihre neuen Zugpferde als „Retter“ aus dem Chaos auf der politischen Bühne, die dem Volk die Erlösung von den bestehenden Problemen und „radikales Aufräumen“ versprechen. Und täglich grüßt das Murmeltier . . .

Ein Prinzip, welches jahrhundertelang immer wieder mit unterschiedlichen Figuren und Vorzeichen funktionierte. Wird es wieder funktionieren? Werden wir uns wieder täuschen lassen?

Dass es Pläne für eine Weltregierung gibt, bestätigte kürzlich auch der EU-Parlamentarier Bernd Posselt von der CSU. Dazu ein aufschlussreicher Artikel von Oliver Janich. „Verschwörungstheorie“ wird Mainstream.

Möglichkeit (b)
des Resets einer radikalen Erneuerung der göttlichen Art.

Diese kann es nur geben, wenn ein Sprung in der Evolution des menschlichen Bewusstseins stattfindet.

Die Bewusstseins-Evolution muss letztlich in der Erkenntnis münden, dass jeder einzelne die Essenz des Göttlichen in sich trägt und das Verstandes-Ich sehr beschränkt und manipulierbar ist. Es geht also um nichts geringeres als um die Überwindung der Gottesferne und damit die Überwindung der Grundursache des menschlichen Dramas auf diesem Planeten.

Das heißt auch, dass unsere Rettung und Heilung nicht von einem neuen großen politischen Führer oder einem neuen politischen System abhängig ist, sondern dass es primär um das Erkennen unseres innewohnenden göttlichen Potentials und der damit verbundenen Verantwortung geht, in der Art, wie wir es in unserem Beitrag von der Auferstehung der besonderen Art beschrieben haben.

Vergessen Sie bitte auch die kindlichen New Age-Träumer die glauben, es gibt einen „Aufstieg“ zum Nulltarif. Das ist nichts anderes als eine falsche Fährte, um den eigentlichen „Aufstieg“ des Bewusstseins durch Eigenverantwortung zu behindern.

Um den heilenden Bewusstseinssprung zu schaffen, kann uns das entstehende Chaos und das damit verbundene Leid als Erkenntnis-Sprungbrett dienen. Ähnlich wie uns der Schmerz einer Krankheit drängt, zwecks Heilung nach den Ursachen unseres Abweichens von dem Weg der Gesundheit zu suchen.

Dazu müssen wir etwas ganz grundsätzliches verstehen:

Unserer Spezies Mensch wurde auf diesem Planeten das große Geschenk der Freiheit gegeben. Die Freiheit der Entscheidung. Diese Freiheit erfordert Verantwortung, die bestehende Ordnung der Schöpfung zu erkennen und zu respektieren. Die immer wieder gestellte Frage, warum „Gott“ all das Leid zulässt, findet darin eine Antwort. Unser Leid ist das Ergebnis unseres Abweichens von der göttlichen Ordnung. Deshalb bedeutet das Wort „Sünde“ ursprünglich auch „Verfehlen des Ziels“.

Ohne Verantwortung gibt es keine Freiheit, genauso wie man bei Missachtung der Straßenführung im Straßengraben landet. Somit wird Freiheit ohne Verantwortung zum Fluch, zum Fluch der (Selbst-) Zerstörung. Das ist es, was wir uns selbst durch geistige Umnachtung in der Gottesferne geschaffen haben. Großartige Mahner und Weisheitslehrer dazu gab und gibt es genug. Einer der größten war Jesus von Nazareth vor ca. 2000 Jahren.

Er verbrachte 36 Menschenjahre auf diesem Planeten, bevor er in aller Öffentlichkeit seinen letzten Atemzug tat. Es ist die selbstgerechte Unlogik der biblischen Falschversteher, dass dies die von Jesus von vornherein geplante Absicht war. Nein, es war eine Hinrichtung, die durch die niederen Beweggründe aus Neid, Hass, Wut und Angst verursacht wurde. Es war niemals Sein oder Gottes Wille, sondern der Wille der damals herrschenden geistigen und politischen Elite. Er ist nicht für unsere Sünden gestorben sondern wegen dieser.

Hat sich seitdem etwas grundlegendes geändert? Haben wir die urchristlichen Botschaften verstanden? Selbst jene, die sich als Verkünder der christlichen Botschaft bezeichnen, würden sich heute wieder genauso verhalten wie die Pharisäer vor 2000 Jahren und die Verurteilung fordern – unisono mit der geistig degenerierten Mehrheit des Volkes.

Denn die Wahrheit zu gewissen Themen auszusprechen, ist nach wie vor ein revolutionärer bzw. lebensgefährlicher Akt, sobald die herrschende gottesferne Machtelite sich davon bedroht fühlt.

Kriege mit Millionen von Toten werden durch Lügen, Halbwahrheiten und Täuschung gezielt entfacht, um zweckdienliche Machtverhältnisse zu etablieren bzw. störende zu beseitigen. Siehe Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, etc. Die Wahrheit stirbt immer zuerst, wenn der Zweck die Mittel heiligt.
Derzeit erleben wir dieses falsche Spiel vor unserer Haustür in der Ukraine.
Bahnbrechende Lösungen in Medizin, Wissenschaft und Technik werden boykottiert oder deren Erfinder heimtückisch ermordet, wenn die Feudalherren im Hintergrund ihre Pfründe gefährdet sehen.

Unterjochung statt Freiheit, Krieg statt Frieden, Angst statt Hoffnung, Hass statt Liebe, Krankheit statt Gesundheit, Dunkelheit statt Licht, Tod statt Leben. Das sind die herausragenden Merkmale des herrschenden Systems, welches sich gerade weiter vervollkommnet – oder in sich zusammenbricht. Die Büchse der Pandorra ist geöffnet.

Was wäre wenn . . . uns heute wieder ein ähnliches historisches Ereignis bevorstünde wie vor 2000 Jahren?

Fakt ist, dass wir angesichts des aktuellen freien Falls in den Niedergang an dem besagten welthistorischen Scheideweg stehen:

Totalitärer Absturz oder heilsamer Aufstieg.

Jeder kennt es. Meistens sind wir erst durch einschneidende Lebenskrisen oder Leidensdruck bereit, eingefahrene Glaubenskonzepte und Lebensgewohnheiten über Bord zu werfen. Die gegenwärtigen und kommenden Ereignisse auf unterschiedlichsten Ebenen mögen chaotisch und leidvoll sein. Eines sind sie mit Sicherheit: lehrreich und heilsam.

Aus dieser Sicht ist die Frage nach der Parallele zu der Zeit vor 2000 Jahren nicht mehr so abwegig.

Die Zeit, gewohnte Denkspuren zu verlassen, ist günstig. Aufgrund der vielen perversen Entwicklungen, von denen wir oben nur 10 Beilspiele aufgeführt haben, erkennen immer mehr Menschen die Illusion. Die Illusion einer von Angst, Gier, Neid und Hass durchwobenen Schattenrealität, die uns – größtenteils unbewusst – gefangen hält – nicht nur im Außen sondern auch in uns selbst. Wie außen so innen.

Dieses Erkennen könnte den Boden bereiten für ein Wende-Ereignis der besonderen Art. Der Absturz in das Chaos wäre demnach die große Chance für eine heilsame radikale Wende, für einen Reset unseres ursprünglichen göttlichen „Betriebssystems“.

Hilfe zur Selbsthilfe durch eine dritte Macht?

Allerdings benötigen wir dazu Hilfe. Wir haben uns auf diesem Planeten bereits so weit von unserem göttlichen Ursprung entfernt, dass wir aus eigener Kraft einen lupenreinen Reset nicht schaffen würden.

Die noch herrschenden destruktiven Kräfte besitzen Technologien, die den bekannten konventionellen Technologien um viele Jahre bzw. Jahrzehnte voraus sind. Die technischen Möglichkeiten und insbesondere die Möglichkeiten in der Steuerung der menschlichen Psyche (z.B. Mind Control) gehören zu den bestgehüteten Geheimnissen dieser Welt.

Trotzdem ist dank einiger mutiger Whistleblower eine Menge davon bekannt. Aber ohne Vorkenntnisse wird man die Informationen darüber für absoluten Nonsens oder Science Fiction halten. Erst nach einer Schocktherapie von Ereignissen wird es möglich sein, durch eine nachvollziehbare Beweisführung einer breiteren Öffentlichkeit diese fortgeschrittenen Methoden der dunklen Eliten zu präsentieren.

Wir werden also ohne die Unterstützung durch eine dritte Macht nicht in der Lage sein, uns und unseren Planeten zu retten. Es müssen Kräfte sein, die sowohl spirituell als auch technologisch den noch herrschenden destruktiven Mächten überlegen sind. Wer diese Macht ist, kann erst nach der „Schocktherapie“ verständlich erklärt werden.

Sicher ist, dass es sehr intelligente Kräfte sein müssen, die mit der ursprünglichen göttlichen Ordnung im Einklang sind und uns helfen, unseren eigenen inneren göttlichen Wesenskern zu erkennen bzw. zu aktivieren. Dafür gibt es einen Maßstab, ein wichtiges Kriterium, um die „Echtheit“ zu prüfen: Das Maß der inneren Freude und der Liebe, die wir dabei innerlich spüren.

Außerdem: Es ist eine Macht, die uns unsere Verantwortung nicht abnimmt sondern sie als Bedingung für die Hilfe einfordert. Dies ist elementarer Bestandteil eines kosmischen Prinzips für das Geschenk der Freiheit.

Weiteres Merkmal: Destruktion kann nicht mit Aggression beseitigt werden. Ein radikale (Er-)Lösung von unserer degenerierten Existenz ist nicht durch bekämpfen der destruktiven Kräfte im Aussen möglich. Wir sind aufgefordert, den Schattenmächten die Basis ihrer Macht zu entziehen. Dies geschieht in erster Linie dadurch, indem wir ihnen nicht länger auf den Leim gehen.

In zweiter Line müssen wir uns wieder selbst ermächtigen durch das Erkennen unseres ursprünglichen Potentials. Kurz: Die besagte Evolution unseres Bewusstseins ist Not-Wendig. Ohne dem ist alles Andere nur Flickwerk.
Das ist keine neue Erkenntnis. Zahlreiche Weisheitslehrer inklusive des Mannes aus Galiläa haben uns dies immer wieder in allen Zeitaltern bis heute verkündet.

Für die aktuelle Zeit gilt: Je mehr Menschen die Manipulation und Lügenpropaganda in der äußeren Welt durchschauen, umso günstiger sind die Voraussetzungen für einen Reset zur Heilung der konstruktiven Art. Es ist der erste Schritt eines Heilungsprozesses durch Erkenntnis.

Achtung vor falschen Heilsbringern!
Um in diesem Prozess nicht wieder der Täuschung durch falsche Heilsbringer zum Opfer zu fallen, bedarf es eines wachen Geistes. Zum „erwachten“ Geist gehört die Wiederentdeckung der Verbindung mit unserem Schöpfer. Es schärft unsere Sinne, unseren Verstand und unsere Intuition um zu unterscheiden, was heilsam und was destruktiv ist. Denn:

Wie zu allen Zeiten agieren jede Menge falscher (und auch sehr kluger) Heilsbringer auf den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bühnen.

Auf der politischen Bühne gibt es ein einfach zu erkennendes Merkmal, falsche Heilsbringer zu erkennen:
Wenn z.B. das bestehende Geldsystem nicht grundsätzlich in Frage gestellt wird. Denn die zentrale Kontrolle über die Geldversorgung und des Kapitalmarktes inklusive deren Verknappung ist der materielle Nährboden der egozentrischen und damit destruktiven herrschenden Mächte.

Ein Beispiel: Die AfD. Parteichef Bernd Lucke mag viele kluge und richtige Aussagen machen und gemacht haben. Aber es fehlt der entscheidende Punkt: Er stellt das bestehende Geldsystem nicht in Frage. Damit offenbart er sich als ein Diener des bestehenden Systems und dient als Rattenfänger für das EU-kritische Bürgertum. Die beste Opposition war immer schon die, die man selbst kontrolliert.

Bereit für den evolutionären Quantensprung?

Was bleibt ist die ganz persönliche Frage, die sich jeder selbst stellen muss: Bin ich bereit für das Erkennen der Täuschung und der daraus folgenden Konsequenzen? Nicht nur das Erkennen der äußeren informellen Täuschung sondern auch der inneren Täuschung zwecks Erkenntnis meiner Selbst, meiner innewohnenden göttlichen Natur?

Das ist eine Holschuld. Bestenfalls steht die Wahrheit vor der Tür und klopft an. Aber das Öffnen unseres Herzens und unseres Verstandes müssen wir schon selbst tun. Das ist und bleibt der Preis für das Geschenk der Freiheit.

Wohl dem, der die Zeichen der Zeit erkannt hat und innerlich vorbereitet ist, denn für den wird der „Aufprall“ keine Panik auslösen. Er weiß um die „Not-Wendigkeit“ dessen.

Abschließend möchten wir noch auf ein markantes Zeitzeichen hinweisen, welches als eine Art Paukenschlag den evolutionären Quantensprung beschleunigen kann: Die „Wiederkunft“ der verschwundenen MH370 mitsamt aller wohlbehaltenen Passagiere und Besatzungsmitglieder. Sind sie bereit – das zu verstehen? Siehe unseren Beitrag zu diesem Thema.

Wir befinden uns im freien Fall. Der Countdown für den „Aufprall“ läuft. Ob er schrecklich wird oder befreiend, darüber entscheidet jeder selbst.

================
Dazu ergänzend unseren rrRing-Flyer, denn es ist Zeit, sich zu erheben.
================

Nachtrag am 27. Juni 2014:
Der MH17-Absturz in der Ukraine und seine deutlichen Merkmale einer False-Flag-Operation durch die US-Mafia könnte der Auftakt für die erwarteten dramatischen Ereignisse sein. Es gibt ausreichend Hintergrund-Infos dazu in den alternativen Medien, z.B. wie diesen hier bei Kopp.
Einen recht lesenswerten Beitrag in diesem Zusammenhang über die aktuelle Kriegspropaganda gegen Russland finden Sie hier bei Schall und Rauch.

„SPIEGEL, ZEIT, SÜDDEUTSCHE, BILD, FAZ – so lauten die Namen der medialen Raketenwerfer an der deutschen Ostfront“ schreibt ‚Propagandaschau‘ treffend in diesem Bericht, und offenbart die mediale Kriegsführung der volksverdummenden Art.
Wer jetzt noch diese Publikatoinen kauft und dem Inhalt glaubt, beteiligt sich am Krieg!
Deshalb ersparen wir uns einen Beitrag dazu. Demnach stehen wir unmittelbar vor dem „Aufprall“ wie erwartet und beschrieben. Die Geschehnisse danach?? Sie werden in jedem Fall spektakulär und welthistorisch – wir erwarten eine gigantische Wende im positiven Sinne, auch wenn es äusserlich derzeit nicht danach aussieht.
Diese Grafik zeigt vortrefflich was derzeit gerade abgeht: (Quelle)

BtqKlogCMAECjZv

, ,

6 Kommentare

Das Massaker von Odessa: Ein bestialischer Massenmord wird vom Putsch-Regime in Kiew und den deutschen Medien totgeschwiegen

Wenn Verbrechen unerkannt bleiben, können die Täter ihr kriminelles Spiel weiter betreiben. Der Ukraine-Konflikt ist ein inszeniertes Kriegsverbrechen an der Bevölkerung der Ukraine im Dienste faschistischer Machtinteressen der NATO-Regierungen.

Am 2. Mai 2014 hat dieses Verbrechen in Odessa einen neuen grausamen Höhepunkt erreicht, worüber Politik und Systemmedien schweigen. Ihr Schweigen macht sie zu Sympathisanten eines grausamen Verbrechens.

114 Menschen wurden im Gewerkschaftshaus von Odessa Opfer eines inszenierten Massakers. Es ist unangenehm, über diese Grausamkeiten zu erfahren. Aber noch unangenehmer ist es, wenn durch Schweigen und Wegschauen die Täter und ihre Freunde und Förderer im Hintergrund weiteres Leid verursachen können, bis hin zu Krieg und Chaos in ganz Europa.

Wir können durch eine Veröffentlichung die Toten nicht wieder auferwecken. Als Zeitzeugen sind wir es aber den Toten – und auch unserem eigenen Schutz – schuldig, die Täter und ihre Komplizen zu entlarven.

Deshalb bringen wir hier einen Bericht unseres Blogger-Kollegen „Nick Knatterton“ über das Massaker von Odessa. Es ist einfach nur erschütternd und ist ein Aufruf an die Völker Europas, die Kräfte hinter dem terroristischen Treiben zu demaskieren. Denn sie sind mitten unter uns und ihre Komplizen sitzen in den obersten Rängen von Politik und Medien.

——————– Nachstehend von Blog Nick-Knatterton:

Dies ist der unangenehmste Bericht, den ich hier in diesem Blog geschrieben habe. Aber ich möchten mich an der Anklage eines Verbrechens beteiligen, weil es nicht nur zum Himmel schreit sondern auch, weil es von höchster politischer Ebene offensichtlich durch Schweigen toleriert wird.

114 bestialisch ermordeten Opfer (nicht 46) von Odessa klagen an.

Wenn in einem Land ein schweres Verbrechen geschieht und dieses von den Behörden, der Presse und von den Regierungsverantwortlichen totgeschwiegen wird, muss man zwangsläufig vermuten, dass dieses zumindest im eigenen Interesse lag und deshalb toleriert wird.

Das ist der Fall bei dem Massaker vom 2. Mai 2014 in Odessa.

Aufgrund verschiedener Berichte von Nachrichtenagenturen und Ortsansässigen hat ein Killerteam die in das Gewerkschaftshaus geflüchteten Menschen bestialisch ermordet und danach die Leichen in Brand gesetzt, um Spuren zu verwischen.

Das Ganze war ein geplanter Massenmord!

Ortsansässige berichten:

Vor dem Gewerkschaftsgebäude hat eine Demonstration von Einwohnern für das Referendum stattgefunden. Dann gab es Schreie aus der Menge:· lauft.. lauft… Die Rechten kommen … lauft in das Gebäude. … Die Menschen gerieten in Panik und liefen in das Gebäude hinein. Aber das war eine Falle. Denn die Schreie kamen von Komplizen des Mörderkomplotts, die sich unerkannt unter die Menschenmenge gemischt hatten. Andere Komplottmitglieder waren bereits in das Gebäude eingedrungen und warteten als ihre Mörder auf die Schutz suchenden Menschen.

Was hier dann geschah, berichten Augenzeugen und Überlebenden:

Wir sind in das Gebäude hinein und wir wurden schon erwartet.. Auf uns wurde irgend eine chemische Flüssigkeit gesprüht.Viele sind sofort bewusstlos geworden und blieben da liegen wo sie sich in diesem Moment befunden haben. Die Radikalen haben sie mit unmenschlichen Mitteln zusammen geschlagen. Manche sind erschossen worden, oder gar stranguliert. Danach wurden die Köpfe und einige Körperteile mit entflammbarer Flüssigkeit überschüttet und angezündet … viele wurde in den Keller verschleppt.

Die vielen grausamen Bilder der Leichen in den Berichten (siehe Links unten) sind der Beweis, dass diese Aussagen der Wahrheit entsprechen. Die Meisten der vorgefundenen Leichen waren im Gesicht und an den Händen verbrannt. Oft waren andere Teile des Körpers und die Kleidung intakt und es gab keine Spur von Feuer in dem Raum. Einige Körper waren auf dem Boden geschleift worden. Einige zeigten Schusswunden.

Es deutet als alles darauf hin, dass ein Killer-Team diese Menschen im Gebäude bestialisch ermordet hat, während Teile des Gebäudes in Brand gesetzt wurden.

Augenzeugen berichteten, das viele Menschen den im Gebäude eingeschlossenen zu Hilfe kommen wollten, aber teilweise von den Polizisten abgehalten wurden. Viele Menschen, die sich über die Fenster ins Freie retten konnten, wurden von den Rechtsradikalen empfangen und zu Tode geprügelt. Auch dies ist auf einigen der vielen Videos zu sehen.

Nun einige Auszüge aus dem Bericht des Nachrichtenblogs „Schall und Rauch“:

Nach den Angaben des Abgeordneten des Gebietsparlaments, Wadim Sawenko, starben nicht 46 sondern 116 Menschen in dem brennenden Gewerkschaftshaus. Nach seinen Worten haben geborgene Leichen „Kugelwunden am Kopf“ aufgewiesen. Die Brandtragödie bezeichnete er als „Strafoperation gegen die prorussisch gesinnten Bürger“.
 
An den gewalttätigen Zusammenstössen haben als Fussballfans verkleidete Angehörige der Sonderbataillone „Schtorm“ und „Dnepr-1“ der ukrainischen Bereitschaftstruppen teilgenommen, wie Wadim Sawenko am Dienstag in einem Interview für RIA Novosti sagte.

Nach Angaben Sawenkos setzen sich die genannten Bataillone aus Mitgliedern rechtsradikaler nationalistischer Organisationen zusammen, die vom ukrainischen Unternehmer Igor Kolomoiski finanziert werden.

Mit Schusswaffen ausgerüstet, hatten die Spezialkräfte nach ihrer Ankunft im Zentrum von Odessa Schutzwesten angezogen und sich mit anderen Schutzmitteln versorgt. „Das waren sowas wie Vernichtungseinheiten, die für Einsätze im Südosten der Ukraine bestimmt sind …“, so der Abgeordnete.

(Ende des Auszugs) Den gesamten Bericht von „Alles Schall und Rauch“ können Sie hier weiterlesen.

Die nun folgenden Bilder sind nichts für schwache Nerven. Aber sie müssen gezeigt werden, weil sie die Grausamkeit der Mörder dokumentieren:

Odessa-killing_01
Eine schwangere Frau, brutal ermordet.

Odessa-killing_01b
Das Mordinstrument, ein Holzschläger (siehe auch nachstehendes Bild), liegt neben ihr am Boden.

Odessa-killing_02
Das sind die Holzschläger, so wie diese Frau, vermutlich Chernoiwanenko Barbara Dmitreewna (lt. kyrillischer Schrift)  auch einen hat. Steht sie mit klammheimlicher Freude vor dem brennenden Gebäude?

Die vielen Bilder der grausam verstümmelten Leichen und dramatische Videos möchte ich Ihnen hier nicht zumuten. Sie finden Sie in der unten stehenden Linksammlung unterschiedlicher Berichte in den alternativen Medien. Es gibt also eine Unmenge an Beweismaterial für dieses Verbrechen.

Die Regierung in Kiew schweigt dazu genauso wie die Medien in Deutschland. Der amtierende Putsch-Ministerpräsident, Arseni Jazenjuk, beschuldigt sogar die pro-russischen Aktivisten in Odessa, die Gewalt provoziert zu haben. Welch ein Hohn gegenüber den Opfern! Will er damit „seine Leute“ schützen?

Aber es gibt noch eine Steigerung: Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko rechtfertigt das Massaker vom 2. Mai als „Schutz administrativer Gebäude“ und den Überfall der Nazi-Schergen auf das Anti-Maidan-Zeltlager als „friedliche Demonstration“.
Spätestens seit Veröffentlichung des abgehörten Telefongespräches zwischen ihr und Nestor Shufrych om 18. März wissen wir, welch geistes Kind Merkels Busenfreundin ist, welche im Westen in höchsten politischen Kreisen hofiert wird. Zitat: „Wir sollten Waffen nehmen und die verdammten Katsaps (Russen) töten, zusammen mit ihren Anführern.“ Das Massaker ist offensichtlich ganz im Sinne ihres faschistischen Politikverständnisses!

Wer ein offensichtliches Verbrechen rechtfertigt oder verschweigt, wird zum Komplizen dessen. Schweigen heisst Zustimmung. Davon nichts zu wissen, ist keine Entschuldigung mehr angesichts der zahllosen Bilder und Videos, die dieses Verbrechen dokumentieren. Das mindeste wäre, behördlicherseits eine Untersuchung der Vorgänge anzuordnen und seitens der Medien das Verbrechen anzuprangern. Aber was passiert: NICHTS!
 
Der Massenmord von Odessa schreit zum Himmel. Es ist eine dramatische Anklage gegen die Putsch-Regierung in Kiew und deren Verbündete in der US-europäischen Politik und den ihnen hörigen Systemmedien.
Die sogenannte „4. Gewalt“ im Staat, also öffentliche Medien wie Presse und Rundfunk glänzt in Deutschland durch Totalversagen. Sie mutierten zu Pressehuren im Dienste des herrschenden Systems.

Es ist ein weiteres Indiz, dass Regierung und Systemmedien Sympathisanten einer terroristischen Vereinigung sind, weil sie Massaker wie dieses zumindest tolerieren. Anders kann man das Schweigen gegenüber diesem Verbrechen nicht erklären.

Es beweist wieder einmal, dass der Ukraine-Konflikt Teil einer teuflischen Agenda ist, die von den höchsten politischen Kreisen gewollt ist, um letztlich einen kriegerischen Konflikt mit Russland zu provozieren und Europa zu spalten.

Was muss noch alles passieren, damit dieses kriminelle Treiben auf dem Weg in die Hölle des Krieges und der Versklavung gestoppt wird?

Nachstehend einige Links zu Berichten, die dieses Verbrechen aus unterschiedlichen Blickwinkeln inklusive Bilder und Videos dokumentieren:

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/05/ard-massaker-von-odessa-irgendwie.html

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/05/timoschenko-das-massaker-von-odessa-ist.html#ixzz30pqbxZ3A
http://de.ria.ru/zeitungen/20140507/268439191.html
http://www.voltairenet.org/article183675.html

Wie im Vorfeld des Massakers von Agenten des Kiewer Putsch-Regimes eine False-Flag-Operation organisiert wurde, wird im Blog „Hinter der Fichte“ sehr dedailliert dargestellt.

Hier ein zusammenfassendes Video über die Vorgänge: https://www.youtube.com/watch?v=HchV8RJv-vw
 

Ein weiterer, sehr detaillierter Bericht, der die generalstabsmäßige Planung des Massakers belegt, hier bei Voltairenet.org
Die Details kommen von einem Informanten aus dem Staatsapparat in Kiew, der aus verständlichen Gründen anonym b
leiben will.

, ,

10 Kommentare

Es ist Zeit, sich zu erheben – die Auferstehung der besonderen Art

rrRing-Flyer_1

 

Zu Ostern feiern wir nicht nur die Auferstehung Christi sondern auch die Wiedergeburt der Natur aus dem Winterschlaf. Erleben wir auch eine Wiedergeburt des von Täuschung befreiten Denkens und der Selbstbestimmung?
Wir wünschen in diesem Sinne unseren Lesern ein freudiges Osterfest!

Wenn Politiker im deutschsprachigen Raum ein geringeres Ansehen haben als Prostituierte, dann hat sich diese Kaste als „Vertreter des Volkes“ abgeschafft. Ihre politische Macht stützt sich nicht mehr auf die breite Zustimmung der Bürger sondern auf ihr Gewaltmonopol der politischen Institutionen. Eine „Ordnung“, die hauptsächlich durch äußerliche Zwänge aufrecht erhalten wird.

Die Geschichte hat bewiesen, dass eine künstliche Ordnung durch Sachzwänge und Abhängigkeiten auf die Dauer keinen Bestand hat. Das Gebilde ist innen hohl. Es sind die Merkmale ihres Untergangs, siehe römisches Reich – oder aktuell der US-Schurkenstaat, die Brüsseler EU-Bürokratie bis hin zur BRD-Administration, etc.

Es bedarf nur noch eines besonderen Ereignisses, eines Auslösers, die diese künstliche Ordnung in ihren Grundfesten erschüttert und zusammenbrechen lässt. Wenn dies nicht passiert, entsteht ein totalitäres System aus Macht und Gewalt. Wir stehen heute auf einem historischen Scheideweg:

  • Entweder totalitäre Zwangsordnung durch ein Korsett von Kontrolle und Gewalt,
  • oder eine freiheitliche Ordnung, die den in uns innewohnenden Idealen entspricht.

Dass ersteres in Form der sog. Neuen Weltordnung (NWO) das Ziel der noch herrschenden Eliten ist, haben wir auch in diesem Blog immer wieder ausführlich dargestellt. Die Macher hinter dieser dunklen Aganda haben derzeit einige Schwierigkeiten. Vieles läuft ihnen aus dem Ruder und die Zeit läuft ihnen davon.

Deshalb brauchen sie noch mehr Chaos und am besten einen Krieg, um ihr Verständnis von Ordnung großflächig und weltweit durchzusetzen. Chaos, Angst, Manipulation und Gewalt sind die Fäden, mit denen das Netz ihrer Ordnung (für viele noch unsichtbar) gestrickt ist.

Der Ukraine-Konflikt ist derzeit das Instrument, um auch Russland diesem totalitären Ordnungssystem per Krieg unterzuordnen. Die derzeitigen Vorgänge der psychologischen und militärischen Kriegsvorbereitungen schreien zum Himmel – und die gleichgeschaltete Politik und „Leitmedien“ machen mit. Es ist ungeheuerlich!
——————–
Aktualisierung 2.Mai 2014: NATO-Panzertransporte durch das neutrale Österreich, worüber Politik und Medien schweigen! Hier ein wichtiger Video-Bericht des EU-Abgeordneten Ewald Stadler dazu.  –  Das Panzertransport-Video separat.
Die Kriegsvorbereitungen laufen:
Vor wenigen Monaten hat GB 6000 Panzer nach Deutschland verlegt, angeblich aus „Platzmangel“ in England.
Für Juli ist ein großes NATO-Manöver „Rapid Trident 2014“ (Schneller Dreizack) in der Ukraine geplant, an der neben den US auch Einheiten aus Armenien, Aserbaidschan, Bulgarien, Kanada, Georgien, Deutschland, Moldawien, Polen Rumänien, Großbritannien und der Ukraine teilnehmen. Weitere Infos dazu von der offiziellen US-Stars-and-Stripes-Seite hier.
———————

Doch Putin wird sein Volk dem nicht ausliefern. Er und die russische Föderation ist die letzte starke Bastion, die sich dem widersetzen kann und wird. Trotzdem agiert Putin sehr zurückhaltend und erwidert die Kriegs-Provokationen des Westens mit kluger Deeskalation und Besonnenheit. Böser Putin! Er tappt nicht in die gestellte Kriegsfalle!
Wie sagte mal jemand: „Obama spielt Mau Mau und Putin Schach.“
——
Aktualisierung: In diesem Interview vom 29.04.2014 erklärt Putin sehr aufschlussreich seine Position.
————

Der Gegenentwurf: Die Ordnung, die von innen kommt.

Dem steht der Gegenentwurf einer Ordnung gegenüber, die auf den Idealen einer freiheitlichen und friedlichen Gesellschaft basiert. Es sind die Ideale, wie sie z.B. auch in den Menschenrechten oder in vielen Manifesten dieser Art formuliert sind oder auch im urchristlichen (nicht kirchlichen) Gedankengut zu finden sind.

Es ist eine Ordnung, deren ordnende Kraft nicht von außen sondern primär von innen kommt. Sie entspringt dem  menschlichen Grundbedürfnis nach friedlicher und freier Gemeinschaft, ideell gesehen der innewohnenden Sehnsucht nach dem „Wahren, Schönen, Guten“. Dahinter steckt eine Kraft, die viele Namen hat. Allgemein wird sie als die Kraft unseres Ursprungs, die Kraft des Göttlichen bezeichnet, das „Tao“ oder die Kraft der Quelle allen Seins. Sichtbarer Ausdruck davon sind z.B. auch alle großen „unsterblichen“ Werke der Kunst und der menschlichen Kreativität.

Wenn wir den evolutionären Quantensprung schaffen und diese Kraft wieder in unserem Bewusstsein und damit in unser tägliches Leben integrieren, haben wir automatisch einen gemeinsamen Nenner, ein einendes Element. Es bedarf nicht mehr so wie bisher einer „Anweisung von oben“, eines „großen Führers“ oder endloser Gesetzesregelungen, etc. Das ist das alte leicht kontrollierbare lineare System von oben nach unten.

Im neuen Paradigma entwickelt sich „Macht“ nicht mehr linear sondern zirkular durch Resonanz von Mensch zu Mensch, aus denen dynamische Netzwerke entstehen. Wenn jeder sich auf seine innewohnende Urquelle einstimmt, entsteht eine Kraft, die nicht kontrollierbar ist. Sie ist überall und nirgendwo. „Möge die Macht mit Dir sein“ sagten die Jedis. Das ist unsere historische Chance und Aufgabe.

In dem nachstehenden Video erklärt Prof. Dr. Peter Kruse 2011 bei der 4. öffentlichen Sitzung der  Enquete Kommision „Internet und digitale Gesellschaft“ im Deutschen Bundestag, dass durch die nicht linearen Systeme des Internets Macht sich neu definiert. Er bestätigt, dass diese Macht nicht mehr kontrollierbar ist. Sehenswert!

Das alte System reagiert auf diese sich neu formierende Kraft wie immer mit linearer Macht (von oben nach unten), weil es ihren Denkmustern entspricht. Es wird deshalb am eigenen System scheitern – sofern die neuen reformerischen Kräfte nicht wieder in das alte lineare Muster zurückfallen.

Deshalb ist es so elementar überlebenswichtig, dass jeder sein eigener Meister ist und aus der universellen Quelle allen Seins schöpft. Daraus entstehen machtvolle dynamische Netzwerke durch Resonanz.

Jeder hat diese einende Kraft in irgendeiner Form schon erlebt, wenn z.B. in einer Gemeinschaft ein gemeinsamer „Geist“ herrscht. Dabei entwickelt sich eine organische natürliche Ordnung, die nicht starr sondern dynamisch und selbstorganisierend ist, so wie das Leben, die Natur. Saint-Exupéry hat dieses Prinzip in „Die Stadt in der Wüste“ sehr treffend beschrieben:

„Das Leben und die Inbrunst und das Streben nach etwas erschaffen Ordnung.
Die Ordnung aber erschafft weder Leben noch Inbrunst noch Streben nach etwas.“

Viele Ereignisse und Entwicklungen auf politischer und gesellschaftlicher Ebene deuten darauf hin, dass wir vor einem D-Day, einem Tag der Ent-scheidung stehen, welche Art von Ordnung wir in Zukunft haben werden.

Selbstverständlich erhoffen wir die Wende hin zu einer Ordnung der göttlichen Art. Aber sie wird uns nicht geschenkt. Der freie Wille impliziert auch die Freiheit der Selbstzerstörung.

Auch wenn wie beschrieben unsere bestehende Ordnung vorwiegend durch Macht, Sachzwänge, Angst und Kontrolle zusammengehalten wird, sie existiert letztlich auch deswegen, weil wir sie mehr oder weniger auch in uns tragen und ihr bewusst oder unbewusst unsere Zustimmung gegeben haben. Doch das ändert sich gerade.

„Wir sind das Volk!“

Was in südlichen EU-Ländern wie Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien bereits viel weiter fortgeschritten ist, beginnt nun auch in Deutschland. Der NSA-Überwachungsskandal, die manipulative Berichterstattung in der Ukraine-Krise und die Kriegspropaganda gegen Russland brachten offenbar das Fass der Empörung hierzulande zum Überlaufen.

Ein herausragendes Beispiel sind die Montagsdemos in Berlin und 25 anderen deutschen Städten, welche sich von Woche zu Woche vergrößern. Hier ein Video-Bericht von Klagemauer-TV und der Wissensmanufaktur mit einem Interview mit dem Veranstalter.
Die Tatsache, dass diese Aktionen von den Mainstream-Medien entweder  totgeschwiegen oder mit polemischen Lügen diffamiert werden zeigt, wie sehr sich die Hüter der bestehenden alten Ordnung davon bedroht fühlen.
——–
Aktualisierung dazu und sehr sehenswert: Rede von Andreas Popp und die Rede von Jürgen Elsässer am 21.04.2014 (Ostermontag) auf der Berliner Montagsdemo mit ca. 7000 Teilnehmern.
Rico Albrecht von der Wissensmanufaktur brachte auf der Montagsdemo die Versklavung durch das Finanzsystem intelligent, präzise und leicht verständlich auf den Punkt. Sehenswert!
Wer sich noch ausführlicher informieren will findet hier die Nachlese der Ostermontags-Demo
—————-
Ebenso lesenswert zu diesem Thema die Montagsdemo-Analyse von „Hinter der Fichte“.

Der Veranstalter der Berliner Montagsdemos, Lars Mährholz, betont die politische Unabhängigkeit dieser Veranstaltungen. Es sollen nach seinen Aussagen in erster Linie Mahnwachen für den Frieden sein, die sich nicht mittels der üblichen links-rechts-Schemas politisch auseinanderdividieren lasse. In diesem Interview erklärt er seine Motive und Ziele.
Eine Video-Stellungnahme von Lars Mährholz vom 16.4.14 zu den Montagsdemos.

Weiteres Beispiel: Der recht bekannt gewordene offene „Brief ohne Hochachtung“ an Frau Angela Merkel von Frau Heidi Langer, die auch bei einer Berliner Montagsdemo das Wort ergriff.

Weiteres Beispiel: Das neue politisch völlig unkorrekte Buch von Akif Pirincci „Deutschland von Sinnen“ wird in den etablierten Medien zerrissen, erreicht aber trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) in kurzer Zeit die Bestsellerlisten – ähnlich wie „Der neue Tugendterror“ von Thilo Sarrazin.
Das Buch von Pirincci wollte kein Verlag herausgeben. Die interessante Geschichte über die Entstehung und Veröffentlichung des Buches ist exemplarisch für die aktuelle Medienlandschaft.
Zitat daraus: „Es ist das alte Spiel, dem Thermometer  die Schuld für die angezeigte Temperatur zu geben. Man muss es zerschlagen und zertreten . . .“
Selbst bei der Wochenzeitung DIE ZEIT bricht die Front der Wahrheits- und Realitätsverweigerer: ZEIT-Journalist Stefan Willecke fragt sich beim Thema Akif Pirincci, ob er und seine Kollegen den Blick für die Realität verloren haben.

Das Volk verweigert den politischen Darstellern und ihren Medien-Vasallen zunehmend die Gefolgschaft. Die korrupten und destruktiven Strukturen krimineller Vereinigungen in Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft werden immer offensichtlicher. Die Masken fallen. Die Mainstream-Medien wollen oder dürfen darüber nicht berichten und erleben Shitstorms für ihre manipulative Berichterstattung.

Das politische Kabarett „Die Anstalt“ entblößte gekonnt die Maske der „unabhängigen Berichterstattung“ unserer sog. „Leitmedien“. Einfach Gut!

In der gleichen Veranstaltung über die Verdrehung der Tatsachen, Gut ist Böse und Böse ist Gut – ab Minute 13. Oder ab Minute 25. – Klasse gemacht! Die ganze Sendung ist sehenswert.

Wenn Gewalt durch den Zweck geheiligt wird (Ukraine), Angriffskriege „Friedensmissionen“ und „Befreiungskriege“ genannt werden (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien), Drohnenkiller und Folterer (Guantanamo) Friedensnobelpreisträger sind, Politik das eigene Land und das Volk verraten (ESM, Transatlantikpakt), eine von der Politik legitimierte Finanzmafia mit einem Betrugs-Geldsystem die Menschen versklavt und den wirtschaftlichen Niedergang Europas betreibt, Bürger unter Generalverdacht gestellt werden (Überwachung) . . .

. . . und wenn jetzt Russland und Putin per Kriegspropaganda zum Feindbild gemacht wird, um einen Krieg gegen Russland zu rechtfertigen . . . ,

. . . ist etwas fürchterlich faul im Staate. Dann ist es Zeit, sich zu erheben.

„Man hat euch gesagt, es wäre fünf vor zwölf. Nun geht zurück und sagt den Menschen, dass dies die Stunde ist!“ sagte der Rat der Ältesten, Oraibi, der Arizona Hopi in einer Botschaft.

Sicher ist: Es ist Zeit, unser Selbstbestimmungsrecht einzufordern, als Individuum, als Volk, als europäische oder eurasische Gemeinschaft freier Völker.

Das ist auch was Putin will. Er und die russische Föderation sind deshalb nicht unsere Feinde sondern Verbündete. Es ist Zeit, das manipulative Spiel der Lügen und der Kriegspropaganda zu entlarven! Das entzieht den Falschspielern ihre Macht zugunsten unserer Selbstbestimmung. Und das passiert bereits – so schnell, dass die Eliten recht hilflos mit diffamierenden Rundumschlägen reagieren – „linear“ eben nach dem alten Denkschema ihres Machtsystems.

Denn die Diskrepanz zwischen der Volksmeinung und der „öffentlich-rechtlichen“ Meinung wächst von Tag zu Tag. Dies zeigt schonungslos dieser sehenswerte Bericht des russischen Staatsfernsehens (mit deutschen Untertiteln) über die manipulative Fernseh-Berichterstattung. Eine peinliche Blamage für ARD und ZDF:

rrRing! Es ist Zeit, sich zu erheben!

Dies passiert zuerst in unserem Geist, in unserem Bewusstsein. Es ist unsere Macht, die uns bisher nicht oder zu wenig bewusst war. Diese Macht haben wir aus Naivität und Gutgläubigkeit abgegeben. Wir holen jetzt unsere Macht zurück in dem wir uns aus der Rolle der dummen Schafe verabschieden. Es geht um uns, um unsere Familien und Kinder, um unser Land und um unsere Zukunft.

Die Zeit der Narretei geht damit zu Ende. Jetzt ermächtigen wir uns selbst. Wir durchschauen die betrügerischen Fassaden – im Außen wie auch in unserem Ego-Selbst. Es ist Zeit für einen Reset unseres ursprünglichen Betriebssystems. Time out für Schadsoftware! Die Festplatte unseres Bewusstseins braucht eine Neuformatierung – für einen Quantensprung unseres Bewusstseins.

Dafür brauchen wir keinen Ober-Zampano, der vortanzt und wir nachtanzen. Das war gestern. Die Veränderung ist zuerst jeder selbst. Machen wir uns auf den Weg! Und auf dem Weg werden wir viele Gleichgesinnte treffen, die das gleiche wollen. Man kennt sich in diesem Sinne bereits, ohne dass man sich vorher begegnet ist.
Das ist die neue Qualität einer Macht, die gerade entsteht. Es ist die stärkste Macht überhaupt, weil sie von innen kommt und nicht durch Sachzwänge, Machtgier, Hass, Abhängigkeiten, Angst oder Manipulaation entsteht.
Sie ist Gewaltfrei. Es ist die Macht der Einheit des Bewusstseins, die in der Quelle allen Seins ihre Wurzeln hat.

Dafür präsentieren wir eine Art Weckruf mit Worten, die sich – wenn sie Zugang finden – fortpflanzen und verwandeln können. In unendliche Formen und Farben, in Feuerwerke der kreativen friedlichen Rebellion. Hauptsache sie bleiben nicht das was sie sind: Worte.
rrRing_flyerseiterrRing-Flyer_1.0

Für eine radikale Wende braucht es ein Momentum, einen Impuls, um die Kräfte einer gemeinsamen friedlichen Rebellion in Gang zu setzen, zu initiieren. Die Vorzeichen dafür sind bereits erkennbar. Aber es braucht noch einen starken Impuls zum Durchstarten. Vielleicht könnte dieses Momentum bald und plötzlich da sein.

Was wäre wenn . . .

. . . z.B. der von dem Biophysiker Dieter Broers angekündigte besondere geomagnetische Sturm tatsächlich eintrifft. Die Voraussetzungen hierfür sind nach seinen Aussagen gegeben. Es handelt sich dabei um hochenergetische kosmische Strahlen, die eine hohe biologische Wirkung auf alles Leben auf der Erde haben.
In dem Artikel wird Prof. Persinger zitiert:
„Wenn es einen geomagnetischen Sturm gibt, können mikrostrukturelle Veränderungen im Hirngewebe selbst passieren. Nun, wenn Sie Struktur verändern, ändern Sie auch Funktion. Das bedeutet, dass die gesamte Spezies und in der Tat jedes Lebewesen auf diesem Planeten verändert werden könnten.“ Der ganze Artikel hier

Was wäre wenn . . .

. . . z.B. plötzlich die wirklichen Hintergründe um das verschwundene Flugzeug MH370 vor den Augen der Weltöffentlichkeit unwiderlegbar offenbart werden. Wenn durch eindeutige Beweise klar wird, dass seitens der NATO oder der US-Geheimdienstes ein schrecklicher False Flag Terroranschlag geplant war, um einen Weltkrieg gegen Russland zu inszenieren.
Ein eindeutiger Beweis wäre z.B., wenn das „Geisterflugzeug“ mitsamt der wohlbehaltenen Passagiere irgendwo landen würde, mit entsprechender vorheriger Ankündigung.

Siehe unseren Blog-Beitrag über MH370 dazu.

Diese Enthüllung würde die Weltöffentlichkeit ziemlich erschüttern. Allen wäre damit so klar wie nie, wer der wirkliche Feind des Friedens und der Freiheit ist. Es wäre ein Paukenschlag für das Ende der Täuschung. Es wäre ein D-Day für das Erkennen der Wahrheit, die uns erst zum Kotzen bringt, bevor sie uns frei macht.

Egal welches Ereignis eine Initialzündung verursachen wird; Es ist gut, innerlich bereit und aufmerksam zu sein, wenn etwas Großes und Wichtiges geschieht, wenn das Momentum für eine große Veränderung da ist. Eine Veränderung der befreienden Art. Der göttliche Wesenskern wartet darauf, sich durch jeden Einzelnen in der Welt zu offenbaren.

Denn es gibt immer einen Moment, wenn etwas Neues beginnt. Plötzlich ist die Zeit dafür reif. Im Kleinen wie im Großen. Um diesen besonderen Moment geht es auch bei dem weltweit preisgekrönten Kurzfilm, der auch so heißt: „MOMENTUM, there is always a moment when things begin“. Lassen Sie sich davon inspirieren:

MOMENTUM from Boris Seewald on Vimeo.

Es gibt immer einen Moment, wenn etwas beginnt . . .
===============================================

Weil unsere „Leitmedien“ in diesem Land in erster Linie dem politischen System dienen und nicht den Idealen einer freien Presse, brauchen wir mehr seriöse Berichterstattung in deutscher Sprache.
Unterstützen Sie deshalb die Petition „Russia Today auf Deutsch“!
Weil es bei Russia Today (RT) noch seriöse Berichterstattung gibt, ist RT mittlerweile der gefragteste Nachrichtensender weltweit. Die manipulataiven Systemmedien wie z.B. Spiegel, Focus, Süddeutsche, Die Welt, etc. inklusive der ganzen Springer-Presse erhalten bereits die Quittung durch Shitstorms der Leser und rasant sinkende Abozahlen.

, , ,

5 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.